Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 36
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Wie ward ihr untergebracht und was musstet ihr zuzahlen (, bei welcher KK seid ihr)?

  2. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich hatte ein Einzelzimmer, den Aufschlag zahlt meine private KK. Familienzimmer hätten wir gern gehabt, war aber keines frei. Hätte bei uns in der Klinik aber auch ein Vermögen gekostet (+200€ pro Nacht!!!) - das ist aber weit und breit die einzige Klinik, bei der das so teuer ist, sonst waren alle gut unter 100€.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Familienzimmer hängt ja nicht von der KK ab? Bei uns kostete das 40 Euro pro Nacht zusätzlich. Am besten schon bei der Anmeldung vermerken lassen. Wenn nichts frei ist, ist nichts frei, aber so haben sie es schon mal aufgeschrieben

  4. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Beim ersten Kind hatten wir ein Familienzimmer, das hat so 25/30€ pro Nacht gekostet und wäre mir auch noch viel mehr wert gewesen. Wir haben das auch direkt bei Ankunft im Krankenhaus angesprochen und dann war auch etwas frei.

    Beim zweiten Kind habe ich ambulant entbunden. Hätte das nicht geklappt, hätte ich versucht ein Einzelzimmer zu bekommen, die Kosten hier 50€ pro Nacht.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    In deutschland war ich privatversichert und hatte kein einzelzimmer. 3 Tage war ich auf einem doppelzimmer, auf dem ich nie zur ruhe genomen bin. Lag aber mehr am krankenhauspersonal als an der zimmergenossin. Stichwort morgens um 7 zum betten machen wecken, nachdem man in der nacht in kurz vor 4 ein kind geboren hat Ansonsten war dauernd chefarztvisite und lauter solche spässe.

    In schweden war ich eine nacht in der klinik, weil das kind abends geboren wurde und es schon zu spät zum üblichen heimgehen 4h nach der geburt war. Da hatten wir ein familienzimmer und niemand hat auch nur im geringsten gestört.
    Alle einwohner sind hier in der gleichen versicherung.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  6. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    In "meinem" Krankenhaus musste ich ein Upgrade ins Comfort-Einzelzimmer buchen. Das hat ca. 100 € gekostet, dafür inkl. größerer Essensauswahl. Das Essen für den Partner hat dann nochmal 30€ extra gekostet.

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich war eigentlich in einem Zweibettzimmer (mehr Betten pro Zimmer gibts in "meinem" KH gar nicht), war aber die ganze Zeit alleine im Zimmer. Familienzimmer war keines frei, ab der 3. Nacht konnte der Mann einfach bei mir im Zimmer mit wohnen, und wir haben aus dem Zimmer quasi ein Familienzimmer gemacht (die ersten beiden Nächte waren sie insgesamt zu voll, da mussten sie "sein" Bett freihalten).
    Gekostet... ich glaube 74 pro Tag? Inkl. Verpflegung: Frühstücksbuffet, Mittagessen, Abendessen, Kuchen/Obst und beliebig viele kalte und warme Getränke (und ein Kühlschrank mit Notfallverpflegung für plötzliche Hungeranfälle in der Nacht )

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Wir hatten bei beiden Kindern ein Familienzimmer. Mittlerweile kostet es aber 100 Euro. Vor vier Jahren waren es noch 70 und es gab damals noch ein tolles Frühstücksbuffet. Gibt es jetzt nicht mehr.

    Die KK (privat) hat teilweise bezahlt. Wir hätten es aber auch selbst bezahlt. Ich fand es irgendwie stressfreier, wenn mein Mann da ist. Man kann dann in Ruhe duschen während er nach dem Baby schaut z.b.

    Eine Nacht war ich dann noch im Doppelzimmer, weil wir länger bleiben mussten und mein Mann dann zur großen Tochter gefahren ist. Das fand ich schon blöd. Den als mein Kind dann schlief, schrie das der anderen Mama. Ich hab kaum geschlafen und die andere Mama ebenso wenig.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Wir hatten ein Familienzimmer fuer 3 Nächte, 2 Nächte davon hat mein Mann bei uns geschlafen. Hat insgesamt 600 Euro gekostet.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ein Familienzimmer hätte in unserem KH 100,-/Nacht gekostet. Das kam nicht in Frage, war mir zu teuer. Ich hatte mit Zwillingen einen ungeplanten Kaiserschnitt und war SO froh, als die Hebammen meinten, sie hätten noch Familienzimmer frei. Das habe ich dann für knapp eine Woche bekommen, ohne Zusatzkosten. (Die hatten glaube ich Mitleid mit mir, weil wir 24h nach Blasensprung alles versucht hatten, die Kinder auf natürlichem Wege zur Welt zu bringen. Ich war am Ende fertig mit den Nerven und körperlich auch und bin ihnen heute noch sehr dankbar für diese Umsicht.)

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Hier gibt es nur Doppelzimmer, die bei entsprechender Zuzahlung und wenn was frei ist als Familienzimmer oder Einzelzimmer genutzt werden. Familienzimmer war deutlich teurer als Einzelzimmer. Wir hatten ein Familienzimmer ( also Doppelzimmer mit meinem Mann) nach dem Kaiserschnitt für 5 Tage und würde es beim ersten Kind und gerade nach Kaiserschnitt immer wieder so machen.


  12. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    In meiner Klinik konnte auch jedes verfügbare Zimmer als Familienzimmer genutzt werden. Wir haben 56€/Nacht inkl. Frühstücksbuffet bezahlt; würde ich auch immer wieder so machen.

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich bin privat versichert, aber im Economy-Tarif, deshalb wars ein Zweibettzimmer und alles wurde übernommen. Wenn irgend möglich, bezahle ich den Aufschlag fürs Einzelzimmer diesmal selber - ich war fünf Tage da wegen des Kaiserschnitts, aber das Kommen und Gehen von teilweise furchtbar anstrengenden Personen inklusive deren Besuch war nichts, um zur Ruhe zu kommen. Familienzimmerpreis kenne ich nicht, aber gibt es wegen Corona ja grad eh nicht, zumal es keinen Vater gibt, aber meinen Sohn hätte ich schon gern bei mir
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich habe erst mal 24 Stunden nach der Geburt noch im Kreißsaal verbracht. Dann bin ich kurz vor Mitternacht auf die Station gekommen, mit einem Kind und Mann. Ein richtiges Familienzimmer gibt es dort nicht, aber man bekommt dann ein Zweibettzimmer. Das zweite Kind musste unterdessen auf die Frühchenstation.
    Die Wöchnerinnen-Station war ziemlich voll, trotzdem hatten wir Glück und mein Mann konnte die 3,5 Nächte, die ich im Krankenhaus blieb, bleiben.
    Wir mussten nur zwei Nächte zahlen, kann sein, dass sie ihn dann irgendwie als Begleitperson für das Kind auf der Frühchenstation abgerechnet haben.

    Ich weiß nicht, wie ich es ohne ihn, nach schwieriger Geburt mit Kaiserschnitt am Ende und eben zwei Babys, geschafft hätte. Er war auch derjenige, der sich dafür eingesetzt hat, dass ich nach über einem Tag das zweite Kind endlich sehen konnte. Mir ging es körperlich sehr schlecht, aber es hätte mich von der Station niemand zu meinem Kind auf der anderen Station gebracht.

    Gekostet haben die zwei Nächte etwas mehr als 100€ zusammen. Und ich hätte deutlich mehr dafür bezahlt.


  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Wir hatten ein Familienzimmer ergattert (zwei Nächte), das hat allerdings - wenn ich mich richtig erinnere - 150 Euro pro Nacht gekostet. Wobei ich gar nicht weiß ob es nicht eigentlich ein umfunktioniertes normales Doppelzimmer war und es noch andere Familienzimmer gibt, wir hatten nämlich (glücklicherweise!) Krankenhausbetten und vorher hieß es, dass man nach Sectio (ich hatte aber keine) nicht ins Familienzimmer kann, weil es da nur normale Betten gibt...

    Es war auf jeden Fall super und ich würde es jederzeit wieder zahlen, ich wäre allein echt aufgeschmissen gewesen und hätte genau null geschlafen. Mein Freund hat nachts mehrfach das schreiende Baby zwei Stunden durch den Flur geschoben (also dann hat sie nicht mehr so viel geschrien), damit ich mich mal ausruhen kann.

    Ich habe fürs Krankenhaus eine private Zusatzversicherung, das hat allerdings nichts gebracht (fürs Familienzimmer ja eh nicht), es gab auch zb trotzdem ganz furchtbares Essen und als Wöchnerin durfte man nichtmal zum Frühstücksbuffet (ich habe 1(!) weißes Brötchen bekommen), mein Freund hat sich dann aber gekümmert.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich hatte beim ersten Mal die Familiensuite, beim zweiten Mal war ich in Doppelzimmer (gab nichts anderes, ich bin dann aber eh recht bald gegangen). Momentan ist das aber alles eh sehr eingeschränkt wegen Covid, in dem KH in dem ich vor zwei Wochen entbunden habe gibt es gerade keine Familienzimmer und Besuch ist auch sehr eingeschränkt.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Kind 1: Familienzimmer. Ich war nach Kaiserschnitt, Stillschwierigkeiten und Hormonchaos echt fertig und es war jeden Cent wert, dass da noch jemand 24h mit mir aufs Baby aufgepasst hat.

    Kind 2: 3-Bett-Zimmer, Mann hätte eh nicht bleiben können wegen großem Kind zuhause. Mir ging es aber auch besser (trotz erneutem Kaiserschnitt) und es war total okay so.

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Ich hatte die ersten 3 Nächte ein Familienzimmer (also einfach ein Zweibettzimmer mit dem zweiten Bett für den Mann) und dann 3 oder 4 noch eine andere Frau drin - und das war der Horror. Ich hab mich am Ende selber entlassen. Die andere hatte von morgens 7 bis abends 19 Uhr ihren Mann da, beide wirkten völlig überrascht vom Kind und haben alle 5-10 min nach einer Schwester geklingelt, etc.

    Beim nächsten Mal werde ich wohl gucken, ob ich alleine ein Zimmer haben kann.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  19. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Beim ersten Kind Doppelzimmer, war ganz ok. Waren für‘s Familienzimmer vorgemerkt, war aber nix frei.

    Beim zweiten Kind ambulant, das war ein Traum
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Einzelzimmer/Familienzimmer im Krankenhaus (nach der Geburt)

    Kind 1: vom Kreißsaal aus war ich ein paar Stunden in einem Zweibettzimmer, danach wurde ein Familienzimmer frei und da war ich mit meinem Mann 3 Tage. Hat 2015 glaube ich für mich bzw. ihn 80 Euro pro Nacht plus 15 für essen oder so gekostet. Das war eher ein Hotelzimmer als ein kkh Zimmer vom Stil her eingerichtet, das Bett war ein normales großes Futonbett z.B.

    Kind 2: 2018 in den USA geboren, daher eh anderes System. In der Klinik hat man immer ein Einzelzimmer nach der Geburt für 24 Stunden, danach wird man entlassen (soweit alles ok). Eine Begleitperson/der Vater kann in diesem Zimmer (ist eher groß, mit Sofaecke, Flur, Badezimmer) auf dem ausgeklapptem Sofa schlafen, wenn er möchte (kostet nicht extra). Haben wir eh nicht gebraucht, weil mein Mann beim Kind zu Hause war. Ich hatte ein normales Klinikbett. Essen/Getränke kriegt die Begleitperson aber nicht, kann man aber halt auf eigene Kosten direkt über Tablet aus dem Zimmer mitbestellen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •