Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. Regular Client

    User Info Menu

    gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Habt ihr euch als Eltern gegenseitig etwas zur Geburt des Kindes geschenkt?

    Oft wird ja nur "erwartet", dass nur die Frau etwas bekommt (Schmuck, Blumen, etc...)

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Wir haben uns nichts geschenkt. Zwillinge waren Geschenk genug.
    Von Familie, Freunden und Nachbarn gab es viele Blumen. Die hab ich in der krassen Anfangszeit aber gar nicht wirklich wahrgenommen, war trotzdem nett

    (Ich habe mir selbst viel später eine kleine Goldkette mit zwei Anhängern, auf denen die Anfangsbuchstaben unserer Kinder eingraviert sind, "geschenkt". Das war aber eher Zufall, weil ich den Schmuck der Designerin sehr mag und dann spontan gekauft habe.)

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Nee, das Kind ist "Geschenk" genug

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Nee, das Kind ist "Geschenk" genug
    .

    Hätte ich persönlich auch albern empfunden

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Nee, ich brauche nichts und er bekommt ein Kind ohne Schwangerschaft und Geburt erster Hand durchmachen zu müssen das sollte ja wohl reichen.

    Edit: ich schenke mir selbst allerdings jede Menge sehr feine Schokolade und eine Auswahl sehr guten Gin, vielleicht bekommt er was ab
    Geändert von moth (13.07.2020 um 08:32 Uhr)

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Wir haben uns auch nichts geschenkt, und sowas ist auch nicht so meins (wir schenken uns auch nichts zum Hochzeitstag/Muttertag/Vatertag/Valentinstags).
    _______________________There's a tribe in Papua-New Guinea, where, when a hunter flaunts its success to the rest of the village, they kill him and then drive away the evil spirits with a drum made from his skin.


    Superstitious nonsense, of course, but one can see their point.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Ja, wir sind auch keine großen Schenker, wüsste auch nicht worüber ich mich da ernsthaft gefreut hätte. Wir gehen gern mal essen, das ist uns Geschenk genug. So auch mit frisch geborenem Baby, da erinnere ich mich gut, wie wir es genossen haben beim lieblings Griechen zu essen.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Zitat Zitat von *smemement* Beitrag anzeigen

    Oft wird ja nur "erwartet", dass nur die Frau etwas bekommt (Schmuck, Blumen, etc...)
    Ich kenne keine Mutter, die das erwartet und / oder etwas von ihrem Mann zur Geburt des gemeinsamen Kindes geschenkt bekommen hat. Ist das tatsächlich irgendwo gängig?

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Ich kenne schon ein paar Frauen, die zur Geburt der Kinder Geschenke, wie Schmuck z.B., bekommen haben.

    Wir haben uns (außer Blumen) nichts geschenkt, für mich ist das Kind tatsächlich auch Geschenk genug. (Wir haben uns für jedes Kind einen Baum gekauft und gepflanzt, das kann man vielleicht als ein gegenseitiges Geschenk ansehen.)
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Hab auch noch nie von diesem Brauch gehört.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    „Push present“ ist doch so ein Ding in den USA. Push present - Wikipedia

    Finde das irgendwie etwas herabwürdigend.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Zitat Zitat von freitag Beitrag anzeigen
    Wir haben uns auch nichts geschenkt, und sowas ist auch nicht so meins (wir schenken uns auch nichts zum Hochzeitstag/Muttertag/Vatertag/Valentinstags).
    Ich hab schon davon gehört, weiß aber von niemanden direkt und fände es für uns auch albern. Mir ist die eher „praktische Veranlagung“ () vom Mann da lieber als Geschenke

    edit: die Idee, dem Vater auch was zu schenken, finde ich noch absurder
    Geändert von lyn (13.07.2020 um 10:50 Uhr)

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Ich kenne schon ein paar Frauen, die zur Geburt der Kinder Geschenke, wie Schmuck z.B., bekommen haben.

    Wir haben uns (außer Blumen) nichts geschenkt, für mich ist das Kind tatsächlich auch Geschenk genug. (Wir haben uns für jedes Kind einen Baum gekauft und gepflanzt, das kann man vielleicht als ein gegenseitiges Geschenk ansehen.)
    Meine Schwiegereltern haben, als die Kinder ca 1,5 Jahre alt waren, mit ihnen zusammen zwei Obstbäume im Garten gepflanzt für sie. Die gießen sie auch regelmäßig und dürfen ernten. Das fand ich eine schöne Idee.

    Alles andere, auch der Sinn von Babyshower-Parties etc erschließt sich mir nicht wirklich, aber wer das mag...

  14. Member

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Ne, auch hier nichts geschenkt. Bevor das Baby kam, war noch so viel zu organisieren/besorgen, da brauchten wir nicht noch einen weiteren Punkt auf der To-Do-Liste

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Nee, das Kind ist "Geschenk" genug
    .

    Und wie moth finde ich die Idee, dem Vater was zu schenken absurd. Ich hab das Kind ausgetragen und geboren (und dann noch gestillt), da fände ich’s eher gerechtfertigt wenn die nächsten 18 Jahre seine Geburtstagsgeschenke ausfallen
    Geändert von wieauchimmer (13.07.2020 um 09:49 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Mein Freund hat mir kurz nach der Geburt unseres ersten Kinds einen neuen e-Reader geschenkt, damit ich beim Stillen im dunklen lesen kann (der alte war nicht beleuchtet).
    Das war wirklich eines der besten Geschenke meines Lebens.

    War aber nicht ausdrücklich „ZUR“ Geburt. Er hatte halt die Idee und hat sie umgesetzt, ohne auf einen Anlass zu warten.


  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Und mein Vater hat meiner Mutter zu meiner Geburt einen Ring geschenkt. Zu meinem 18. Geburtstag hat sie ihn dann mir weitergeschenkt. Das finde ich sehr schön.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    cyan, das finde ich beides sehr schön

    (meinen beleuchteten e-Reader möchte ich neben schlafenden Kindern nicht missen)

  19. Get a life!

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Ich bekam Blumen jeweils, als ich aus dem Krankenhaus kam. Fand ich schon schön.

    Ich kenne jemanden, die hat von ihrem Mann regelrecht eingefordert, dass er ihr nen Brili schenkt, weil sie ihm 2 Kinder geboren hat. Das wäre doch jetzt echt mal an der Zeit. Hat sie direkt so ähnlich gesagt. Finde ich furchtbar.


  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: gegenseitiges Geschenk zur Geburt

    Ich hab das noch nie gehört
    Also das man sich was zur Geburt schenkt...ich wäre auch nie auf die Idee gekommen.

    Aber das mit dem ereader finde ich eine gute Idee - vielleicht schenke ich mir das selbst zur Geburt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •