Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25
  1. Senior Member

    User Info Menu

    Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ihr Lieben, wir erleben als Familie gerade eine schwere Zeit und ich suche Austausch zu anderen Betroffenen. Mir fällt es sehr schwer, hier zu schreiben und ich bitte euch, meinen Text nicht zu zitieren.

    Wir haben vor ein paar Tagen erfahren, dass unser ungeborenes, zweites Kind keine Chance auf Leben haben wird. Wir sind sehr traurig.
    Nach vielen Jahren zwischen Krankheiten und Krisen haben wir uns sehr auf unser zweites Kind gefreut. Jetzt stehen wir plötzlich vor einem Berg von Aufgaben und Entscheidungen, für die es viel zu früh ist und die man nicht treffen müssen sollte als Eltern.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn sich eine von euch bei mir melden würde, die ähnliches erlebt hat (gerne per PM). Oder wenn es eine Gruppe geben würde, in der wir uns austauschen könnten, auch weil ich mich fragen, wie wir unser großes Kind in die Situation einbinden können. Es hat sich ebenfalls sehr auf sein Geschwisterkind gefreut.
    less stress and more ice cream.

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ich kann leider gar nicht als Austauschpartner mit ähnlicher Erfahrung dienen, aber ich wollte hier trotzdem zumindest schreiben: Es tut mir so leid für euch! Ganz viel Kraft für die kommende Zeit und ich wünsche dir sehr, dass du hier Austausch findest. ❤️

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ja, ich schließe mich orako an. Es tut mir sehr leid, p.langstrumpf. Ich wünsche euch alle Kraft der Welt für die nächste Zeit.
    Wohin führt mein Weg?
    Ich kann es nicht sehn.
    Was macht es schon aus,
    Wohin Leute gehn?
    ♥♥♥

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Zitat Zitat von Jimi Beitrag anzeigen
    Ja, ich schließe mich orako an. Es tut mir sehr leid, p.langstrumpf. Ich wünsche euch alle Kraft der Welt für die nächste Zeit.
    dem würde ich mich auch gerne anschließen.
    alles gute für eure Familie!
    komm, lass uns leben, lass uns leben.
    das leben ist gar nicht so schwer.

  5. Addict

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ich kann da ebenfalls nicht mit eigenen Erfahrungen dienen, möchte dir aber auch sagen, dass mir das für dich und euch als Familie sehr leid tut! Viel Kraft für die anstehenden Entscheidungen und die kommende Zeit!

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Mir tut es auch unglaublich leid für euch. Ich wünsche euch viel Kraft!

    Ich kenne eine ähnliche Situation nur aus Perspektive des Geschwisterkinds. Damals war ich aber sicher älter als eurer Kind.

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Das tut mir sehr leid für euch! Habt ihr ein Kinderhospiz in der Nähe? Die kümmern sich auch häufig bei solchen Lagen.

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Das tut mir sehr leid
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    oh nein, wie schrecklich!

    meine eine freundin hatte das beim ersten kind.. sie haben sich dann für einen abbruch in der 20./21. ssw entschieden und wurde dann ganz toll im kkh begleitet (belegarzt). ich hab sie kurz danach nach langer zeit wiedergesehen und da hat sie sich alles von der seele reden müssen. hast du schon eine hebamme? dann kontaktiere auch diese!
    Sie haben dann damals das baby mit ins Familiengrab legen lassen können... und waren in einer selbsthilfegruppe zum aussprechen.

    und gerade war es wieder im entfernten bekanntenkreis. auch das erste baby.. auch relativ spät festgestellte trisomie (ohne überlebenschance). da hat die Mama das Kind aber so lange bei sich behalten wollen, bis es im Mutterleib verstarb. Weil sie für sich das Gefühl hatte, da ist es einfach noch beschützt.

    alles alles gute für die nächste zeit und eure entscheidungen.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Es tut mir sehr leid von eurer traurigen Situation zu hören! Es sind schon viele gute Ideen genannt worden. Vielleicht könnte man euer großes Kind mit einem extra Verabschiedungsritual mit einbinden in den Abschied?
    Je nach Situation könntet ihr darüber nachdenken, ob ihr eine Fotografin für euer Kind möchtet. Das hatte ich von einigen anderen Eltern gelesen, die das bei stillen Geburten tröstlich fanden.
    Bei Facebook gibt es auch einige Nähgruppen für Sternchenkinder.
    Das sind so die Dinge, die mir noch einfallen.
    Vor allem wünsche ich euch viel Kraft und liebevolle Unterstützung für diese schwere Zeit.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Vielen Dank für eure Wünsche und Ideen.

    Wir leben eher ländlich, so ist vieles mit weiteren Fahrten verbunden. Durch Corona ist zusätzlich einiges komplizierter, weil viele direkte Kontakte wegfallen und Praxen und Kliniken sehr strenge Regeln haben, was Besuche/ Begleitungen angeht. Meine Hebamme hat sich seit der Diagnose nicht mehr bei mir gemeldet..

    Ocean, falls du mir schreiben magst, was dir damals als Geschwisterkind geholfen hat, würde mich das sehr freuen.
    less stress and more ice cream.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ich kann nur schreiben, was mir geholfen hätte, da ich heute noch oft an Jahrestagen darandenke mit sehr unangenehmen Gefühlen.

    Also ich hätte mir einen Abschied gewünscht, vielleicht nicht unbedingt, dass ich das Kind sehe, aber irgendwie symbolisch.
    Ich mache meinen Eltern jetzt aber auch keinen Vorwurf. Sie waren einfach total überfordert. Mit meinen 16 Jahren habe ich da aber doch einiges mitbekommen. Vor meinem Bruder konnten sie es eher verheimlichen, was er aber nicht gut fand im Nachhinein, wie er später erwähnt hat.
    Also ich persönlich finde den Gedanken schön, dass das Kind auch später noch zu Familie gehört und darüber gesprochen wird.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Es tut mir sehr leid, dass dein Baby so krank ist.

    Mein Sohn war (knapp) 4 als sein Bruder direkt nach der Geburt gestorben ist. Er hat ihn gesehen, ihm ein Bild gemalt und einen Teddy mit in den Sarg gelegt. Bei der Beerdigung hat er einen Luftballon für ihn steigen lassen und er hat heute (3,5 Jahre später) ein völlig unverkrampftes Verhältnis dazu. Er besucht ihn gerne auf dem Friedhof, dekoriert das Grab und erzählt oft unvermittelt von ihm.
    "Ich habe gerade den Simon gesehen, der fliegt mit Bibi Blocksberg auf dem Besen rum und guckt uns zu!"
    Ich habe damals gar nicht darüber nachgedacht, wie wir das machen. Die Situation kam recht plötzlich und ich habe spontan entschieden, was sich richtig anfühlte. Ihm hat das auf jeden Fall gut getan.

    Wir haben Fotos von DEIN-STERNENKIND STIFTUNG - kostenlose Bilder an Eltern von Sternenkindern machen lassen, die sind sehr schön und manchmal guckt auch mein Sohn sie an und stellt nochmal Fragen dazu.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Es gibt eine Gruppe "Verwaiste Eltern". Da war lange nichts mehr los, weil es nichts Neues zu sagen gab, aber es sind noch ein paar Mitglieder mit ebenfalls verstorbenen Kindern drin.

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Das tut mir sehr leid!

    Neben dem, was schon geschrieben wurde, hab ich gerade dieses Buch gekauft Sternenschwester von Doris Meyer portofrei bei bucher.de bestellen

    da Freunde nach spätem Abbruch nun ein zweites Kind bekommen.
    Das Buch richtet sich aber nicht nur an Nachgeborene und ich denke, es kann je nach Alter gut als Gesprächsgrundlage dienen.

    Ich wünsche Euch viel Kraft und gute Unterstützung!

  16. Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ich bin sehr traurig beim Lesen. Keine Tipps von mir was hilft... nur ein ich fühle mir Dir und Euch!

  17. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Von mir unbekannterweise auch alles Gute.

  18. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Ich bin gerade ganz betroffen. Ich möchte mich Orako anschließen und wünsche für die kommende Zeit viel Kraft! Es tut mir sehr leid

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Danke nochmal für eure Berichte und Ideen.

    Ocean, wir versuchen, offen damit umzugehen und haben mit dem großen Kind am Tag der Diagnose darüber gesprochen. Ich merke aber auch, dass es mir sehr schwer fällt, mit ihm darüber zu reden bzw. im Gespräch zu bleiben, biete es ihm aber immer wieder an. Es ist natürlich nicht 16, aber bekommt mit 5 1/2 schon viel mit.

    Sofie, danke für den Bericht. Euer Verlust tut mir sehr leid
    Ich würde mir sehr wünschen, dass mein Mann und ich trotz Corona gemeinsam die Geburt erleben dürfen und dass auch einE FotografIn dort sein darf. Ich nehme an, dass die Häuser das je nach Lage vor Ort relativ kurzfristig entscheiden werden, sodass wir uns evtl. nicht wirklich vorbereiten können.
    Es klingt für mich sehr schön, wie ihr euren zweiten Sohn in eurem Leben behalten habt. Das würde ich mir für uns auch wünschen.
    less stress and more ice cream.

  20. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kind in der Schwangerschaft verlieren - Austausch gesucht

    Magst du schreiben, wo ihr wohnt?
    In meiner Klinik gibt es bei solchen Sachen ein Sonderbesuchsrecht, da kann der Mann auch als medizinisch notwendige Begleitperson aufgenommen werden und die ganze Zeit, auch auf der Station, dabei sein (normalerweise nur im Kreißsaal zur eigentlichen Geburt) und auch die Sternenkindfotograf*innen durften bei uns die ganze Zeit mit Sonderbesuchsrecht kommen. Vielleicht kann man das mit der Klinik vorher abklären oder die Klinik danach aussuchen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •