Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Newbie

    User Info Menu

    Daumenlutschen im Unterricht

    Guten Tag,
    ich schreibe hier als Lehrerin in der Hoffnung, gute Tipps von Eltern zu bekommen.
    In meiner zweiten Klasse (nach den Ferien 3. Schuljahr) sitzt ein Junge, der seit Beginn dieses Schuljahres quasi ununterbrochen seinen Daumen in den Mund steckt. Im ersten Schuljahr hat er dies nicht getan. Alle Versuche, ihn davon abzubringen (seitens der Eltern und der Schule) haben nichts gebracht. Wenn man ihn darauf hinweist, unterlässt er es für weniger als 1 Minute und fängt dann wieder an. Sogar beim Mittagessen passiert es, so dass er gar nicht zum Essen kommt.
    Die anderen Kinder finden das sehr unangenehm und sagen dies auch. Vor allem seit Corona verstehen sie es noch weniger, weil man doch so aufs Händewaschen achten soll... Der Junge wird mehr und mehr zum Außenseiter.
    Er kann einfach nicht anders...aber sowas hat doch sicher Ursachen. Die Mutter zeigt sich zwar offen, Hilfe anzunehmen und beispielsweise eine psychologische Beratungsstelle aufzusuchen, aber da sie kein Deutsch versteht, verläuft das alles auch
    eher schleppend.
    Ich wäre für jede Hilfe dankbar!
    Herzlichen Dank!!

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Daumenlutschen im Unterricht

    Neben der Ursachensuche, die sicherlich sinnvoll ist und die du als Lehrerin auch gar nicht leisten kannst: Wäre es vielleicht möglich, dass er das Verhalten "umlernt", d.h. z.B. eine Knetkugel o.Ä. bekommt, mit dem er erlaubterweise eine für ihn beruhigende Bewegung machen kann, sodass er zumindest nicht die Finger am Mund hat? Es gibt doch viele Kinder, die in dem Alter immer an irgendetwas "herumfummeln" oder kneten - ebenfalls als Beruhigungsmechanismus.

    Kannst du vielleicht Kontakt zu einer schulpsychologischen Beratungsstelle herstellen? Gerade wenn Sprachprobleme vorliegen, könnte das ja die erste Hürde nehmen.

  3. Newbie

    User Info Menu

    AW: Daumenlutschen im Unterricht

    Danke für Deine Nachricht.
    Die Idee mit der Knetkugel ist gut. Obwohl er sowieso immer mit irgendwas rumspielt...mit der einen Hand fummelt er an seinem Anspitzer oder Radiergummi rum und der Daumen der anderen Hand steckt im Mund.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •