Antworten
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 221 bis 227 von 227
  1. Inaktiver User

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Engel, ich glaube, mich würde die Meinung von Grundschullehrerinnen zu deinem Kind interessieren, wie die ihn einschätzen, ob sie ihm das zutrauen etc. Letztlich wissen die ja noch besser als Kita-Erzieherinnen, was ein Kind mitbringen muss, um in der Schule zurechtzukommen. Falls ihr da niemanden kennt, würden vielleicht die Lehrerinnen hier bei Bym fern-beraten?

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Engel, ich glaube, mich würde die Meinung von Grundschullehrerinnen zu deinem Kind interessieren, wie die ihn einschätzen, ob sie ihm das zutrauen etc. Letztlich wissen die ja noch besser als Kita-Erzieherinnen, was ein Kind mitbringen muss, um in der Schule zurechtzukommen. Falls ihr da niemanden kennt, würden vielleicht die Lehrerinnen hier bei Bym fern-beraten?
    Hier gibt's für solche "Grenzfälle" wohl noch zusätzliche Möglichkeiten zur Beratung (weiß nicht, ob trotz Corona auch), nach sowas würde ich wohl Ausschau halten.

  3. Inaktiver User

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Oder sowas, ja.

  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Mein erstes Kind wird ganz regulär eingeschult mit dann 6 Jahren und 4 Monaten.
    Das zweite Kind muss im Jahr danach eingeschult werden, weil sie ganz knapp vor dem Stichtag (1.10.) geboren wurde.

    Hab mich mal grob über eine Rückstellung erkundigt. Scheint aussichtslos zu sein.
    Sie muss mit 5 in die Schule.
    Erlebe gerade bei einer Freundin, die in der gleichen Situation, nur ein Jahr zeitversetzt, wie schwer es ist, in nrw Kinder ein Jahr später einzuschulen. Ihr Kind ist auch von Mitte September, offiziell entwicklungsverzögert, hat alles von Frühförderstelle bis SPZ durchexerziert, einen sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Sprache attestiert bekommen und muss trotzdem mit 5 eingeschult werden.
    Die Eltern können sich jetzt überlegen, ob auf einer Sprachheilschule oder einer Regelschule, aber einfach ein Jahr mehr Zeit für die Entwicklung geben, ist anscheinend undenkbar.

    Mache mir also für mein Kind keine Hoffnung.
    Das klingt echt übel. :-(


    Mein Kind ist auch von Ende-Ende-September und muss damit auch mit 5 in die Schule. Kotzt mich auch schon an, da keine Wahl zu haben.

    Auch eine der Gründe, warum ich mir Montessori für ihn gut vorstellen könnte- damit er noch ein bisschen "nachreifen" kann und nicht direkt dem "Drill" unterliegt. Hoffe, das klappt.

  5. Inaktiver User

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Engel, was sagt denn die Schule? Ihr musstet doch sicher zur Schulanmeldung, oder? Wenn nicht, würde ich dort um einen Termin bitten.
    Warum sind die Erzieherinnen dagegen?

  6. Inaktiver User

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Die Schulanmeldung war hier ein 5 Minuten Termin, man hat nur die Unterlagen im Sekretariat abgegeben. Ohne Kind.

    Danke für euren Input!

  7. Inaktiver User

    AW: hat hier jemand sein kind erst ein jahr später eingeschult?

    Ah ok. Und gibt’s da generell noch einen zweiten Termin? Wenn es zeitlich nicht passt, würde ich wirklich bei der Schule anfragen. Hat eine Freundin von mir auch gemacht, um sich nochmal eine Einschätzung vor Ort einzuholen. Ihr hat das auch sehr geholfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •