Antworten
Seite 32 von 40 ErsteErste ... 223031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 640 von 795
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Womit gießen sich eure Kinder Wasser in die Trinkgefäße ein? Wir nutzen gerade ein Milchkännchen dafür, ich bin mir aber nicht sicher, ob das so optimal ist. Mit einer normalen Flasche klappt es noch nicht.


  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir haben anfangs so ein Milchaufschäumkännchen aus Metall verwendet.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Mein Kind (bald 22 Monate) will seit 2-3 Wochen nicht mehr baden. Bisher liebte es Wasser und freute sich auf die Badewanne, nur am Ende beim Ausspülen der Haare (nicht mit der Dusche, sondern aus einem Messbecher gegossen) gab es Tränen, aber auch das wurde bis vor wenigen Wochen besser. Wir versuchen beim Ausspülen, die Augen mit unseren Händen zu schützen, aber das klappt nur so mittelprächtig.
    Und jetzt brüllt es schon, wenn es die volle Badewanne nur sieht, krallt seine Kleider und Windel fest, damit wir es nicht ausziehen und auch im Wasser wird es nicht besser.

    Soweit ich ergoogelt habe, scheint eine solche Phase recht normal zu sein? Meine Frage ist daher eher, was Ihr für Tipps habt, um diese Phase möglichst kurz zu halten. Zum einen natürlich, weil das Baden so für uns alle und insbesondere für das Kind eine Qual ist. Zum anderen, weil ich es so schade finde, dass es etwas verliert, das es vorher so mochte.

    Zusammen in die Badewanne? Haben wir bisher erst einmal gemacht, das war auch das erste Mal, dass das Kind so geschrien hat. Da war es allerdings im Endstadium der Windpocken und das gemeinsame Baden diente eher dazu, dass das Kind nicht zu lange im warmen Wasser sitzt und die Windpocken dadurch aufgehen. Der Papa hat auch ein paar Mal mit dem Kind geduscht, als sie zusammen beim Babyschwimmen waren, aber das ist schon wieder ein Jahr her und als wir das neulich statt/in Kombination mit dem gemeinsamen Bad probieren wollten, war Dusche gar keine Option.

    Oder alleine in die grosse Badewanne statt weiterhin in die Babywanne?
    Spielzeug benutzen wir bereits, also Tiere, die man mit Wasser füllen und dann spritzen kann, sowie Becher mit Löchern drin.
    Farbiges Wasser vielleicht?
    Uns beim Duschen oder Baden zusehen lassen? Haben wir bisher noch nie gemacht, Duschen/Baden war bisher für meinen Mann und mich jeweils eher Alone-Time zum Ausruhen.
    Andere Ideen?

    Und speziell fürs Ausspülen der Haare: Tipps, wie ich dem Kind beibringen kann, den Kopf nach hinten zu halten, damit das Wasser nicht ins Gesicht läuft? Als ich das neulich probiert habe, hat das Kind so gar nicht mitgemacht, sondern sich total gewehrt.
    Geändert von babyface (19.04.2021 um 11:50 Uhr)
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir hatten auch 1-2 x, dass es plötzlich schwieriger wurde, und dann tatsächlich so farbige Badebomben besorgt, das hat sie zum Glück überzeugt

    Kopf nach hinten klappt mäßig bis gar nicht. Ich hab immer einen ausgewrungenen Waschlappen griffbereit und besteche sie mit Schnullern. Und wir baden immer vormittags nach dem Frühstück (= ausgeschlafen und satt). Große Badewanne machen wir schon seit dem Umzug kurz vor dem 1. Geburtstag

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Muss er denn unbedingt baden? Kurz abduschen müsste zum Sauberwerden doch auch reichen, evtl. in Kombination mit Waschen mit dem Waschlappen.

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    @ lyn: Der Tageszeitpunkt könnte in der Tat ein Aspekt sein, das Timing geht bei uns jedes Mal schief. Aber bisher hatte das das Kind nicht gestört, es hat trotzdem gerne gebadet.
    Badebomben werde ich dann aber denke ich mal kaufen.

    @ helgoland: Bisher ging Dusche (bis auf die paar Mal beim Schwimmkurs) gar nicht, auch in Kombination mit der Badewanne nicht. Wir haben es ein paar Mal vorsichtig probiert, zB die Arme abzuduschen, aber mehr war nicht drin.
    Ich hab beim Googlen auch gelesen, dass manche dann einfach ein paar Wochen lang gar nicht baden/duschen, sondern zB nur mit Waschlappen oä das Kind sauber machen, aber hier müssen vor allem auch die Haare einmal die Woche gewaschen werden. Nötig hätten sie es zweimal pro Woche, aber das kriegen wir einfach zeitlich/organisatorisch nur sehr selten hin. Die Haare sind gut schulterlang und kriegen vor allem beim Essen einiges ab, da das Kind sich ständig die Haargummis rausmacht (oder Mützen abzieht ).
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Oh krass, so lange Haare in dem Alter! Bis Kindergartenalter haben wir meiner Großen immer die Haare geschnitten, das wäre uns zu viel Arbeit gewesen mit Waschen, Kämmen, Haarspangen etc.. Mit 3,5 hat sie dann entschieden, sie wachsen zu lassen, das durfte sie dann natürlich auch. Ich denke, so werden wir es beim Kleinen auch machen, wenn die Haare überhaupt mal wachsen Bisher noch kurze Babyfrisur mit knapp 2 Jahren.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich hätte auch so tricks wie farbiges Wasser oder Sprudel badebomben vorgeschlagen. Und das Kind beim Badewasser einlassen zusehen lassen, das hat bei einem meiner Kinder geholfen, als es mal so eine kurze schwierige Phase gab.
    Gemeinsam in die Wanne klappte auch.
    Achja und das Kind mal zuschauen lassen, wenn man selbst duscht oder badet ebenfalls. (me time adé bzw musst du dann baden, wenn dein Kind schläft )
    Ich hatte immer einen trockenen Waschlappen parat, den sich die Kinder beim Haare waschen selbst vor sie Augen halten.

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir hatten diese Phase nicht ganz so ausgeprägt, die Badewanne an sich wurde nie verweigert, aber das Haare waschen war zeitweise ein ganz großes Drama...
    Unser Kind hatte mit 2 auch schon so ne Matte am Kopf (über schulterlang), so dass nicht baden gleichbedeutend mit nicht Haare waschen gewesen wäre, und das wäre bei uns auch überhaupt nicht gegangen.

    Allerdings badet unser Kind schon seit knapp über 6 Monaten nur noch in der großen Wanne, bis ca. 1,5 immer mit mir oder dem Papa gemeinsam, seitdem alleine in der Wanne. Also große Wanne würde ich auf jeden Fall versuchen.
    Vielleicht lässt euer Kind sich mit irgendwelchen fancy Badezusätzen locken? Blubbervulkan, oder Farbwechselbad, oder Knisterbad, oder irgendwas mit Konfetti zum Rausfischen, oder Malseife, ...?
    Oder eine Schwimmbrille und dem Kind das Baden als Tauchurlaub oder Erlebnisbad oder sowas verkaufen? Falls ihr eine Trittleiter habt, die hoch genug ist, hilft vielleicht auch (mit Hilfe) selbst einsteigen lassen?

    Bei uns hat ein extra-buntes Kindershampoo in der ganz schwierigen Phase zumindest ein kleines bisschen geholfen, weil das halt doch irgendwie spannend war. Zuerst mir (oder dem Papa) die Haare mit der Brause (oder mit dem Becher) nass machen und danach Shampoo ausspülen hat je nach Tagesform auch etwas geholfen.
    Aber meistens ging das Shampoo ausspülen dann trotzdem nur mit viel Geheule und Fluchtversuchen und letztendlich festhalten es gab aber auch einfach keine Alternative und irgendwann waren wir dann ratlos mit unseren Überredungsversuchen (und kraftlos auch)...

    Kopf nach hinten macht unser Kind seit ein paar Wochen erst... ich hatte das Gefühl, dass das vorher in der (für sie) Stresssituation gar nicht schaffbar war für sie. Also mehr als daran erinnern, das zu machen, würde mir da jetzt auch nicht einfallen, vielleicht KANN euer Kind das einfach noch nicht in der Situation. Die instinktive Schutzhaltung wenn Wasser von oben kommt, ist einfach Kopf nach vorne auf die Brust und ggf. mit den Armen schützen - würden wir Erwachsenen instinktiv genauso machen, wenn (unerwartet) die Brause von oben kommt
    Geändert von wendo (19.04.2021 um 13:22 Uhr)

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wie hatten die Phase letztes Jahr auch. Ging einige Wochen. Freibad und kurz ins Wasser tunken (in einer kleinen Wanne) haben uns da durchgebracht.
    Hat sich dann wieder von alleine erledigt.

    Badeschaum, Farbzeug usw ist hier strikt verboten, da steigt das Kind sofort aus der Wanne. Nur Knisterbrause ohne Farbe und alles andere und diese Minischwammtiere geheb (bzw wird manchmal eingefordert).

    (Schade, wenn man die ständig geschenkt bekommt von allen Seiten. )
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  11. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir hatten bei beiden Kindern jeweils laaange Phasen, in denen sie nicht baden wollten im Baby/Kleinkindalter. Das war richtig Panik, wir haben es dann einfach gelassen, mit Waschlappen wird man ja auch sauber. Für lange Haare hab ich keine Tipps, das ist natürlich komplizierter.

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Danke schonmal für Eure Rückmeldungen .

    Ja, die Haare sind zwar eher dünn, aber verglichen mit denen anderer Kinder in dem Alter tatsächlich recht lang. Waschlappen wird da nicht gehen, aber abschneiden kommt bisher auch nicht in Frage, dafür sieht das zu süss aus und das Kind scheint sie auch zu mögen, soweit ich das beurteilen kann .
    Bis zur totalen Bad-Verweigerung jetzt war das Ausspülen der Haare zwar unbeliebt, aber nun auch nicht sooo ein Drama und schien eher besser zu werden... Den Fön danach haben wir leider zu spät eingeführt, der wird strikt abgelehnt, also müssen wir ziemlich lange trockenrubbeln.

    Gut, dann werden wir denke ich mal nach Badebomben oä suchen und testen, ob das hilft.
    Ausserdem mal sehen, ob es in der grossen Badewanne besser geht, eventuell gemeinsam mit einem von uns. Selbst in die Badewanne klettern lassen finde ich auch eine gute Idee, Autonomie wird hier gerade sehr eingefordert . Da muss ich mal gucken, ob wir was haben, ansonsten wollten wir eh gerade eine Bestellung bei Ikea abschicken.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Statt Föhnen setzen wir dem Kind einfach eine Mütze auf. Trocknet auch fix bei den dünnen Haaren.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Auch eine gute Idee, danke
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  15. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Föhnen haben wir auch erst mit über 2 (im letzten Herbst) angefangen, weil im Herbst davor die Haare mit ein paar Mal rubbeln trocken genug waren, dann kamen Frühling und Sommer, wo föhnen überhaupt nicht nötig war und im letzten Herbst war der Föhn dann auch erstmal der absolute Todfeind

    Aber das wurde nach ein paar Mal auch besser, dann wieder schlechter, dann wieder besser... ist auch sehr tagesformabhängig. Generell gilt aber auch da, selbermachen hilft (geht aber halt nur mit einem Föhn, der die Haare hinten nicht einziehen und verbrennen kann).

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Bei uns war auch Haare waschen das Drama, zum Glück waren sie eher kurz und dünn.

    Wir haben dann solch einen Becher geliehen bekommen.
    das hat schon geholfen, weil das Kopf zurück nicht gut ging.

    Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

    Haarwaschbecher Shampoo-Schutz Augenschutz von Jako O in Berlin - Pankow | eBay Kleinanzeigen

  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Badeschaum, Farbzeug usw ist hier strikt verboten, da steigt das Kind sofort aus der Wanne. Nur Knisterbrause ohne Farbe und alles andere und diese Minischwammtiere geheb (bzw wird manchmal eingefordert).
    Ahaha, da sieht man mal, dass man sowas als Eltern leider selber alles durchprobieren muss. Bei uns ist es nämlich genau umgekehrt. Die zweijährige liebt Badefarben und Schaum, aber bei Knisterzeug kriegt sie total die Panik.


  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich hätte halt auch viel mehr Bock mitzubaden, wenn ich *irgendwas* ins Wasser kippen dürfte. Oder sonstwas machen dürft. Aber so sitzt man bei gemütlich 36 Grad (weeeeeehe es ist 0,1 Grad mehr) im klaren Wasser und darf einzig und allein dem Tierwaschlappen die Stimme leihen.

    Ein Traum.
    :]
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021



    Hagelslag, so ein Ding bzw sowas ähnliches hatte ich neulich im Supermarkt gesehen. Irgendwie überzeugt mich das noch nicht so richtig, sobald das Kind rumhampelt/sich wehrt, läuft das Wasser doch bestimmt dennoch ins Gesicht, oder? Aber ich werd mir das nochmal genauer ansehen.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •