Antworten
Seite 24 von 38 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 758
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Alles Gute für deine Schwester!

    Ich kenne mehrere Frauen, die eine späte Präeklampsie hatten, da wurden die Babys dann auch irgendwann deswegen geholt, aber es ging allen gut. Ich würde mich wohl genauer beobachten bzgl. HELLP Symptomen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Könnt ihr mir bitte eine gute Creme für wundem Po empfehlen? Wir haben die Weleda, aber die hilft kaum.
    Ein Lächeln ist immer kostenlos, aber niemals umsonst.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Kommt ein bisschen drauf an, warum der Po rot bzw. wund ist.

    Mirfulan hilft hier gut, wenn's ein wenig rot ist. Bei meinem Sohn gibt's aber fast nur alles ok oder direkt kleine offene Stellen Da ist Multilind sehr gut.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  4. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Diese ganz normale dicke, pastige Zink Wundschutzcreme z.B. von der DM Eigenmarke hilft m.E. gut bei Rötungen/leicht wunden Stellen. Dick auftragen!

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Ich benutze die dm-drogerie markt - dauerhaft gunstig online kaufen ganz gerne, weil kein Mineralöl, peg oder sonstiges Zeug das mm nach nicht reingehört Bzw ich nicht auf wunde Haut cremen möchte.

    Kamillentee oder schwarzer tee haben auch gut geholfen.

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Am besten fand ich irgendwie immer erst mal baden und dann Mirfulan dick drauf über Nacht. Hatte von der Kinderärztin auch so ne Salbe gegen Pilz, das hab ich manchmal genommen, wenn es ganz schlimm war.
    I will dance
    when I walk away

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Bei uns hat Heilwolle gut funktioniert, aber nur bis das Kind sitzen konnte - ab da hat die Wolle in der Windel wohl gestört
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    wir haben diese

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Hier auch entweder die von Weleda oder Zinkcreme. Zusätzlich starken schwarzen Tee, Luft an Po und häufiges wickeln.

  10. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Wenn es viel ist mit kleinen Pickelchen, würde ich zum Arzt. Könnte ein Pilz sein.
    Ansonsten half immer Heilwolle am besten. Creme haben wir von Hipp. Das braucht die große manchmal wegen dem "harten" Toilettenpapier im Kiga. Sie hat nen empfindlichen Popo. Sorry OT

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Wir haben den Windelbalsam von der Bahnhofsapotheke

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Es ist eine große, wunde Stelle (teilweise etwas offen). Ich glaube es kommt vom Essen (Äpfel aus dem Garten ist meine Vermutung).
    Ein Lächeln ist immer kostenlos, aber niemals umsonst.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Oh gemein mein Sohn hatte das auch oft und lange. Vor allem auf offene Stellen würde ich keine Creme mit Paraffin/ Mineralölen schmieren. Viel Luft und ganz vorsichtig trocken tupfen.

  14. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Und Öl zum Saubermachen, das brennt nicht im Gegensatz zu Wasser.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  15. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Hallo, vielleicht hat hier schon jemand das gleiche durch den kann mir etwas Mut zusprechen
    Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt und war schon zu Beginn sehr aufgeweckt, hat wenig geschlafen, jedoch auch immer mehr geschrien, war permanent unzufrieden. Erst nach einiger Zeit haben wir realisiert, dass die Wachphasen tagsüber viel zu lange waren. Seit wir darauf achten dass er alle zwei Stunden schlafen soll ist er in den Wachphasen super drauf . Allerdings ist das Einschlafen immer super dramatisch. Sobald er müde wird, fängt er auf höchster Alarmstufe (!) an zu schreien und ist dann kaum zu beruhigen. Das gilt, wenn er auf seiner Matte liegt, im Auto, im Kinderwagen, lediglich in der Trage ist es nicht ganz so ausdauernd aber das gleiche Schema. Er braucht dann unheimlich viel Hilfe zum beruhigen, also Trage oder Arm, Pezziball, Arme festhalten, Zimmer verdunkeln, Schnuller, weißes Rauschen. Mit weniger schafft er es einfach nicht. Es ist unheimlich zermürbend, da das ganze ja meist 4-5mal am Tag erforderlich ist. Abends ist es natürlich am allerschlimmsten.
    Nachts gibt es interessanterweise gar keine Probleme, da schläft er beim Stillen wieder ein
    Einschlafstillen klappt gelegentlich, oft kämpft er sich dann aber nach wenigen Minuten wieder wach und wir müssen wie oben verfahren. Abends pucken wir ihn dann.
    Ich frage mich, ob das einfach irgendwann besser wird- er ist ja jetzt fast 3 Monate- oder ob wir etwas ändern müssen, Hilfe brauchen. Es ist kaum mehr zu ertragen.
    Hat jemand ähnliches durch, hat jemand Rat?

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Oh weh du Arme, das kommt mir so bekannt vor Ich weiß genau, wie anstrengend das ist!
    Unsere Tochter war auch von Anfang an sehr ‚wach‘ und wir hatten quasi keine ‚Hach in diesem Alter schlafen sie ja noch den ganzen Tag‘-Phase.
    Sie musste fast immer zu jedem Schläfchen gezwungen werden und es war unfassbar schwer, einen passenden Zeitpunkt abzupassen, es gab nur ‚hellwach‘ und ‚übermüdet‘. Leise Müdigkeitsanzeichen wie Augen reiben habe ich das erste Mal bei Babys von Freundinnen gesehen, unsere Tochter hat einfach sofort gebrüllt.
    Geschlafen hat sie eigentlich nur beim stillen oder in der Trage/ im Tuch - wobei sie sich dagegen später auch manchmal heftig gewehrt hat und richtig versucht hat sich wegzudrücken.
    Wir haben echt alles Probiert, Federwiege, My hummy, Tranquil Turtle, was weiß ich.
    In einer ganz schlimmen Phase habe ich mir ausgerechnet, dass ich jetzt 8h des Tages damit verbracht habe, das Kind zum einschlafen zu bringen oder neben dem schlafenden Kind zu liegen.
    Mein Mann hat sehr viele sehr verzweifelte Sprachnachrichten von mir bekommen in denen ich weine und/oder schreie.

    Jetzt das Gute Es wird besser! Es ist meistens eine Phase, mal schlechter mal besser, aber es bleibt nicht so schlimm.
    Gestern ist unsere 19 Mo alte Tochter zum Beispiel einfach so im hellen Zimmer auf dem Bett eingeschlafen während mein Mann geputzt hat. Sonst braucht sie mittags 10-15 Minuten Begleitung (also jemand muss neben ihr liegen) und abends so 30-45. Wir haben auch immer mal Tage, wo sie nicht zur Ruhe kommt und länger braucht, aber dieses Ausmaß vom Anfang haben wir nie wieder erreicht.

    Geholfen hat es, in Schrei-Phasen so ruhig wie möglich zu bleiben und nicht krampfhaft versuchen das Geschrei ‚abzustellen‘, Babies regulieren sich ja auch so und sonst einfach meine Ansprüche an alles andere wie Haushalt quasi auf null zu schrauben. Auch sowas wie Babykurse haben wir dann nicht gemacht.
    Außerdem habe ich mich ziemlich intensiv in die Thematiken ‚Reizoffen‘, ‚Regulationsstörung‘‘, hochsensibel‘, ‚High Need Baby‘, ‚gefühlsstark‘ ‚hoch reaktiv‘ ... eingelesen, da noch ein paar andere Charakteristika gepasst haben. Ich denke zwar nicht, dass irgendwas davon exakt auf unsere Tochter Zutrifft und ich bin auch nicht an einer ‚Diagnose‘ interessiert, aber ich habe mich verstanden gefühlt und ein paar hilfreiche Tipps waren auch dabei.

    Alles Gute!

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Mein Kind hat gefühlt auch NIE geschlafen. Die ersten 3 Monate waren die Hölle. Danach wurde es zumindest etwas besser.
    Im Nachhinein weiß ich aber, dass er auch ne schlimme Blockade hatte. Ich war mit ihm bei der Physio und beim Manualtherapeuten und seitdem ist es besser. Also insgesamt zumindest etwas entspannter.
    Aber einschlafen ist auch mit 3 Jahren immer noch schwierig. Aber es ist ja zumindest seltener
    I will dance
    when I walk away

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Hier hat Einschlafstillen oder Trage zwar meist recht zuverlässig geklappt, aber es gab auch Tageszeiten und Phasen, in denen ich immer abwechselnd gestillt habe, brüllen, dann wieder aufgestanden bin und rumgetragen, brüllen, ...bis sie irgendwann eingeschlafen ist. Ich kann auch nur sagen, dass es besser wird. Und wenn es irgendwie geht selbst ruhig bleiben und nicht tausend Sachen versuchen. Wir hatten ein Schlaflied, das habe ich dann einfach in Dauerschleife gesungen/gesummt, auch mal mit Kopfhörern mit Podcast (große Enpfehlung!) und übers Brüllen des Babys in Hinweg. Das ist ja auch einfach Verarbeitung und muss raus und man kann „nur“ begleiten
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  19. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Jazzybelle, das klingt wirklich genau wie hier. Es tut so gut, dass zu hören. Gab es denn nach 3,4 Monaten eine Änderung oder hat es länger gedauert?

  20. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2020

    Er schläft halt bei den sehr massiven Methoden am ehesten ein. Ich komme mir aber so invasiv vor, wenn ich ihn immer wild schuckel, Schnuller, weißes Rauschen,...
    Sanftere Methoden dringen zu ihm aber gar nicht durch.
    Es ist ja auch kein klassisches "Schreibaby", weil ich ja genau weiß dass es am Schlaf liegt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •