Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    Zu zweit mit einem skifahrenden Kind ist super, ja. Da er das aber nicht macht, muss eben immer einer mit ihm Rodeln. Deshalb ist das doof. Wobei gestern war er dann wieder der Meinung, doch den Skikurs machen zu wollen. Aber jetzt gibts natürlich wieder keine Plätze mehr. Und der Schnee ist auch weg...

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    Hier war der Große mit 3 das erste Mal im Skikurs, da ist der Mann die Hänge runtergewedelt und ich hab mit dem Baby in der Trage Schnee und Sonne und Ruhe genossen. Alternativ hätte der Mann dann das Baby übernommen und ich hätte fahren können, aber ich bin jetzt nicht so begeisterte Skifahrerin, das hat schon gepasst und war superentspannend.
    Die folgenden zwei Jahre lief das ähnlich, ich war mit dem Mini rodeln oder Iglu bauen oder irgendwas im Schnee machen, der Große war in der Skischule und mein Mann ist Ski gefahren. Nachmittags waren wir dann meist zusammen im Spaßbad.

    Seit die Kleine drei ist, geht sie auch in die Skischule (beide Kinder fahren mittlerweile ziemlich gut, möchten aber gern mit anderen Kindern zusammen fahren - und gerade in den Kursen für Fortgeschrittene lernen sie auch immer noch was Neues, bzw. steigt der Große jetzt aufs Snowboard um), in der Zeit können die Eltern fahren. Immerhin vier Stunden sind das, das reicht uns. Danach fahren wir noch ein paar Abfahrten mit den Kindern, und dann haben wir uns die Spaßbad-Nachmittage oder Spielenachmittage in der Unterkunft bewahrt.

    Ab und an - wenn denn Schnee liegt - fahren wir auch nur mal für nen Tag in die Skigebiete in ner knappen Stunde Entfernung, da fahren wir dann alle gemeinsam. Die Kinder sind ja groß (7 und 10), da bin eher ich das Problem mittlerweile . Aber die fahren halt mit meinem Mann vor und ich mach mein Ding.


    Achso, aber wir sind wohl auch nicht so krass anspruchsvolle Skifahrer bzw. haben halt bestimmte Vorstellungen von Familienurlaub. Meine Schwagerfamilie mietet die Kinder vor Ort im Skiurlaub ganztags in die Betreuung im Hotel ein, damit sie fahren können. Das ist für mich (!) kein Familienurlaub.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    Oh, das hört sich toll an, Fettnäpfchen! 🎿

    In welchen Ort fahrt ihr? Immer in den selben oder wechselt ihr?

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Oh, das hört sich toll an, Fettnäpfchen! 🎿

    In welchen Ort fahrt ihr? Immer in den selben oder wechselt ihr?
    Für die Skiurlaube waren wir jetzt immer im bayerischen Wald, in verschiedenen Orten - mal Arrach, mal Lam z.B.
    Dieses Jahr werden es aufgrund des Schneemangels die Voralpen, nächstes Jahr wollen wir aber wieder in den bayerischen Wald, u.a. weil es für uns die Fahrtzeit massiv reduziert, aber auch weil da relativ wenig los ist und weil es deutlich preiswerter ist als die Alpen. Dafür sind dann natürlich die Abfahrten nicht so spektakulär und vielfältig, aber uns geht es eben eher um Schnee und Bewegung, das passt für uns gut so.

    Für die Tagestouren haben wir das Erzgebirge, aber das ist in den lokalen Schulferien für uns leider keine Option, die sind quasi immer ausgebucht und auch echt teuer mittlerweile und es ist sehr voll - man steht i.d.R. lang am Lift und so.
    我不明白你的意思 . 别胡说了!

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Zu zweit mit einem skifahrenden Kind ist super, ja. Da er das aber nicht macht, muss eben immer einer mit ihm Rodeln. Deshalb ist das doof. Wobei gestern war er dann wieder der Meinung, doch den Skikurs machen zu wollen. Aber jetzt gibts natürlich wieder keine Plätze mehr. Und der Schnee ist auch weg...
    Mit Baby geht das ja auch nicht. Wir sind trotzdem gefahren, Skipass geteilt, einer fährt, einer Rodelt/sitzt mit Kind auf der Hütte/baut Schneemann mitm größeren Kind...

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Skifahren mit Kindern

    hatten unterschiedliche urlaube.
    der große hat mit 4/fast5 skifahren gelernt, vormittags 2h skischule, nachmittags mit uns am hang. jeweils ich oder der mann hat sich um das kleinkind (Damals 18monate) gekümmert, mit schlitten spazieren gewesen. und der andere konnte ein paar runden fahren. das war aber ein sehr kleines skigebiet, da haben wir uns dann auch spazierend getroffen (also ich bin mit dem schlitten und baby hochgelaufen zu einer kleinen hütte, wo es tee gab und der mann kam von der piste aus dorthin).

    anderes mal hatten wir baby und dreijährigen und bald7 jährigen dabei. da war der plan, dass der dreijährige und der 7jährige vormittags 2-3 stunden in die skischule gehen und ich mit baby an der frischen luft schlitten spaziere oder sowas. ging schief, der dreijährige verweigerte sich. am tag drauf kamen dann zum glück meine eltern (war so geplant) nach und wir haben einen zweiten schlitten ausgeliehen für den dreijährigen. dann waren mein mann+vater+der 7jährige skifahren und die zwei kleinen mit uns spazieren.

    im jahr drauf waren wir als familie alleine, da konnte der 4jährige skifahren (habs ihm einen tag beigebracht) und dann ging er auch für 2h in die skischule. der mann und ich haben uns nachmittags mit skifahren abgewechselt.


    letztes jahr hats der jüngste mit 3 jahren gelernt, aber nur so bisschen. habs ihm beigebracht. dieses jahr gehts weiter.

    wenn großeltern dabei sind, ist das natürlich klasse. dann kann man sich mit der kleinkind/baby-betreuung abwechseln und auch mal fahren. aber ich fands jetzt nicht so schlimm, als die kinder klein waren, nicht zu fahren. fand es aber auch schön, mit den größeren mal eine runde am hang zu fahren oder am lift. es ist toll, man ist den ganzen tag unterwegs an der frischen luft, hat spaß, erlebt was. find das als familie schon schön. aber wir waren auch immer in kleineren skigebieten, wo man sich immer gut treffen konnte zum mittagessen udn auch auf die hütten konnte, ohne 30-50€ für ne bergfahrt als spaziergänger zu zahlen.

    dieses jahr gehen wir wieder. ich kann leider verletzungsbedingt eher nicht fahren.. vielleicht ein bisschen, ums dem kleinen weiter beizubringen, aber große abfahrten werden nicht gehen. deswegen ist klar, dass der mann mit den 2 großen fahren wird. skischule möchten die leider nicht mehr. wir haben dann mal dem großen 2h privatunterricht gegönnt, dass jemand mal drüber guckt und noch paar tipps geben kann. war jetzt auch nicht sooooo teuer.

    @fettnäpfchen: die kinder im hotel in betreuung abschieben wäre für mich auch keine option. da haben die kinder ja gar nichts vom skiurlaub und den bergen ??
    Geändert von tautropfen (11.02.2020 um 11:37 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •