Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Addict

    User Info Menu

    Lange Zugfahrt

    Hallo ich fahre am Sonntag (alleine) insgesamt 5 Stunden mit dem Zug mit meinen beiden Kindern (1.5&5.5 Jahre) der Kleine ist auch noch nie länger Zug gefahren. Der Große schon auch längere Strecken und das klappte bisher immer gut. Da mach ich mir wenig Gedanken. Habt ihr Beschäftigungstipps (gerne für beide aber vor allem für den Kleinen)? Bin ziemlich aufgeregt .
    Die längste Zeit haben wir im Kleinkindabteil 3 Sitze reserviert, ging aber nicht überall einmal sind wir im Großraum (Familienabteil).
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Ich bin letztens mit meinen Kindern wieder Zug gefahren. Was leider nicht ging, war vorlesen, weil man ja als Erwachsener Maske tragen muss. Ich hab da Sauerstoffmangel bekommen und mußte abbrechen.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    In dem Alter (etwas älter als 1,5) war es leider sehr schwer, meinen Sohn länger am Platz zu beschäftigen. Er wollte eigentlich immer laufen oder klettern. Ich hatte so eine Zaubertafel, Bücher, irgendwelche Spielfiguren und Malsachen dabei. Er ist aber generell kein Kind, das sich gerne ruhig beschäftigt. Ich würde gucken, was dein Kind gerne macht und dann dazu passend irgendwas neues, interessantes besorgen.

    Ansonsten hat ihn Essen am besten beschäftigt, vor allem Dinge, die es nicht so oft gab (Quetschie, Kinderkekse, sowas...).

    Edit/: wir fahren jetzt auch bald wieder, er ist fast 4. Wir sitzen im Familienbereich im Großraum. Ob es da wohl klargeht, den Tiptoi auf kleinster Lautstärke zu benutzen?

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    geht das nciht auch mit kopfhörern? ich find das ziemlich nervig (auch im familienbereich).
    hier hilft bei zugfahrten auch essen, gerne viel und ständig (wenn es sein muss). ansonsten nehm ich oft noch was neues mit (neue pixibücher, ein kartenspiel etc.), für das kleinere kind vielleicht zwei neue schleichtiere, was zum malen/fummeln/knoten...
    wenn grad kein neuer halt in sicht ist, schick ich meine kinder auch gerne dinge in den mülleimer werfen, dann können sie sich ne runde bewegen und tun was "wichtiges", gerne auch mehrfach viele schnipsel. ansonsten (vor-corona) vorlesen, hörspiele etc.
    tablet oder auch tiptoi oder so was besitzen wir gar nicht, sind immer so klar gekommen...

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Zitat Zitat von mayakyo Beitrag anzeigen
    Edit/: wir fahren jetzt auch bald wieder, er ist fast 4. Wir sitzen im Familienbereich im Großraum. Ob es da wohl klargeht, den Tiptoi auf kleinster Lautstärke zu benutzen?
    Nein, finde ich definitiv nicht in Ordnung. Nehmt einfach Kopfhörer mit. Ich finde diese Dudelei leider unerträglich in Zügen. Der eine daddelt am Handy, der andere hört Musik, Kinder mit nervigen Cartoons am Tablet,... Das summiert sich.

    Edit: Zur Ursprungsfrage: Ich finde, 1,5 ist einfach das schlimmste Alter in der Hinsicht. Die Kinder sind nicht mehr so klein, dass sie viel schlafen oder sich durch Stillen und Rumgetragen werden im Tragetuch "beschäftigen" lassen, aber auch nicht so groß, dass man ihnen nennenswert vorlesen könnte oder dass sie sich mit Hörspielen, malen, rätseln etc. beschäftigen könnten. Wir hatten immer leckere unklebrige Sachen zum Essen dabei, ansonsten Duplo, Bücher, und im Gang auf und ablaufen, ggf. an der Hand. Nervig, aber irgendwann kommt man trotzdem am Ziel an.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    ja, kopfhörer. ansonsten kannst du die unschöne kombi haben, dass dich und andere das geräusch nervt, das kind aufgrund der hintergrundgeräusche aber kaum was versteht.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Das gute im Kleinkindbereich ist ja das es abgesperrt ist und er sich da ziemlich gut bewegen kann vermutlich sind wir da sogar alleine zumindest in dem 4er da wir 3 Plätze davon reserviert haben und auf den 4. wird sich vermutlich niemand freiwillig setzen. Er muss da ja nicht auf dem Platz sitzen bleiben, nervig wirds im Großraum.
    Geändert von Schokofondue (23.07.2020 um 10:53 Uhr)

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    was bei meinen kindern übrigens immer super klappt, auf zugfahrten und auch dann im urlaub: eine tupperdose voll lego mitnehmen (daheim beim packen schauen, dass viele untershciedliche teile, kleinere platten, räder etc. auch dabei sind). sie bauen damit soo kreativ und toll mit dieser minimalauswahl. war die ersten male echt erstaunt.

  9. Newbie

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Wir sind auch gerade wieder mit eineinhalbjährigem Kind (allerdings zu zweit) 8 Stunden Zug gefahren, leider auch im Familienbereich, weil das Kleinkindabteil schon weg war. Es war überraschend kurzweilig. Länger am Platz beschäftigen war illusorisch, aber es fand die anderen Kinder rundherum sehr interessant. Ansonsten Essen/Knabbern, aus dem Fenster schauen... Wir hatten so ein Zaubermalbuch mit Wasserpinsel und ein paar Duploteile dabei, allerdings waren die Spielzeugautos vom Kind nebenan am spannendsten. Zum Glück ist es noch zu klein, um den Sensor der Zugtüren zu aktivieren, so konnte es nicht weit weg laufen und wir hatten es im Blick.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    OK, die Meinungen sind ja eindeutig, dann werde ich mal nach Kopfhörern schauen

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Also wir haben das auch schon ohne benutzt im sehr leeren Zug aber nehmen auch immer welche mit. Die sachen sind alle super also tip toi, hörspiele, lego aber das ist ja eher was für den Großen der guckt im Zweifelsfall zufrieden aus dem Fenster. Der Kleine mag Soundbücher das könnte auch die anderen nerven und duplo da werd ich wohl was einpacken. Evtl. besorg ich noch so ne Zaubertafel.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    In dem Alter (1,5) sind meine Kinder nie am Platz geblieben - dafür kenne ich verschiedene europäische Zugmodelle von der Zugmaschine bis zum Schlusslicht. Für mich wäre also eher die Frage, ob der 5,5-jährige etwas alleine am Platz macht und die Koffer mit seinen Zähnen und Klauen gegen Diebe verteidigen würde. Und bei dem Großen hilft ein Laptop mit seiner Lieblingsserie auf DVD in Dauerschleife um ihn auf Stunden ruhig zu stellen *coronaapproved*. Kopfhöhrer gehen in dem Alter auch.
    Highlight (und Grund für mindestens eine halbe Stunde entspannter Beschäftigung) war immer das Bordbistro - momentan ist das aber noch geschlossen, oder?

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Danke es war ganz ok. Der Kleinkindabteil ist ja abgeschlossen und da haben sie sich halt frei bewegt die Zeit ging schon ganz gut rum, umsteigen alleine mit 2 Kindern ist halt etwas nervig. Der Kleine war dann irgendwann sehr müde und wurde quengelig war aber nur ne halbe Stunde oder so. War halt schon anstrengend aber wärs mit auto auch gewesen.
    "Lohnt es sich denn?" fragt der Kopf.
    "Nein, aber es tut so gut!" antwortet das Herz.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Wir werden wohl nächste Woche ca. 4 Stunden Zugfahren, zweimal umsteigen (zwei Erwachsene, zwei Dreijährige). Die längste Strecke wird leider im RE sein, wo es keine Familien/Kleinkindabteile gibt. In der ersten Klasse sind auf dieser Strecke erfahrungsgemäß wenig Plätze belegt, also werde ich uns wohl dort was buchen.
    Ich habe hier im Thread tolle Inspirationen bekommen Eingepackt werden auf jeden Fall Bücher, Tablet für Hörspiel oder die "Maus", Kopfhörer inkl. Splitter, Zaubertafeln, Magnetbausteine und ein SteckLük-Kasten. Und genug zu essen und knabbern
    Ehrlich gesagt freue ich mich ein bisschen aufs Zug fahren. Oft bin ich nämlich der Kasper, der auf längeren Autofahrten zwischen beiden Kindern sitzt und Unterhaltung macht.

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Wir brauchten kaum was von meinen Lese, Playmobil, Paw Patrol Sachen und Hörspielen. Es ging viel mit Rausgucken, Erzählen und Essen.
    Vielleicht lag es aber auch an der kaputten ICE Klimaanlage und den gut 30 grad im Abteil. Bauchtrage und Mundschutz haben mich schwitzen lassen, die großen Kinder waren total träge.

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    oh - mir fiel noch was cooles ein, was wir seit einer längeren Autofahrt immer dabei haben: Arche Noah (Spiel) - Bei bucher.de immer portofrei
    Es steht zwar ab 5 auf dem Buch, aber meine 3-jährige kann auch schon einige der Regeln verstehen und die Tiere in die Arche packen. Nicht immer alles ganz nach Lösungsbuch, aber doch ganz gut. Mein 5-jähriger ist darin mittlerweile Profi. Man braucht echt kaum Platz, die Magnete halten meistens und man kann es daher auch ohne Tischchen oder Ablage spielen, ist ganz niedlich, regt zum denken an und braucht keine Akkus *keinebezahltewerbung*

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Lange Zugfahrt

    Rückfahrt war echt gut obwohl wir erst um 23 Uhr ankamen und um 21.30 nochmal umgestiegen sind war sogar entspannter als der Hinweg . Die Magnettafel und ein Soundbuch waren der Hit (beides neu) und da wir die meiste Zeit alleine im Abteil waren wars auch wegen Lautstärke egal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •