Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 47
  1. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Ganz ehrlich: Meine 5,5-jährige Tochter lasse ich definitiv keine Stunde allein zuhause, und sie dürfte auch nicht allein auf den Spielplatz. Spielplatz ist für mich ein sehr öffentlicher, ziemlich "ungeschützter" Raum...
    Bäcker keine Ahnung, das durfte mein großer Sohn in dem Alter schon, aber der war ein anderes Kind.

    "Draußen spielen" bezieht sich bei uns eben auf ein geographisch sehr eng gestecktes, sehr geschütztes Wohngebiet, wo man die Leute kennt und das Kind eh nie allein ist, sondern mit anderen Kindern zusammen.
    Für die Kinder (und die Eltern!) ist das aber eine sehr tolle und völlig ausreichende Freiheit.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Mein Kind ist 6,5 Jahre alt und geht ohne Aufsicht bisher nur in unseren Garten und (nach Einverständnis der anderen Eltern) in die Gärten unserer direkten Nachbarn.
    Ein Spielplatz ist direkt hinter unserer Häuserreihe, da dürfte er auch alleine hin, aber seit hier alle Spielgeräte in den Gärten haben, ist der Spielplatz ziemlich uninteressant und der einzige gleichaltrige Nachbarsjunge war bisher (vermutlich trotz kleinerer Schwester) noch nie alleine da, das ergibt sich also einfach nicht.
    Mir wäre lieb, wenn er den Rückweg von der Schule bald alleine bewältigen würde, aber er will das nicht. Wir werden uns bei zunehmend besserem Wetter da langsam mal rantasten, in der Hoffnung, dass er irgendwann auch morgens alleine läuft.
    Gestern liefen wir mit einer seiner Klassenkameradinnen (7 Jahre) zurück, der ihr Luftballon weggeflogen ist und sie ist ohne zu gucken hinterher auf die Straße gerannt, da kann ich überhaupt nicht einschätzen, ob er sowas auch machen würde und überlege, ob man so eine Situation vorher mal testen sollte.

    Alleine zu Hause bleiben lehnt mein Sohn strikt ab, auch nicht für 10 Minuten, die ich zum Edeka gegenüber brauche. Ich fände gut, wenn er nach den Sommerferien (mit gerade 7 dann) alleine von der Schule kommen und 30 Minuten alleine zu Hause bleiben könnte, das würde arbeits-/betreuungstechnisch einiges erleichtern. Keine Ahnung, ob das klappt, zwingen will ich ihn dazu auch nicht.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    unsere kinder haben sich gegen ende der kitazeit allein auf dem grundstück frei bewegt und sind durchsus mal kn nachbarwohnungen verschwunden. zur schule gehen sie seit der ersten klasse allein. inzwischen auch häufiger zum nächsten spielplatz oder zum bäcker. seit der dritten klasse gehen sie nachmittags allein zum sport. allein zu hause waren sie ab der ersten klasse häufiger, wobei der grosse früher meistens ein besuchskind dabei hatte und die zwillinge im regelfall eh zu zweit sind, inzwischen haben wir oft die situation, dass ich vor schulbeginn weg muss und die kleinen die letzten 20-30 min allein zuhause sind und eigenständig losgehen.
    der grosse ist jetzt in der 5. und fährt allein durch die stadt, ist nach der schule häufig allein zu hause und kocht sich durchaus allein sein essen.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Wir wohnen gerade in einem Touri-Ort (zwar klein und idyllisch, aber auch viele fremde Menschen um uns herum) in einem Mehrfamilienhaus. Dort spielen die Kinder im Gemeinschaftsgarten auf der Wiese, d.h. der 4jährige spielt nie alleine, nur immer zusammen mit dem 9jährigen Bruder und dessen Freunde. Der 9jährige Bruder darf im Viertel spielen, aber nur wenn er in Begleitung von Freunden ist.
    Wir haben zum Nikolaus den Kindern Walkie Talkies gekauft :S, 3 Stück. 1 für mich. Tatsächlich war es schon einige Male in Gebrauch, um mal zu checken wo sich der Große gerade so aufhält. Naja, lange wird das eh` nicht mehr cool sein.
    Unser Spielplatz ist zu weit weg. Wir laufen immer gemeinsam hin.
    Bäcker? Wollen wir dem Ältesten gerade beibringen, aber bin mir noch unsicher, ob er das schon alleine machen sollte.
    Nach 6 Monaten Schule ging der Älteste alleine in die Schule.
    Nein, meine Kinder, waren noch nie alleine zu Hause. Bis jetzt lag das daran, dass mein ältester Sohn zu jung wäre um auf seine 1,5jähre und 4jährige Geschwister aufzupassen.
    Geändert von konfusemuse (20.02.2020 um 22:18 Uhr)

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von konfusemuse Beitrag anzeigen
    Nein, meine Kinder, waren noch nie alleine zu Hause. Bis jetzt lag das daran, dass mein ältester Sohn zu jung wäre um auf seine 1,5jähre und 4jährige Geschwister aufzupassen.
    Aber der 9Jährige war doch schon mal alleine zu Hause ohne seine Geschwister, oder? Wenn Du die Kleinen irgendwo hinbringen oder abholen musstest? Oder kommt er da immer mit hin und her? Und warum meinst Du, dass er noch nicht alleine zum Bäcker gehen kann, wegen dem Weg dahin?

    Ne ganze Stunde war meine Tochter glaub ich auch noch nie alleine zu Hause, wenn ichs richtig überlege, das wäre ihr wohl zu lang. Aber mal ne halbe Stunde oder so schon. Manchmal ruft sie mich dann an, wenn es ihr zu lang vorkommt oder sie eine Frage hat.

    Ich merke aber gerade auch, dass es sehr vom Wohngebiet abhängt, was man wie einschätzt. "Spielplatz" ist hier ein überschaubarer Bereich wo nachmittags meistens Eltern mit Kindern sind, das finde ich viel leichter zu erlauben als "Du darfst Dich frei in der Nachbarschaft bewegen". Aber in anderen Gegenden scheint ja das Gegenteil der Fall zu sein, also Nachbarschaft = überschaubar, Spielplatz = ungeschützt.
    Geändert von helgoland (20.02.2020 um 22:35 Uhr)

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Etwas OT: Habt ihr den Kindern, die alleine rumlaufen, „beigebracht“ dass sie sich z.b. Wasserflächen nicht nähern sollen?

    Ich kann mir aktuell noch gar nicht vorstellen wie ich das jemals aushalten soll Hier läuft gerade ein Prozess wegen drei Geschwistern, die in einem Teich ertrunken sind. Ich frage mich, wie man sinnvoll vermittelt sich von gefährlichen Dingen fernzuhalten, ohne das Kind total zu verängstigen.

    Meine große Nichte ist zb sowieso extrem ängstlich, sie wohnen in der Stadt und sie war jetzt mit 7 zum ersten Mal alleine beim Bäcker Brötchen holen. Ihre Kleine Schwester (knapp 5) würde viel eher allein zum Spielplatz gehen wollen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Also ich würde ihn auch noch nicht alleine zu Hause lassen (bezieht sich auf helgoland), Bäcker wohl auch erst zu Schulzeiten, da müsste er über mehrere Straßen. Mein Sohn würde aber zB auch die Tür öffnen und er ist da einfach noch nicht so Absprachefähig. Er geht aber bis auf zu seinen 2 besten Kitafreunden und zur Musikschule nirgendswo alleine hin (abgesehn von der Kita) also er würde gar nicht alleine bleiben wollen. Aktuell musste ich auf die letzten beiden Kindergeburtstage mitgehen (er hat sich nicht alleine getraut sieht die Kinder aber auch nur alle paar Wochen und er kannte fast keinen von den anderen Kindern; zu seinen beiden Kitafreunden würde er wohl auch alleine auf den Geburtstag gehen schätze ich). Sa ist hier Kinderkirchentag, er will eigentlich unbedingt hin, traut sich aber nicht alleine. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich daran so bald was ändert, hier hat sich das Klammern in den letzten 2 Jahren eher verstärkt, als dass es weniger geworden ist. Vllt. vermittel ich ihm aber auch unbewusst, dass ich ihm alleine Sachen noch nicht so zutraue (wobei Geburtstage würde ich mir natürlich wünschen, dass er da alleine hingeht).

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Wai: Mein Kind konnte schwimmen, bevor er sich allein bewegen durfte. Außerdem gibt es bei uns keinen Teich/See außer auf Privatgrundstücken.
    Der Große lief nach einer Woche allein zur Schule und ein paar Wochen später auch allein zurück. Er darf nach Absprache zu Freunden in der Umgebung, wo nur 30er Straßen dazwischen sind. Aber auch mit klarer Absprache Bzw. schreiben die Eltern mir, wenn er angekommen ist/losgeht.
    Bäcker haben wir noch nicht gemacht, weil er sich nicht traute, würde ich aber mittlerweile erlauben.
    Das hat sich mehr oder weniger (bis auf den Freund gegenüber) mit der 1. Klasse ergeben, weil er die Sicherheit bekommen hat und jetzt auch lesen kann. Demnächst kriegt er ein Walkie Talkie, dann werden wir mal allein Spielplatz probieren.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Hier gibts auch keinen Fluss oder See in der Nähe. Aber das ist noch ein guter Punkt, bevor ich meinem Kind erlauben würde, den Radius so sehr zu erweitern, müsste es schon Bronze haben. Und auch dann mit der Ansage, nicht in die Nähe von Gewässern zu gehen ohne erwachsene Aufsichtsperson dabei.

  10. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Wir haben einen Fluss in der Nähe. Je nach Wasserstand hilft da aber auch Bronze nicht. Ich kann und muss mich darauf verlassen, dass die Kinder dort nicht hingehen. Das ist mit ihnen abgesprochen und sie halten sich 100 % an die Vorgaben. Sie sind aber auch beide keine Draufgänger.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zur Sicherheit, dass sich das Kind nie in potentiell gefährliche Situationen à la nahe Wasserflächen begeben würde: ich glaube, die gibt es nicht.

    Ich persönlich glaube einerseits, dass ich meinem Kind mehr schade, wenn ich ihm vermittle, dass ich ihm nicht zutraue, sich selbstständig in einem altersentsprechendem (!) Radius zu bewegen, aber ich weiß andererseits natürlich auch, wie sich irrationale Ängste/Sorgen anfühlen... Ich kann also schon verstehen, wenn man helikoptert, auch wenn ich in dem Bereich wohl nicht so sehr dazu neige.

  12. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Wir haben auch keine Flüsse oder Tümpel in der Nähe, da wäre ich auch unentspannt. Beide größere Kinder sind im Schwimmverein und je besser sie da werden, desto beruhigter wird auch mein Gefühl, wenn sie zunehmend allein irgendwo sind (auch z.B. Klassenfahrten etc.).

    Anderer Aspekt:
    Gestern sprachen wir über alleine Zugfahren. Der Große will das gern mal, ich hab gesagt, ich habe keine Bedenken, dass er das kann, ich habe aber Bedenken bzgl. anderer Menschen, wenn ein Kind stundenlang alleine im Regionalzug durch die Provinz fährt. Es ging u.a. darum, alleine zu den Großeltern zu fahren.
    Mit Ziel in einem nahgelegenen Ort, ein oder zwei Stationen, fänd ich in absehbarer Zeit ok, das ist auch nicht groß was anderes als Bus fahren.
    Ich kenne aber auch Eltern, die ihre Grundschulkinder nicht alleine Bus fahren lassen würden.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Ich persönlich glaube einerseits, dass ich meinem Kind mehr schade, wenn ich ihm vermittle, dass ich ihm nicht zutraue, sich selbstständig in einem altersentsprechendem (!) Radius zu bewegen, aber ich weiß andererseits natürlich auch, wie sich irrationale Ängste/Sorgen anfühlen... Ich kann also schon verstehen, wenn man helikoptert, auch wenn ich in dem Bereich wohl nicht so sehr dazu neige.
    Wir wohnen direkt am Fluss, das Thema macht mir echt Bauchschmerzen.
    Ich glaube schon, dass Wasser nochmal gefährlicher ist, als zB eine große Straße. Weil bei der Straße lernt das Kind von Anbeginn, dass es gefährlich ist etc.
    Im Wasser ist jede Menge los, das Kind schwimmt dort, paddelt, hat Spaß...
    Mein einer Sohn hat überhaupt keine Angst vor Wasser, verbindet es nur mit Spaß (wir wohnen auch in der Nähe der Ostsee) und wird wie magisch davon angezogen. Wohingegen ihm bei der Straße (zumindest theoretisch) durchaus bewusst ist, dass sie gefährlich ist.

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Bei uns ist es tatsächlich eher die Straße als der Fluss, was mir Sorgen macht. Auf die Straße rennt es sich schnell hinter was her, die LKWs fahren da quasi immer aus den Baustelleneinfahrten und es total unübersichtlich. Zum Fluss zu gehen bedarf es einer bewussten Entscheidung.
    Aber ja, Kinder sind extrem unterschiedlich. Ein Nachbarskind im Alter meines Sohnes habe ich letztes Jahr im Dunklen am Rand der Landstraße auf dem Weg in den nächsten größeren Ort aufgesammelt. Seine Eltern wussten von nichts. Unser Sohn sprach tagelang davon und war völlig ungläubig, WARUM das Kind das jetzt eigentlich gemacht hat. Für ihn ist es momentan noch undenkbar, sich nicht an unsere Vorgaben zu halten.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  15. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Inspiriert von diesem Zitat aus einem amerikanischen Ratgeber:

    "For a variety of reasons, the era of kids coming home from school and scampering off with the neighborhood kids until dinnertime has passed."
    aber was sind denn die Gründe? es ist doch heute nicht gefährlicher für Kinder als früher?

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von ginsoakedgirl Beitrag anzeigen
    aber was sind denn die Gründe? es ist doch heute nicht gefährlicher für Kinder als früher?
    In den USA sind die Leute da nochmal deutlich unentspannter als hier meine ich und ich will den Spruch gar nicht ganz rechtfertigen und handle auch anders (meine Kinder spielen alleine draußen).
    Aber ich finde schon, dass der Verkehr in den letzten 30 Jahren deutlich zugenommen hat und es damit gefährlicher geworden ist. In der 30Zone, in der ich in den 80ern aufgewachsen bin, war tagsüber massig Platz. Familien hatten meist nur 1 Auto, da fuhr kaum was. Ich habe da stundenlang Ball gespielt. Heute findet man keinen Parkplatz mehr, es ist ein Kommen und Gehen von Paket Diensten, es wird Hin-und Herrangiert etc. Das ist schon gefährlicher geworden.

  17. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von stöckchen Beitrag anzeigen
    Zum Fluss zu gehen bedarf es einer bewussten Entscheidung.
    Wir wohnen eben am Wasser. Da muss man nicht erst groß hinlaufen.

  18. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Wir wohnen eben am Wasser. Da muss man nicht erst groß hinlaufen.
    Ja, da wäre ich auch unruhig. Es gibt keinen Zaun dazwischen? Hier sind es 30 m Wiese, die sie überqueren müssen
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Zitat Zitat von ginsoakedgirl Beitrag anzeigen
    aber was sind denn die Gründe? es ist doch heute nicht gefährlicher für Kinder als früher?
    Keine Ahnung. Ich glaube (aber das ist eine völlig unqualifizierte, auf irgendwelchen Artikeln und eigenen Erfahrungen und Hörensagen basierende Meinung), dass "die Amerikaner" und auch andere Länder aus dem angelsächsischen Sprachraum viel mehr als "zu gefährlich" einordnen als wir hier (nicht nur auf Kinder bezogen) und daher zB Kinder sich da viel weniger frei bewegen dürfen als hier, weil es natürlich immer potentiell gefährlich ist, wenn sie ohne Aufsicht unterwegs sind. Es ist da zB, glaube ich, noch mal deutlich üblicher, dass Kinder stets zur Schule gefahren werden.
    Ob es da vielleicht schlicht tatsächlich gefährlicher ist, weiß ich nicht.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gehen eure (größeren) Kinder alleine raus zum Spielen?

    Beim Weltspiegel gab es mal einen Beitrag zu Kindern in den USA, die allein nicht rausdürfen und Nachbarn die Polizei rufen.
    Weltspiegel-Reportage: Amerikas Eltern im Kontrollwahn - Das Erste | programm.ARD.de
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •