Antworten
Seite 26 von 27 ErsteErste ... 1624252627 LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 520 von 523
  1. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Oh Mann, durch ein Missverständnis habe ich gemeint, mein Vater holt heute den 5-Jährigen vom Kindergarten ab und er hat gemeint, ich mache das.
    Jetzt hat das Kind eine halbe Stunde lang auf mich gewartet. Mein Gewissen killt mich. :‘(


  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ha. Ja. Mein Kind ist komplett unbeeindruckt. Nur die Kindergartenbertreuerin findet mich jetzt seltsam. Nun ja.


  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von cyan Beitrag anzeigen
    Oh Mann, durch ein Missverständnis habe ich gemeint, mein Vater holt heute den 5-Jährigen vom Kindergarten ab und er hat gemeint, ich mache das.
    Jetzt hat das Kind eine halbe Stunde lang auf mich gewartet. Mein Gewissen killt mich. :‘(
    das hatten wir auch mal, allerdings dachte das kind auch, wie ich, dass die Oma es holt
    war überhaupt kein Thema bei ihm.

    die kita hat dann irgendwann angerufen, so nach 30-45 Minuten, und meinten so "äh, ja hallo, also wir wollten nur sagen... der l. ist noch hier... also ihm gehts gut und ist nicht schlimm, aber..."

  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Sehr nett. Die Betreuerin hier war schon deutlich angepisst. :/

    Es beruhigt mich auf alle Fälle SEHR, dass dir das auch schon passiert ist.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ach Gottchen, das kann doch echt mal vorkommen und es war ja keine Absicht bei euch. Ich kann verstehen dass sie angepisst sind, wenn immer die selben Eltern die Abholzeiten maximal ausreizen, aber einmal?!?! Pf... Ich würd mich einmal kurz entschuldigen, sagen, dass es ein Missverständnis war und gut ist.

  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Hm ja, danke.
    Unser Kindergarten und die dort Angestellten sind sowieso ein bisschen... seltsam.


  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Cyan, ich finde es auch völlig normal, dass sowas mal passieren kann und finde es auch etwas befremdlich, dass der Kindergarten da jetzt so ein Ding draus macht.

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von tinki Beitrag anzeigen
    Cyan, ich finde es auch völlig normal, dass sowas mal passieren kann und finde es auch etwas befremdlich, dass der Kindergarten da jetzt so ein Ding draus macht.
    Ja

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    wir haben unser Schulkind einmal eine dreiviertelstunde zu spät abgeholt, weil wir (naja, eigentlich mein mann :P und ich dachte, er wäre losgefahren, dabei saß er im Arbeitszimmer und dachte, er könnte noch was machen, bevor er los muss) einfach die Zeit verpeilt haben, es war sehr sehr übel vom Gefühl und schlechten Gewissen her, fürs Kind auch nicht so richtig toll (organisatorisch für die Schule übrigens egal, die haben offene Nachmittagsbetreuung und mal holt ohne Vorankündigung einfach zwischen 14 und 17 Uhr ab, wann man will); aber auch das hat er verkraftet und uns passiert es sicher nicht nochmal.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    In der Schule ist uns das auch einmal passiert - nur ohne Nachmittagsbetreuung.
    Ich habe auf die Uhr geschaut und war 5 Minuten zu spät losgefahren. Beim Einparken habe ich einen Sohn schon heulend gesehen, sie mich aber beide nicht. Dann waren beide weg und ich durfte wg. Corona ja nicht auf den Schulhof. Sie waren zurück zur Lehrerin gelaufen ins Klassenzimmer, die kam dann mit raus und dann haben sie mich gesehen.

    Es war ein blödes Gefühl, ein Sohn fand es gaaanz schlimm, der andere war unbeeindruckt. Später hat der eine Sohn dann halt ganz oft gefragt, ob ich pünktlich abhole usw.... Dann haben ich mir auch einen Wecker gestellt, aber mit Wechselunterricht ist das schon unpraktisch.

  11. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    ich dachte, er wäre losgefahren, dabei saß er im Arbeitszimmer
    Ahahaha, super. :‘)


    Unser Kindergarten musste jetzt übrigens auch nicht länger offen bleiben oder so. Mein Sohn hätte halt vor dem Essen geholt werden sollen.
    Aber naja.

    Ich bin vor allem froh, dass ER es nicht schlimm gefunden hat.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Zitat Zitat von hagelslag Beitrag anzeigen
    Später hat der eine Sohn dann halt ganz oft gefragt, ob ich pünktlich abhole usw....
    Oje :/
    Genau das hätte ich bei meinem Sohn eigentlich auch erwartet, aber glücklicherweise habe ich ihn da offenbar falsch eingeschätzt.


  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Meiner Schwiegermutter ist mal „was dazwischengekommen“ (nichts wichtiges) und sie „konnte mich leider nicht erreichen“ (weil sie ihr Handy nicht dabeihatte und so kam ich mal nach Hause und Kind und Schwiegermutter waren nicht da. Da ich sie auch nicht auf dem Spielplatz gefunden habe, bin ich in den Kindergarten gegangen, wo mein Sohn mit der Leitung im Büro Akten gelocht hat. Die hatten mich nicht mal angerufen, weil das „ja mal vorkommen kann und wir melden uns dann erst, wenn auch die letzte nach Hause will.“

    Eigentlich passt das eher in den Schwiegermutter Instant rage-Thread.
    Allein? Aber allein ist doch so eine Reise nur halb so schön. Gut, ich komme mit. Zu zweit sind wir stärker und brauchen uns vor nichts zu fürchten.

  14. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Äh. Und wie hat sich deine Schwiegermutter vorgestellt, dass das dann abläuft, wenn sie das Kind nicht holt?


  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Haha oh man...

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Meine Schwiegereltern standen dafür einfach mal nicht verabredet an der Kita (Krippe). Ich kam gerade an um das Kind abzuholen, da wollten sie gerade klingeln. Auf meine verwunderte Frage, was sie hier machen und ob die vielleicht was mit meinem Freund vereinbart haben und er mir nicht Bescheid gesagt hat (was sehr unwahrscheinlich ist) meinten sie „Nein, wir wollten nur mal so vorbeischauen und gucken was er hier so macht“ 🤦🏼*♀️

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Habt ihr mir pädagogische Hinweise dafür, wie ich ein moralisches Gespräch mit meiner großen Tochter (5,5) führen kann? Es geht darum, dass sie die kleine Schwester (2,5) dazu genötigt hat etwas echt ekliges zu machen. Sie hat Sie überzeugt, indem sie ihr gesagt hat sie dürfe sonst nicht auf ihren Geburtstag kommen und das sei eine Medizin.

    Sie hat glaube ich schon verstanden, dass sie etwas Schlimmes gemacht hat, hat sich entschuldigt und von sich aus gesagt dass sie das nie wieder machen wirs. Sie versteht aber nicht ganz warum es schlimm ist. Ich bezweifle, dass sie das mit dem Machtgefälle und einer Verantwortung so richtig durchstiegen hat.

    Mal ganz davon abgesehen wie eklig ich es finde was sie von ihr abverlangt hat, möchte ich ihr den moralischen Aspekt klar machen, dass ihre Machtposition ausgenutzt hat, dass sie ein Vorbild ist, dass man solche Nötigungen weder bei Fremden noch bei Familienmitgliedern macht und so weiter. Aber mir fehlt es ein bisschen an Metaphern/ Vergleichen /Bild bzw. Erklärungssprache.

    Habt ihr da Erfahrung /Tipps dazu? Oder ist das in dem Alter kognitiv zu viel verlangt?
    Geändert von granny (11.04.2021 um 16:18 Uhr)
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

  18. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Mein Sohn ist gleich alt und am allermeisten Einsicht erzielen wir bei ihm immer, wenn wir ihn fragen, wie ER es denn fände, wenn (in diesem Fall zb) jemand, den er bewundert und toll findet (am besten an eine existierende Person knüpfen) zu ihm sagt, er muss xx machen, sonst xy.
    Da kann ich dann meistens so richtig dabei zuschauen, wie der Groschen fällt.

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Ah und ich habe auch den Eindruck, dass direkte Rede eindringlicher ist für ihn. :‘)
    Ich sage dann zb „Jetzt stell dir mal vor, ... und dann würdest du dir wahrscheinlich denken: ‚Der xy ist ja mein Freund, der passt auf mich auf. Wenn der sagt, ich soll das machen, ist das bestimmt eine gute Idee.‘“


  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Vorschulkind 2020

    Danke, das klingt schon mal sehr praktikabel!
    (vielleicht bin ich auch einfach nur zu entsetzt um die richtigen Worte zu finden)
    "Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grund nicht."

    "That's not my favourite way though. That only meets 99% of my criteria..."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •