Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 59
  1. Urgestein

    User Info Menu

    Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Also, ich hatte im August eine Operation, bei der ein Enchondrom von meinem großen Zeh entfernt wurde. Die OP lief total reibungslos und alles war unkomplizierter, als ich dachte. Jetzt zieht sich die Heilung des Zehs aber total, er eitert noch und vor ein paar Nächten hat die Wunde wieder richtig geblutet. Es gibt eine Laserbehandlung, die ich bisher dreimal habe machen lassen, die die Durchblutung des Zehs (und damit anscheinend auch die Wundheilung) beschleunigt. Mein Zeh hat gut auf die drei Behandlungen angesprochen. ABER es sind igel-Leistungen, ich muss das selbst bezahlen. Die Laserbehandlungen kosten € 31 pro Sitzung, idealerweise sollten 6-10 gemacht werden. Die drei schon erfolgten Sitzungen habe ich von meinem Stipendiumsgeld diesen Monat bezahlt, das war kein Problem. Ab der fünften Sitzung ca. reicht mein Geld dafür einfach nicht mehr... entweder ich bitte einen Freund, mir das Geld zu leihen oder ich bitte meine Eltern darum. Dieser Freund ist aber auch mein Mitbewohner und „Vermieter“, deswegen weiß ich nicht, ob es so eine coole Idee ist, mir von ihm Geld zu leihen... Und meine Eltern handeln nach dem Motto „wenn wir dem Kind Geld leihen/ schenken, haben wir auch das Recht, uns in ihre Entscheidungen einzumischen bzw. ihr die vorzugeben“. Wie würdet ihr vorgehen? Ich fühle mich mit über dreißig in eine super unangenehme Kindesrolle gepresst...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    du brauchst das geld ja für eine konkrete gesundheitliche sache - wie sehr könnten deine eltern sich denn in dem fall einmischen? also es ist ja für was "vernünftiges" da sollten sie doch eigentlich kein problem mit haben? (außer es wäre für sie finanziell auch zu belastend natürlich)

    oder geht es darum, dass sie dich wegen etwaiger anderer ausgaben nerven würden? so á la "würdest du dafür dein geld nicht verschwenden, dann hättest du genug über für die behandlung!"?

    aber ich würde so oder so eher die eltern fragen, als den mitbewohner / vermieter. aber meine mutter würde mir das geld auch sofort geben, ohne ansprüche, oder sogar es wieder zurückhaben zu wollen. (sorry, nicht hilfreich)

    könntest du einen konkreten plan aufstellen, in welchem zeitraum du es deinen eltern zurückzahlen könntest? das schriftlich festhalten, und dann abarbeiten? ich glaube so wäre mir in deiner situation wohler, als das geld als geschenk anzunehmen - insofern das überhaupt eine option wäre.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von meh Beitrag anzeigen
    du brauchst das geld ja für eine konkrete gesundheitliche sache - wie sehr könnten deine eltern sich denn in dem fall einmischen? also es ist ja für was "vernünftiges" da sollten sie doch eigentlich kein problem mit haben? (außer es wäre für sie finanziell auch zu belastend natürlich)
    Hm... also wenn ich meine Mutter wegen des Geldes anrufe, wird sie zum Beispiel auch auf meine Dissertation zu sprechen kommen. Da gibt es ein paar Problemstellen, die ich mit Geduld und Nachdenken und eventuell auch durch Gespräche mit Bekannten, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen, lösen kann. Meine Mutter ist aber Lehrerin (bzw. jetzt pensioniert) und mein Vater ist ehemals ehemaliger Lehrer. Sie denken halt immer, dass sie meine Probleme sofort lösen könnten - auf Englisch gibt es ein Wort dafür, wenn Leute sich als Experten für alles fühlen und Ratschläge für Bereiche geben, mit denen sie sich gar nicht auskennen, mir fällt es gerade nicht ein. Ich möchte da einfach meinen eigenen Kram machen und nicht Ratschläge von ihr bekommen, die mir leider nichts bringen oder sogar kontraproduktiv sind...
    Also wenn ich sie jetzt anrufe und um Geld bitte, wird die zweite oder dritte Frage sein: "Hast du schon eine Lösung für xy bei der Diss gefunden?" Habe ich nicht, aber ich arbeite daran... Sie denkt halt immer, dass es sofortige Lösungen für alles gibt.
    Und: Wenn es jetzt gerade nicht die Diss wäre, dann würden sie sich in andere Bereiche meines Lebens einmischen... das haben sie schon mal gemacht, zum Beispiel gesagt, dass ich wegen bestimmter Dinge unbedingt und sofort zum Arzt gehen müsse. Das waren Dinge, die ich selbst bemerkt habe, aber entschieden habe, sie erst mal zu beobachten und abzuwarten. (Das war Anfang dieses Jahres.)

    Zitat Zitat von meh
    oder geht es darum, dass sie dich wegen etwaiger anderer ausgaben nerven würden? so á la "würdest du dafür dein geld nicht verschwenden, dann hättest du genug über für die behandlung!"?
    Nee, ich glaube, das kann man über die letzten Monate tatsächlich nicht sagen... ich habe ein paar Kleidungsstücke gekauft (ist aber auch schon länger her) und habe häufiger mal in Cafés gearbeitet (und da Geld für Kaffee/ Tee ausgegeben), weil es in den Bibliotheken immer noch nur begrenzte Zeit-Slots zum Arbeiten gibt. Aber das waren eigentlich keine vermeidbaren Ausgaben.

    Zitat Zitat von meh
    aber ich würde so oder so eher die eltern fragen, als den mitbewohner / vermieter. aber meine mutter würde mir das geld auch sofort geben, ohne ansprüche, oder sogar es wieder zurückhaben zu wollen. (sorry, nicht hilfreich)
    Ach, cool! Es ist nett zu hören, dass es auch anders laufen kann.

    Zitat Zitat von meh
    könntest du einen konkreten plan aufstellen, in welchem zeitraum du es deinen eltern zurückzahlen könntest? das schriftlich festhalten, und dann abarbeiten? ich glaube so wäre mir in deiner situation wohler, als das geld als geschenk anzunehmen - insofern das überhaupt eine option wäre.
    Hm... das wäre eine Idee. Also ich muss am besten langfristig wieder als Referentin im Museum arbeiten, weil mein Stipendium eben "normale" Ausgaben abdeckt aber nichts außer der Reihe, so wie Gesundheitsbehandlungen, die man selbst bezahlen muss.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Ich würde mich da eher an meine Hausbank wenden.

    Ich hab vor einigen Jahren wegen eines Umzugs mal mit der Bank vereinbaren können, dass ich mein eigentlich nicht überziehbares Studentengirokonto kurzfristig überziehen kann, um die Zeit zu überbrücken, wo die neue Kaution schon bezahlt werden musste und die alte noch nicht wieder da war.

    Vielleicht gibt's für dich auch irgendeine Möglichkeit, da kurzfristig an mehr Geld zu kommen als du sonst hättest. Bei mir ging es einfach deswegen, weil die Gründe nachvollziehbar waren und es um eine nicht sonderlich hohe Summe ging. Das ist ja bei dir eigentlich auch so.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Puh deine Eltern klingen anstrengend. Obwohl als pensionierte Lehrer da eigentlich sofort und ohne Nachdenken für gesundheitliche Ausgaben hier das Geld per Handkuss käme. Ich glaube, ich würde mir das Geld woanders herholen. Aber das ist schwer einzuschätzen. Von Kumpels Geld leihen ist auch nicht ohne. Kannst du vielleicht mal mit der Krankenkasse sprechen, manchmal gibts ja doch Leistungen für Dinge, die es eigentlich nicht so "kostenlos" gibt?!

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Ich würde auch die Arztpraxis auf eine Ratenzahlungsmöglichkeit ansprechen, einige bieten das an.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Um wie viel Geld geht es denn? 5x31€?
    A lot of bread was buttered on the side of no distinction

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Hm, ich habe jetzt mit meiner Mutter einige whatsapps hin- und her geschrieben. Meiner Meinung nach wollte sie sich streiten, der Ton in unseren whatsapps war auch so, sie nennt es aber "dir meine Meinung sagen". Zu der ärztlichen Behandlung als Thema sind wir gar nicht gekommen, es ging nur um die Diss, und sie beendete das Gespräch dann schließlich mit dem Satz "ich gehe jetzt mal mit deinem Vater spazieren".

    Zitat Zitat von viole(n)t eyes Beitrag anzeigen
    Ich würde mich da eher an meine Hausbank wenden.

    Ich hab vor einigen Jahren wegen eines Umzugs mal mit der Bank vereinbaren können, dass ich mein eigentlich nicht überziehbares Studentengirokonto kurzfristig überziehen kann, um die Zeit zu überbrücken, wo die neue Kaution schon bezahlt werden musste und die alte noch nicht wieder da war.

    Vielleicht gibt's für dich auch irgendeine Möglichkeit, da kurzfristig an mehr Geld zu kommen als du sonst hättest. Bei mir ging es einfach deswegen, weil die Gründe nachvollziehbar waren und es um eine nicht sonderlich hohe Summe ging. Das ist ja bei dir eigentlich auch so.
    Hm, meine Hausbank ist eine Sparkasse in dem Ort, an dem meine Eltern wohnen, nicht hier in Berlin...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    würd mich trotz der umstände lieber an die eltern wenden als an wen anderen und das nervige drumherum halt in kauf nehmen. blöd, aber machbar, du schaffst das!

    edit: les grad deinen letzten beitrag, boah du hast es echt nicht leicht.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Kainene Beitrag anzeigen
    Um wie viel Geld geht es denn? 5x31€?
    6x 31 € mindestens. Insgesamt kostet die Behandlung 10x31 €, wenn ich ein besseres Verhältnis zu meinen Eltern hätte, hätte ich sie vermutlich um das ganze Geld gebeten... Eigentlich kommt noch einiges dazu. € 45 für eine orthopädische Schuheinlage, zweimal € 5 Zuzahlung für die Gehhilfen und den orthopädischen Schuh, den ich direkt nach der OP getragen habe, € 14 Zuzahlung für zwei Salben und eine Packung Kompressen.

    Das Stipendium sieht nicht vor, dass man krank wird, oder zumindest nicht, dass man medizinische Leistungen in Anspruch nimmt, die einem nicht von der Krankenkasse bezahlt werden.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Puh deine Eltern klingen anstrengend. Obwohl als pensionierte Lehrer da eigentlich sofort und ohne Nachdenken für gesundheitliche Ausgaben hier das Geld per Handkuss käme.
    Ja, es ist eben in jeder Familie anders.
    Zitat Zitat von Mohrrübe
    Ich glaube, ich würde mir das Geld woanders herholen. Aber das ist schwer einzuschätzen. Von Kumpels Geld leihen ist auch nicht ohne. Kannst du vielleicht mal mit der Krankenkasse sprechen, manchmal gibts ja doch Leistungen für Dinge, die es eigentlich nicht so "kostenlos" gibt?!
    Hm, echt? Ich glaube, mir fehlt da die Feilscher-Mentalität... es sollte aber doch auch ziemlich klar geregelt sein, was igel-Leistungen sind und was nicht. ?!
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    Ich würde auch die Arztpraxis auf eine Ratenzahlungsmöglichkeit ansprechen, einige bieten das an.
    Möglicherweise mache ich das morgen. Oder ich frage den Arzt einfach mal, was die Folgen wären, wenn wir jetzt keine Laserbehandlung machen (also morgen schon noch, das ist das vierte Mal, das ist schon so aufgeschrieben, aber danach eben nicht mehr). Wenn sich die Heilung des Zehs dann bis Dezember zieht, statt schon in diesem Monat zu erfolgen, ist das ja auch nicht das Ende der Welt.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  13. Inaktiver User

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    .
    Geändert von Inaktiver User (15.10.2020 um 21:54 Uhr)

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gibt es vielleicht die Möglichkeit eines kleinen Darlehens vom Studentenwerk? Oder einen geringen einmaligen Betrag von der KfW (Bildungskredit) zu leihen? Entschuldige bitte, wenn das nicht in Betracht kommt, leider weiß ich nicht genau, ob das eine Möglichkeit während der Dissertation ist.
    Ja, ich denke, KfW ginge nach dem, was ich mir gerade auf ihrer Seite durchgelesen habe... aber dann müsste ich am Ende der Promotion einiges zurückzahlen. Und das, was sie machen, ist eine auf eine auf viele Monate verteilte gleichmäßige Summe. Das brauche ich ja eigentlich nicht, sondern jetzt einen einmaligen Betrag, normalerweise komme ich mit dem Stipendium über die Runden.

    Ich werde morgen den Arzt fragen, was er meint, wenn er der Ansicht ist, dass mir noch weitere Laserbehandlungen helfen sollten, dann leihe ich mir das Geld vermutlich vom Mitbewohner. Und dann muss ich einfach schauen, dass ich wieder in die Referententätigkeit reinkomme, um dem Mitbewohner das Geld zurückzahlen zu können...
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von ~snow06~ Beitrag anzeigen
    Hm, echt? Ich glaube, mir fehlt da die Feilscher-Mentalität... es sollte aber doch auch ziemlich klar geregelt sein, was igel-Leistungen sind und was nicht. ?!
    Manche Kassen übernehmen aber auch bestimmte IGEL-Leistungen.
    Es gibt ja auch Unterschiede, was bei Zahnbehandlungen übernommen wird, welche Impfungen, etc. pp.
    Fragen würde ich in jedem Fall mal.

    Was deine Eltern und das EInmischen angeht, kann ich dich sehr sehr gut verstehen, aber wenn die Alternative nur der Kumpel-Vermieter ist, würde ich das trotzdem machen.

    Was mir ansonsten so generell eingefallen ist - gibt es nicht vielleicht Studien an der Uni, wo du teilnehmen kannst, gegen etwas Geld? So als Entlastung?

    Gute Besserung in jedem Fall!
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  16. Fresher

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    also wenn du so ein Crowdfunding-Ding eröffnest spende ich eine Laserbehandlung. Ernst gemeint

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von Hippo Beitrag anzeigen
    also wenn du so ein Crowdfunding-Ding eröffnest spende ich eine Laserbehandlung. Ernst gemeint
    Wir brauchen eh mal nen BYM-Fond.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    kann man sich nicht auch je nach einkommen von den zuzahlungen für medikamente und hilfsmittel befreien lassen?

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Aber IGEL is doch keine Zuzahlung?
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eltern im Erwachsenenalter um Geld bitten

    Zitat Zitat von luxuspanda Beitrag anzeigen
    Aber IGEL is doch keine Zuzahlung?
    ne, aber sie hatte oben ja auch von mehreren zuzahlungen geschrieben, die sie in letzter zeit leisten musste

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •