Antworten
Seite 14 von 16 ErsteErste ... 41213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 280 von 318
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Zitat Zitat von GetLost Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an die Mütter mit Babies und Kleinkind oder Schwangeren mit Kleinkind.

    Wie lange habt ihr eure Kleinkinder noch getragen? Ich bin jetzt in der 13. Woche und trage sie (12 kg) uneingeschränkt, wenn sie es einfordert oder es gerade praktisch ist. Hab sie dann so seitlich auf der Hüfte. Ist das schädlich für mein ungeborenes Kind oder mich? Wie habt ihr das gemacht?

    Wann und wie habt ihr euren Kleinkindern von den Geschwisterchen erzählt? Gibt es da schöne Bücher zu?

    Ich hätte noch weitere Fragen, aber ich belass es mal jetzt bei den beiden. Erzählt gerne einfach mal!
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Für deinenn Beckenboden ist es glaube ich gut, das Tragen und vor allem das Hochheben möglichst einzuschränken. Ich weiß nicht mehr, ab wann ich darauf geachtet habe, aber vermutlich ist so früh wie möglich sinnvoll?

    Als Buch kann ich das empfehlen: Hurra, mein Geschwisterchen

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich habe die Große noch bis zur Entbindung getragen. Dann aber penibel darauf geachtet, sie im Wochenbett nicht hochzunehmen (sie war bei Geburt von K2 2;2 und ca. 13 kg schwer). Da hatte die Hebamme unschöne Geschichten.

    Vom Geschwisterchen erzählt: Als der Bauch dick wurde und alles abgeklärt war (ETS, Harmonytest). Ich glaube so 20. SSW ungefähr.
    Es gibt aus der Wieso Weshalb Warum-Reihe „Unser Baby“, das haben wir gelesen. Und zur Geburt gab es „Conni und das neue Baby“ und „Bobo Siebenschläfer bekommt ein Geschwisterchen“.
    Geändert von Kaddykolumna (20.05.2020 um 10:24 Uhr)

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich habe meinen Großen bis zur Entbindung getragen.
    Jetzt versuche ich es möglichst zu vermeiden, eben weil es vor allem in den ersten acht Wochen (eigentlich im ganzen ersten Jahr) so schädlich sein soll, aber ganz schaffe ich es nicht.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich hab mal (hier?) den Tipp gelesen, das Kind auf Sofa o.ä. klettern zu lassen und es dann auf dem Arm zu nehmen, um zumindest das Hochheben vom Boden zu vermeiden.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ah so, explizit drauf vorbereitet habe ich ihn wenig, wir haben „Karlchen bekommt eine Schwester“ gelesen und ich habe ihm immer wieder erzählt, dass seine Schwester in meinem Bauch ist, aber wirklich geschnallt hat er das nicht 😅
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich hab mal (hier?) den Tipp gelesen, das Kind auf Sofa o.ä. klettern zu lassen und es dann auf dem Arm zu nehmen, um zumindest das Hochheben vom Boden zu vermeiden.
    Ja, sowas mache ich zB
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich habe mein Kleinkind die ganze Zeit über getragen, auch nach der Geburt dann wieder (wobei das im Wochenbett schon eher mein Mann gemacht hat in seiner Elternzeit).
    Es ging nicht anders, sonst wären wie niemals irgendwo angekommen. Das waren die Jahre, wo sie sich ständig schreiend auf den Boden geschmissen hat wegen allem und jedem. Dass das Kind aufs Sofa klettert, erfordert ja ein gehöriges Maß an Kooperation...

  8. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Danke für eure Antworten. Ja das mit dem erhöhten Hochheben mache ich auch schon teilweise. Das könnte sie auch sehr lustig finden.

    Bislang habe ich auf meinen Bauch gezeigt und „Baby“ gesagt und „Ei!“ gesagt, damit sie nicht drauf rumhüpft, sondern vorsichtiger wird. Und jetzt läuft sie rum und sobald ein bisschen Haut/Speck bei anderen Leuten blitzt oder bei ihr sagt sie „Baby! Ei!“ und zeigt drauf 👍🏻

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich habe das große Kind (noch keine zwei Jahre) auch die ganze Schwangerschaft über getragen. Jetzt achte ich darauf, es nicht zu tun. Bisher klappt es gut. Erstaunlicherweise akzeptiert das Kind meine Erklärung, dass es mir zu schwer ist
    Wir haben keine Bücher zur Vorbereitung gelesen und das große Kind hat auch erst spät gemerkt, dass mein Bauch dick wurde. Da habe ich dann schon gesagt, dass ein Baby drin ist und nach einer Weile wollte es dann immer mit dem Bauch kuscheln und „ei“ machen. Als wir das Babybett aufgestellt haben und die Federwiege aufgehängt, haben wir erklärt, dass die Sachen fürs Baby sind und das wurde auch sofort verstanden.
    Nach der Entbindung hat das große Kind zunächst weiterhin meinen Bauch gekuschelt und „Ei, Baby“ gesagt und wir haben viel erklärt, dass das Baby nun nicht mehr im Bauch ist und es einfach ein „normaler“ Bauch ist wie der vom Papa und vom Kind selbst. Das scheint jetzt angekommen zu sein.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich würde wegen Beckenboden und Rektusdiastase möglichst wenig tragen und, wie schon geschrieben wurde, vor allem das Heben vermeiden, in der Schwangerschaft und möglichst noch die gesamte Stillzeit (ich war da nach dem Wochenbett zu unvorsichtig, weil bei mir schon alles gut aussah bei der Rückbildung...wieder kaputt gemacht ). Und da das natürlich nur eingeschränkt funktioniert, Beckenboden und tiefe Bauchmuskulatur trainieren bzw. vor allem aktiv ansteuern, bei jedem Heben darauf achten etc.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Bei mir genauso wie bei wai.....wobei ich hochheben sehr minimiert hatte. Aber ich hatte dann irgendwann extreme probleme, wenn ich das Baby (paar monate alt) in der trage hatte und den buggy mit dem großem kind geschoben habe (Waren allerdings auch lange Strecken täglich). Unschön.
    ich nehme aber auch eher an, dass das Heben von Großkind da irgendwann nach dem Wochenbett wieder was kaputt gemacht hat. Vielleicht war aber auch das Babytragen plus Buggyschieben nicht gut in diesem Ausmaß.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Oh Mann, ihr macht mir macht mir echt Angst
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Wenn man stillt, kann man auch einfach einen tropfen auf die Brustwarze geben, bevor das Baby andockt, das geht sehr einfach.
    Beim ersten Kind fand ich das auch super. Das zweite ist immer so ungeduldig und wuselig, das bleibt nicht ruhig liegen, während ich tropfe, kommt dann irgendwie gegen die Brust, und zack, weiß man nicht, ob noch Öl an der Brustwarze ist.
    Also, leider auch nicht der Königsweg für jede.

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Auf meinen Tropfen steht auch, man könne sie direkt in den Mund geben. Mein Baby ist auch ziemlich ungeduldig beim stillen.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich gebe den Tropfen mittlerweile auf einen Löffel mit Brei, früher immer auf den Schnuller. In den Mund find ich schwierig, da muss das Baby ja erstmal den Mund so lange offen halten und nicht den Kopf bewegen, bis der Tropfen da rauskommt... da bin ich nicht geschickt genug für.

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Wir geben die Tropfen immer mit dem Finger auf den Mund. Ich versuche das auf die Kauleiste zu schmieren und den Rest nuckelt sie ab. Und in der Regel direkt vor dem Stillen.

  17. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Hier hatte kürzlich jemand ein Schlafproblem geschildert, könnte Hellooni gewesen sein, die Suche hilft mir gerade leider nicht. Das Baby hat das ins Bett bringen als Abendnickerchen verstanden.
    Konnte das gelöst werden und wie?

    Bei uns ist es aktuell ähnlich. Das Baby, knapp 5 Monate alt, schläft seit Anfang an morgens recht lange, ca. bis halb zehn. Da die Nächte noch sehr oft unterbrochen sind, finde ich das bislang eigentlich auch ganz angenehm. Jetzt hat es allerdings angefangen den Nachschlag zu verkürzen, hat aber eben auch bei der Anfangszeit verkürzt. Es schläft zwar abends um 8 ganz gut ein, ist dann aber von 9 bis ca 11 nochmal wach und gut gelaunt.

    Aktuell passt der Rhythmus noch ganz gut auch zu unserem Leben, aber das wird sich in spätestens 4 Wochen ändern. Würdet ihr darauf hoffen dass das Baby die Veränderung dann mit bekommt (würde vor allem daraus bestehen, dass ich meine schlafen seiten auch etwas vorverlegen würde /müsste) und sich selbst daran anpasst oder würdet ihr das aktiv angehen und wenn ja, wie?

  18. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich würde vorsichtig versuchen es entweder etwas später ins Bett zu bringen oder morgens mal etwas lauter den Haushalt machen
    Aber eben nur vorsichtig und Stück für Stück. Insgesamt klappt sowas meiner Meinung nach eh besser, wenn man wirklich MUSS und nicht wenn man denkt, dass es eventuell irgendwann mal besser sein könnte.
    I will dance
    when I walk away

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Wir hatten das Problem auch und haben es ganz gut gelöst bekommen, indem wir die Nickerchen zeitlich recht streng getaktet haben und beim letzten Nickerchen vor dem Abendschlaf so getan haben, als wäre es schon der Nachtschlaf (Raum verdunkeln, Teile vom Abendritual durchführen...). Wir haben bei dem Aufwachen aus dem Nachtschlaf auch keinerlei Unterhaltung oder Aufregung geboten um zu vermitteln, dass der Tag schon vorbei ist und es jetzt nichts mehr zu erleben gibt. (Außerdem ging die Kita dann irgendwann los und sie musste erstens morgens früh raus und war zweitens Abends einfach total müde, aber das ist gerade wohl eher weniger hilfreich).

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Was sind denn so eure Tipps bei abendlichen Schreiphasen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •