Antworten
Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 480 von 523
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ich wurde als Kind immer noch einmal auf Toilette gesetzt als meine Eltern ins Bett gegangen sind, also schlaftrunken drauf gesetzt.
    Vermutlich lag es an meiner älteren Schwester, die noch lange ins Bett gemacht hat und halt auch DDR.
    Ich habe heute immer noch das Gefühl, kurz vorm Einschlafen noch einmal gehen zu müssen und auch nachts wenn ich aufwache.
    Das will ich meinen Kindern mit Zwang ersparen.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Sophie, könntet ihr ihn nochmal gegen 23 Uhr oder so wecken, wenn er sich vor dem Schlafen gehen weigert?

    Ich finde, dieses Thema kann sehr generell schnell in einen Machtkampfkreislauf ausarten, von daher würde ich (wenn körperlich alles ok ist) versuchen, entspannt zu bleiben und abzuwarten, bis die Phase vorbei ist.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ok, das hat sich überschnitten.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Sophie, das ist hier genauso. Also er "kann" dann halt einfach nicht Pinkeln auf Ansage. Fuer mich ist das aber dann halt auch ein Zeichen, dass er ja offenbar nicht dringend muss bzw. gar nicht. Wir haben uns mittlerweile vor dem Schlafengehen irgendwie mit "1 Geschichte mehr vorlesen" oder so etwas zum Glueck darauf geeinigt, dass er zumindest die Zaehne auf dem Klo sitzend putzt und wenn er dann doch irgendwie muss, pinkelt er halt auch automatisch (kommt aber selten vor).
    Er ist generell schon immer sehr "autonom" mit diesem Klothema und hat sich ueberhaupt noch nie (auch nicht als Kleinkind) irgendwie zum Klogang motivieren lassen.
    Da sein kleiner Bruder in 85% der Faelle total klaglos nochmal aufs Klo geht, bevor wir das Haus verlassen oder wann immer ich ihn darum bitte, verbuche ich das leider unter "Persoenlichkeit" und habe es ziemlich aufgegeben, da meine Regeln durchzusetzen. Ich probiere es nur von Zeit zu Zeit, weil ich mir denke, vielleicht ist "auf Kommando pinkeln, egal wie voll die Blase ist" etwas, was man eben ploetzlich lernt und wenn er es dann kann, stellt er sich auch nicht mehr so an.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Sophie, könntet ihr ihn nochmal gegen 23 Uhr oder so wecken, wenn er sich vor dem Schlafen gehen weigert?

    Ich finde, dieses Thema kann sehr generell schnell in einen Machtkampfkreislauf ausarten, von daher würde ich (wenn körperlich alles ok ist) versuchen, entspannt zu bleiben und abzuwarten, bis die Phase vorbei ist.
    So ein bisschen ist das ja mein Ansatz. Nur mich nervt es mittlerweile wirklich ziemlich, wenn er 2 Minuten nachdem ich ihn gefragt habe, in die Hose pieselt.
    Aber ich habe halt auch (genau wie beim Thema Essen) im Kopf, dass ich ihm nicht das natürliche Gefühl dafür kaputt machen möchte. Hach schwierig.

    Nee mit Zwang würde ich ihn da nicht draufsetzen. Aber ich sage halt schon sehr deutlich, dass ich möchte, dass er dem ins Bett gehen nochmal aufs Klo geht. Meistens geht er dann irgendwann schon, nicht immer, aber dann lass ich es halt auch.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Naja, darauf bestehen heißt, dass ich wohl die Vorlesezeit nach dem fertigmachen streichen würde, wenn er sich weigert. Aber er will ja selbst auch nicht ins Bett machen und daher ist das eigentlich kein großer Kampf hier. Vor dem Aus dem Haus gehen, ist ihm manchmal lästig und er reagiert dann sauer, aber so ganz uneinsichtig ist er da auch nicht. Aber im Zweifel würde ich wohl dann eben nicht zum Spielplatz losfahren o.ä., wenn man es an sowas knüpfen kann.
    Ihn packen und draufsetzen käme aber auch nicht in Frage.

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Also ich sage dem Kind auch vor dem schlafen gehen und vor dem rausgehen er soll auf Toilette gehen, und da geb ich auch nicht nach. Mehr als „ich muss nicht“, „du gehst aber bitte“, und im äußersten Fall „sonst fahren/ gehen wir nicht“ passiert da nie.
    Viel mehr würde ich da auch nicht auffahren. Höchstens irgendeine bescheuerte Erpressung noch :‘)

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    "Sonst fahren wir nicht" wäre hier sehr willkommen, er will nämlich sowieso grundsätzlich nie irgendwohin. Dann kämen wir nie vor die Tür.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Vielleicht dann eher „sonst bleiben wir den ganzen Tag draußen“ sorry, nicht hilfreich. Ja manchmal ist es wirklich nicht so einfach. Bei uns ist es zum Glück eher wie bei Ana. Viel Aufwand müssen wir da nicht betreiben.

    Und was passiert, wenn du dann sagst „ sonst müssen wir unterwegs ja auf eine eklige öffentliche Toilette“? Also in die Richtung argumentierst?

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    "Sonst fahren wir nicht" wäre hier sehr willkommen, er will nämlich sowieso grundsätzlich nie irgendwohin. Dann kämen wir nie vor die Tür.
    Ja, ich kenn das, aber seit Corona gibt es nicht mehr soviel wo er nicht hin will.

  11. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Hier gibt es auch kaum öffentliche Toiletten, im ländlichen Bereich, und wir sind oft mit dem Auto unterwegs und ich möchte gern vermeiden dass in den autositz gepinkelt wird.

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Weil das mit den öffentlichen Toiletten aufkam. Lasst ihr eure Kinder eigentlich wild pinkeln? Und bis zu welchem Alter ist das wohl noch angemessen? Mein Sohn muss immer unterwegs pinkeln und geht dann halt in einen Busch. Aber ja, auch ländlich. In Berlin Mitte wohl eher schwieriger .

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Das Kind, das meist noch so eine Minute Zeit hat, bis es losgeht, ja. Also jetzt nicht in Wohngebieten, aber auf dem Spielplatz in der hintersten Ecke oder im Wald schon. Für unterwegs im Auto habe ich immer eine leere Plastikflasche dabei. Da hatte ich nämlich wirklich schon sehr brenzlige Situationen und das ist mir zu stressig. Mein anderer Sohn schämt sich viel zu sehr, um sich irgendwo hinzustellen, wo andere ihn vielleicht sehen könnten. Der hält dann eisern durch bis nachhause.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ja, im Wald schon, abseits der Wege hinter einem Busch. Das finde ich auch nicht schlimm, Hunde pinkeln ja auch überall hin. Ansonsten haben wir auch eine Flasche für den Notfall.
    Wir sind seit Corona kaum jemals irgendwo, wo überhaupt Toiletten sind, weil man ja kaum was indoor macht.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Weil das mit den öffentlichen Toiletten aufkam. Lasst ihr eure Kinder eigentlich wild pinkeln? Und bis zu welchem Alter ist das wohl noch angemessen? Mein Sohn muss immer unterwegs pinkeln und geht dann halt in einen Busch. Aber ja, auch ländlich. In Berlin Mitte wohl eher schwieriger .
    Ja, ich lasse ihn wildpinkeln, aber das kommt sehr selten nur noch vor (und es ist ihm inzwischen auch unangenehm). Meine Tochter mit fast 4 auch. Was soll man auch tun, wenn man in der Natur unterwegs ist und weit und breit keine Toilette? In der Stadt ist das was anderes, da suchen wir uns dann irgendwo eine Möglichkeit.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Weil das mit den öffentlichen Toiletten aufkam. Lasst ihr eure Kinder eigentlich wild pinkeln? Und bis zu welchem Alter ist das wohl noch angemessen? Mein Sohn muss immer unterwegs pinkeln und geht dann halt in einen Busch. Aber ja, auch ländlich. In Berlin Mitte wohl eher schwieriger .
    Ja, lassen wir. Auch (vor allem) in der Großstadt. Er sucht sich dann ein Gebüsch und macht alles alleine, da muss ich auch nicht mehr mit. Seine Kumpels genauso.

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ja, aber nur im absoluten Notfall. Das sage ich auch jedes Mal dazu, weil ich das in der Stadt hinter Büschen usw echt widerlich finde.


  18. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Ja, aber nur im absoluten Notfall. Das sage ich auch jedes Mal dazu, weil ich das in der Stadt hinter Büschen usw echt widerlich finde.
    so, und mein Sohn kann das überhaupt nicht :') also da geht IMMER was auf Klamotten/ Schuhe etc und deshalb ist das immer nur allerletzte wahl.

  19. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ich habe von einer Freundin aus Berlin mal gesagt bekommen, dass ihr Sohn ab Grundschule immer vor dem Losgehen gehen muss, weil er nicht mehr einfach so wildpinkeln sollte - finde ich eine gute Idee.
    Bis Ende Kindergarten finde ich das schon okay.

    Hier ist es aber auch eher ländlich und mir ist wildpinkeln (trotz Tropfen irgendwo) lieber als eine öffentliche Toilette.
    Hier am Park gibt es sogar eine mittlerweile, aber die ist einmal bis oben hin voll gewesen, alles schwamm - da ist es meinem Sohn sowieso direkt vergangen - also das größere Geschäft...

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Weil das mit den öffentlichen Toiletten aufkam. Lasst ihr eure Kinder eigentlich wild pinkeln? Und bis zu welchem Alter ist das wohl noch angemessen? Mein Sohn muss immer unterwegs pinkeln und geht dann halt in einen Busch. Aber ja, auch ländlich. In Berlin Mitte wohl eher schwieriger .
    Das hab ich mich auch gefragt bei der Diskussion hier. Also in Wohngebieten wenn's geht nicht (aber wenn es ganz dringend ist halt doch an irgendeinem Gebüsch - machen Hunde ja genauso), aber sonst bei längeren Ausflügen klar. Wir sind bei warmem Wetter oft den ganzen Nachmittag weg, also schnell mal länger als 6h, das geht auch mit vorher aufs Klo gehen nicht und betrifft dann meinte grundschultochter ggf genauso wie meinen kiga-Sohn und ggf auch mal mich und meinen Mann und unsere erwachsenen Freund*innen... ist mit dem Alter natürlich schon seltener, ich komm vielleicht 4x im Jahr in eine freiluftpipisituation, meine Tochter 20x und mein Sohn bei jedem längeren Ausflug. Ich kenn das aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis auch ganz ähnlich. Öffentliche Toiletten gibts hier nur mitten in der Stadt, aber dahin machen wir keine Ausflüge.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •