Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 59
  1. Junior Member

    User Info Menu

    Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Hallo,
    Ich muss euch mal um Rat fragen, bin zur Zeit etwas verwirrt und bräuchte mal ein paar Meinungen von Außenstehenden...

    Ich bin in einer tollen Beziehung und wir sind beide Mitte bis eher Ende 30. Als wir uns kennen lernten, hieß es von beiden Seiten, dass grundlegend der Kinderwunsch da sei. Grundsätzlich ist mein freund eher verschlossen und macht sich erstmal selbst seine Gedanken, bevor er kommuniziert.
    Ich hatte im Herbst letzten Jahres ein Gespräch mit ihm, bei dem ich mal so vorsichtig nachfragen wollte, wie das bei ihm so in näherer Zukunft mit der Familienplanung aussähe. Ich bin jemand, die Gedanken und Probleme gerne schnell anspricht und aus der Welt hat. Damals sagte er, dass er unbedingt Kinder haben wollte und sich nur nicht sicher sei, ob ich das auch wolle, weil ich zb mal gesagt hatte, dass ich mit Babys einfach nicht so viel anfangen könne. Das Thema hatten wir dann damals eigentlich zufriedenstellend geklärt, ich habe beteuert, dass ich mir tatsächlich mit ihm auch gut ein Kind vorstellen könnte.

    Jetzt ist ein halbes Jahr vergangen und so langsam hatte ich das Gefühl, dass man ja irgendwann mal anfangen müsse, etwas zur Realisierung der Pläne zu tun.. Ich nehme seit 20 Jahren die Pille und sooo schnell wird man dann ja auch nicht schwanger...
    Also gab ich das Thema nochmal angesprochen und plötzlich kam von ihm, dass er sich das in Bezug auf die Lage der Welt nochmal überlegt hätte und jetzt erstmal doch kein Kind haben möchte. Das hat er einfach so für sich entschieden.
    Ich war geschockt und konnte erstmal 3 Tage nicht wirklich mit ihm interagieren, weil ich so verletzt war, dass er so eine Entscheidung ohne mein Wissen trifft.
    Habe es dann noch einmal angesprochen und er blieb bei seiner Meinung, sagte aber, man könne ja auch zu zweit ein gutes Leben haben und er würde gerne mit mir zusammen bleiben.

    Seitdem träume ich jede Nacht von diesem Thema, bin auch tagsüber oft traurig. Ich hatte nie so DEEEN Kinderwunsch, das hat sich in den letzten Jahren immer stärker heraus kristallisiert und ich hab davor einfach nicht den Mann getroffen, wo ich mir das hätte vorstellen können. Der Mann jetzt war es eigentlich.
    Was mache ich denn nun? Wie kann man sich damit abfinden? Es tut mir mittlerweile schon weh, wenn ich Kinder sehe und ich habe berufsbedingt viel mit Kindern zu tun...
    Gibt es eine Strategie, mit der man sich das Thema "schlecht reden" kann?
    Danke für eure Geduld und eure Hilfe 😘

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Naja schlecht reden halte ich nicht für sinnvoll, dabei gibt es ja kaum/keine rationalen Gründe FÜR Kinder. Also sicher kann man sich das schlecht reden, aber weiß nicht ob das zielführend ist. Für mich wäre das ein Trennungsgrund, ich war mir aber unabhängig vom Partner immer sicher, dass ich irgendwann mal Kinder haben möchte, mein Mann hat den Wunsch dann nochmal verstärkt, dass ich diese Kinder mit ihm bekommen möchte. Ich wäre auf jeden Fall sehr enttäuscht, dass er es 1. ohne dich entscheidet und dich 2. dann nur auf Nachfrage darüber informiert. Das würde ich ihm auch mitteilen, auch wenn es so klingt als sei er sehr fest in seiner Entscheidung und ich halte bei sowas sehr wenig von Überredungsversuchen. Du musst wohl für dich rausfinden, ob du dir auch ein erfülltes Leben ohne Kinder vorstellen kannst (unabhängig von der Beziehung, denn da hat man ja keine Garantie, dass die auf jeden Fall hält). Ich wünsche dir alles Gute .
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Zitat Zitat von Schokofondue Beitrag anzeigen
    Ich wäre auf jeden Fall sehr enttäuscht, dass er es 1. ohne dich entscheidet und dich 2. dann nur auf Nachfrage darüber informiert.
    Ja, das würde mich sauer machen. Und ich würde das Gespäch darüber suchen und erstmal schauen, was passiert; klingt so, als könnte das nen ziemlichen Eklat bringen.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Das tut mir leid was sagt er denn dazu, er weiß doch, dass du gerne ein Kind willst und er mit seiner Entscheidung dein Leben massiv beeinflusst - ich finde, das sollte man schon etwas verantwortungsbewusster handhaben als auf Nachfrage seinen Meinungswechsel kundtun.
    Ansonsten ja klar, schlechtreden kann man es sich sicher (da könnte bym dir bestimmt auch behilflich sein ), aber ob das dauerhaft gegen einen emotionalen Kinderwunsch hilft?

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Oh je :/

    Ich finde es auch total daneben und unsensibel das - auf Nachfrage! - so lapidar rauszuhauen. Ich verstehe auch nicht wie einem nicht klar sein kann, dass das ein extrem emotionales Thema ist, dem man mit „man kann doch auch zu zweit ein schönes Leben haben“ nicht so GANZ gerecht wird. Also das passt für mich auch nicht zu einer liebevollen Partnerschaft.

    Wenn du dir ein Kind wünschst, würde ich nochmal das Gespräch suchen und mich dann ggf. zügig trennen.

    Ich möchte auch noch anmerken: Es muss natürlich nicht so sein, aber meiner Erfahrung nach wollen Leute die „doch kein Kind“ wollen, nur, wenn es plötzlich konkret wird, mit dem aktuellen Partner doch kein Kind. Und haben nach der Trennung dann oft ganz schnell ein Kind mit jemand anderem. Als Mann muss er da ja auch keine große Eile haben.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  6. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Ich hatte ja schon ein Gespräch mit ihm, in dem ich ihm klar gemacht habe, dass mich dieses über meinen Kopf hinweg entscheiden sehr verletzt hat. Er hat sich dafür entschuldigt, meinte aber auch, er sei halt so..
    Was wieauchimmer sagt ist eigentlich auch meine Erfahrung aus dem Freundeskreis: dass die Männer, die plötzlich keine Kinder mehr wollen, mit der nächsten Partnerin innerhalb kürzester Zeit Eltern werden...
    Ich hab halt irgendwie Angst, dass ich jetzt ihm zuliebe meine Träume begrabe und er in 5 Jahren Schluss macht /plötzlich doch wieder Kinder will und dann steh ich da und es ist zu spät und ich kann zuschauen wie er mit rüber jüngeren eine Familie gründet....

    Puh, echt schwierig...

  7. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Wie lange seit ihr denn ein Paar?
    Du hast oben geschrieben dass du in einer tollen Beziehung bist - war das in den letzten Monaten auch so?

    Ich kann dich gut verstehen, mich würde das Verhalten extrem verletzen. V a dass die Entscheidung ohne dich gefällt wurde, gefühlt im stillen Kämmerlein und du sollst dich nun damit abfinden.

    Gerade beim Thema Kinderwunsch gibt es nicht wirklich einen Kompromiss. Könntest du dir denn ein Leben ohne Kinder vorstellen?

    Die Art und Weise der Nicht-Kommunikation und Entscheidung Empfinde ich weiterhin als einen Knackpunkt an der ganzen situation.
    Me gusta como eres

    Stranger Muri...

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Die Kommunikation wäre für mich tatsächlich das größte Problem.

    Ich würde mir jetzt auf jeden Fall die Frage stellen, ob du ohne Kinder leben möchtest.
    Falls nicht: was sagt dein Freund zu einer möglichen Trennung? Bleibt er trotzdem bei seiner Position?

    Ich habe im Freundeskreis leider auch eher erlebt, dass es am Ende zur Trennung kam, wenn eine*r sich plötzlich nicht mehr bereit für Kinder gefühlt hat.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Wenn du wirklich Kinder möchtest, würde ich nicht für einen Partner drauf verzichten. Ich glaube, man würde den unterdrückten/verzichteten Wunsch und das Unglück daraus dem Partner anlasten (zurecht), und das wäre für eine Partnerschaft ja auch keine gute Basis.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Ich denke auch, dass Du für Dich rausfinden musst, wie schön Du Dir ein Leben ohne Kinder vorstellen kannst (denn solange man keins hat, ist die Möglichkeit, dass es einfach so bleibt, ja immer gegeben, je älter man als Frau ist, desto eher) bzw. was Du andererseits für den Kinderwunsch aufzubringen bereit wärst.
    Wenn Du Dich jetzt trennst, ist ja auch nicht gesagt, dass Du rechtzeitig den Partner für Kinder findest bzw. dass es überhaupt klappt. Trotzdem könnte ich mir vorstellen, dass das "Was wäre wenn", wenn Du bleibst und Ihr kinderlos bleibt für Dich und die Beziehung sehr belastend wäre.
    Und dieses Entscheidung allein zu fällen UND Dir nicht mitzuteilen finde ich auch mit am schlimmsten, feige und berechnend. Es dürfte ihm ja bewusst sein, dass du nicht mehr ewig Zeit zum Schwangerwerden hast und Dich da dann im Unklaren zu lassen, vielleicht aus Angst, dass Du ihn dann verlässt finde ich schon ziemlich schlimm.

    Und ja, der emotionale Wunsch geht rational, glaub ich, schlecht weg. Ich finde Kinderkriegen wirklich falsch rational, ich glaube, zu unseren Lebzeiten werden wir hier eine Scheiße erleben, wo die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht mehr als die schlimmste Zeit für Mitteleuropa da steht und kann gut verstehen, wenn dadurch der Kinderwunsch weggeht. Trotzdem wünsch ich mir, ein Kind kriegen zu können. Da es sehr unwahrscheinlich ist, hab ich mich damit schon abgefunden, dass dieser Wunsch unerfüllt bleiben kann, aber einen Partner würd ich die paar Jahre, wo es noch ginge, denk ich nur mit Kinderwunsch wollen.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    traumschaf, ist das noch der freund, der auf der singleseite angemeldet war und als du nachgefragt hast, schnell abgelenkt hat?
    .

  12. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Ja, das ist der😬..

    Durga, genau das sind meine Gedanken... Wenn ich mich jetzt deswegen trenne, dauert es ja auch wieder Jahre, bis man so weit ist, einen neuen Partner gut genug zu kennen etc. Und ich muss auch sagen, dass ich tatsächlich das für sich alleine entscheiden das schlimmste an der ganzen Sache finde.
    Wie gesagt, ich hab schon irgendwie einen Kinderwunsch, aber wenn man da lange und gründlich drüber diskutiert hätte, hätte ich mich ja vielleicht irgendwie anders überzeugen lassen. Aber das jetzt einfach so für mich mit zu entscheiden, das verletzt mich halt. Ich sehe das mit der Entwicklung der Welt auch kritisch, hab aber tief in mir irgendwie immer (egoistisch /hormonell bedingt?) gedacht, dass das Kind ja trotzdem ein gutes Leben haben könnte, wie auch immer, wahrscheinlich anders als unsere Leben heute, aber trotzdem lebenswert...
    Es ist halt so merkwürdig, weil wir bis dato in meinen Augen die perfekte Beziehung hatten... Gleiche Interessen, gleicher Humor, er ist viel, viel liebevoller und rücksichtsvoller als alle anderen und ich bin bei ihm auch zum ersten Mal gar nicht eifersüchtig oder so... Es hat sich einfach immer alles ganz natürlich und gut angefühlt.... 🤔

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    "Ich bin halt so" würde für mich eine Entschuldigung ziemlich entwerten.
    Wenn du die Bande zu mir kappen willst,
    werde ich nicht gewalttätig.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Nimmst Du ihm denn die Begründung „Lage der Welt“ ab, kommt das für Dich authentisch rüber oder glaubst Du das ist vorgeschoben und in Wirklichkeit hat er eher kalte Füße bekommen?

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Klingt ja aber so als hättet ihr einfach insgesamt auch Probleme miteinander zu reden oder? Also wenn das jetzt immer noch der gleiche Typ ist, dann zieht sich das ja schon durch die Beziehung, dass ihr Themen nicht miteinander klären könnt.
    Denkst du denn, dass das eine gute Grundlage für ein Kind ist? Da sind wahnsinnig viele Dinge zu klären und da muss man dann durch und kann nicht sein eigenes Ding durchziehen.
    Ich denke du musst eher 2 Fragen für dich klären. Ob du ein Kind willst und ob du es mit ihm willst.
    I will dance
    when I walk away

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Klingt ja aber so als hättet ihr einfach insgesamt auch Probleme miteinander zu reden oder? Also wenn das jetzt immer noch der gleiche Typ ist, dann zieht sich das ja schon durch die Beziehung, dass ihr Themen nicht miteinander klären könnt.
    Denkst du denn, dass das eine gute Grundlage für ein Kind ist? Da sind wahnsinnig viele Dinge zu klären und da muss man dann durch und kann nicht sein eigenes Ding durchziehen.
    Ich denke du musst eher 2 Fragen für dich klären. Ob du ein Kind willst und ob du es mit ihm willst.
    Dem würde ich beipflichten. Aus dem und dem anderen Thread ergibt sich für mich nur ein Ausschnitt aus eurer Beziehung. Und in dem sehe ich, dass er ansagen macht und du dich dann abzufinden hast - überspitzt gesagt. Das kann man schon so machen. Aber es wirkt so als wärst du nicht glücklich damit. Und er wirkt so als würde er sich es sehr einfach machen.
    Konnte den die Sache mit der Datingseite für dich zufriedenstellend geklärt werden?

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Zitat Zitat von Traumschaf Beitrag anzeigen
    Ich hab halt irgendwie Angst, dass ich jetzt ihm zuliebe meine Träume begrabe und er in 5 Jahren Schluss macht /plötzlich doch wieder Kinder will und dann steh ich da und es ist zu spät und ich kann zuschauen wie er mit rüber jüngeren eine Familie gründet...
    Umd diese Aussage liest sich für mich nicht so als würdest du ihm vertrauen.
    .

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    ... was dann wieder gegen „Kinder mit diesem Mann spricht“.

    ich muss nach der ersten Zeit mit (beiderseits nun gewünschtem) Baby sagen: Ich stelle mir es unglaublich belastend für eine Beziehung vor 1 Kind aufzuziehen wenn einer da nicht voll dahinter steht.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Denkt er denn irgendwie auch mal an dich? Also daran, wie krass das grad für dich ist? Und dass ggf eine Trennung das Resultat sein könnte? Irgendwie macht mich sein Verhalten beim Lesen total sauer...

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Plötzlich doch kein Kinderwunsch

    Ich finde solche Aussagen wie „bei der politischen Lage... lieber nicht“ eher ein klares Nein zur Partnerin/ Partner, was man einfach weitschweifig verpackt.

    Würde ich noch einmal nachfragen und mich dann zügig trennen. Gerade auch, weil nicht mehr 15 Jahre Zeit ist für eine Schwangerschaft. Und selbst, wenn es nicht mehr zum Baby kommen sollte, hat man dann einen Neuen Lebenspartner, mit dem man sich auf Augenhöhe begegnet und der nicht solche Entscheidungen allein trifft sowie es einem um die Ohren haut.
    Wer immer in den Himmel schaut,
    wird nie etwas auf der Erde entdecken.


    "Wenn du dich auf die Waage stellst kommt eine Handynummer heraus!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •