Antworten
Seite 7 von 26 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 503
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Und ich gehe auch davon aus, dass wir alle rassistische Denkmuster in uns tragen. Und ja: drüber reden, reflektieren. Aber eben auch: sich mal vor sich selber ekeln.
    Dein schulterzuckender Tonfall, naja, normalisiert halt, was problematisiert gehört.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Obwohl ich die Diskussion richtig finde, finde ich es blöd dass der Fokus sich so verschiebt
    Ja. Seit heute weiß ich auch wieder, wieso ich gern mit Kindern arbeite.
    Unerwartet kam die Problematik der ‚Indianer‘-Hefte schon heute auf und ich habe es den Kindern kurz erklärt. O-Ton eines Schülers ‚Das wusste ich ja garnicht, jetzt haben wir die ganze Zeit schon aus Versehen Indianerheft dazu gesagt.‘ Und dann haben sie überlegt, wie wir ab jetzt dazu sagen wollen.
    Meine Kollegin die ich drauf angesprochen habe, hat dann erst mal 10 Minuten erzählt, dass das ja alles nicht so gemeint ist, das man sich doch nicht so anstellen so, dass sei ja eine Ehre wenn sich die Kinder an Fasching so verkleiden, bla bla bla

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (17.06.2020 um 00:34 Uhr)

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Naja du hast halt nicht nur unter mangelnder Gestik und Mimik gelitten, du hast so ziemlich jeden Scheißetopf mitgenommen, den die Mehrheitsgesellschaft in den letzten Jahrhunderten aufgestellt hat.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (17.06.2020 um 00:34 Uhr) Grund: Die Diskussion ist beendet.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Ich hab ehrlich gesagt gar keinen Bock mal wieder die Diskussion zu führen, wieso sich jetzt ne Deutsche mal wieder unberechtigterweise als Rassist bezeichnet fühlt.....

    Echt...
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Also ich probiers mal so: die Annahme, dass du Rassismus nach deinen Bedingungen gestalten willst, ist per se schon rassistisch.

    Dieses Privileg hat nämlich ein Betroffener nicht.

    Die Tatsache, dass du nach Gründen suchst und die irgendwie mit Angst nachweisen möchtest, ist rassistisch.

    Du wünscht dir nämlich, dass sich der Diskurs mit DIR auseinandersetzt und das soll er nicht.

    Deine Sprachwahl ist nicht beliebig, sondern klar von dir gewählt und deswegen problematisch.

    Deine Entscheidung über die Wortwahl ist weißes Privileg.

    Und es geht jetzt nicht um dich und deine Wahrnehmung, sondern um deine von Rassismus betroffenen Mitbürger.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Penny,
    lies vielleicht wirklich einfach mal Exit Racism. Und wenn Du dauernd der Autorin, die auf vielen Ebenen Expertin dafür ist, worüber sie schreibt, was erklären willst und Dich und Deine Welt missverstanden fühlst: 1. Lies weiter 2. Nimm das Gefühl als winzigen Einblick in das Gefühl, nicht die Deutungshoheit über Dich selbst zu haben - durch ein Buch, das Du weglegen kannst, nicht durch alle Institutionen und fast alle Menschen, die Macht über Dich haben, Dein ganzes Leben.

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (17.06.2020 um 00:33 Uhr)

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (17.06.2020 um 00:33 Uhr)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Um Dich damit auseinanderzusetzen, warum Du das bist, musst Du doch aber nicht fortgesetzt rassistische Vokabeln benutzen!
    Du bist doch eben kein Kind, das nicht weiß, was das heißt!
    Wenn jemand es nicht weiß erklärt man das und zwar mit Hinweis, dass das NICHT in den aktiven Sprachgebrauch gehört und auch als Zitat nicht in jeden Satz.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von |Penny Beitrag anzeigen
    Ich verstehe, was Du sagen willst, aber wenn ICH rassistisch bin, dann muss ich doch bei MIR ansetzen und mich fragen, warum ich das bin, oder? Also rein praktisch, wie würde es aussehen, wenn das der Betroffene für mich definieren würde und wie würde ich es ändern? Darf ich dann auch nicht beschreiben, wenn ich aus meiner Sicht Rassismus zwischen zwei Gruppen sehe? (Ernstgemeinte Frage.) Alle charakterlichen Reifungsprozesse, die ich bei mir und anderen sehe, haben in irgendeiner Art und Weise mit Introspektion zu tun - wie kann man reifen, ohne sein eigenes Verhalten zu reflektieren?

    Konsequenterweise dürften in diesem Thread ja gar keine "Weißen" (wie auch immer man den Begriff jetzt wieder fassen will) diskutieren. Natürlich ist Zuhören zentral für das Verstehen, aber dafür ist dieser Thread dann doch das falsche Setting. Oder meinst Du das noch mal anders?
    Blöde Frage, aber wo reflektierst du denn bitte?
    Bisher hast du nur Klischees und Vorurteile wiedergegeben, ein paar Wörter wiedergegeben die absolut verachtenswert sind (und du tust es weiterhin), fühlst dich nur angegriffen und willst weiterhin die Deutungshoheit haben.

    Du hast also irgendwie Vorurteile gegen türkische Hauptschüler (oder denkst die Gesellschaft hat sie, so genau hab ich das nicht verstanden) und redest irgendwas von Statistiken und Bildungsstand (worauf du damit raus wolltest hab ich auch nie verstanden).

    Es haben dir hier mehrere Userinnen mit Migrationshintergrund gesagt, deine Wortwahl störe sie.
    Anstatt das du hier zuhörst, übernimmst du wieder die Deutungshoheit und fängst jetzt eine Diskussion über Prioritäten an. Warum?

    Aber was diese ganze Reflexion deinerseits dich nun weitergebracht hat, sehe ich halt auch nicht.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Ich bin auch total verwirrt. Lies bitte das Buch.
    let the good times roll.

  14. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Das mit dem "sich angegriffen fühlen" kann ich Dir zurückgeben Ich fand es stellenweise sehr frustrierend, dass mir meine etwas distanziertere Beschreibung so ausgelegt wurde, als ob ich das unterstützen würde. Es würde mich freuen, wenn ich vermitteln konnte, dass dem nicht so ist.

    Zur Wortwahl würde mich interessieren, wie man denn anders damit umgehen soll. Es ist Teil des Rassismus, dass mit üblen Vokabeln um sich geworfen wird, und für mich persönlich vermittelt in dem Beispiel oben (Kind fragt nach, was rassistischer Vater vom Freund gemeint hat) es eben auch diesen Oh-Scheiße-Schockmoment.

    Es tut mir leid wenn ich damit jemanden gegen den Kopf gestoßen habe - ich dachte, der Kontext würde es ausreichend klar machen.

    Ich werde jetzt wie von Dir angesprochen zuhören, was ich wie zu machen habe und wie man nach Deiner Auffassung konkret mit Rassismus umgehen sollte und wie ich mein Kind gegen offensichtliche und subtilere Formen des Rassismus stark machen kann (auch das ist ernst gemeint!). Das Schöne bei einem Forum ist ja, dass jeder zu Wort kommt.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Wenn diese Worte Teil des Rassismus sind, wieso reproduzierst du sie dann in einem öffentlichen Forum?

    Diese unsäglichen Wörter nicht ständig zu wiederholen und so im Sprachgebrauch zu belassen, wäre ein Anfang.

    Und nicht so zu tun als verwendest du sie als Konfrontationstherapie.
    Geändert von SarahYasemin (15.06.2020 um 20:23 Uhr)
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Der Eintrag im Freunde-Buch meiner Tochter hat mich irgendwie traurig gemacht
    „Findus erkennt man an seiner grün gestreiften Hose und mich daran, dass ich braun bin
    Angemessen, weil er mit 5 glaubt, dass ihn seine Hautfarbe ausmacht.
    Oder rassistisch, weil es für ihn nur eine wertungsfreie Äußerlichkeit ist und ich denke es gibt „bessere“ , individuellere Erkennungsmerkmale?
    Geändert von CaroMiller (15.06.2020 um 21:09 Uhr)
    Chaos is the normal state

  17. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    .
    Geändert von |Penny (17.06.2020 um 00:33 Uhr)

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    . Und ja: drüber reden, reflektieren. Aber eben auch: sich mal vor sich selber ekeln.
    Wir sind alle ganz böse Sünder. Wir müssen uns alle bessern. Wir bitten um Vergebung.
    *sagt unser Pfarrer*
    Zitat Zitat von Paul Ziemiak
    Die AfD (ist) nicht unser Partner, sondern unser entschiedener Gegner.
    Unser christdemokratischer Kompass zeigt uns, dass eine Zusammenarbeit mit der AfD nicht verantwortbar und nicht möglich ist. Die AfD will ein anderes, ein dunkleres, ein kälteres Deutschland. CDU und CSU wollen ein besseres Deutschland. Konrad Adenauer hatte recht: "Wer wirklich demokratisch denkt, muss Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben."

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Super Thema um sich wieder wichtig zu machen, ganz toll Allo. Das gibt 100 Alman Punkte !!
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kinder stark machen gegen Rassismus

    Penny,
    offenbar bist Du mit dem Zuhörenwollen ja sehr selektiv. Oder willst Du generell nur Zuhören, aber unabhängig davon, was Du hörst, keinen Millimeter von Deiner Meinung abweichen?

    Und ja, es gibt durchaus die Tendenz, über den Rassismus in den USA zu diskutieren, um sich hier besser zu fühlen, aber das Beispiel mit dem rassistischen Übungsheft kam ja aus einer deutschen Grundschule, falls Du es nicht mitbekommen hast, und da die verschiedenen Ausprägungen eben alle dieselbe Scheiße sind, kann man ein konkretes Beispiel aus dem Alltag zur Besprechung doch gut nutzen, auch wenn es Angehörige dieser Gruppe in Deutschland kaum gibt. Muss man sogar und mit Kindern geht der Wandel halt leichter.

    Übrigens kann man über Ausprägungen von Rassismus bei Anderen ja auch ohne Zitate, also googlebare Reproduktion in der Öffentlichkeit unter Deinem Nick, sprechen, man kann auch NS-Vokabular sagen (nein, nicht zu Deinem kleinen Kind, aber das liest hier vermutlich nicht mit).
    Als es um Deinen Rassismus ging, hast Du aber auch nur gelesen, um zu rechtfertigen und zu argumentieren.

    Daher mein Eindruck von selektivem Zuhören. Darum, was Neues zu lernen, geht es offenbar nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •