Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 59 von 59
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von eatmyshorts Beitrag anzeigen
    ich finde übrigens auch, dass es da ein gewisses "recht" gibt, wenn eltern eine ausbildung finanzieren, dass sie dann auch regelmäßig nach diesem ende fragen. es geht ja darum, dass sie planen können, wann es diesen kostenpunkt nicht mehr gibt. es ist doch ihr geld?
    Selbst wenn die Ausbildung finanziert wird, gibt es ja aber auch Unterschiede, was und wie man fragt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Ich glaube, for the time being ist es am besten, nicht mit ihr zu kommunizieren.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  3. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten


  4. Inaktiver User

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2020 um 22:47 Uhr)

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Also vllt. hast du das ja auch schon versucht, aber mir kam der Gedanke beim Lesen nochmal anfangs wertschätzend die Sorge zu erwähnen (Danke ich weiß ihr wollt eine Lösung finden und das ist sehr nett gemeint od. ähnliches) und dann aber freundlich und bestimmt eine Einmischung unterbinden also z.B. aber ich möchte mich darum selbst kümmern o.ä.
    Ich kann dein Genervtsein sehr nachvollziehen, aber hier zieht bei sowas freundlich und direkt und die Bemühungen wertschätzen viel viel besser als Ignorieren oder selbst wütend werden (was mir öfter passiert ist). Bei mir sind es allerdings nicht die eigenen Eltern, sondern der Schwiegervater. Seitdem ich das so mache und nicht mehr so impulsiv bin, ihm die Wertschätzung für seine Mühe lasse, aber trotzdem sehr bestimmt die Einmischungen direkt unterbinde ist unser Verhältnis echt um Längen besser geworden. Also das hilft jetzt natürlich nicht für die Geldsache, aber vllt. ganz allgemein für eure Kommunikation.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Schokofondue Beitrag anzeigen
    Also vllt. hast du das ja auch schon versucht, aber mir kam der Gedanke beim Lesen nochmal anfangs wertschätzend die Sorge zu erwähnen (Danke ich weiß ihr wollt eine Lösung finden und das ist sehr nett gemeint od. ähnliches) und dann aber freundlich und bestimmt eine Einmischung unterbinden also z.B. aber ich möchte mich darum selbst kümmern o.ä.
    Ich kann dein Genervtsein sehr nachvollziehen, aber hier zieht bei sowas freundlich und direkt und die Bemühungen wertschätzen viel viel besser als Ignorieren oder selbst wütend werden (was mir öfter passiert ist). Bei mir sind es allerdings nicht die eigenen Eltern, sondern der Schwiegervater. Seitdem ich das so mache und nicht mehr so impulsiv bin, ihm die Wertschätzung für seine Mühe lasse, aber trotzdem sehr bestimmt die Einmischungen direkt unterbinde ist unser Verhältnis echt um Längen besser geworden. Also das hilft jetzt natürlich nicht für die Geldsache, aber vllt. ganz allgemein für eure Kommunikation.
    Ah, interessant! Aber was heißt konkret, dass du nicht mehr so impulsiv bist - also du hältst dich mit Äußerungen, die hilfsbedürftig klingen können/ so als ob du mit etwas allein nicht fertig wirst, zurück?
    So eine Taktik finde ich einerseits ganz gut... andererseits geht dann die Spontaneität der Unterhaltungen verloren, oder?
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Update übrigens: Mittwochvormittag habe ich mein Handy zur Reparatur gebracht, weil das Akku schon seit einiger Zeit schwächelt. Im Laden wurde mir gesagt, sie könnten das Akku schnell austauschen und ich das Handy am Abend wieder abholen. Dann war es abends noch nicht fertig und blieb über Nacht in dem Laden. Gestern schrieb mir dann meine Mutter eine besorgte E-Mail, sie könne mich über whatsapp nicht erreichen und wie es denn dem Zeh ginge. Ich antwortete ihr, wie es gerade aussieht und sie hat mir jetzt gerade netterweise € 100 überwiesen mit dem Betreff "Beteiligung an den Gesundheitskosten". Das ist echt nett von ihr... Sie schrieb auch eine nette E-Mail, meine Diss hat sie anscheinend erst mal vergessen...
    Langfristig gesehen wäre es einfach super, eine Strategie zu finden, wie meine Eltern damit aufhören, die Diss zu ihrem Projekt machen zu wollen... ich bin offen dafür, neue Verhaltensweisen auszuprobieren, allerdings muss ich sagen, dass einiges auch von den Umständen abhängt. Ich schimpfe wegen den Corona-Richtlinien, wegen denen viele interessante Veranstaltungen abgesagt werden, zu denen ich gerne gehen würde. Aber da Berlin jetzt Risikogebiet ist, haben meine Eltern ihren geplanten Berlinbesuch bei meiner Schwester und ihrem Kind für dieses Wochenende abgesagt. Das heißt, sie können auch nicht versuchen, mich dieses WE irgendwie "unter die Lupe zu nehmen"...

    Ich denke, es hat ganz viel mit ihrem Lehrerberuf zu tun, déformation professionelle, dass sie denken, sie könnten und sollten in meine Arbeitsweise eingreifen.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Hast du denn jetzt eine Lösung gefunden wg. dem Geld?
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Hast du denn jetzt eine Lösung gefunden wg. dem Geld?
    Na ja, teilweise. Drei Sitzungen haben meine Eltern ja mit den € 100 bezahlt. Dann habe ich insgesamt sieben Laserbehandlungen (vier hatte ich ja selbst bezahlt). Ideal wären zehn Laserbehandlungen, aber sieben sind besser als vier.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Das ist ja echt mal ein Schritt in die richtige Richtung von deiner Mutti. Vielleicht hilft das, euch wieder anzunähern. Und 7 Behandlungen helfen sicherlich auch schonmal weiter, es kommt ja bei dir auch sicher bald mal wieder neues Geld, sodass du vielleicth die 3 anderen Behandlungen zahlen könntest?

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Impulsiv wäre halt direkt zu sagen Mischt euch nicht ein o.ä. ich versuche in diesen Situationen tief durchzuatmen nicht sofort gernevt zu reagieren und dann freundlich und bestimmt zu antworten. Ich habe nicht das Gefühl, dass dadurch keine Unterhaltungen entstehen, aber bei mir geht es auch nicht um Hilfe bitten deshalb passt es bei dir vllt. auch einfach nicht so. Ich hatte an sowas gedacht wie wenn sie von der Diss anfangen zu sagen wie Mama sehr nett, dass du mein Problem lösen möchtest, aber ich möchte das lieber alleine lösen oder so ähnlich. Aber wie gesagt löst das natürlich dein Geldproblem nicht. Ich hätte wohl direkt nachgefragt und erklärt, dass die Kosten doch höher sind als gedacht und ob sie aushelfen können und wenn sie das dann als Einladung zur Einmischung verstehen würde ich versuchen wie oben beschrieben zu reagieren.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Hast du denn jetzt eine Lösung gefunden wg. dem Geld?
    Ich hab jetzt schon spontan verlesen "Hast du denn jetzt eine Lösung gefunden wg. der DISS?"

    deine Eltern klingen anstrengend, aber sie meinen es sicher gut! siehst ja an den 100€.
    Mein Bruder ist sehr introvertiert. Und daher scheut er Diskussionen mit meinen Eltern und erzählt daher (vermutlich) familiär seeeeehr wenig von seiner Arbeit und auch allgemein.
    Ich hingegen habe sehr viel Kontakt mit meinen Eltern (und gerade mit meiner Mutter, die sich in vieles einmischt, wo sie oft auch keine Ahnung hat). und meine Mutter und ich haben auch oft Krach deswegen. Mein Mann hat schon gemeint, dass mein Bruder vielleicht daher diese Strategie fährt (der Gedanke kam mir noch gar nicht, weil ich ihn seit jeher als ruhig kenne).

    also gibt es für dich 2 Lösungen. Du erzählst nichts mehr von deiner Diss. lenkst immer auf andere Themen ab und wenn sie nachfragen, fasst du dich da ganz kurz. Oder du lässt dich auf die Diskussionen und Kommentare ein.

    Ich drück dir ausserdem die Daumen, dass das mit dem Zeh bald besser wird, so ein Mist aber auch!

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Inaktiver Usern Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt schon spontan verlesen "Hast du denn jetzt eine Lösung gefunden wg. der DISS?"

    Ja, klar - gestern um 21:15 h.

    Zitat Zitat von Inaktiver Usern
    deine Eltern klingen anstrengend, aber sie meinen es sicher gut! siehst ja an den 100€.
    Sie meinen es gut, daran habe ich tatsächlich keine Zweifel. Und ich bin ihnen auch dankbar für die € 100.
    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Mein Bruder ist sehr introvertiert. Und daher scheut er Diskussionen mit meinen Eltern und erzählt daher (vermutlich) familiär seeeeehr wenig von seiner Arbeit und auch allgemein.
    Ich hingegen habe sehr viel Kontakt mit meinen Eltern (und gerade mit meiner Mutter, die sich in vieles einmischt, wo sie oft auch keine Ahnung hat). und meine Mutter und ich haben auch oft Krach deswegen. Mein Mann hat schon gemeint, dass mein Bruder vielleicht daher diese Strategie fährt (der Gedanke kam mir noch gar nicht, weil ich ihn seit jeher als ruhig kenne).
    Gibt es denn bestimmte Themen, in die sie sich regelmäßig einmischt? Also, ähm ja, Reizthemen zwischen dir und ihr oder mischt sie sich generell in alles ein, sei es die Häufigkeit der Computerbenutzung eurer Kinder, Auswahl von Kleidung, die Art und Weise, wie du Konflikte bei der Arbeit lösen solltest etc.?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    also gibt es für dich 2 Lösungen. Du erzählst nichts mehr von deiner Diss. lenkst immer auf andere Themen ab und wenn sie nachfragen, fasst du dich da ganz kurz. Oder du lässt dich auf die Diskussionen und Kommentare ein.
    Hm... Diskussionen und Kommentare gehen... (obwohl es mich auch manchmal nervt. Wenn man Arzt ist, hätte man sicher auch keine Lust zuzuhören, wenn die eigenen Mutter meint, einen über die korrekte Behandlung von Psoriasis bei den Patienten aufklären zu können.) Die Diss fühlt sich nach "meinem" Projekt an und manchmal denke ich, wenn ich sie mal ausdrucken und im Haus meiner Eltern rumliegen lassen würde (sie sind zum Glück null computeraffin und lassen meinen Laptop auch in Ruhe), dann säßen sie fünf Minuten später mit einem Rotstift in der Hand und der Diss auf dem Sofa...

    Zitat Zitat von Inaktiver Usern
    Ich drück dir ausserdem die Daumen, dass das mit dem Zeh bald besser wird, so ein Mist aber auch!
    Vielen Dank!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Ach, das ist so unterschiedlich. In meiner Familie unterstützt man sich aber bedingungslos. Auch bei teilweise gravierenden Streitereien, man achtet und hilft sich dennoch. Ich kenne es nicht anders. Bei anderen Familien reichen schon kleinste Unstimmigkeiten und der Geldhahn wird zugedreht, das ist so individuell...
    Aber schon jetzt hat unser Kind ein Konto auf seinen Namen, das ist auch bedingungslos... (sage ich jetzt).
    Ich glaube auch, dass das eher eine grundlegende Einstellung ist... die kann halt entweder so sein, oder anders.

    Ich habe wirklich nicht das beste Verhältnis zu meiner Mutter, wir hatten und haben immer wieder, und oft, schlimme Streits aufgrund der Einmischungsthematik, und noch dazu hat sie selbst nicht viel und muss schauen, dass sie über die Runden kommt.

    Aber würde ich ihr gegenüber erwähnen, dass ich für meine Gesundheit irgendeine Behandlung brauche und sie mir nicht leisten kann... dann würde sie wahrscheinlich lieber selbst wochenlang nur von Brot und Wasser leben, als nicht zumindest irgendwie zu versuchen, mich zu unterstützen.
    Und wenn ich sie im nächsten Satz wegen irgendeiner Einmischung anschnauzen würde, würde sie für meine Gesundheit trotzdem alle Hebel in Bewegung setzen.

  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Na ja, sie wissen ja nichts von den Laserbehandlungen (die erste war am 5.10. und ich hatte damals gehofft, dass es sich mit ein ganz paar Behandlungen haben würde und ich niemanden um etwas bitten müsste).
    Sie könnten mal nachfragen, wie es meinem Zeh geht (die OP war am 26.8. und nicht sooo easy, das war schon ein Spezialist und es hat gedauert, bis ich überhaupt einen Arzt gefunden habe, der bereit war, mich zu operieren), aber sobald ich ihnen auch nur "hallo" schreibe (auf whatsapp, wir wohnen ein paar hundert Kilometer voneinander entfernt), kommt die Frage, ob ich inzwischen "die Probleme mit der Diss" gelöst habe. Auf whatsapp kann man ja auch nicht mal so einfach wie in einem Gespräch eine Frage komplett ignorieren und das Gespräch in eine Richtung lenken, in die man es haben möchte...

    Na ja, ich habe vorhin in der S Bahn die Situation überdacht, überlegt, wie ich es gerne haben würde, dass meine Eltern mit der Diss umgehen. Komplettes Desinteresse wäre ja auch nicht so nett. Es wäre cool, wenn sie einfach alle paar Wochen/ Monate entspannt fragen würden, wie es läuft, statt immer so schnell in Panik zu verfallen und das Projekt zu ihrem machen zu wollen.

    Heute war jetzt übrigens der Termin beim Arzt, sie meinen, die Rötung sei zurückgegangen und es wäre völlig okay, erst mal keine Laserbehandlungen mehr zu machen (und dann vllt im November wieder, wenn ich neues Stipendiumsgeld bekomme). Ich habe jetzt noch mal einen Kontrolltermin am 9.11. und kann mich auch vorher melden, falls sich noch mal etwas verschlechtern sollte.
    Naja, doch, warum denn nicht?
    Wenn du sie "einfach so" kontaktierst und nicht wegen deiner Diss, dann kannst du auf die direkte Nachfrage doch einfach ehrlich entgegnen, dass du eigentlich nur mal hören wolltest wie es ihnen geht oder berichten wolltest, dass du dieses und jenes gerade außerhalb der Diss bei dir los ist.

  16. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Naja, doch, warum denn nicht?
    Wenn du sie "einfach so" kontaktierst und nicht wegen deiner Diss, dann kannst du auf die direkte Nachfrage doch einfach ehrlich entgegnen, dass du eigentlich nur mal hören wolltest wie es ihnen geht oder berichten wolltest, dass du dieses und jenes gerade außerhalb der Diss bei dir los ist.
    Ach ergänzend dazu wollte ich noch schreiben... vielleicht fällt ihr/ihnen außer dem Diss-Thema einfach kein Einstieg in ein Gespräch ein. Was ehrlicherweise auch irgendwie seltsam ist bzw. ich seltsam finde, aber wenn die Situation so festgefahren ist und sich sämtliche "Gespräche" immer nur darum drehten, dann ist das vielleicht im Moment wirklich ihr Standard-Aufhänger und sie haben gar nichts andere am Schirm?
    Vielleicht könnte es dann einfach helfen, wenn du ihnen einen anderen Aufhänger als Gesprächseinstieg bietest.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Ja, danke, wendo. Ich denke, es ist auch problematisch, dass meine Eltern sich überhaupt nicht mit dem Gedanken "to agree to disagree" anfreunden können... Ich versuche, morgen/ in den nächsten Tagen noch mal etwas dazu zu schreiben, bin gerade etwas übermüdet.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Ja, das Gefühl habe ich auch und kenne es sowohl von meiner Mutter als auch von mehreren Freundinnen. Und das betrifft zumindest in meinem Umfeld vor allem die Kinder von Lehrer*innen...

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Ja, dito.
    Ich glaube auch, Lehrer:innen sind nicht nur gewohnt, zu erklären und zu lösen und anzuleiten, sondern es fällt ihnen auch sehr sehr schwer, zu verstehen, dass "Kind" nicht nur schulpflichtige Jugendliche sind, sondern sich das eigene Kind auch zu einer erwachsenen, eigenständigen Person entwickelt.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •