Antworten
Seite 20 von 40 ErsteErste ... 10181920212230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 795
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Aber woran könnte das liegen? Steht wieder ein Schub oder sowas an? Ich war so verwöhnt ne dachte es bleibt so schön
    bei N. ist es jedenfalls immer so: sobald sie - für ihre Verhältnisse - schlecht schläft, steht irgendeine Veränderung an, es wurde aber dann immer nach so ca. 1-2 Wochen wieder besser. Aber Anfang des Jahres ist ja jetzt schon ein bisschen länger her

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Also ich finde, sobald die Kinder nicht ebenbürtig sind MUSS unterstützt werden. Das fände ich sogar eher fies, wenn das Schwächere dann ständig eins drauf kriegt und keiner hilft. Das ist doch dann ähnlich wie bei Geschwistern.
    Ich habe dann ein interessantes Hörbuch gehört (ging aber wie gesagt um Geschwister, aber da lässt sich ja vieles dennoch adaptieren). Da hieß es, wenn das kleinere/schwächere Kind immer den kürzeren zieht lernt es eben nicht sich zu wehren, sondern nur, dass er eh nichts ausrichten kann. Wie eine Schnecke, die sich ins Haus zurückzieht.

    Das heißt nicht, dass du alles für ihn regeln musst, aber ihn unterstützen, seine Bedürfnisse und Befindlichkeiten kundzutun.
    Danke, Wiggie, das finde ich einleuchtend. Ich will ja gerade, dass W uns vertraut UND es lernt, sich zu behaupten.
    das mit dem "immer den kürzeren ziehen und lernen, dass es eh nichts hilft " tut richtig weh...
    In the end, fiction is the craft of telling truth through lies.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich „bespreche“ mit meiner 2-Jährigen solche Situationen gern mithilfe von Wimmelbüchern. Sie muss sich gegen den großen Bruder auch des Öfteren mal wehren und ich hab das Gefühl, dass das dabei hilft.
    Ich zeige zb auf ein Kind, das ein anderes an den Haaren zieht oder ihm Sand ins Gesicht wirft und frage sie: „Darf der/die das?“ und „Was kann das andere Kind da sagen?“
    Und meine Tochter kreischt dann immer schon ganz begeistert: „NEIN!!“ und wachelt mit dem Zeigefinger.


  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Als jemand mit durchsetzungsstärkerem Kind würde ich nur anregen, dem anderen Kind, das im selben Alter ist, keine Vorwürfe für völlig altersgerechtes Verhalten zu machen (z.B. Spielzeug wegnehmen), und nicht zu vehement einzugreifen. Das hat mich bei anderen Müttern sehr gestört, wenn die z.B. laut schimpfend mein zweijähriges Kind von einem Spielgerät gerissen haben, von dem mein Kind gerade ihr zweijähriges Kind verdrängen wollte. (Aber ich denke, das machst du eh nicht )

  5. Stranger

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Ich meine in „Soviel Freude, so viel Wut“ von Nora Imlau gibt es dazu Infos. Da geht es ja um gefühlsstarke Kinder und ich glaube, da gibt‘s auch ein Kapitel zur Sensorik?
    Danke an alle für die Tipps! Ich habe mir das Buch jetzt mal bei der Bücherei vorbestellt und schaue, was ich für uns da rausziehen kann.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Als jemand mit durchsetzungsstärkerem Kind würde ich nur anregen, dem anderen Kind, das im selben Alter ist, keine Vorwürfe für völlig altersgerechtes Verhalten zu machen (z.B. Spielzeug wegnehmen), und nicht zu vehement einzugreifen. Das hat mich bei anderen Müttern sehr gestört, wenn die z.B. laut schimpfend mein zweijähriges Kind von einem Spielgerät gerissen haben, von dem mein Kind gerade ihr zweijähriges Kind verdrängen wollte. (Aber ich denke, das machst du eh nicht )
    nee, das mach ich auch nicht, das sehe ich tatsächlich nicht als meine Aufgabe.
    Ich hab einmal ein anderes Kind ziemlich angepflaumt, aber das war 2 Jahre älter und hat meins hintenrüber vom Klettergerüst geschubst.
    In the end, fiction is the craft of telling truth through lies.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich glaube, ich bin nicht die typische Bym-Mutter. Wenn ein "durchsetzungsstarkes" Kind auf dem Spielplatz meinem Kind was (Sandspielzeug) wegreißt, dann nehme ich es dem anderen Kind wieder aus der Hand und sage sowas wie "du, das gehört X./damit spielt sie gerade", auch wenn das Kind gleichalt ist. Ich finde, man muss dem eigenen Kind nicht beibringen, dass sie das einfach so hinnehmen müssen.

  8. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von caleida Beitrag anzeigen
    nee, das mach ich auch nicht, das sehe ich tatsächlich nicht als meine Aufgabe.
    Ich hab einmal ein anderes Kind ziemlich angepflaumt, aber das war 2 Jahre älter und hat meins hintenrüber vom Klettergerüst geschubst.
    Das wäre doch auch nicht in Ordnung gewesen, wenn das Kind im Alter deines Kindes gewesen wäre. Ich hätte da auch was gesagt.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ja, ich finde man kann ruhig zurückmelden dass das kein sozial akzeptiertes Verhalten ist.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von alicée Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich bin nicht die typische Bym-Mutter. Wenn ein "durchsetzungsstarkes" Kind auf dem Spielplatz meinem Kind was (Sandspielzeug) wegreißt, dann nehme ich es dem anderen Kind wieder aus der Hand und sage sowas wie "du, das gehört X./damit spielt sie gerade", auch wenn das Kind gleichalt ist. Ich finde, man muss dem eigenen Kind nicht beibringen, dass sie das einfach so hinnehmen müssen.
    damit machst du genau das, was das andere Kind vorher gemacht hat und nicht soll, nämlich einfach wegnehmen

    Da bin ich wohl wirklich sehr anders. Mir würde es nicht im Traum einfallen, einem fremden Kleinkind einfach was wegzunehmen (scharfe Messer etc natürlich ausgenommen )
    Geändert von sora (09.03.2021 um 11:43 Uhr)

  11. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von wieauchimmer Beitrag anzeigen
    Ja, ich finde man kann ruhig zurückmelden dass das kein sozial akzeptiertes Verhalten ist.
    ein Zweijähriges kennt aber doch keinen Unterschied zwischen Schubsen auf dem Boden und Schubsen vom Klettergerüst, es weiß doch nicht, dass das eine gefährlicher ist als das andere.

    Also, ich finde, man kann ruhig immer was sagen bei Schubsen, aber bei Schubsen auf dem Klettergerüst sehe ich durchaus einen Unterschied, wenn das schubsende Kind nicht zwei ist, sondern vier.

  12. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Klar ist das was anderes. Ich würde aber auch was sagen wenn ein Zweijähriges Kind mein Kind auf dem Boden schubsen würde (wenn die Eltern nicht schon selbst was sagen) - oder natürlich wenn meine Zweijährige ein anderes Kind schubsen würde, egal wo.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  13. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    damit machst du genau das, was das andere Kind vorher gemacht hat und nicht soll, nämlich einfach wegnehmen
    Haha, ja genau.
    Bei meinen eigenen Kindern passiert mir das auch durchaus, aber sinnvoll finde ich es wirklich nicht.

  14. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    "Was sagen" und "ziemlich anpflaumen" ist aber doch ein Unterschied. Zu einem Zweijährigen würde ich auch was sagen im Sinne von "Guck mal, das geht nicht, Du hast meinem Kind gerade weh getan." aber anpflaumen im Sinne von unfreundlich würde ich es nicht. (Ein älteres auch nicht, aber da könnte es mir eher passieren, wenn jetzt z.B. ein Schulkind ein Kleinkind vom Gerüst schubst, dass ich nicht mehr ganz ruhig bleibe.)

    Wegreißen mit Gewalt würde ich auch keinem fremden Kind was, aber vorsichtig wieder aus der Hand nehmen schon, wenn es das gerade meinem Kind weggenommen hat. Natürlich nur, wenn es das Spielzeug nicht freiwillig wieder rausrückt auf meine Ansage hin. Also erstmal "Du, gib die Schaufel bitte zurück, der H. hat gerade damit gespielt, willst Du vielleicht die Harke hier nehmen?" Aber wenn das Kind sich dann weigert würde ich schon sagen "Ok, ich nehme sie Dir jetzt aus der Hand, die gehört uns und der H. möchte sie jetzt wieder haben." Was würdet Ihr denn da machen statt wegnehmen, einfach hinnehmen, dass Euch was weggenommen wird, was Euch gehört?

    Am besten fände ich in so einem Fall aber tatsächlich, dass das Elternteil des wegnehmenden Kindes das klärt, also sein Kind zur Rückgabe bewegt oder im Zweifel auch wegnimmt und zurückgibt.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    damit machst du genau das, was das andere Kind vorher gemacht hat und nicht soll, nämlich einfach wegnehmen

    Da bin ich wohl wirklich sehr anders. Mir würde es nicht im Traum einfallen, einem fremden Kleinkind einfach was wegzunehmen (scharfe Messer etc natürlich ausgenommen )
    Uff, ja so gehts mir auch! Klingt für mich nach einer seltsamen Situation, wie eine Mutter wütend zu einem fremden 2 Jährigen geht und dem was entreißt

    In so einem Fall würde ich nur überhaupt was machen (aber nicht wieder zurückerobern!), wenn es meinem Kind sichtlich missfallen würde. Meistens ist es den Kindern doch völlig egal und sie spielen dann halt mit was anderem. Dann ist es doch auch ok.

  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wiggie, was würdest DU denn machen, wenn das Kind sich weigert, es zurückzugeben? Und wenn Ihr z.B. gerade gehen wollt und das fremde Kind rückt Euer Spielzeug nicht raus?

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Wiggie Beitrag anzeigen
    Uff, ja so gehts mir auch! Klingt für mich nach einer seltsamen Situation, wie eine Mutter wütend zu einem fremden 2 Jährigen geht und dem was entreißt
    ja. Das machen ja durchaus manche, das finde ich ganz schlimm, wenn man sich so aggressiv in Kleinkinderkonflikte einmischt. Ich würde mein eigenes Kind halt trösten und ihm was anderes anbieten, das andere Kind würde ich maximal bitten, die Sachen zurückzugeben.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich würde es auch nur zurückholen wenn mein Kind weint und es unbedingt zurück möchte.

  19. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Wiggie, was würdest DU denn machen, wenn das Kind sich weigert, es zurückzugeben? Und wenn Ihr z.B. gerade gehen wollt und das fremde Kind rückt Euer Spielzeug nicht raus?
    das habe ich praktisch so noch nie erlebt, ich glaube, fremden Eltern gibt man die Sachen dann meist doch.

  20. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich finde aus der Hand nehmen bei fremden Kindern tatsächlich ein No Go für mich, in Corona Zeiten noch mehr als sonst. (ich fände es andersrum nicht dramatisch, wenn es jemand bei meinen Kindern machen würde, aber selbst würde ich das nicht machen).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •