Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 276
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    Mein Baby 2021

    Willkommen im neuen Jahr!


    Ich wollte schon immer mal so einen Thread neu aufmachen
    "Thanks, but I don’t really like to eat breakfast after lunch, it spoils my dinner."

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Yay
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Super!
    Ich hab auch gleich ne frage: unsere Tochter ist relativ schwer suf die welt gekommen (4kg) und nahm die erste zeit gut zu, seit 2-3 Monaten aber kaum noch, also sie hat jetzt evtl grad nach 6,5 Monaten das Geburtsgewicht verdoppelt. Und die Schritte sind wirklich minimal mittlerweile. Auch wachsen tut sie seit 2-3 Monaten kaum noch. (Hat 13cm ca seit Geburt) Sie ist aber sonst super fit, turnt viel, quatscht und quakt. Also sie hat keinen Hunger oder so.
    Bei der Kinderärztin waren wir vor knapp 2 Monaten, da wars noch in der anfangs-stagnations-phase, aber so langsam mach ich mir gedanken.
    Aber wahrscheinlich ist das auch alles normal. Aber irgendwie liest man immer wieviel sie wöchentlich zunehmeb sollen usw. Pertizilmassig ist sie ganz schön abgerutscht, aber immer noch über dem Durchschnitt.
    neu.gierig.toll.kühn

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Also ich habe da jetzt keine wissenschaftliche Belege, aber ich habe das Gefühl, dass Kinder irgendwann in Schüben wachsen. Bei meiner Großen ging es relativ zügig zu Größe 62/80 und dann hatte sie z.b. T-Shirts in 74 fast 2 Sommer lang an usw. Danach hat sie 80 dann fast übersprungen.

    Wann habt ihr denn wieder Termin? Ich würde dann einfach mal fragen. Glaube aber nicht, dass es bedenklich ist.

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Wir sind auch innerhalb von drei Monaten von 44 auf 62 gesprungen, und jetzt hat er seit vier Monaten 62\68. Ich würde mir bei dem, was Du beschreibst, keine Sorgen machen.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Die Us sind durch bis zum ersten Lebensjahr, im März haben wir nen Impftermin..
    Ja, Sprünge kann gut sein, ich habe auch ehrlich nicht so das Gefühl, das es was schlimmes ist, aber irgendwie bekomme ich es auch nicht ganz raus.
    neu.gierig.toll.kühn

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Wir sind auch innerhalb von drei Monaten von 44 auf 62 gesprungen, und jetzt hat er seit vier Monaten 62\68. Ich würde mir bei dem, was Du beschreibst, keine Sorgen machen.
    Ja sie hat auch seit 3 Monaten glaub 62/68. Ok, danke euch fürs beruhigen
    neu.gierig.toll.kühn

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Ich würde auch sagen dass das bis März warten kann. Bis dahin ist sie dann bestimmt auch gewachsen Hier wurde/wird auch oft ewig nicht gewachsen und jetzt wiegt L seit Monaten 12kg (wobei es bei Kleinkindern natürlich auch eher normal ist dass sie „abnehmen“ bzgl BMI).

    Ich würde nur hin und wieder wiegen um zu gucken dass das Kind nicht abnimmt, das würde ich dann abklären lassen.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Ich würde da auch erstmal bis März warten. Ich habe auch die Erfahrung, dass Kinder oft sprunghaft wachsen.
    Hier war das Baby ja auch groß und schwer und ist auf der Perzentile ziemlich abgerutscht und wiegt jetzt so um die 8 kg bei Größe 68/74. Die beiden Großen waren bei der Geburt zwar zierlicher, sind aber auch in den ersten Monaten auf der Perzentile ziemlich abgerutscht und dann irgendwann im unteren Bereich konstant geblieben.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Wir waren auch auf der 97. AP mit 4200G GG, aber es ist ja auch nicht erstrebenswert da oben zu bleiben. Bei uns hat es sich kontinuierlich angepasst und wir sind jetzt mit 2 Jahren bei der 50.AP angelangt.

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    hm, blöde frage. wie meinst du das mit nicht erstrebenswert? unser großer ist seit der u4 mit seiner körpergröße immer so bei 80-97 und passend dazu körpergewicht 70. ich habe mir da jetzt nie gedanken drum gemacht. meine familie ist sehr groß. ich ging da einfach nur von aus, dass er einfach auch groß wird.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Unser Kind wächst oder nimmt zu, beides gleichzeitig war selten und ging dann immer sehr zäh

    (Gerade schießt es wieder, weshalb Hosen, die vor ein paar Monaten gut gepasst haben, plötzlich zu weit sind und rutschen)
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  13. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Maritty Beitrag anzeigen
    Super!
    Ich hab auch gleich ne frage: unsere Tochter ist relativ schwer suf die welt gekommen (4kg) und nahm die erste zeit gut zu, seit 2-3 Monaten aber kaum noch, also sie hat jetzt evtl grad nach 6,5 Monaten das Geburtsgewicht verdoppelt. Und die Schritte sind wirklich minimal mittlerweile. Auch wachsen tut sie seit 2-3 Monaten kaum noch. (Hat 13cm ca seit Geburt) Sie ist aber sonst super fit, turnt viel, quatscht und quakt. Also sie hat keinen Hunger oder so.
    Bei der Kinderärztin waren wir vor knapp 2 Monaten, da wars noch in der anfangs-stagnations-phase, aber so langsam mach ich mir gedanken.
    Aber wahrscheinlich ist das auch alles normal. Aber irgendwie liest man immer wieviel sie wöchentlich zunehmeb sollen usw. Pertizilmassig ist sie ganz schön abgerutscht, aber immer noch über dem Durchschnitt.
    Bei uns ist es ganz genauso, Geburtsgewicht auf der 97. Perzentile und in den ersten drei Monaten jeweils ein ganzes Kilo zugenommen. Und jetzt in Lebensmonaten 4-6 hat er nur 1 weiteres Kilo zugenommen. Wachsen tut er auch in Schüben, 62 hat super lange gepasst (wenn es nicht schmal geschnitten war ) und Größe 68 haben wir jetzt quasi übersprungen.
    Bei Größe und Gewicht müsste er jetzt also so 50./75. Perzentile sein.

    Ich habe auch mal eine Frage, und zwar ist unser Sohn (knapp 6 Monate) wenn es ans Schlafen geht immer super jammerig und hektisch (war lange ein Schreikind und ist jetzt immer noch seeehr unausgeglichen). Beim Einschlafstillen passiert es oft, dass er sich dutzende mal abdockt, kurz aufschreit und dann die Brust wieder sucht. Er findet da einfach keine Ruhe. Was kann denn da dahinter stecken? Manchmal stößt er auf, wenn ich ihn dann nochmal hochnehme, aber meistens nicht. Er fordert die Brust aber vehement zum Einschlafen ein.

    Und mich würde mal interessieren, wie lange bei euch das Einschlafstillen ca. dauert und wie lange das nächtliche Trinken?

    Und noch eine Frage, mein Baby hat viel Hunger und liiiebt seinen Mittagsbrei und ich habe daher gedacht, dass ich jetzt eine weitere Breimahlzeit einführe (Fingerfood möchte ich zusätzlich auch demnächst anbieten). Einen Nachmittagsbrei möchte ich eigentlich nicht einführen, da finde ich Fingerfood besser, aber wie soll ich den Abendbrei anbieten, wenn ich einschlafstille? Ich habe jetzt überlegt, ob ich einen Getreide-Obst-Brei oder einen Getreide-Milchbrei anbieten soll? Und dann mit etwas Abstand zum Einschlaf(stillen), also gegen 5, halb 6, wenn er um 7 ins Bett geht?

    Ach, das Beikostthema überfordert mich aber er liebt es halt zu essen

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von rosaPony Beitrag anzeigen
    hm, blöde frage. wie meinst du das mit nicht erstrebenswert? unser großer ist seit der u4 mit seiner körpergröße immer so bei 80-97 und passend dazu körpergewicht 70. ich habe mir da jetzt nie gedanken drum gemacht. meine familie ist sehr groß. ich ging da einfach nur von aus, dass er einfach auch groß wird.
    Ich bezog mich aufs Gewicht. Langfristig ist es für Kinder sicher nicht sinnvoll sich in dem Bereich zu befinden bzgl. Adipositasprävention. In den ersten Monaten/im ersten Lebensjahr würde ich mir dahingegen aber auch noch keine Gedanken machen.
    Edit: ich komme aber auch aus einer Familie, wo einige im ÜG sind (ich selbst auch) und wir sind auch alle nicht sonderlich groß, die Größe spielt ja bei der BMI Berechnung auch eine Rolle. Und die 70. AP ist aber ja auch nochmal was anderes, das liegt ja noch deutlich im Normalbereich, im Gegensatz zur 97. AP (auf die ich mich bezog).
    Geändert von Schokofondue (10.01.2021 um 18:02 Uhr)

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Diary Beitrag anzeigen


    Und noch eine Frage, mein Baby hat viel Hunger und liiiebt seinen Mittagsbrei und ich habe daher gedacht, dass ich jetzt eine weitere Breimahlzeit einführe (Fingerfood möchte ich zusätzlich auch demnächst anbieten). Einen Nachmittagsbrei möchte ich eigentlich nicht einführen, da finde ich Fingerfood besser, aber wie soll ich den Abendbrei anbieten, wenn ich einschlafstille? Ich habe jetzt überlegt, ob ich einen Getreide-Obst-Brei oder einen Getreide-Milchbrei anbieten soll? Und dann mit etwas Abstand zum Einschlaf(stillen), also gegen 5, halb 6, wenn er um 7 ins Bett geht?

    Ach, das Beikostthema überfordert mich aber er liebt es halt zu essen
    So ähnlich machen wir es auch, er bekommt mittags herzhaften Brei, nachmittags Fingerfood und stillen, gegen sechs Abendbrei und wenn er möchte zum einschlafen gegen sieben stillen.
    Was sind denn Deine Bedenken?
    Wir geben Getreide-Obstbrei, Milch bietet keine Vorteile solange gestillt wird.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Schokofondue Beitrag anzeigen
    Edit: ich komme aber auch aus einer Familie, wo einige im ÜG sind (ich selbst auch) und wir sind auch alle nicht sonderlich groß, die Größe spielt ja bei der BMI Berechnung auch eine Rolle. Und die 70. AP ist aber ja auch nochmal was anderes, das liegt ja noch deutlich im Normalbereich, im Gegensatz zur 97. AP (auf die ich mich bezog).
    Vor Schulalter gibt es gar keine BMI-Berechnung für Kinder, das ist also völlig irrelevant.

    Und: Wie du ja schon schreibst, hat das null Aussagekraft, weil zB die Größe da reinspielst. Mein Kind liegt beim Gewicht immer zwischen 90 und 97er, aber mit der Größe halt weit über der 97er.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Schokofondue Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich aufs Gewicht. Langfristig ist es für Kinder sicher nicht sinnvoll sich in dem Bereich zu befinden bzgl. Adipositasprävention. In den ersten Monaten/im ersten Lebensjahr würde ich mir dahingegen aber auch noch keine Gedanken machen.
    Edit: ich komme aber auch aus einer Familie, wo einige im ÜG sind (ich selbst auch) und wir sind auch alle nicht sonderlich groß, die Größe spielt ja bei der BMI Berechnung auch eine Rolle. Und die 70. AP ist aber ja auch nochmal was anderes, das liegt ja noch deutlich im Normalbereich, im Gegensatz zur 97. AP (auf die ich mich bezog).
    ah, ok. danke. das kann ich nachvollziehen. ich glaube, aufs verhältnis kommt es auch an. unser sohn ist schmal, aber eben groß. also irgendwie logisch, dass sein gewicht nicht im 10er perzentil wäre.

    tinelli, hier ist der wachstum ähnlich. erst ein rundes gesicht und dann neue hosen, weil die alten zu kurz geworden sind.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Vor Schulalter gibt es gar keine BMI-Berechnung für Kinder, das ist also völlig irrelevant.

    Und: Wie du ja schon schreibst, hat das null Aussagekraft, weil zB die Größe da reinspielst. Mein Kind liegt beim Gewicht immer zwischen 90 und 97er, aber mit der Größe halt weit über der 97er.
    Ja genau also ich editiere wenn das Kind sehr groß/sehr klein ist, gibt die Gewichtsperzentile alleine natürlich keinerlei Auskunft über Über-/Untergewicht. Ich wollte auch niemanden verunsichern.
    Bei einigen Babys, die ich kenne (mein 2. eingeschlossen) hat sich die bei Geburt recht hohe AP aber meist in den ersten Monaten dann doch noch deutlich nach unten bewegt. Hier waren beide Kinder auch recht groß bei der Geburt, das hat sich aber auch noch deutlich verwachsen (was bei eher kleinen Eltern ja auch nicht so unwahrscheinlich ist). Also das ist auch erstmal nichts was so ungewöhnlich ist. Vor allem wenn man vom Allgemeinzustand her nicht beunruhigt ist und das Baby genügend trinkt/isst.
    Geändert von Schokofondue (10.01.2021 um 18:58 Uhr)

  19. Newbie

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    So ähnlich machen wir es auch, er bekommt mittags herzhaften Brei, nachmittags Fingerfood und stillen, gegen sechs Abendbrei und wenn er möchte zum einschlafen gegen sieben stillen.
    Was sind denn Deine Bedenken?
    Wir geben Getreide-Obstbrei, Milch bietet keine Vorteile solange gestillt wird.
    Ich bin einfach unsicher, der "Breifahrplan" zielt ja in Richtung tagsüber abstillen und das sehe ich bei uns noch nicht.

  20. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Baby 2021

    Diary, Pre wäre keine Alternative, wenn er tagsüber noch nicht genug ist und du aber abstillen möchtest?

    Beikost ist halt „Bei“kost, manche Kinder fahren mega drauf ab, andere nicht, Muttermilch / Pre darf aber ja noch Hauptnahrung sein.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •