Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 36 von 36
  1. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Zitat Zitat von Marita Beitrag anzeigen
    Er war auch derjenige, der sich dafür eingesetzt hat, dass ich nach über einem Tag das zweite Kind endlich sehen konnte. Mir ging es körperlich sehr schlecht, aber es hätte mich von der Station niemand zu meinem Kind auf der anderen Station gebracht.
    Das ist ja heftig
    Warum denn nicht? Ich wurde nach der Überwachung im Kreißsaal mit dem Bett auf die Neo geschoben, bevor ich überhaupt ins Zimmer gebracht wurde.

    Bei K1 lag ich (auch schon ein paar Tage vor Entbindung im "Familienzimmer" auf der Privatstation. Eigentlich wird das nie mit zwei Patientinnen belegt, weil es wirklich ziemlich klein war. Die andere Patientin (die deswegen ihr Familienzimmer aufgeben musste), war ziemlich sauer auf mich. Ich wurde dann aber ziemlich bald verlegt. Familienzimmer brauchten wir nicht, das Kind war sowieso nicht da (wäre vermutlich auch keins frei gewesen).
    Beim K2 war ich auch im Zweibettzimmer, allerdings haben meine Eltern viel auf K1 aufgepasst, so dass mein Partner tagsüber viel da war, das war dann auch ok so.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Zitat Zitat von blauer_Engel Beitrag anzeigen
    Das ist ja heftig
    Warum denn nicht? Ich wurde nach der Überwachung im Kreißsaal mit dem Bett auf die Neo geschoben, bevor ich überhaupt ins Zimmer gebracht wurde.
    Großes Klinikum und da lief so einiges aus der Station nicht gerade gut.
    Mein Mann hat mich irgendwann in einen Rollstuhl verfrachtet und zur Frühchenstation gebracht. Mit Betten bringen sie gar nicht.

    OT: die Frühchenstation war super. Was auch zu Differenzen zwischen den beiden Stationen führte und ich mich dann an die Empfehlungen der Frühchenstation gehalten habe. Ich habe mich so schnell es ging selber entlassen mit Kind 1 und Kind 2 konnte dann zwei Wochen später auch endlich nach Hause.

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Familienzimmer lief hier quasi unter Privatpatienten-Pauschale und war richtig teuer, 120€ pro Nacht oder so. Dafür gab es aber auch so nen Service wie im Hotel, jeden Tag ne Schale frisches Obst, andere Wahlmenüs mit echt gutem Essen und richtigen Desserts, manchmal Törtchen. Wir haben das sehr genossen war aber auch wegen Sectio sehr froh, dass wir gemeinsam da waren.

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Familienzimmer kostete in meiner Klinik etwa 65 Euro/Nacht. Wir blieben zwei Nächte und die KK (gesetzlich) hat es mit etwa 90 Euro bezuschusst. War echt leistbar und würde es jederzeit wieder so machen.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Wir mussten bei Kind 1 eine Nacht bleiben und hatten ein Familienzimmer. Das kostet regulär 90€, musste ich aber nicht zahlen, weil Personal des Hauses.
    Bei der Kleinen sind wir drei Stunden nach der Geburt nach Hause gefahren.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Kind1: doppelzimmer, familienzimmer war nichts frei, da station total voll.. ich war dann aber auch 10 tage in der klinik wegen des babys (starke gelbsucht). die erste zimmergenossin war nett, hat aber ständig besuch gehabt (gefühlt 30 leute übers wochenende).. danach hatte ich einen Tag EZ, dann kam eine neue mama dazu, wir haben uns super verstanden und auch gegenseitig geholfen beim wickeln etc... nach ihrer entlassung wieder alleine

    kind2: doppelzimmer, total nette zimmergenossin, die hochschwanger war, sie hat dann immer ein auge aufs baby gehabt, wenn ich duschen war/im bad.

    kind3: einzelzimmer. haben mich reingeschoben und mir hinterher die einverständniserklärung dafür gegeben. Familienzimmer gabs keins. mein mann meinte, scheiss auf das geld, du musst dich erholen, die station ist megavoll, wer weiss, mit wem du auf ein doppelzimmer kämst! (ich bin halt ein sparfuchs). leider war das einzelzimmer so klein, dass man kein zustellbett für ihn hätte reinstellen können. die krankenschwestern/hebammen kamen und meinten, ich soll jederzeit klingeln und mich nicht davor scheuen hab ich dann ja auch müssen.. zu zweit auf dem zimmer kann man sich halt doch gegenseitig helfen

    schlafen konnte ich im krankenhaus sowieso nur schlecht.. da die visite morgens immer so früh war, war ich auch schon um 6 meist auf (auch durch das stillen) und dann schon geduscht und fertig..
    familienzimmer wäre beim dritten mit kaiserschnitt toll gewesen, weil ich auch meinen mann gebraucht habe (weils mir einfach schlecht ging). aber es war in ordnung so... ausserdem waren ja eh die zwei großen alleine daheim, insofern war das vorher nie der plan gewesen.. und die haben ihren papa daheim gebraucht...

  7. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Ich hatte die ersten 3 Nächte ein Familienzimmer (also einfach ein Zweibettzimmer mit dem zweiten Bett für den Mann) und dann 3 oder 4 noch eine andere Frau drin - und das war der Horror. Ich hab mich am Ende selber entlassen. Die andere hatte von morgens 7 bis abends 19 Uhr ihren Mann da, beide wirkten völlig überrascht vom Kind und haben alle 5-10 min nach einer Schwester geklingelt, etc.

    Beim nächsten Mal werde ich wohl gucken, ob ich alleine ein Zimmer haben kann.
    Darf man gratulieren?

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Du Fux Aber ja, da hat sich heimlich was eingeschlichen.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ooooohhhhh wie toll! Herzlichen Glückwunsch

  10. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Haha und ich hab mich nicht getraut zu fragen! Herzlichen Glückwunsch ❤️
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Hihi, danke euch
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Hier sind die Familienzimmer wesentlich günstiger im Vergleich zum Einzelzimmer. Einzelzimmer hat 90€ die Nacht gekostet (war einfach ein DZ für mich alleine), Familienzimmer glaub ich 30€. Begründung: der Mann hilft ja dann, und die Schwestern müssen weniger mit anpacken.
    Nun ja, ich war geschätzt null Aufwand für die Station die beiden Tage, verstehe aber die Begründung. Ist halt aber schwierig beim 2. Kind eine Betreuung zu haben fürs erste, vor allem zu Corona Zeiten. Es wäre alles gegangen, aber EZ war für mich super, konnte chillen und lesen und mich einfach erholen, und der Papa war mehr fürs große Kind da.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Du Fux Aber ja, da hat sich heimlich was eingeschlichen.
    Herzlichen Glückwunsch !!


    Zur eigentlichen Frage: zwei ambulante Geburten. Ich wurde jeweils kurz in Doppelzimmern zwischengeparkt, weil sie den Kreißsaal benötigt haben und ich die 4 std Überwachung noch nicht voll hatte. Das hat mir persönlich gereicht. Würde immer wieder ambulant entbinden.
    och... nö.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Die Preise sind ja krass unterschiedlich.
    Hier hätte ein familienzimmer 155 Euro + 59 (oder 39?) Euro Verpflegung vom Mann, ein Einzelzimmer glaub 126 Euro...
    Wir sind dann schlussendlich eine Nacht in nem Doppelzimmer gelandet (war schrecklichst), ich wollte aber eigentlich eh ambulant entbinden.
    neu.gierig.toll.kühn

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Beim ersten Kind hatten wir überlegt mit Familienzimmer. Es war aber dann nicht möglich, weil die Station voll war und natürlich erstmal die Mütter mit Kindern untergebracht werden mußten. Einzelzimmer gab es auch nicht. Ich war 2,5 Tage da und hatte zwei wechselnde Zimmergenossinnen. die viel Besuch hatten. Ich fand es furchtbar, auch weil es mir schlecht ging und niemand helfen konnte. Ich habe mich dann selbst entlassen.

    Die anderen beiden Male konte ich glücklicherweise ambulant entbinden, da wäre ein Familienzimmer auch nicht in Frage gekommen, weil ja Geschwisterkinder zuhause waren.

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich finde die Preise auch extrem unterschiedlich.

    Wir sind mit Zwillingen und Blasensprung schonknapp 2 Tage vor der eigentlichen Geburt im KKH gewesen und hatten ein sog. Familienzimmer (wg Zwillingen normalesDZ mit KkH Betten).
    Es sah aber gar nicht so nach KKHZimmer aus, schöner Boden usw.
    Die Nacht inkl Verpflegung hat 40€ gekostet, wir waren insgesamt 9 Nächte dort.
    Ich fand es super, weil mein Mann helfen konnte und man nicht so abhängig war von den Schwestern nach dann doch erfolgtem Kaiserschnitt....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •