Antworten
Seite 51 von 61 ErsteErste ... 414950515253 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.001 bis 1.020 von 1205
  1. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    Ja, unsere haben das auch, das sind so ganz kleine Teile zum reinklipsen. Frag doch mal im baumarkt danach!
    Ja, diese Dinger nennen sich wohl Sparclip.


  2. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hallenturnschuhe in Größe 24/25... habt ihr Empfehlungen/Erfahrungen?

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir hatten immer welche von Lico und waren zufrieden.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  4. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Je nach Anforderungen gehen vielleicht auch da die Decathlon Babylight.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Super, danke euch!

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von warwithwalls Beitrag anzeigen
    Also ich wollte hier keine Horrorgeschichten hören und auch nicht den Preis als fahrlässigste Bym-Mutter des Jahres abräumen.
    Mir ist die Konstellation ja selbst auch zu heikel, darum frage ich ja nach Sicherungsmöglichkeiten und da wir in einer Dachgeschosswohnung in einer Gegend mit vielen tropischen Nächten wohnen, bin ich erstmal auf der Suche nach Ideen, wie man trotzdem richtig lüften kann. Ich hatte irgendwie gedacht dass es sicher noch mehr Familien gibt, die die Fenster gerne ganz offen haben und dass es da vielleicht Lösungen für gibt.
    Ich kann nur sagen dass wir das gleiche Problem und keine Lösung haben... Hatte das letztes Jahr schon hier erörtert
    Also im Schlafzimmer (wo wir alle schlafen) haben wir jetzt ein sehr hohes Gitter (und dahinter kommt erstmal der Balkon, also müsste sie darüber klettern, unbemerkt auf dem Balkon landen (wohl eher fallen) und dann noch übers Balkongitter klettern, das ist mir jetzt mit 2 noch sicher genug, sie schläft auch noch im Schlafsack und zieht den nie alleine aus) - aber wir gehen auch ein wenn wir nicht nachts die Wohnung mit Durchzug runterkühlen. Haben daher überlegt an der Schlafzimmertür ein hohes Gitter anzubringen, auch wenn es natürlich sehr unwahrscheinlich ist dass L allein aufsteht und das Zimmer verlässt und dann irgendwo aus dem Fenster klettert. Aber eine Dauerlösung ist das auch alles nicht, allerspätestens mit 4 würde ich mich da wohl nicht mehr drauf verlassen Rolladen haben wir nicht. Abschließbare Fenstergriffe haben wir überall montiert, aber wir wollen halt lüften. Über eine Klimaanlage haben wir auch schon nachgedacht, aber eine effektive muss ja auch nach draußen gehen (=Loch in die Fassade), wobei in unserem Schlafzimmer auch möglich wäre ein kleines Fenster dafür umzurüsten. Falls wir noch in der Wohnung bleiben, wäre das dann wohl der Plan für nächstes Jahr.
    Geändert von wieauchimmer (11.06.2021 um 00:53 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir haben hier momentan das Problem, dass unser Sohn (2.5j) beim Essen total unruhig ist, dauernd aufsteht und (dadurch?) auch recht wenig isst. Wir wollen das Thema jetzt mal angehen, dass er sitzen bleibt, bis alle fertig sind. Aber die Frage ist, wie? Er steht einfach immer wieder auf und Ansprache egal in welchem Tonfall fruchtet nicht. Ab wann und wie habt ihr das durchgesetzt?

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Bei uns ist es eher andersrum: wenn er (2 Jahre) wenig Hunger hat, fängt er recht bald an mit Quatsch machen, hampeln, aufstehen. Meistens hat er dann zwischendrin zu viel gefuttert. Könnte es das bei euch auch sein? Zum sitzenbleiben zwingen würde hier nicht klappen.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Gar nicht 😅
    Ich mag nicht das Essen für sie mit Zwang verbunden wird. Solange sie zum Essen an den Tisch kommt kurz stehen bleibt lassen wir es so laufen. Gerade abends wenn sie vom Tag durch ist sehe ich da keinen Sinn drin, sie darf dann auch oft neben Hörspielen essen, Hauptsache sie isst was

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Mein Kind hat eh Konzentrationsprobleme und beim Essen ist es manchmal auch sehr schlimm. Ich versuche ihn schon dazu zu bewegen sitzen zu bleiben, aber setze mich auch nicht immer durch. Am meisten setze ich mich noch morgens durch, weil er dann in die KiTa geht und ich weiß, dass es ne Weile nichts gibt.
    Er kriegt halt zwischendurch dann öfter mal nen Snack. Ich mag das Thema auch nicht zu sehr mit Druck verbinden, da er bisher echt alles isst und auch Obst und Gemüse mag.
    I will dance
    when I walk away

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von LaNuit Beitrag anzeigen
    Gar nicht ��
    Ich mag nicht das Essen für sie mit Zwang verbunden wird. Solange sie zum Essen an den Tisch kommt kurz stehen bleibt lassen wir es so laufen. Gerade abends wenn sie vom Tag durch ist sehe ich da keinen Sinn drin, sie darf dann auch oft neben Hörspielen essen, Hauptsache sie isst was
    Bei uns ähnlich. Außer die Hörspiele, aber Hörspiele hört sie generell noch nicht


    Ich finde den Anspruch, dass ein 2,5-jähriges Kind so lange am Tisch sitzen soll bis alle fertig gegessen haben auch vollkommen utopisch (wenn das anscheinend nicht das Naturell des Kindes ist), und auch nicht kindgerecht.

    Ich gehe da jetzt von mir/uns auch, ich brauche bei einer „richtigen“ Mahlzeit zumindest 20 Minuten, bis ich fertig bin, wenn wir uns sehr viel unterhalten, auch mehr.
    Dass so ein kleines Kind nicht so lange sitzen bleibt, finde ich vollkommen natürlich und würde das weder erwarten noch irgendwie forcieren.

    Unser Kind bleibt manchmal 15 Minuten sitzen (wenn der Hunger groß ist und sie viel isst), manchmal nimmt sie 3 Bissen, und schiebt den Teller weg „bin satt!“. Kann gut sein, dass sie dann ein paar Minuten später doch wieder kommt und nochmal 3 Bissen nimmt und das dann ein paar Mal.

    Was wir nicht (mehr) machen - als sie noch deutlich kleiner war, war das auch anders - ist unser Essen dann auch zu unterbrechen. Wir möchten fertig essen und auch miteinander reden und wenn sie uns „stört“, weil sie möchte, dass wir hierhin oder dorthin mitgehen oder dies und das mit ihr spielen/vorlesen/..., dann hört sie eigentlich immer die gleiche Ansage: wir sind noch nicht mit dem Essen fertig, bis dahin muss sie alleine lesen/spielen. Manchmal kommt sie dann auch wieder mit Buch oder irgendeinem Spielzeug oder Malbuch, oder so an den Tisch zurück - auch ok.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Genau wie bei wendo hier
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hier auch ähnlich. Sie darf jederzeit aufstehen und gehen und etwas anderes machen, wenn sie fertig ist, ich will nur kein hin und her mit gehen und wiederkommen. Wir nehmen sie beim Wort wenn sie sagt sie ist fertig und heben das Essen dann nicht auf, sondern essen ihre Reste auf oder räumen sie ab, wenn wir fertig sind.
    Geändert von moth (11.06.2021 um 12:39 Uhr)

  14. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von eskobar_w Beitrag anzeigen
    Genau wie bei wendo hier
    Ja, hier auch.

  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Hm okay, also mir ist auch nicht wichtig, dass er sitzt bis alle fertig sind. Aber zumindest bis er wirklich satt ist. Und das funktioniert eben auch absolut nicht. Dieses unkonzentrierte Hin und Her finde ich doof. Aber man weiß ja nie, ob er wirklich satt odet nur unruhig/ abgelenkt ist.

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Nicci*** Beitrag anzeigen
    Hm okay, also mir ist auch nicht wichtig, dass er sitzt bis alle fertig sind. Aber zumindest bis er wirklich satt ist. Und das funktioniert eben auch absolut nicht. Dieses unkonzentrierte Hin und Her finde ich doof. Aber man weiß ja nie, ob er wirklich satt odet nur unruhig/ abgelenkt ist.
    Ich vermute, dass viele Kinder das recht schnell lernen können. (Manche auch nicht, klar.) Kann man ihm ja erklären, dass mit dem Aufstehen das Essen beendet ist und vielleicht auch direkt einführen, dass er selbst den Teller dann rausstellt. Also WENN dir das wichtig ist, wenn nicht ist es ja auch völlig ok.

  17. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Also ich seh das prinzipiell auch so, dass "Ruhe" beim Essen im Sinne von nicht so viel Bewegung und Action rund um den Esstisch total erstrebenswert ist
    Ich halte es gleichzeitig mit einem kleinen Kind, das einen lebhaften und unruhigen Charakter hat, halt nicht für realistisch. Nicht in dem Alter. Ich hab überhaupt keinen Zweifel dran, dass es mit jedem Kind irgendwann klappen wird, dass es "vernünftig" sein und sitzenbleiben kann - aber 2,5 oder 3 ist meiner Meinung nach kein Alter, in dem man das irgendwie forcieren könnte, wenn es nicht leicht von selbst geht.

    Unser Kind ist häufig so ein Hin-und-Her-Kind, und meistens isst sie da insgesamt mehr als wenn sie dazu gezwungen würde, sitzen zu bleiben. Dann würde sie nämlich aus Sturheit einfach gar nicht weiter essen. Manchmal ist sie auch so abgelenkt oder zu müde zum selbst Essen, da hilft es sogar, wenn wir anbieten, sie zu füttern. Oder sie muss einfach mal aufstehen, was anderes machen und dann daran erinnert werden, dass noch Essen da ist und ob sie nicht wieder kommen und weiter essen will. Klappt auch manchmal.
    Und manchmal ist halt nach 3 Bissen tatsächlich schon Schluss, dann will sie halt ne halbe Stunde später eine Banane oder eine Scheibe Brot - dann ist das auch ok. Es ist ja nicht so, dass wir als Erwachsene nicht auch mal Tage hätten, an denen wir zig Snacks zwischendurch und dann bei den Hauptmahlzeiten dafür auch nur wenig essen. Oder einfach mal weniger Hunger haben zu einer konkreten Zeit.

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Also ich seh das prinzipiell auch so, dass "Ruhe" beim Essen im Sinne von nicht so viel Bewegung und Action rund um den Esstisch total erstrebenswert ist
    Ich halte es gleichzeitig mit einem kleinen Kind, das einen lebhaften und unruhigen Charakter hat, halt nicht für realistisch. Nicht in dem Alter. Ich hab überhaupt keinen Zweifel dran, dass es mit jedem Kind irgendwann klappen wird, dass es "vernünftig" sein und sitzenbleiben kann - aber 2,5 oder 3 ist meiner Meinung nach kein Alter, in dem man das irgendwie forcieren könnte, wenn es nicht leicht von selbst geht.

    Unser Kind ist häufig so ein Hin-und-Her-Kind, und meistens isst sie da insgesamt mehr als wenn sie dazu gezwungen würde, sitzen zu bleiben. Dann würde sie nämlich aus Sturheit einfach gar nicht weiter essen. Manchmal ist sie auch so abgelenkt oder zu müde zum selbst Essen, da hilft es sogar, wenn wir anbieten, sie zu füttern. Oder sie muss einfach mal aufstehen, was anderes machen und dann daran erinnert werden, dass noch Essen da ist und ob sie nicht wieder kommen und weiter essen will. Klappt auch manchmal.
    Und manchmal ist halt nach 3 Bissen tatsächlich schon Schluss, dann will sie halt ne halbe Stunde später eine Banane oder eine Scheibe Brot - dann ist das auch ok. Es ist ja nicht so, dass wir als Erwachsene nicht auch mal Tage hätten, an denen wir zig Snacks zwischendurch und dann bei den Hauptmahlzeiten dafür auch nur wenig essen. Oder einfach mal weniger Hunger haben zu einer konkreten Zeit.
    Sehe ich auch so

  19. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich vermute, dass viele Kinder das recht schnell lernen können. (Manche auch nicht, klar.) Kann man ihm ja erklären, dass mit dem Aufstehen das Essen beendet ist und vielleicht auch direkt einführen, dass er selbst den Teller dann rausstellt. Also WENN dir das wichtig ist, wenn nicht ist es ja auch völlig ok.
    Sicherlich kann das funktionieren. Im schlimmsten Fall trainiert man Kindern auf die Weise aber halt ihr natürliches Hungergefühl und ihr Gefühl für intuitives Essen ab...
    Nicht zu einer bestimmten Zeit, die von den Eltern festgelegt wurde, essen, hat die negative Konsequenz dann Hunger zu haben/hungern zu müssen... gerade bei einem Grundbedürfnis wie Essen, das gleichzeitig aber auch noch viel mehr ist und sein soll als reine Energie- und Nährstoffaufnahme, wär das das Letzte, was ich irgendwie forcieren wollte.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Mein Kleinkind 2021

    Wir machen es auch wie die meisten hier, ohne strenge Vorgaben. Unsere Tochter isst sehr gern im Stehen, oft bewegt sie beim Kauen auch die Arme, manchmal sieht es aus, als würde sie vor Genuss tanzen. Die Energie scheint dann irgendwie rauszumüssen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •