Antworten
Seite 31 von 58 ErsteErste ... 21293031323341 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 620 von 1141
  1. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Nachts mit Mütze schlafen? Akzeptieren würde ich sowas auch nicht. Letztlich wird es sein wie beim nächtlichen Abstillen. Wird ne Zeit lang anstrengend, aber wenn du dahinterstehst, wird es klappen. Vielleicht kannst du mit ihr erstmal in einem anderen Zimmer schlafen als das Geschwister?

    Ist es beim Papa denn such so schlimm? Sonst vielleicht mal ne Weile den Papa übernehmen lassen abends und nachts?
    Ja, ich denke auch, ich müsste die Haare dann nachts am besten bedecken.
    Mit dem Papa ist es genauso. Ihm tut es zwar weniger weh, weil es bei seinen kurzen Haaren weniger Möglichkeiten gibt, sich komplett darin zu verwickeln, aber ihn nervt es auch.

    Abgestillt haben sich beide Kinder sehr problemlos fast von alleine, daher passt der Vergleich nicht so ganz und ich hoffe wohl irgendwie noch, dass das auch von alleine gehen wird.

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von aliní Beitrag anzeigen
    Mein Neffe macht das auch bei seiner Mama. Er wird bald 4. Es macht mich schon wahnsinnig, wenn ich das sehe.
    Leider kann ich dir auch keinen Tipp geben, weil sie in der gleichen Situation wie du ist. Zu müde und keine Kraft, um es ihm zu verbieten und das Geweine auszuhalten.
    Wenn ich das allerdings lese, geht es wohl doch eher nicht ohne einen "Kampf" weg :/
    Aber gut zu hören, dass ich nicht die einzige bin.

  3. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Irgendwie fällt es mir auch emotional schwer. Sie zieht ja nicht nur bösartig daran herum, sonder es ist ihr absolut bestes Mittel zur Beruhigung. Sie ist tagsüber auch oft damit beschäftigt, verkriecht sich ganz selig darin, sagt, dass Haare soo gut riechen und der Opa soo schöne weiße Haare hat, die sie endlich wieder anfassen will... Aber ich weiß dann nicht, ob ich es ihr dann komplett verbieten muss oder es auch reicht, es nachts zu lassen. Sie sagt nachts dann auch oft "ich bin ganz vorsichtig" aber wühlt sich dann doch wieder in Rage

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Schlag deinem Mann doch mal ne schicke glatze vor ��

  5. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Schlag deinem Mann doch mal ne schicke glatze vor ��
    Haha,gute Idee
    Ganz ehrlich,nachts fantasiere ich manchmal, dass ich irgendwann mit Glatze nach Hause komme und stelle mir die entsetzte Reaktion in allen Einzelheiten vor

  6. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Vielleicht reicht ja auch schon ein straff geflochtener französischer Zopf.

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Sandsilber Beitrag anzeigen
    Wenn ich das allerdings lese, geht es wohl doch eher nicht ohne einen "Kampf" weg :/
    Aber gut zu hören, dass ich nicht die einzige bin.
    Lässt sich im Vorhinein natürlich schwer sagen, aber vielleicht muss es gar kein Kampf werden

    Mein Kind hat sich als Einschlaf- und Beruhigungsritual abends/nachts Arm streicheln "ausgesucht".... also sie hält den Arm fest und streichelt und streichelt und streichelt und je nach Position kitzelt das mal mehr, mal weniger. Der Mann kann das besser aushalten, mich macht dieses latente Kitzeln mal mehr mal weniger, aber meistens nach kurzer Zeit ziemlich wahnsinnig (kommt auch ein bisschen auf die Tagesverfassung an).
    Die ersten Male, wo ich ihr das verweigern wollte/verweigert habe, hat sie das auch total aus dem Konzept gebracht, aber als Alternative habe ich ihr angeboten, dass sie entweder meine Hand streicheln darf (da bin ich nicht so empfindlich), oder die Hand auf den Arm legen, oder etwas fester streicheln (dann kitzelts auch nicht so)... nach ein paar Mal, war das dann vollkommen selbstverständlich, "xy, ich mag das nicht, das kitzelt zu sehr" war ihr Signal, dass sie dann eins der drei anderen Dinge gemacht hat.

    Also alternativlos abgewöhnen wäre bei uns sicher auch ein großer Kampf geworden, aber mit einer Alternative war das nach einer kurzen Umgewöhnungsphase erstaunlich problemlos.
    Vielleicht kann sie auch Hand streicheln statt Haare wurschteln akzeptieren? Oder nur Haarspitzen streicheln statt komplettes Haar (falls das für dich vertretbar wäre)? Oder überhaupt eine Puppe mit Haaren, die sie streicheln/wurschteln kann als Alternative?

  8. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Sandsilber Beitrag anzeigen
    Wenn ich das allerdings lese, geht es wohl doch eher nicht ohne einen "Kampf" weg :/
    Aber gut zu hören, dass ich nicht die einzige bin.
    Ich glaube auch nicht, dass es unbedingt von alleine weggeht. Mein großes Kind hat erst schmerzhaft ab einer bestimmten Stelle bei mir geknibbelt, das hab ich ihm mit Alternative abgewöhnt - die Alternative macht er jetzt, 3(!) Jahre später immer noch. Ich würde mir was überlegen, was ich wirklich gut ertragen kann.. sowas wie Hand halten z.B.

  9. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich glaube auch, dass das maximal 3 Nächte anstrengender wird, aber dafür danach halt unzählige Nächte entspannter - dafür lohnt es sich doch.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Haare streicheln bzw dann eher ziehen waren hier auch ein großes Thema aber nur zum Einschlafen, tagsüber nicht bei mir, da nur beim Mann. Dem hab ich es dann verboten zu tolerieren. Er hat dicke Haare, ihm tat es null weh. Mir aber, weil ich so wenige und dünne Haare habe.
    Hab dann zum Einschlafen eine Kapuze übergezogen, gab paarmal Ärger, aber es ging dann auch so. Auch ohne Alternative.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    .
    Geändert von UteSchnute (11.04.2021 um 17:26 Uhr) Grund: Doch zu privat

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wie gestaltet ihr eigentlich Exklusiv Zeit mit einem Geschwisterkind, wenn das 2. Kind (bzw eher noch Baby mit 11 Monaten) wenig schläft? Ich hab das Gefühl, mein Sohn (4) kommt viel zu kurz, aber außer an den Wochenenden kann ich kaum Zeit alleine mit ihm verbringen. Bzw er mit dem Papa. Geht euch das auch so?

  13. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Richtig viel Exklusivzeit gibt es für den großen Bruder nicht, aber ich bin auch alleinerziehend. Mittagsschlaf macht die kleine Schwester allerdings recht zuverlässig und die versuche ich dann wirklich mit ihm zu verbringen.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hm mein Baby schläft meist unter 2h am Tag. Und oft hat der Große genau in dem Moment anders zu tun, also ist ins Spiel vertieft, oder ich bin eh auf dem Weg hin und vom Kindergarten (sofern er denn geht).
    Ich glaube eh, am liebsten hätte er seine exklusivzeit morgens gegen kurz vor fünf, sobald er wach ist.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir bringen die Kinder einzeln ins Bett (wechseln ab), das ist eigentlich die einzige feste Exklusivzeit für den Großen. Wenn das kleine Kind Mittagschlaf macht, hört er Hörspiele, das ist Mittagspause für alle. Vor den Endloslockdown war ich am Wochenende oft mit dem Großen alleine im Schwimmbad.

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Das große Kind bekommt Exklusivzeit morgens und abends, wenn mein Mann sich um das kleine Kind (knapp 1) kümmern kann.
    Also ich betreue es nach dem Aufstehen, beim Frühstück, Anziehen usw. und mein Mann bringt es in die Kita.
    Abends gehe ich nach dem Abendessen mit ihm Zähneputzen und mache seine Einschlafbegleitung. In der Nacht wacht es so 1-3x auf, da bin auch ich die Bezugsperson.
    Am Wochenende gehen wir zu zweit zum Bäcker oder Einkaufen oder spielen zu zweit, wenn mein Mann mit dem kleinen Kind spazieren geht.
    Zu viert machen wir zur Zeit, außer Essen, nicht viel.

    A toi l'enfant qui vient [...]
    Je murmure ton nom dans le souffle de ma voix
    Je t'offrirai le monde, toi que je ne connais pas
    Je t'ouvre grand mon coeur comme on ouvre ses mains
    Je t'espère des bonheurs aussi grands que les miens
    Demain c'est toi

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Sind eure 2,5 jährigen gerade auch so fordernd und voller Power und dabei gleichzeitig so anhänglich? Ich kann nicht mehr 🙈
    ~Bücher sind Schokolade für die Seele~

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Meine 2,5-jährige ist total gechillt, aber das war sie schon immer (und der Bruder in dem Alter auch noch).
    Power hat sie schon, sie ist heute Nachmittag nach 6 Stunden Tagesmutter noch 4km Laufrad gefahren.
    Ihren eigenen Kopf hat sie auch, wir diskutieren morgens über jedes Kleidungsstück (bzw. schmeißt sie einfach alles wieder in den Schrank, was ich ihr rausgesucht habe, und wählt selbst aus), sie hat sich heute Morgen bei 0°C nur mit Langarmshirt und Weste im Fahrradanhänger zur Tagesmutter bringen lassen, weil sie auf gar keinen Fall eine dicke Jacke anziehen wollte... Aber sie ist dabei total charmant und niedlich und quasselt den ganzen Tag lustige Dinge und ist noch so schön schmusig.

    Ich hätte aber einen Siebenjährigen im Homeschooling anzubieten, der gerade (wie so oft in letzter Zeit) eher anstrengend ist.

  19. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von kami. Beitrag anzeigen
    Sind eure 2,5 jährigen gerade auch so fordernd und voller Power und dabei gleichzeitig so anhänglich? Ich kann nicht mehr 🙈
    Mein Leben. Meine Tochter ist fast immer schon so, aber seit sie dabei noch ständig redet und diskutiert ist es noch anstrengender. Sie wird Ende Juli 3

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Meine 2,5-jährige ist auch erstaunlich gechillt, ich frag mich immer mal, ob da irgendwann noch mehr an richtiger Trotzphase kommt (bisher nur ganz leichte Anflüge, aber eher vor 1 - 1,5 Jahren, momentan fast nix). Sie ist aber im Gegensatz zu Sophies E. viel fauler, Laufrad geht mal kurz, aber am liebsten will sie im buggy kutschiert werden. Mit 1,5 oder so wollte sie immer unbedingt laufen, davon kann jetzt keine Rede mehr sein dafür klettert sie total sicher und gut.
    Sie spielt total viel selbstständig mit ihren Geschwistern und auch allein Rollenspiele (mit stofftieren, Puppen, aber auch oft mit ihren verschiedenen Fingern, Besteck o.ä. als Protagonisten, zum Schießen ). Mit ihrem Bruder kann sie auch lautstark und ausdauernd streiten. Tagsüber ist sie eher unkuschelig, nachts aber ein Familienbettkuschelkind. Sowas wie Anziehen ist völlig unproblematisch, das wäre ja auch so typisch Trotzphase - sie lässt sich alles anziehen und findet eigentlich auch alles dann toll. Manchmal ist sie etwas nervig jammerig drauf, aber das kriegt sie auf Ansage hin meistens schnell wieder in Griff. Sie motzt nicht mal, wenn ich nur ein Pixibuch o.ä. vorlese statt vieler gewünschter. Eigentlich ein sehr untypisches und ungewöhnliches Verhalten, fällt mir so beim Schreiben auf. Ich bin wirklich gespannt, wie das weiter geht. (Sie ist tagsüber viel mehr mit ihren Geschwistern unterwegs als mit uns Eltern, vielleicht führt das dazu, dass sie nicht so viel Konfrontation zu uns sucht?)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •