Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Junior Member

    User Info Menu

    wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Hallo zusammen,

    wir sind grade auf wohnungssuche (kauf, nicht miete) und ich bin ein wenig unschluessig, was wir in den naechsten jahren so brauchen werden.

    Unsere Kinder sind bisher 4 (w)und 6 Jahre (m) alt und des 3. Kind ist unterwegs. Bisher sind beide Kinder im gleichen Zimmer, funktioniert (noch?) gut, aber auf Dauer faend ich getrennte Kinder glaube ich besser. Wegen Besuch von Freunden, Hausaufgaben etc.

    Bei unserm Budget stelle ich nun fest, dass wir entweder nur 2 Kinderzimmer bekommen koennen oder aber, wenn es denn 3 sind, sind die wirklich extremst klein. ALso oft so klein, dass man sie von der Groesse her in Anzeigen gar nicht wirklich als ZImmer "deklarieren" duerfte. Einzelbett und Schreibtisch passen natuerlich rein. Viel Platz zum spielen bleibt dann nicht mehr. Wenn die Zimmer danns groesser sind, dann ist eigentlich immer der Wohn/Esszimmerberich zu klein, der fuer mich persoenlich deutlich wichtiger ist (wir haben ein klitzkleines Elternschlafzimmer, das reicht mir voellig). ICh weiss allerdings ueberhaupt nicht wie das bei groesser werdenen Kindern oder gar Jugendlichen ist. Spielsachen werden ja weniger, was machen die dann in ihren Zimmern? Ist es besser dass jedes Kind eine Rueckzucskmoeglichkeit fuer sich alleine hat auf Dauer oder lieber bisschen mehr Platz?

    Vielen Dank fuer euren Input und eure Erfahrungen...

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Ich würde sagen, auf lange Sicht gesehen, fände ich (!) für jedes Kind ein eigenes Zimmer wichtiger. Klar, wenn die Kinder klein sind, können sie sich Zimmer teilen und haben auch viel Kram an Spielsachen. Aber wenn ich so an meine Teeniezeit zurückdenke, hätte ich mir echt kein Zimmer teilen wollen. (Und klar, wenn das sein muss, geht es auch!)
    Sollten wir noch ein weiteres Kind bekommen, hätten wir auch die Möglichkeit, ein bisher nicht ausgebautes Zimmer auszubauen. Das wäre dann auch klein, aber für einen Teenie sicher total ausreichend und gemütlich. Es gibt ja auch tolle Lösungen, eine zweite Ebene, z.B. für das Bett, einzubauen.

  3. Junior Member

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    ja das ist auch meine Tendenz. Ich bin da auch gern kreativ wie man kleinen Platzoptimal nutzt (aktuelle sind wir noch in 47 m2), haben aber eine wohnung in aussicht mit 3 kinderzimmern unter dem Dach. Da geht dann zwar kein hochbett weil die dachschraegen zu steil sind, aber man kann ja ein auziehbett machenund den schreibtisch erhoeht auf der bettschublade oder so...

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Ich schließe mich Jimi an.
    Mit steigendem Alter wird der Platzbedarf eher geringer, und es gibt tolle Lösungen / Ideen, um wenig Platz effiktiv zu nutzen.

    Bei uns sind die Kinderzimmer 10qm groß und das reicht völlig. Ok, sie sind hoch, man kann in die Höhe bauen, aber auch sonst ist das ok.

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Wir haben hier jetzt auch kleine Kinderzimmer (glaube sogar unter 10qm) und hatten uns auch gegen das Zusammenlegen von 2 davon entschieden, da wir auf lange Sicht getrennte Zimmer sinnvoller finden.
    Wir haben sogar jetzt als ‚Baby‘zimmer ein wirklich winziges Zimmer mit Dachschrägen und selbst da passen ein 90er Bett und 2 große Malm Kommoden noch gut rein bzw. dann als Arbeitszeit mein Schreibtisch, Sideboard und ein kleines Expedit.

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Im Zweifel vielleicht auch schauen, was man modular lösen kann, also ob man evtl auch vorhandene größere Zimmer mit ner Zwischenwand trennen kann?!

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Mit der Aussicht, dass ihr noch mindestens 12 Jahre (eher mehr) 3 Kinder zu Hause haben werdet, und auch mit der Alterskonstellation, würde ich auch mehr Wert auf separate Kinderzimmer legen. Ein Zimmer teilen würden sich ja sicher mal die beiden gleichgeschlechtlichen Kinder und dafür finde ich 4 bzw. 6 Jahre Altersunterschied schon sehr viel. Zudem fände ich es aus Sicht der teilenden Kinder auch superunfair, dass das dritte Kind ein eigenes Zimmer hätte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Größe des Kinderzimmers bei weitem nicht so wichtig ist wie die Tatsache, überhaupt ein eigenes Zimmer zu haben.

  8. Junior Member

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    super, vielen Dank schon mal fuer eure Antworten. Das hilft mir, ich bin naemlich Einzelkind und hab mir immer so sehr Geschwister gewuenscht, dass ich das gar nicht einschaetzen kann.
    Das verkompliziert die Wohnungssuche zwar enorm (hier gibts es sehr wenig angebote mit so vielen Zimmern und meistens kann man auch kein zusaetzliches durch umbau bekommen, weil die vorhandenen zimmer schon so klein sind, dass nur 1 fenster drin ist), bestaerkt mich aber in meinem Eindruck was ich so von meinem Umfeld gehoert habe.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Solange die Kinder noch jünger sind, könntet ihr ja auch ein Schlafzimmer (mit Stockbett) und ein Spielzimmer einrichten, und später dann aufteilen.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Ja, also ich finde für kleinere Kinder ein gemeinsames Spielzimmer schon auch schön. Haben wir jetzt auch so, aber wir können später tauschen.

    Gut ist hat, wenn man die Möglichkeit hat, die Kinder bei Bedarf zu trennen, sowohl situativ als auch später langfristig.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Leicht OT, aber irgendwie passt es auch - habe bei Largo gelesen, dass es Kindern helfen soll, gut zu schlafen, wenn sie ein Zimmer zum schlafen teilen. Das stand in Babyjahre, also sind wohl eher junge Kinder gemeint. Macht das jemand von euch und hilft es echt? Hier läuft es gerade furchtbar mit dem schlafen und die Aussicht, dass die beiden zumindest in einem Jahr oder so in einem Zimmer schlafen könnten und das die Sache verbessern würde, klingt schon gut auch wenn die Aufteilung bisher anders geplant war...

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    Naja.

    Bei uns haben erst Kind 1 und Kind 2 zusammen in einem Zimmer geschlafen, seit das zweite Kind 15 Monate alt war. Das war für das größere Kind eine Tortur beim einschlafen, aber er wollte es lieber so, als alleine zu schlafen. Das kleinere Kind hätten wir in dem Alter noch nicht allein in ein Zimmer ausquartiert. Die Betten standen nebeneinander, und beide mochten die Nähe zueinander.

    Jetzt schlafen das zweite und das dritte Kind zusammen in einem Stockbett, und sie mögen es so. Sind beide nicht gern allein, v.a. das kleinere Kind, das jetzt 4,5 ist. Für die Mittlere wäre es vermutlich manchmal einfacher, allein zu schlafen, aber sie hat sich bisher nicht beschwert.

    Ich glaube, bei ganz kleinen Kindern könnte es kompliziert sein. Und dann wieder, wenn ein Kind in die Schule kommt und abends müde ist, das andere ggf. noch Mittagschlaf macht. Kann man aber auch lösen. Dazwischen sehe ich keine größeren Probleme, aber das ist sicher individuell.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: wohungssuche und kinderzimmer: welche groesse und wieviele?

    hier haben zeitweilig alle drei kinder zusammen geschlafen, weil sie es so wollten. irgendwann in der 1. oder 2. klasse fand es das große kind dann aber attraktiver, in sein zimmer umzuziehen und dort abends noch zu lesen. die beiden kleinen sind inzwischen neun und teilen sich ein großes zimmer. sie wissen, dass wir das teilen können, wenn sie lieber eigene zimmer haben wollen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •