Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 57 von 57
  1. Newbie

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Bezüglich Asien kommt es halt auch etwas aufs Budget und die Dauer an - Japan und Singapur sind super, easy, gut versorgt und sicher, aber eben teurer als andere Länder der Gegend.

    In Singapur sind z.B. AirBnB illegal da die Mindestmietdauer 3 Monate beträgt. Ihr könntet es allerdings als "Home Base" nehmen und vor dort aus die Umgebung erkunden? Der Flughafen ist ein guter Hub und es gibt günstige und sichere Airlines (z.B. JetStar) mit denen man überall hinkommt. Vor Ort hättet ihr Stadt, Strand, Regenwald, eine englischsprachige Infrastruktur, ein Mix aus allen Kulturen, sicheres und authentisches Streetfood und abgesehen von der Miete sind die Lebenshaltungskosten erschwinglich

    Korea ist ebenfalls nicht günstig, also Preise ähnlich wie bei uns aber man bekommt weniger Qualität für's Geld (Unterkunft, Lebensmittel - man sollte scharfes Essen, viel Fleisch und eingelegtes Gemüse mögen, frisches Obst & Gemüse ist teuer). Touristisch nicht so gut erschlossen und mit Englisch kommt man nicht weit, schon gar nicht außerhalb von Seoul.

    Vietnam würde ich von den günstigeren Ländern am ehesten empfehlen (Verkehr mal außen vor gelassen, der ist überall gleich gefährlich). Die Leute sind freundlich und die Grab-Fahrer (=Uber) fair und zuverlässig im Gegensatz zu Thailand... Generell wird man nicht permanent über's Ohr gehauen sondern nur manchmal Im Norden gibt es wunderschön Berge, im Osten/Süden Strand und Tropenfeeling. Touristisch gut genug ausgebaut, dass man auch mit Englisch durch's Land kommen kann

    Malaysia und Indonesien können in manchen Ecken gefährlich sein und als westlich gekleidete Frau waren meine Erlebnisse nicht immer angenehm (subjektiv, ist als Familie sicher nochmal anders).

    China emfand ich auch immer als sicher, die Gegensätze des Landes und Möglichkeiten dort machen jede Reise wert. Allerdings würde mich der (vermutete) organisatorische Aufwand mit Visum, vor Ort bei Polizei anmelden wenn man länger nicht im Hotel wohnt etc davon abhalten.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zu unseren Interessen bzw. denen unserer Kinder: perfekt wäre eine Mischung aus Natur/draußen sein, durchaus aus mal Städte anschauen (das kriegen wir kindgerecht ganz gut hin, vor allem mit genügend Zeit) und eine gemütliche Homebase wäre auch prima.

    Ich danke euch sehr für eure vielen Ideen, sprudelt gern noch weiter einiges kann ich ohne eigene Recherche noch nicht richtig kommentieren/einordnen. Aber es sind super wertvolle Hinweise dabei.

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Ach Sri Lanka hatte ich ganz vergessen, da ist es auch so wunderschön gerade wenn man auf Natur steht, und das Essen und die Leute! Da kommt man vor allem auch super mit Englisch zurecht und es ist recht günstig. Das kann ich mir auch mit Kindern total gut vorstellen.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    ich hätte auch malaysia und bali gesagt. fast sogar nur bali. das ist zwar auch mini, aber super schön und ich stelle mir das als auszeit total super vor und kultur und natur gibt es auch zuhauf. ich glaube, ich würde bali als base nehmen und abstecher zu den anderen inseln machen.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Im Sommer könnte ich mir auch eine Tour um die Ostsee im Camper gut vorstellen

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    - Thailand und/oder Malaysia weil das sehr gute Einsteigerländer für Asien sind
    - Costa Rica als gutes Einsteigerland für Mittelamerika, je nach Entwicklung dann ggf. noch in Kombination mit z.B. Panama oder Nicaragua
    - Mexiko, Quintana Roo/Yucatan (aber das ist wahrscheinlich zu wenig für 3 Monate)

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Ok, falls euch ein kurzer Zwischenstand interessiert: momentan planen wir Campertouren in Australien und Neuseeland (beides wohl so jeweils 3-4 Wochen), dazu soll dann noch ein „Asien-Anfängerland“ kommen auch für 3-4 Wochen und wir überlegen auf der Flugstrecke noch in ausgewählten angeflogenen Zwischenzielen jeweils ne knappe Woche Hotel oder so zu machen (wo stoppt man normalerweise? Istanbul? Dubai? Singapur?).

    Die Auswahl fällt aufgrund der Einzigartigkeit des Urlaubs in Kombination mit der megalangen Flugstrecke. Und auch subjektiv gefühlte Sicherheit. Amerika (grad Nord- und Mittelamerika) ist doch echt deutlich schneller zu erreichen, das kann ich mir auch mal für Sommerferien vorstellen (ok, ich sehe schon, wir brauchen für solche Reisen demnächst einen Lottogewinn).

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Etwas OT, aber: Ist bei euch eigentlich der Stichtag für die Einschulung so, dass ihr euch schon 100% sicher seid, dass euer Großer erst 2023 eingeschult wird?

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Etwas OT, aber: Ist bei euch eigentlich der Stichtag für die Einschulung so, dass ihr euch schon 100% sicher seid, dass euer Großer erst 2023 eingeschult wird?
    In Niedersachsen dürfen die Eltern entscheiden, ob Kinder, die zwischen dem 1.7. und dem 30.9. geboren sind mit 6 oder mit 7 Jahren eingeschult werden. Klar, eine Gesetzesänderung könnte es noch geben, aber das ist normales Lebensrisiko

    Dass wir uns noch total umentscheiden und denken, dass er früher eingeschult werden soll, kann auch passieren, halte ich aber grad für unwahrscheinlich.

  10. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Flashmuellarin Beitrag anzeigen
    Ok, falls euch ein kurzer Zwischenstand interessiert: momentan planen wir Campertouren in Australien und Neuseeland (beides wohl so jeweils 3-4 Wochen), dazu soll dann noch ein „Asien-Anfängerland“ kommen auch für 3-4 Wochen und wir überlegen auf der Flugstrecke noch in ausgewählten angeflogenen Zwischenzielen jeweils ne knappe Woche Hotel oder so zu machen (wo stoppt man normalerweise? Istanbul? Dubai? Singapur?).

    Die Auswahl fällt aufgrund der Einzigartigkeit des Urlaubs in Kombination mit der megalangen Flugstrecke. Und auch subjektiv gefühlte Sicherheit. Amerika (grad Nord- und Mittelamerika) ist doch echt deutlich schneller zu erreichen, das kann ich mir auch mal für Sommerferien vorstellen (ok, ich sehe schon, wir brauchen für solche Reisen demnächst einen Lottogewinn).
    Klingt toll

    Ich würde dann in Kuala Lumpur zwischenlanden und als asiatischen Teil Bali nehmen. Von dort aus kommt man dann auch prima weiter nach Australien und man kann auch mal mit einem Boot auf eine andere Insel wenn man mag.
    In Singapur kann wird auch viel zwischengelandet, das ist auch ganz cool aber lohnt sich m.e. nicht für mehrere Wochen, es ist ja nur ein Stadtstaat.

    Ich würde dann aber aufpassen, dass in Australien keine Schulferien etc. sind, sonst ist es auf Bali gerne mal voll.
    Geändert von lalamae (30.12.2020 um 13:21 Uhr)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Flash, ich finde sowohl für NZ als auch für Australien jeweils 3-4 Wochen schon eher knapp. Da verpasst ihr viel oder seid sehr viel im Auto.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Flash, ich finde sowohl für NZ als auch für Australien jeweils 3-4 Wochen schon eher knapp. Da verpasst ihr viel oder seid sehr viel im Auto.
    Ja, das finde ich auch. Gerade mit Kindern, wo man ja vielleicht auch nicht so ewig lange pro Tag Auto fahren will und auch gerne mal mehr als eine Nacht an einem Ort bleibt.

    Ich würde wohl einfach 3 Monate in Neuseeland bleiben, oder vielleicht 6 Wochen Neuseeland, 6 Wochen Australien.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Flashmuellarin Beitrag anzeigen
    In Niedersachsen dürfen die Eltern entscheiden, ob Kinder, die zwischen dem 1.7. und dem 30.9. geboren sind mit 6 oder mit 7 Jahren eingeschult werden. Klar, eine Gesetzesänderung könnte es noch geben, aber das ist normales Lebensrisiko

    Dass wir uns noch total umentscheiden und denken, dass er früher eingeschult werden soll, kann auch passieren, halte ich aber grad für unwahrscheinlich.
    Ich frag mir aus Interesse, weil mir erst vor kurzem klar wurde, dass die Einschulung 2022 durch die Vorverlegung des Stichtags gar nicht so fix ist, wie ich bisher dachte, und das schon DIE Gelegenheit für eine längere Reise wäre. Allerdings kann ich mir für J bisher eigentlich sehr gut vorstellen, 2022 in die Schule zu gehen.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt auf jeden Fall auch Lust bekommen, sowas zu machen.
    Ja

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Flash, ich finde sowohl für NZ als auch für Australien jeweils 3-4 Wochen schon eher knapp. Da verpasst ihr viel oder seid sehr viel im Auto.
    Wir würden nicht versuchen jeweils das ganze Land zu sehen, sondern haben uns Touren rausgesucht, die eigentlich für 2 Wochen ausgelegt sind. Die wollen wir dann gemütlich machen. Aber vielleicht ist es tatsächlich klüger in einem der zwei Länder zu bleiben plus ein asiatisches Land. Hm. Haben ja noch ne Weile Zeit das zu entscheiden

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Ich würde auch Kuala Lumpur als Zwischenstopp empfehlen. Da ich Bali blöd fand (Strände hässlich, sau viel Verkehr) würde ich das nicht unbedingt empfehlen, aber von KL aus kommt ihr auf jeden Fall günstig zu diversen asiatischen Zielen. Ihr könntet z.B. West-Malaysia inkl. Singapur bereisen und dann noch nach Borneo rüber.

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: 3 Monate Reisezeit als Familie

    Zitat Zitat von Flashmuellarin Beitrag anzeigen
    Wir würden nicht versuchen jeweils das ganze Land zu sehen, sondern haben uns Touren rausgesucht, die eigentlich für 2 Wochen ausgelegt sind. Die wollen wir dann gemütlich machen. Aber vielleicht ist es tatsächlich klüger in einem der zwei Länder zu bleiben plus ein asiatisches Land. Hm. Haben ja noch ne Weile Zeit das zu entscheiden
    Oh ja, mehr Zeit, mehr Zeit.
    Neuseeland ist sososo wunderbar und grad mit Kindern bestimmt grandios und hey, im Gegensatz zu Australien kein giftiges, gefährliches Getier. (Und die Temperaturen angenehmer.)
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •