Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 88
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Habt ihr das schon so lang, dass du was zur Haltbarkeit sagen kannst?
    Gebraucht seh ich die irgendwie kaum, weiß nicht, ob das was aussagt.
    Wir haben seit 2 Jahren das 14er und jetzt das 16er und diverse Kinder in unserer Nachbarschaft auch und alle sind zufrieden. Vor allem das 16er mit Alurahmen ist echt top und sehr leicht.

    Was den Wiederverkaufswert von Woom Rädern angeht vermute ich, dass sich das in den kommenden Jahren etwas ändern wird. Momentan gibt es da ja kaum gebrauchte, aber je mehr dieser Räder im Umlauf sind, desto mehr wird es gebraucht geben und der Wiederverkaufspreis wird sinken.


  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Unser Sohn hatte mit 3 ein 16er Puky.
    Unsere Tochter hat früher ein 12er bekommen, konnte damit aber eher fahren als er mit dem 16er. Sie fährt das 16er mit fast 4 jetzt.

    Das Gewicht hat nie gestört, ich hab aber große Kinder.
    Warum man das Rad als Eltern (regelmäßig?) tragen muss, hab ich aber auch in früheren Diskussionen hier nicht verstanden.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    ja das mit dem tragen verstehe ich auch nicht.
    und zum gewicht: die kinder tragen das ja nicht, sondern ganz viel gewicht liegt ja einfach mal auf der straße quasi. (und ein kind, das ein puky-rad nicht hochheben konnte, ist mir in meinem ganzen leben noch nicht begegnet, und zwei meiner kinder konnten schon mit 2 3/4 fahrrad fahren)
    ein fahrrad ohne gepäckträger (wie die islabikes, wenn ich es auf den ersten blick richtig gesehen habe) finde ich für kinder untauglich. meine kinder nutzen im alltag auch öfter mal gepäcktaschen (wenns ins schwimmbad geht zum beispiel oder auf radtouren) und auch ohne taschen muss ja doch mal der ball oder der teddy auf den gepäckträger.

    aber das mit den fahrrädern scheint wirklich ein herzensthema zu sein, es gab wirklich schon viele "erbitterte" threads hier.

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Ich kann mich nightswimming vollumfänglich anschließen.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Zitat Zitat von Rückspiegel Beitrag anzeigen
    Unser Sohn hatte mit 3 ein 16er Puky.
    Unsere Tochter hat früher ein 12er bekommen, konnte damit aber eher fahren als er mit dem 16er. Sie fährt das 16er mit fast 4 jetzt.

    Das Gewicht hat nie gestört, ich hab aber große Kinder.
    Warum man das Rad als Eltern (regelmäßig?) tragen muss, hab ich aber auch in früheren Diskussionen hier nicht verstanden.
    wir haben es zB anfangs öfter auch in öffentliche Verkehrsmittel mitgenommen (waren wir halt vom Laufrad so noch gewohnt) und Ein- und Aussteigen mit Kinderwagen, Kind und Fahrrad ist wirklich die Pest. (Inzwischen vermeiden wir das aber auch).

    Ansonsten trage ich das Fahrrad auch nicht mehr, aber da braucht man wirklich manchmal einen langen Atem, um das durchzuziehen, wenn das Kind müde, hungrig und sauer aus dem Kindergarten kommt. Also, eigentlich verstehe ich nicht, was es da nicht zu verstehen gibt es wäre halt praktisch, wenn das Kind nicht mehr fahren will, das Fahrrad manchmal unkompliziert tragen zu können.
    Geändert von sora (07.04.2020 um 16:37 Uhr)

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Ich glaube, wenn wir mit dem Rad irgendwohin unterwegs sind, fahren wir Eltern auch, also fällt tragen eh raus. Dafür eignet sich eher eine follow-me-Kupplung, bzw. packen wir das Rad manchmal in unseren Doppelanhänger neben das Kind.

    Größere Strecken haben wir erst mit dem 16"-Rad gemacht, in das die Kinder schnell reingewachsen sind, und dann hat sich das mit dem tragen eh erledigt. Das ganz kleine Rad war nur zum fahren lernen und als reines Spielgerät.

    Ich glaube, es kommt darauf an, wie groß (oder klein) das eigene Kind ist. Da sind mir in den vergangenen fahrrad-threads schon ziemliche Unterschiede aufgefallen. Durchschnittlich große Kinder kommen auch mit Puky klar, würde ich behaupten.

  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Wir sind oft in der Kombination "Baby im Kinderwagen, ich zu Fuß, Dreijähriger auf dem Fahrrad" unterwegs. Alle auf dem Fahrrad ist mit Baby ja eher schwierig (wir haben keinen Anhänger, aber ein junges Baby gehört da ja meines Wissens eh nicht rein?).

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Echt? Sowas hab ich tatsächlich nie gemacht. Da ist für mich irgendwie schon ein Unterschied zwischen Fahrrad und Laufrad, aber es kann auch ganz simpel am anderen Altersabstand gelegen haben.
    Das Laufrad habe ich in solchen Fällen über den Lenker des Kinderwagens gelegt, das Fahrrad wäre dafür dann tatsächlich zu schwer gewesen.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Wir sind ganz oft in der Kombi Rad (K1), Laufrad (K2) und ein Elternteil mit Hänger zu Fuß unterwegs.
    K1 ist mit dem Laufrad viel schneller als mit dem Fahrrad.
    Wenn einer keine Lust mehr hat, kommt das Rad oben auf die Stange vom Hänger und das Kind rein. Da spielt das Gewicht schon eine Rolle.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Nightswimming, zu den Islabikes kann man einen Gepäckträger optional dazu bestellen, der dann mit montiert wird.
    Haben wir aber jetzt erst beim 24er mitbestellt und wurde vorher hier nie vermisst und bis jetzt nicht gebraucht. Ist halt alles Gewicht.

    Das kleine 14er Islabike wiegt 5,2 kg und fürs Puky 12er Alu finde ich eine Angabe von 8,0 kg. Fast 3kg finde ich schon echt ne Menge Gewicht in diesem Bereich. Und wenn ein (älteres?) eins aus Stahl hat, ist das ja nochmal schwerer.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  11. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Mit 3 Jahren würd ich was Kleines günstiges nehmen zum lernen und dann mit 4 (oder so) auf ein größeres hochwertiges umsteigen. Für ein Rad, das nur kurz passt, würd ich nicht viel Geld ausgeben wollen.
    Der Bub hat das Woom 2 mit 3 bekommen und es passt ihm sicher bis 4,5 Jahre. Das finde ich nicht so kurz. Bremsen ohne Rücktritt sondern mit grüner Bremse konnte er sofort, alleine losfahren auch innerhalb weniger Minuten.

    Gepäckträger haben wir auch noch nicht vermisst. Was soll er damit auch transportieren? Kita Rucksack hat er auf. Wenn wir Fahrradtouren machen nehmen wir Erwachsenen die Decke und so für uns. Das ist vielleicht ab Grundschule interessant.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Zitat Zitat von *Flower*Power* Beitrag anzeigen
    Der Bub hat das Woom 2 mit 3 bekommen und es passt ihm sicher bis 4,5 Jahre. Das finde ich nicht so kurz. Bremsen ohne Rücktritt sondern mit grüner Bremse konnte er sofort, alleine losfahren auch innerhalb weniger Minuten.

    Gepäckträger haben wir auch noch nicht vermisst. Was soll er damit auch transportieren? Kita Rucksack hat er auf. Wenn wir Fahrradtouren machen nehmen wir Erwachsenen die Decke und so für uns. Das ist vielleicht ab Grundschule interessant.
    naja, wenn man mehrere Kinder hat, müssen die sehr sehr schnell selbst dinge transportieren.

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    naja, wenn man mehrere Kinder hat, müssen die sehr sehr schnell selbst dinge transportieren.
    Und wenn man nur eins hat und im Alltag viel Auto fährt halt nicht...

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Mir fällt gerade echt kein Fall ein, wo mein 4-jähriger was transportieren müsste, was nicht in deinen Rucksack passt ����*♀️ Und zumindest beim Woom könnte man den Gepäckträger ja noch dazu kaufen. Ich bin aber froh, dass der optional ist.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Passt nicht ganz zum Thema, aber ich bin überrascht, wie viele 3-jährige hier schon radfahren können! Ihr meint schon richtig mit Pedalen und ohne Stützräder, ja? Meine Tochter ist vor kurzem 5 geworden und braucht bestimmt noch einige Zeit. (Und dass ich ihr Laufrad trage, nachdem sie "nicht mehr kann", kommt nicht selten vor.)

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Imogen, Stützräder hatten wir nicht, nein.
    Aber Kinder sind ja so verschieden, kenne einige, die es mit 5 oder 6 gelernt haben.


    Flower, hier wird/wurde der Gepäckträger gut genutzt und sei es nur fürs Transportieren eines Fuß- oder Basketballs.
    Das jetzige Fahrrad vom Großen hat keinen Gepäckträger mehr, den vermisse ich schon für Trainingssachen oder Musikschulkram. (War third hand für kaum Geld und der Sohn fand es toll. ich hätte sonst vermutlich eher auf den Gepäckträger "bestanden")

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Ja, so richtig und ohne stützender.
    Kinder hat übrigens direkt gesagt er hätte gern ein Körbchen vorne dran, aber das hat ich abgelehnt

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Das war vor kurzem gefühlt schon mal Thema. Hier ist ein Fahrrad DAS Geschenk zum 3. Geburtstag.
    Wie bewegt ihr euch denn sonst im Alltag fort? Ich bin meist zu Fuß unterwegs und kann es kaum erwarten, bis beide Kinder richtig mit dem Rad unterwegs sind.
    Stützräder gibt es garnicht mehr, oder? Seh ich hier irgendwie nie.
    Die meisten Kinder kommen mit dem Rad/Laufrad/Roller in die Kita würde ich sagen (außer in der Krippe).

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    hier sehe ich irgendwie wieder öfter stützräder. das kommt bei uns aber nicht ran. er kann sein gleichgewicht so gut mit dem laufrad halten, da kann mir nicht vorstellen, dass das beim fahrrad lange dauert.

    wir haben uns übrigens für das woom 3(16") entschieden, weil er jetzt schon mit einem 14"-laufrad rumfährt und das im laden mit der höhe auch schon ging. meinte auch die verkäuferin, die uns beraten hat. ich glaub, damit kann er bestimmt länger als bis zum 4. lebensjahr fahren. da lohnt sich auch ein teureres, find ich.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Fahrrad für Kleinkind

    Mein Sohn hat den Gepäckträger schon immer viel genutzt, unterwegs zB. Stöcke/Blumen/sonstiges Naturzeug gesammelt und heim transportiert, oder ein Stofftier mitgenommen/die Jacke draufgeklemmt etc, da gibt es doch für Kinder unzählige Möglichkeiten... Ein Rad ohne wäre für ihn richtig blöd. Er hatte aber auch schon am Laufrad ein Täschchen vorne dran, weil er immer Dinge transportiert oder gesammelt hat.

    [Ich bin gestern total erschrocken, wie viel ein Kubike kostet für 6-7 Jährige. Ich wollte ihm eigentlich ein neues Rad schenken (er ist jetzt 6 und alle Freunde fahren ausnahmslos nagelneue sportliche Räder (ohne Gepäckträger ) , da hats mich irgendwie gefuchst, dass er immer noch auf einem bisschen zu kleinen bunten Oldschoolrad rumeiert), aber da ich wirklich keine 400 Euro ausgeben möchte, bekommt er jetzt ein geerbtes älteres Rad vom Cousin flottgemacht. Auch gut.
    Aber da hier in unserer Umgebung die meisten woom etc haben, spürte ich den Gruppenzwang schon ein wenig im Nacken sitzen ]
    Geändert von fliegen_lernen (07.04.2020 um 21:31 Uhr)
    let the good times roll.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •