Antworten
Seite 5 von 74 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 1478
  1. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir drehen auch die Sicherungen raus

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich frag mal hier:

    Wie habt ihr den großen Geschwistern die körperlichen Folgen (Wochenfluss, Schmerzen beim Aufstehen, ggf Kaiserschnittnarbe, ...) einer Geburt erklärt? Inwieweit wurde das überhaupt hinterfragt?

    Ich bin grad mit K2 schwanger, K1 wird dann 2J 9M sein.

    Ich hoffe auf eine ambulante Geburt und dass ich z.B. mehrere Wochen oder auch nur Tage nur alleine auf Klo gehe, ist zum aktuellen Stand utopisch (und käme mir auch unnatürlich vor; eine mit dem Mann und Babysitter abgestimmte Erklärung wäre aber wohl schon ganz gut)
    Geändert von lyn (15.01.2021 um 07:29 Uhr)

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich habe das gar nicht groß thematisiert, glaube ich, und das Kind war schon 5 und hat eigentlich immer viel gefragt. Mir ging es allerdings auch schon in der Schwangerschaft ziemlich schlecht, sodass ich da schon häufiger gesagt habe, dass ich nicht gut laufen kann, weil der Bauch so schwer ist oder sowas.
    Wochenfluss weiß ich gar nicht mehr, ob dazu Fragen kamen, da würde ich einfach sagen, dass in der Gebärmutter außer dem Baby noch der Mutterkuchen war, über den das Baby Nahrung bekommen hat und der ist jetzt auch raus und da ist eine Wunde, die heilen muss und das blutet eben.
    Hast du denn Menstruationsblutungen schon irgendwie erklären müssen oder war sie da noch so klein, dass sie nicht gefragt hat? Denn prinzipiell fällt einem Kleinkind ja vermutlich nicht auf, dass das etwas andere Dimensionen an Blutmenge sind.
    Bei allen anderen Einschränkungen würde ich wohl sagen, dass der Körper sich noch von der Geburt erholen muss.

  4. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Nein, Periode hat sie noch nicht mitbekommen. Da war sie noch zu klein und tagsüber auch in der KiTa und seit der Schwangerschaft ist ja nix mehr. Je nachdem wie sie reagiert wird sie die ersten Tage, wenn es stark blutet, ja auch mit uns zuhause sein

    Ich weiß nicht, ob ich es vorher thematisieren sollte. Tendiere eigentlich zu nein und abwarten was passiert, aber wenn dann doch Nachfragen kommen hab ich keine Nerven mir eine kleinkindgerechte Erklärung auszudenken

    Vielleicht sowas wie, dass nicht alles Blut schlimm ist oder so?

    Der Papa war grad ziemlich ausgeknockt und da hat sie es hingenommen, dass er krank ist und viel schlafen muss. Aber naja, war halt „nur“ der Papa ...
    Geändert von lyn (15.01.2021 um 08:14 Uhr)

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich würde nur Fragen beantworten, die sie stellt. Man kann da im Vorfeld ja eh nicht alle möglichen Fragen abdecken und Kinder fragen ja oft ganz ungewöhnliche Sachen, auf die man eh nie gekommen wäre. Wenn du keine Nerven für lange Erklärungen hast, finde ich auch legitim, dann einfach zu sagen, dass das Blut nicht schlimm ist und fertig. Oder eben in anderen Situationen, dass du müde oder erschöpft bist oder etwas weh tut und du deshalb Ruhe brauchst. Solche Situationen gibt es ja auch ohne Schwangerschaft und neues Baby immer wieder.
    Ich war nach der letzten Geburt übrigens wesentlich schneller wieder fit als nach der ersten, obwohl beide Geburten unkompliziert waren. Aber nach Kind 1 habe ich mich erst nach sieben Wochen wieder halbwegs normal belastbar gefühlt (mehr als von Raum zu Raum laufen können, Dinge heben/tragen). Das ging bei der Kleinen viel schneller und wir waren auch sehr bald zusammen spazieren.
    Auch das Stillen war bei weitem nicht so schmerzhaft und nach ein paar Tagen schon Routine, das hat auch erheblich zu meinem Wohlbefinden beigetragen.
    Wahrscheinlich musst du dir im Vorfeld gar nicht so viele Gedanken machen und Erklärungen zurecht legen, sondern kannst einfach abwarten, was sie überhaupt ungewöhnlich und nachfragenswert findet. Das sind vielleicht eh ganz andere Dinge als du jetzt im Kopf hast.

  6. Fresher

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Meine ist kleiner, aber alles was ich nicht machen kann, schiebe ich auf die Hebamme. Das akzeptiert sie. Das Blut hat sie nicht groß hinterfragt. Ich habe erklärt, dass es von der Geburt kommt, aber nicht weh tut.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Apropos Menstruation: Wie erklärt ihr das? Ich glaube ich will so Sachen immer direkt zu kompliziert und richtig erklären und damit kann L dann nicht so viel anfangen. Meine Menstruationstasse verstört sie nämlich SEHR.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich glaube, im Alter Deiner Tochter (U2?) würde ich nur sagen, dass Frauen einmal im Monat ein paar Tage aus der Scheide bluten, dass das aber nichts Schlimmes ist und nicht weh tut. Wenn sie dann fragt, warum, kann man ja weiter erklären. Meiner Tochter habe ich sinngemäß gesagt, dass jeden Monat ein Ei springt, und wenn das nicht mit einem Samen zusammenkommt, wird es mit dem Blut weggespült.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich würde am Anfang wohl sagen: "Frauen bluten einmal im Monat aus der Scheide, das ist normal." Wenn dann weiter gefragt wird, eben die Fragen beantworten.
    So in die Richtung:
    jeden Monat bereitet sich der Körper der Frau darauf vor, dass eventuell ein Kind in der Gebärmutter wohnen könnte. Wenn ein Kind entsteht, findet es dort alles, was es braucht, um zu wachsen. Wenn kein Kind entsteht, wird das "Nest/Bett/dieSchleimhaut" (je nachdem, wie sehr du ins Detail gehen willst und wie medizinisch du es gerne hättest) nicht gebraucht und wird weggespült und im nächsten Monat wieder neu gebildet.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ja genau, knapp 2.

    Oh da komme ich aufs nächste Thema: ich hatte mal gelesen man soll so Sachen wie „keine Angst“, „nicht schlimm“, ... eher vermeiden, weil die *schlimmen* Wörter vorkommen. Sagt meine Mutter mir auch immer, wenn sie mitbekomme dass ich sowas zu L sage L sagt auch tatsächlich oft dass etwas schlimm ist... Mir fällt aber oft spontan nichts anderes ein. Wie macht man das elegant?
    Weil man kann ja schlecht sagen „das ist gut“, wenn man nur „nicht schlimm“ meint - wahrscheinlich muss man es dann eher einfach beschreiben? Wenn hier die Heizung Geräusche macht/anspringt, sage ich jetzt zb nicht mehr „das ist nichts schlimmes“, sondern „da brennt eine Kerze in der Heizung, damit es warm wird, die ist manchmal laut“ und L hat tatsächlich keine Angst mehr Oft finde ich das aber echt schwierig, zb wenn L Angst vorm Menstruationsblut hat. Wenn ich dann sage „es tut nicht weh“, ist es ja wahrscheinlich auch wieder so, dass man daher erst das „könnte weh tun“ Thema aufmacht.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ja, das kenne ich auch so, z.B. vor Arztbesuch, dass man da nicht sagt, es sei nicht schlimm. Ich hab da eher die Frage meiner Tochter aufgegriffen, "OH, BLUT!! Das tut bestimmt sehr weh, ist das gefährlich??"

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    wenn sie tatsächlich Angst hat, kannst du ja durchaus sagen, dass sie keine Angst haben muss. Könnte sie shcon beantworten, warum/vor was sie Angst hat? Dann könntest du das erklären.

  13. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    "Das ist ganz normal." wäre doch auch ein guter Satz, oder? Also sowohl bei der Heizung als auch beim Blut. "Da kommt Blut, das ist normal.", "Die Heizung macht manchmal Geräusche, das ist normal."
    Edit: Ach genau, das hat Sophie ja auch gesagt.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Ich helfe keinem weiter, aber sophies und helgolands erklären sind so so schön!
    Das kind hat mich vor ein paar jahren gefragt, warum erdbeermarmelade aus meiner scheide kommt. Seitdem findet ers nicht mehr so spannend.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    Ja, das kenne ich auch so, z.B. vor Arztbesuch, dass man da nicht sagt, es sei nicht schlimm. Ich hab da eher die Frage meiner Tochter aufgegriffen, "OH, BLUT!! Das tut bestimmt sehr weh, ist das gefährlich??"
    Sorry, ich wollte auch nicht sagen dass das falsch war, es hat mich nur auf das Thema gebracht, das mich immer mal beschäftigt.

    Danke für die Ideen schon mal!



    Was für Kissen haben eigentlich eure Kleinkinder?
    Meine Tochter hätte gern eins (und kapert oft unsere...), ich mache mir nur immer noch etwas Gedanken ob sie genug Luft bekommt wenn sie da mit dem Gesicht drin liegt. Auch wenn ich weiß, dass sie dann aufwachen würde.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hier ist das ausrangierte Stillkissen aka Bettschlange ein gern genommener Kopfkissenersatz. Ich habe auch noch eins aus dem Kinderbettzeug-Set von Irisette im Schrank, danke für die Memo, das wollte ich die ganze Zeit schon in Betrieb nehmen.

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hier einfach das von Ikea

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Man kann da im Vorfeld ja eh nicht alle möglichen Fragen abdecken und Kinder fragen ja oft ganz ungewöhnliche Sachen, auf die man eh nie gekommen wäre.
    vermutlich

    Dass mit der „Nahrung für‘s Baby, die nicht mehr gebraucht wird“ ist aber eine gute Idee
    Über den Bauchnabel sind wir nämlich bei der Nabelschnur gelandet und dass das Baby dadurch zu essen bekommt

    Zitat Zitat von GetLost Beitrag anzeigen
    Meine ist kleiner, aber alles was ich nicht machen kann, schiebe ich auf die Hebamme.
    Also die Hebamme verbietet Dir alles mögliche? Meine würde da wohl sogar mitspielen

    Zitat Zitat von helgoland Beitrag anzeigen
    "Das ist ganz normal." wäre doch auch ein guter Satz, oder?
    Ja, nutzen wir auch.

    Bezüglich Arzt hab ich versucht, ihr auch Vorsorgetermine zu erklären und dass Arzt nicht immer automatisch krank bedeutet


    Kopfkissen lange keines, bei der Oma ein sehr festes Nackenstützkissen und zuhause (leider) auch das Stillkissen. Eigentlich hat sie eines von Sleepling
    Geändert von lyn (15.01.2021 um 23:28 Uhr)

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    E. hat ein plattes 40x60 Babykopfkissen. Zum Einschlafen liegt sie aber gerne auf einem 80x80 Daunenkissen von uns.
    Wenn sie einmal schläft, ist es ihr aber ziemlich egal, manchmal liegt sie auch unter ihrem Kissen einfach nur auf der Matratze.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    *abo
    Freunde sind die Familie, die wir uns selbst aussuchen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •