Antworten
Seite 6 von 26 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 502
  1. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 23:36 Uhr)

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Also jeder darf natürlich die Formulierungen verwenden die er mag - ständig und immer.

    Es wirkt halt nur wie das "Mohrenkopf" Thema, wenn man auf Rückmeldung von Betroffenen, trotzdem dabei bleiben will bzw. dafür argumentiert.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Dann verstehe ich nicht, wo dein Problem mit meiner subjektiven Beschreibung von Rassismus in Deutschland ist.

    Und ich habe auch geschrieben "keinen Unterschied zwischen ZUM BEISPIEL westliche und muslimischen Ausländern", wenn dein Leseverständnis nicht reicht um hier zu sehen dass ich eine eine Teilgruppe genannt habe, dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.
    Sag mal, du wurdest jetzt ECHT oft darauf hingewiesen, dass Ausländer in dem Fall ein unangebrachter (und sachlich falscher) Begriff ist, WILLST du das nicht kapieren?

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 23:36 Uhr)

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Aber was sind denn Geschichte und Kultur eines Landes ohne die zugehörigen Menschen? Das fällt ja nicht vom Himmel.
    Es ist halt ein bisschen wie "ich bin Krankenschwesterninteressiert". Wirkt bestenfalls wie ein Hobby, eher wie ein Fetisch. Und Pflegepersonal hat sich den Beruf immerhin noch ausgesucht.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Ich zitiere dich mal hier:

    Denn es haben ja eben nicht alle Migranten in Deutschland dieselben Chancen auf Bildung, sondern es gibt eben die Ausländer erster und zweiter Klasse, die sich vor allem eben auch durch ihre Bildungsnähe unterscheiden. Die französisch-amerikanische Hauptschulgang ist halt doch eher die Ausnahme.
    Ob die "Hauptschulgang" nun aus Ausländern besteht, kannst du wohl kaum wissen. Daher fand ich es jetzt schwer erkennbar, dass du dich in späteren Beiträgen ausschließlich auf Leute beziehst, die sich tatsächlich aus ihrer Perspektive im Ausland aufhalten.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 23:35 Uhr)

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Ähm, ich würde auch gerne nochmal festhalten dass ich hier teils sehr irritiert bin. „Untermensch“...geht‘s noch!?

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    ! Ich verstehe nicht, was es da nicht zu verstehen gibt.
    Ja.

    Ich selbst frage halt wenn es der Kontext anbietet, also neue Kolleg*innen frage ich beim Kennenlerngespräch zum Beispiel immer wo sie herkommen, unabhängig von ihrer Hautfarbe etc. Weil halt quasi niemand hier aus der Stadt kommt. Oder fändet ihr es gut, das bei POC absichtlich nicht zu tun? Also ich hänge nicht dran (Ich denke es ist aus meiner Formulierung klar dass ich damit auf sowas wie „Köln“ abziele und nicht „Pakistan“. Wobei wir auch Kolleg*innen aus dem Ausland haben, die musste ich aber nicht fragen um das zu erfahren.)

    Bzw. ist es für mich aber auch sonst kein Einzelfall zu „erkennen“ dass jemand offensichtlich nicht in Deutschland geboren ist, ich gehe halt davon aus wenn jemand nicht annähernd auf muttersprachlichem Niveau Deutsch spricht. Aber klar, ich wohne in einer recht internationalen Stadt etc., ist natürlich nicht repräsentativ. Ich frage dann trotzdem nicht als Smalltalkthema wo die Person herkommt, weil ich halt weiß dass es nicht unverfänglich ist und soo spannend finde ich das ehrlich gesagt auch nicht.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Es geht halt auch darum, dass auch in D geborene und aufgewachsene POC sich ständig diese Frage anhören müssen.
    Sich da immer und immer wieder erklären zu müssen und von vornherein das Gefühl zu bekommen, von den übrigen Leuten nicht als deutsch und zugehörig wahrgenommen zu werden, muss doch irre ermüdend sein.
    Ich denke es geht nicht darum, dass man interessiert nachfragt, wenn man auf "internationalen Zusammenkünften" ist, sondern wie man im Alltag mit POC umgeht.
    Da stimme ich komplett zu, ich bin selber in einer aehnlichen Situation. Ich lebe seit mehr als 8 Jahren in einem Land in dem ich nicht geboren bin und auch wenn man das nicht sofort von aussen sieht hoert man es doch meistens wenn ich die Landessprache spreche. Und egal wie nett gemeint die Nachfragen wo ich denn herkomme sind, es gibt einem wirklich oft das Gefuehl "nicht dazu zu gehoeren" Ich bin alleine von der Situation schon so genervt das ich mir gar nicht vorstellen moechte wie es meiner hier geborenen Tochter in Zukunft mal gehen wird wenn Leute feststellen das sie zwar hier geboren ist aber von zwei "auslaendischen" Eltern und deswegen ja EIGENTLICH keine richtige Mitbuergerin ist.
    Sie ist erst 3.5 deswegen ist Rassismus noch ein Randthema fuer sie aber unsere Nachbarschaft ist sehr international und wir versuchen Fragen nach "komischen Sprachen" oder anderem Aussehen ehrlich und klar zu beantworten und mit gutem Beispiel voran zu gehen wenn es um Integration und ein gutes Miteinander geht.
    Ach so und das Wort "auslaenderinteressiert" laesst mir das Essen hochkommen.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Ich weiß ganz ernsthaft nicht, wie ich sonst noch erklären soll, dass es nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund oder ausländische Mitbürger, sondern auch ganz einfach Ausländer gibt. Ich bin im Urlaub im AUSLAND ja auch kein französischer Mitbürger oder Franzose mit Migrationshintergrund, sondern ein Ausländer. Und diese waren Gegenstand meines nicht abschließenden Beispiels.
    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Du hast recht, es ist da nicht ganz klar. Präzise wäre wohl "als ausländisch wahrgenommene Menschen".
    Jetzt bin ich endgültig raus.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  11. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Obwohl ich die Diskussion richtig finde, finde ich es blöd dass der Fokus sich so verschiebt

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Obwohl ich die Diskussion richtig finde, finde ich es blöd dass der Fokus sich so verschiebt
    Jein, also ich sitze hier auch mit offenen Mund, keine Frage.
    Aber natürlich muss man auch da drüber diskutieren. Denn was helfen tolle Kinderbücher, wenn am Esstisch von den Ausländern und den türkischen Hauptschülern debattiert wird, auch wenn das angeblich nicht der eigene.n Meinung entspricht. Soweit ich das zumindest verstanden habe

    Und eigentlich gutes Thema, denn Sprache schafft Realität.
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Ich gehe jetzt nicht auf die Diskussion über das Thema "Ausländer 1. und 2. Klasse" etc ein. Möchte mich anschließen, dass ich einiges unsäglich finde, was hier geschrieben wurde.

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Divesere Kinderbücher und diverse kontakte die das so beiläufig aufzeigen finde ich aber sinnig.
    Alles andere finde ich gerade für mein Kind nicht passend, auch wenn ich, wie einige hier, so einen ersten Impuls hatte a la „wir müssen das jetzt besprechen!“

    Edit: also es kommt natürlich das Alter indem rassismus besprochen werden muss. Aber mein Kind ist 4.
    Das sehe ich auch so, Ana! Ich möchte mehr dafür sorgen, dass er Diversität als normal kennenlernt (liegt ja auch am Wohnort etc, wie normal die sowieso ist). Ich denke an Bücher mit Schwarzen Protagonist*innen, an Bücher, die verschiedene Familien zeigen (z.B.: Du gehorst dazu, Mary Hoffman, FISCHER Sauerlander).. und beim Spielzeug (Duplofiguren!) möchte ich auch drauf achten. J geht übrigens auch in einen städtischen Kindergarten, worum ich diesbezüglich froh bin - meines Wissens nach ist im hiesigen Waldkindergarten (der auch noch kirchlich ist), die Besetzung deutlich homogener.

    Was ich auch noch wichtig finde, ist meine eigene Wortwahl. Sowas wie Schwarze Menschen automatisch als Ausländer*innen zu bezeichnen ist natürlich ein Extrembeispiel - aber es gibt sicherlich Sachen, die ich sage (oder nicht sage) und woran ich arbeiten kann.

    Zitat Zitat von fliegen_lernen Beitrag anzeigen
    Ich höre gerade das Hörbuch Exit Racism von Tupoka Ogette, um mir selber eine Grundlage zu schaffen, auf der ich dann mit meinen Kindern das Thema künftig besprechen kann.
    Das kann ich sehr weiterempfehlen! Es wird natürlich auch die "woher kommst du denn wirklich?" - Frage angesprochen und was das Problem dabei ist.
    Vampy, du hattest ja auch geschrieben, dass du das Buch jetzt lesen oder anhören möchtest. Ich kann es auch empfehlen und bin mir sicher, dass du danach das mit der Frage nach der Herkunft nachvollziehen kannst. [Oder feststellst, dass du es tatsächlich auch bisher nur in Kontexten gefragt hast, in denen es tatsächlich ok ist.]

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Also auch ein Tipp aus eigener Erfahrung: kennenlernen. Man kann sehr tolerant und offen sein, gewisses Unverständnis wird zu Angst,....

    Wir haben immer viel im Verein organisiert, Kulturfeste, Sommerfeste,.... und da würde ich konsequent hingehen. Damit Kinder kennenlernen, dass es sehr viel ausserhalb der Blase gibt. Anders aussehende Menschen, Essen, Sprachen, Geschichten,...
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  15. Fresher

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Also auch ein Tipp aus eigener Erfahrung: kennenlernen. Man kann sehr tolerant und offen sein, gewisses Unverständnis wird zu Angst,....

    Wir haben immer viel im Verein organisiert, Kulturfeste, Sommerfeste,.... und da würde ich konsequent hingehen. Damit Kinder kennenlernen, dass es sehr viel ausserhalb der Blase gibt. Anders aussehende Menschen, Essen, Sprachen, Geschichten,...
    Das wuerde ich 100% so unterschreiben, sowohl aus eigener Erfahrung als Kind als auch aus Erfahrung mit meiner eigenen Tochter.

  16. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Das ist für die Nach-Corona Zeit ein guter Tipp, danke.

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (16.06.2020 um 23:35 Uhr)

  18. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Jein, also ich sitze hier auch mit offenen Mund, keine Frage.
    Aber natürlich muss man auch da drüber diskutieren. Denn was helfen tolle Kinderbücher, wenn am Esstisch von den Ausländern und den türkischen Hauptschülern debattiert wird, auch wenn das angeblich nicht der eigene.n Meinung entspricht. Soweit ich das zumindest verstanden habe

    Und eigentlich gutes Thema, denn Sprache schafft Realität.
    Jaa, ich weiß...

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Samma tschuldigung, raffst du immer noch nicht das untermensch einfach gar nicht fallen sollte? Das ist doch nicht so crazy abgehoben sonderbar, egal in welchem Zusammenhang? Es gibt KEINE Notwendigkeit das zu nutzen.

  20. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    "aus meinen Erfahrungen hier gehe ich erstmal von einer Person aus, die ich zu meinem Schutz meiden sollte, weil sie bestimmte Erwartungen aus ihrem Kulturkreis mitbringt, mit denen ich mich nicht auseinandersetzen will". In einem anderen Kontext würde ich denjenigen aber nicht zwingend sofort meiden."


    Penny, genau das hier kenne ich, hab es schon gedacht und so gehandelt. Hat wahrscheinlich jede weiße Frau nachts allein an ner Haltestelle schon mal gedacht.
    Aber: nur weil ich es kenne, heißt es nicht, das ich es so stehenlassen und ‚normal‘ finden sollte. Es ist falsch und scheisse und rassistisch. Point. Ich bin dann rassistisch.
    Jetzt stell dir mal vor, du bist der Kerl, der ca bis er acht war noch so niedlich gefunden wurde, wegen der dunklen Augen und der hübschen Locken. Aber ab Pubertät bist du dann ein ‚Nafri‘ und ein Täter.
    Und ja damit dass du etwas als ‚normal‘ beschreibst, schaffst du eben auch einen normativen Umgang damit. Es ist nicht ‚normal‘, es ist vielleicht gewöhnlich, aber durchaus problematisch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •