Antworten
Seite 43 von 60 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 860 von 1194
  1. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich hatte für die Kita Muffins gebacken und da kamen auf insgesamt 1,7kg Teig „nur“ 240g Zucker, das fand ich vertretbar.

    (Es ist kein explizites Kinderrezept, mein Mann dachte aber, es wäre eins, weil „das ist so ein spezielles Rezept ohne Zucker, oder?“ )
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Hat jemand ein Rezept für einen einigermaßen leckeren Kuchen ohne Zucker zum 1. Geburtstag? Gerne ohne Trockenfrüchte ��
    Gehen auch Muffins? Bananenmuffins ohne Zucker auch fur Baby und Kleinkind

    Bei uns gab es zum 2. Geburtstag erstmalig Zuckerkuchen.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von witchcraft Beitrag anzeigen
    Gehen auch Muffins? Bananenmuffins ohne Zucker auch fur Baby und Kleinkind

    Bei uns gab es zum 2. Geburtstag erstmalig Zuckerkuchen.
    Wow, und vorher gar keinen Industriezucker, keine Kekse, kein Eis, keine Schokolade an Weihnachten und Ostern? Ging das einfach oder gab es viele Konflikte mit dem Kind deswegen?

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Das hatte ich auch gefunden und bestellt, ist das gut?
    Ich finde schon und meine Kinder wollten es mehrmals direkt hintereinander lesen.


  5. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Wow, und vorher gar keinen Industriezucker, keine Kekse, kein Eis, keine Schokolade an Weihnachten und Ostern? Ging das einfach oder gab es viele Konflikte mit dem Kind deswegen?
    Ich glaub, wenn das Kind das gar nicht kennt, geht das schon. Mit 1 3/4 gab‘s Schoko in der Kita, da war die Sache dann durch 😅
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hat hier auch gut geklappt. Und klappt auch bis ein Eis ab und zu immer noch. Wie esko sagt, er kennt es nicht und fragt deswegen nicht danach.

  7. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Mir fällt gerade ein, dass unser erstes Kind deutlich weniger Zucker hatte als das zweite... aber Kuchen essen wir selbst auch gerne, wenn Besuch da ist und bei den Großeltern etc, das kannten beide Kinder automatisch. Da immer zu sagen, das ist nur für erwachsene, nee.

  8. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Naja das ist ja auch fies

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Leni4561 Beitrag anzeigen
    Naja das ist ja auch fies
    Ja, finde ich auch, vor allem anstrengend. Das heißt, ihr esst einfach selbst nie Kuchen oder süßes, wenn euer Kind das nicht kennt?

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ne, wir haben auch keine im Haus.
    Kuchen eigentlich auch nie. Und wenn es mal bei nem Oma Opa treffen Kuchen gibt, isst er eigentlich keinen. Wenn dann Hefezopf.
    Ich verbiete es nicht, aber es gibt halt keine Süßigkeiten.

  11. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von talia Beitrag anzeigen
    Ich finde schon und meine Kinder wollten es mehrmals direkt hintereinander lesen.
    Ich finde es auch gut

  12. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von witchcraft Beitrag anzeigen
    Danke!
    Wir möchten ihm keinen Zucker geben, solange es nicht „nötig“ ist. Wenn wir Kuchen essen, mache ich ihm Obst, Butterbrote, oder er bekommt Reiswaffeln oder Pufulettis, damit ist er völlig zufrieden.
    Ich schätze mal, in Italien im Sommer wird es schwierig, da wir gerne Eis essen. Aber dann darf er halt auch.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Wow, und vorher gar keinen Industriezucker, keine Kekse, kein Eis, keine Schokolade an Weihnachten und Ostern? Ging das einfach oder gab es viele Konflikte mit dem Kind deswegen?
    Nein, nichts dergleichen. Wie die anderen schon geschrieben haben. Kind kannte das nicht und hat nicht danach gefragt. Die Verwandten haben zu den Festen keine Süßigkeiten geschenkt. Eis hat bis vor kurzem keinerlei Anklang gefunden.
    Wenn wir Kuchen hatten, gab es fürs Kind Alternativen (Knabbergebäck, Obst, manchmal so zuckerfreie Dinkelkekse), wurde problemlos und ohne Futterneid akzeptiert. Ist aber vielleicht auch Typsache. Der gleichalte Sohn einer Freundin ließ sich mit diesem Konzept nicht hinhalten.

  14. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Cherrycoke Beitrag anzeigen
    Ich schätze mal, in Italien im Sommer wird es schwierig, da wir gerne Eis essen. Aber dann darf er halt auch.
    Um Eis kamen wir einen Sommer wunderbar herum, indem das Kind immer Sahne im Becher bekommen hat
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Das wäre hier nicht gegangen, der Futterneid ging schon mit 6 Monaten los Da erinnere ich mich noch dass wir ihr L unter größtem Protest im Urlaub das Schokoeis meines Freundes verweigert haben. Später durfte sie dann immer bisschen was mitessen. Ihre Cousinen haben sie auch recht früh mit Eis gefüttert, hatte ich erlaubt, weil ich es rührend fand, dass sie ihr abgeben wollten, würden sie sonst niemandem Ansonsten bezieht sich der Futterneid eigentlich nur auf uns und meine Mutter, wenn zb andere Kitakinder auf dem (Weg zum) Spielplatz Süßkram/Eis bekommen, klappt es ohne Drama dass L nichts isst oder ihre zuckerfreien Kekse o.ä.

    Extra Süßigkeiten für sie gibt es hier im Alltag auch nicht, sie kennt auch vieles noch gar nicht. Neulich bekam sie mit einem Geschenk einen Kinderriegel und hat den ignoriert, weil sie dachte das gehört nur irgendwie zur Verpackung oder so Wobei sie letztes Weihnachten (mit knapp 2) schon zu Nikolaus und Weihnachten bisschen Schokolade bekommen hat. Sonst hat mein Freund ihr immer nur seine 70-80 Prozent Schokolade angeboten Also „Nachtisch“ ist bei ihm Naturjoghurt mit bisschen hochprozentiger Schokolade, das hat L dann auch so akzeptiert.

    Ich sehe aber auch nicht soo viel Sinn darin auf Industriezucker zu verzichten, wenn man dann aber Weißmehl gibt und/oder Süßkram, der eben anders gesüßt ist (also Obst ist natürlich gesünder als Schokolade, aber wenn man mit Agavendicksaft oder Bananen und Trockenfrüchten süßt...na ja). Dann hat man ja trotzdem die Gewöhnung an den süßen Geschmack und den Einfluss auf den Insulinspiegel.
    Wobei es hier zum ersten Geburtstag (für den Kindergeburtstag) auch Bananenbrot gab Und ich mache einiges ohne Zucker, ich mache L zb immer Pancakes mit geriebenem Apfel und Mandelmus (ohne Zucker, Milch, Ei), die werden richtig gut. Bei vielen Rezepten kann man das Mehl auch einfach durch Vollkorn (oder zumindest 1050er) ersetzen und den Zucker drastisch reduzieren bis streichen (dann eben ggf (mehr) Obst rein, bei Apfel oder Banane kann man dann je nach Rezept - wenn man mag - auch noch Eier reduzieren/weglassen).
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Bei Insulinspiegel geh ich (ohne da jetzt irgendwie firm zu sein) mit, aber das mit der Gewöhnung an Süßes halte ich echt für Bullshit, zumindest bei gestillten Kindern. Muttermilch ist doch total süß. (Also zumindest meine )
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  17. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Das Pancake-Rezept hätte ich aber trotzdem gern, ich seh immer nur welche mit Banane und finde Banane selber so fies.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    bei N. hätte zuckerfrei sicher auch noch länger funktioniert als 1 Jahr

    Nach manchen Sachen hat sie noch nie gefragt (Saft z.B.), anderes kennt sie nur als Geschenk und kommt gar nicht drauf, dass man Schokolade/ Eis auch im Supermarkt kaufen kann. Nachtisch ist bei uns Obst oder Apfelmus

    Wir essen aber relativ oft am Wochenende mit ihr Kuchen/süße Teilchen

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Bei Insulinspiegel geh ich (ohne da jetzt irgendwie firm zu sein) mit, aber das mit der Gewöhnung an Süßes halte ich echt für Bullshit, zumindest bei gestillten Kindern. Muttermilch ist doch total süß. (Also zumindest meine )
    Ich sage ja gar nicht dass das unbedingt sinnvoll ist (wobei es ja auch bei Erwachsenen noch den Zucker-Gewöhnungs-Effekt gibt (also dass man dann auch ständig Lust drauf hat/es „braucht“), man kann sich das schon nach der Muttermilch noch abgewöhnen auch wenn ich jetzt nicht denke dass sich das zwangsläufig bei Kleinkindern entscheidet...), aber das sind doch immer die Argumente? Oder warum gibt man keinen Zucker? Und ich finde das Gewöhnungsargument zieht halt nicht, wenn man dann eben mit anderen Sachen genau so süßt.

    Pancakes süß:
    250g 1050er/Vollkorn Mehl
    15g Weinstein-Backpulver
    1g Salz
    15g Vanille-Puddingpulver (oder Speisestärke)
    300g Wasser
    1 EL Mandelmus
    2 geraspelte Apfel (und ggf. Zimt, gehackte Rosinen, Heidelbeeren, ...)
    -> 20 Minuten stehen lassen, dann in Öl oder Butter kleine Pancakes ausbacken (ich mache zwischendurch den Deckel auf die Pfanne)

    Im Moment mache ich gerne mit Heidelbeeren (dann definitiv ohne Rosinen, sonst sehr süß). Und ich esse oft bisschen Ahornsirup dazu Sind aber auch ohne gut essbar, für Kleinkinder eh.
    Geht natürlich auch mit Milch (und statt der Speisestärke könnte man 1 Ei nehmen und das Wasser reduzieren), wir machen für L aber milchfreies Frühstück wegen Eisen und sie bekommt oft noch einen Pancake nach ihrem Obstmüsli (ich friere die immer auf Vorrat zur Einzelentnahme ein, dann aber eher ohne Heidelbeeren weil ich nicht jeden Tag die Sauerei mag).
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  20. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Also vorneweg, ich glaube, das Thema Süßigkeiten, und Zucker allgemein, wird bei uns anders gehandhabt als beim Großteil der Bymblase.


    Gewöhnungseffekt... naja, also bei einer ausgewogenen Ernährung, die AUCH (und auch regelmäßig bis sogar täglich) Süßes enthält, glaube ich persönlich trotzdem nicht an diesen Gewöhnungseffekt.
    Zumindest nicht in dem Sinne, dass ein Kind dann tatsächlich dauernd nur noch Süßes will, und sich anderes abgewöhnt oder verweigert. Dass ein Kind Süßes halt kennen und lieben lernt, und dann eher Süßes wählt, wenn es die Wahl hat, das ist bestimmt in den meisten Fällen so... aber das ist bei den meisten Erwachsenen halt auch (noch) so.

    Unser Kind hat zu seinem ersten Ostern mit 10 Monaten das erste Mal Schokolade pur gegessen (so kleine Schoko-Eier halt), ansonsten aber bis nach dem ersten Geburtstag keine Süßigkeiten bekommen.
    Hat aber auch vorm ersten Geburtstag schon ab und zu mal Brioche gegessen, oder vom Marmorkuchen o.ä. gekostet, oder mal an einem Eis geschleckt.

    Sie ist (und war schon immer) eine wählerische Esserin, und natürlich liebt sie Süßes, aber wenn wir (wie üblich - es sei denn es war gerade Weihnachten oder Ostern) keine Süßigkeiten zuhause haben, dann ist das halt so, dann ist das auch überhaupt kein Thema. Wenn wir Kuchen o.ä. essen (das kommt schon regelmäßig vor), will sie natürlich auch, dann kriegt sie halt auch.
    Ich hab aber noch nie erlebt, dass sie sich an Süßigkeiten (oder Kuchen, oder was es halt gerade gibt) überisst, oder eine Menge haben will, die ich nicht erlauben kann und wo es dann Diskussionen oder Tränen o.ä. gibt - sie reguliert sich selbst bei diesen Lebensmitteln erstaunlich gut selbst. Ist aber bestimmt auch kindabhängig und kann auch anders ausfallen. Und üblicherweise gibts das ja auch als Nachtisch nach einem "richtigen" Essen, oder wenns Nachmittags Kaffee+Kuchen gibt, steht auch immer noch Obst dazu auf dem Tisch, davon isst sie häufig sogar mehr.

    Wenn ein Kind sich ohnehin nicht für Kuchen o.ä. interessiert, würde ich das auch niemals forcieren. Also auch zum Geburtstag, wenn es dem Kind tatsächlich wurscht isst, was auf seinem Teller liegt, kann es ja wunderbar was anderes essen, während alle Kuchen essen. Bei unserem Kind wäre das unmöglich gewesen, sie wollte aber schon als kleines Baby nie irgendwelchen Brei oder extra Essen, sondern das, was wir auf unseren Tellern hatten.
    Und ich hab auch schon erlebt, dass ein Kind zum Geburtstag nichts von seinem Kuchen bekam, obwohl es das unbedingt gewollt hätte, das finde ich dann schon traurig. Weil beim Essens-Thema halt auch so viel mehr eine Rolle spielt als die reine Ernährung und Zufuhr von Nährstoffen und Energie.
    Geändert von wendo (30.05.2021 um 08:10 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •