Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Schwangerschaftstagebuch

    Ich habe etwas zu viel Zeit (und Langeweile) Hat eine von euch sowas gemacht? Finde es ja eigentlich eine ganz nette Idee. Ich hatte letztens ein "vorgefertigtes" in der Hand (von Frau Ottilie, glaube ich), aber da waren mir zu viele Fragen/Angaben drin, zu denen ich nichts schreiben könnte (z.B. Bauchumfang oder "jede Woche ein Bauchbild" - ich bin jetzt in der 27. Woche und hab vielleicht mal 5 wackelige Handybilder gemacht), und für so viele freie Seiten will ich eigentlich nicht so viel Geld ausgeben (hab mal grob gegoogelt, die "Fertigen" kosten so ab 20 Euro).

    Also hatte ich die Idee, ein schönes Ringbuch oder so zu kaufen, und das selbst zu machen. Nur was könnte denn da so rein? Habt ihr noch Input? Ich hätte bis jetzt:

    - Ultraschallbilder
    - Bilder vom Bauch, falls vorhanden
    - Datum des positiven Schwangerschaftstest/der Bestätigung der Schwangerschaft
    - kleine Wochendokumentation ("23. Woche - jetzt bist du so groß wie Obst xyz") mit Datum
    - erste Kindsbewegungen gespürt
    - wann den werdenden Großeltern/Familie/Freunde davon erzählt
    ...

    Joa, vielleicht habt ihr noch die eine oder andere Idee. Eigentlich würde ich gerne auch dann weiter das erste Lebensjahr darin dokumentieren, wenn man denn dazu kommt
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  2. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Ich habe ein Tagebuch für unser Kind, das ich so grob das erste Lebensjahr führen will. Das ist ein einfaches Heft mit einem schön gestalteten Umschlag. Zur Schwangerschaft habe ich nachträglich etwas geschrieben, aber nur so 1 Seite insgesamt.
    Meine Schwiegermutter hat das auch für meinen Mann gemacht als er Baby war. Er hat es jetzt zur Geburt unseres Kindes bekommen, das war toll.

    Themen für die Schwangerschaft finde ich aber auch schwierig. Zum Kind gibt es halt nicht so viel, ich hätte nur meine Wehwehchen aufschreiben können Aber wenn man jede Woche so ein bisschen die Lage beschreibt ("mir ging es gut, du hast dich viel bewegt, jetzt kann ich nachts nicht mehr schlafen, heute haben wir den Kinderwagen abgeholt, aktuelle Favoritennamen,...) könnte das doch trotzdem ganz nett werden.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Stimmt, sowas wäre noch gut, also "diese Woche haben wir an folgende Namen gedacht/das und das angeschafft". Wie gesagt, will da auch gar nicht soo viel machen, sondern nur so ein bisschen als Erinnerung (und ja, irgendwann soll mein Kind das mal bekommen, ich stelle mir das echt schön vor - von meiner Mutter hab ich jetzt ihren Mutterpass über die Schwangerschaft mit mir bekommen, darüber habe ich mich so gefreut), deswegen will ich auch kein vorgedrucktes 200-Seiten-Buch kaufen, das dann eh zur Hälfte leer bleibt.
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Ich habe gegen Ende der Schwangerschaft angefangen einfach frei Briefe (in einem Heft) an unsere Tochter zu schreiben und das bis jetzt fortgeführt. Eine Mischung aus Tagebuch für mich und eben Briefe. Für später möchte ich ihr die Briefe kopieren und gebunden schenken.
    Von Ernstings Family hatte ich son ein Gratis-Heftchen ‚Mein erstes Jahr‘ und das fand ich richtig toll, weil es eben nur ein paar Seiten hat und einen Teil zur Schwangerschaft. Das hätte ich gern wieder für Nr. 2, aber weiß nicht, wo man das bekommt.
    Und wir haben noch dieses Buch geschenkt bekommen
    Die Geschichte deines Lebens: Ein Erinnerungsalbum: Amazon.de: Winter, Michael: Bucher
    Das geht bis zum 18. (?) Geburtstag und da sind dann auch so Sachen wie ‚Der erste Wackelzahn‘ oder ‚Klassenfoto‘ dabei.

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Kleine Mitteilungen ans Baby hab ich auch schon geschrieben Die würde ich noch "analogisieren", hab die nämlich nur in die Notizfunktion vom Handy getippt.

    Jazzy, das verlinkte Buch sieht gut aus! Hab eben mal online eine Leseprobe gemacht, das gefällt mir ziemlich! Danke
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Das Buch habe ich auch, verschenke es gerne an Schwangere. Ich musste leider viel nachtragen aus der Schwangerschaft und das fiel mir bei dem Schlafentzug durch meine Zwillinge extrem schwer.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    regelmäßige Bauchfotos kannst Du ja immer noch machen

    Ich hab das bisher nur als Word-Dokument und noch drin
    - die erste Anschaffung (wann & was)
    - wann wir das Geschlecht erfahren haben
    - wann wir den Namen hatten (und wer ihn vorgeschlagen hat)
    - wie Oma/Opa auf die Nachricht reagiert haben
    - Fotos vom Aufbau der Wickelkommode & Bett / Babyzimmer
    - Fotos vom Aufbau des Kinderwagens (Pro-Tip: macht es vorher!)

    - das Namensbändchen aus der Klinik
    - das erste Foto mit Mama/Papa, Oma/Opa, Tante/Onkel ...
    - Geburtsverlauf in kurz (wann Wehen/Blasensprung o.ä.)
    - Entlassungstag / Heimgeh-Outfit
    - Geschenke / Gratulations-Karten zur Geburt
    - ein Exemplar eurer Dankes-Karte (falls ihr sowas verschicken wollt)

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Ah ja, eine Erinnerungsbox haben wir auch noch, da sind bei uns ein Expemplar der Dankeskarte und die Glückwunschkarten drin und dann sowas wie der erste Body, Schnullerkette etc.

  9. Fresher

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Neben den schon genannten Sachen habe ich auch aufgeschrieben, auf welche komischen Essenskombis ich in der Schwangerschaft Lust hatte und Fotos eingeklebt, von Gerichten, die ich häufig gegessen habe.
    Ich stell mir das irgendwie ganz nett für sie vor, später, wenn sie so drei, vier ist, zu sehen, was sie in meinem Bauch quasi schon "mitgegessen" hat.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Schwangerschaftstagebuch

    Danke für eure tollen Ideen! ❤️
    "Wäre es nicht schön, wenn der Frankfurter Zoo ein Wombat-Pärchen erwerben könnte?
    Ich kann mich an diese freundlichen und rundlichen Tiere mit viel Identifikation aus meiner Kindheit
    erinnern und wäre sehr froh, wenn ich sie wiedersehen dürfte. [...]
    Und schließlich, wie steht es mit den Zwergnilpferden, die es einmal in Berlin gab?"

    (T. W. Adorno, Brief an den Frankfurter Zoodirektor Bernhard Grzimek vom 23.04.1965)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •