Antworten
Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 296
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich sage ja auch immer, dass Handwerker gesucht sind und man davon gut leben kann. Aber das wollen die wenigsten Eltern meiner SuS hören. Die Kinder selbst wollen allerdings auch nichts körperlich anstrengendes arbeiten.

    Ich hoffe, dass ich es schaffe, dass meine Kinder Durchhaltevermögen entwickeln. Und wenn sie ein Handwerk erlernen, werde ich sie darin unterstützen.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Man muss den Eltern vielleicht auch mal erklären, dass Handwerk heute auch mehr Köpfchen und Techniknutzung heißt als körperlicher Einsatz. Die meisten Betriebe nutzen Hightech, da ist kaum noch körperlich belastendes dabei. Also es kommt natürlich auf den Beruf an, aber Dachdecker müssen nicht mehr jeden Dachstein aufs Dach hochwerfen, die haben coole Lifte dafür. Ich denke, da ist viel Aufklärungsarbeit notwendig. Gerade im Handwerk als Meister dann z.B. kann man sich doof und dusselig verdienen.

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Was meint denn dieses brotlos?
    Irgendwie hm... mich macht es kribbelig, wenn die Vorstellung für ein Kind ist, dass es in diesem System gut funktioniert. Also ja klar, natürlich wünscht man seinem Kind keine Armut. Logo. Aber irgendwie würde ich dem Kind doch wünschen, dass es wild und frei ist. Against all odds usw... Bedeutet natürlich auch, dass es je nach Entscheidung eine gewisse Leidensfähigkeit mitbringen muss. (Also jemand, der sagen wir mal, BerufsmusikerIn werden will muss sich anders durchbeißen als jemand der Physik auf Lehramt studiert.)

  4. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Man muss den Eltern vielleicht auch mal erklären, dass Handwerk heute auch mehr Köpfchen und Techniknutzung heißt als körperlicher Einsatz. Die meisten Betriebe nutzen Hightech, da ist kaum noch körperlich belastendes dabei. Also es kommt natürlich auf den Beruf an, aber Dachdecker müssen nicht mehr jeden Dachstein aufs Dach hochwerfen, die haben coole Lifte dafür. Ich denke, da ist viel Aufklärungsarbeit notwendig. Gerade im Handwerk als Meister dann z.B. kann man sich doof und dusselig verdienen.
    Das machen wir bzw. ist es meist nicht nötig, da die Eltern es sehr wohl wissen. Es sind oft Eltern, die etwas gelernt haben und über Umwege ihren Weg gemacht haben. Gerade die wünschen sich den bestmöglichen Abschluss, damit es ihr Kind leichter hat.

    Ich kenne mehrere Kinder, die sich durchs Abi gequält haben oder vorher gescheitert sind, und letztlich im Betrieb der Eltern gelandet sind. Das dann wirklich gut machen und glücklich sind.

    Aber davon abgesehen. Mein Papa hat immer gesagt "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Das geht grad in die Köpfe der Kids nicht rein. Bei jedem Praktikum bekomme ich Beschwerden, dass man im Betrieb die Kinder unverschämterweise kehren oder die Theke abwischen lässt oder dass es morgens an der Baustelle kalt ist.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Mohrrübe Beitrag anzeigen
    Also es kommt natürlich auf den Beruf an, aber Dachdecker müssen nicht mehr jeden Dachstein aufs Dach hochwerfen, die haben coole Lifte dafür.
    Das ist jetzt schon etwas verklärend. Ich habe im Verwandten- und Bekanntenkreis Maurer, Schreiner und Baggerfahrer und die haben alle körperlich anstrengende Jobs. Von Pflegekräften gar nicht zu sprechen.

    Ein cooler Lift legt dir letztlich trotzdem nicht diverse Kilo an Ziegel aufs Dach.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Mein einziger wirklicher Wunsch ist, dass das Kind aufgeschlossen ist und Neues versucht. Sei es Essen, Kulturen, oder Menschen.

    Ansonsten würde ich Biblios Ausführungen unterschreiben.
    Geändert von Samsara (27.04.2021 um 09:52 Uhr)

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Aber davon abgesehen. Mein Papa hat immer gesagt "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Das geht grad in die Köpfe der Kids nicht rein. Bei jedem Praktikum bekomme ich Beschwerden, dass man im Betrieb die Kinder unverschämterweise kehren oder die Theke abwischen lässt oder dass es morgens an der Baustelle kalt ist.
    haha, ja

    (ohne Corona bieten wir Azubi-Bewerbern immer 2 Schnuppertage an und naja, die Rückmeldungen sind teilweise schon )

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt schon etwas verklärend. Ich habe im Verwandten- und Bekanntenkreis Maurer, Schreiner und Baggerfahrer und die haben alle körperlich anstrengende Jobs. Von Pflegekräften gar nicht zu sprechen.

    Ein cooler Lift legt dir letztlich trotzdem nicht diverse Kilo an Ziegel aufs Dach.
    Ja, also mehrere Handwerker in meiner Familie (Maurer, Dachdecker) haben durch den Beruf gesundheitliche Probleme bekommen und sind in Frührente. Klar, die sind schon älter, aber wenn ich hier die Baustelle bei uns hinterm Haus sehe, sieht das jetzt nicht gerade komfortabel aus und ist niches das Ich mir für mein Kind wünsche.

    Was nicht heißt, dass HandwerksmeisterIn kein guter und gut bezahlter Beruf sein kann. Die Schreiner in meinem Umfeld sind zb ziemlich zufrieden.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  9. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Den letzten Teil Bitte nicht zitieren
    Ich habe inzwischen ja mehr Einblick ins österreichische als ins deutsche Bildungssystem, und bin auch ziemlich schockiert gewesen (und noch immer), als ich die ersten Male mitbekommen habe, wie wenig wert hier sämtliche anderen Abschlüsse außer Matura (Abitur) sind... bzw. wie "verpöhnt" es ist "nur" eine Lehre zu machen/gemacht zu haben. Dabei ist es halt leider wie überall, Fachkräfte fehlen, im Handwerksbereich sowieso, aber statt in der Hinsicht zu fördern und Berufe attraktiver zu mache, werden alle nur auf Teufel komm raus auf Matura gedrillt. Das Schulsystem ist insgesamt auch anders, mit verschiedenen berufsqualifizierenden Schultypen, die mit Matura abschließen, das trägt sicher mit dazu bei, dass gewisse Lehrberufe zwar theoretisch, aber in der Praxis in Ö einfach nicht (mehr) existent sind. Oder dass Berufe, die früher mal ein Ausbildungsberuf waren, jetzt als Bachelorstudien geführt werden (diverse Gesundheitsberufe z.B.).

    Der Anspruch an Maturant*innen ist dann aber auch dementsprechend niedrig, dass es naheliegend ist, anzunehmen, dass andere Schulabschlüsse ja "noch" weniger Anspruch haben müssen und die Jugendlichen dann quasi überhaupt nichts mehr können.

    Also kurz gesagt, ja, in Ö ist die gängige Auffassung leider tatsächlich (zumindest im städtischen Bereich) - wer nicht aufs Gymnasium geht/keine Matura macht, hat versagt... und die Tendenz geht weiterhin in diese Richtung.
    Ich hab auch schon mehrfach mitbekommen, wie Jugendliche sich durchs Gymnasium gequält haben, die dort wirklich nicht am richtigen Ort waren, die bereit gewesen wären, eine Ausbildung zu beginnen, aber wo die Eltern die treibende Kraft waren, ihre Kinder doch noch irgendwie durch die Matura zu quälen, oft einfach für ihr eigenes Image... ich finde das schon sehr krank muss ich sagen.
    Geändert von wendo (26.04.2021 um 11:12 Uhr)

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen

    Wenn sie dann doch mit nem HA10 aus der Nummer gehen sollten, ein sie finden, dass Schule überbewertet ist, dann ist das halt so und dann würde ich dem Kind helfen, das Beste draus zu machen. Aber vom Mindestlohn leben, müsste es dann im Zweifel schon ohne mich.
    Was bedeutet HA 10? Gar kein Abschluss? Also auch kein Hauptschulabschluss?
    Pingu: Watschelpokal, kann Kuchen backen, lackiert Fußgänger und hat eventuell einen exhibitionistischen Adler

    queen of anonymous birthday cards

    Zitat Zitat von Kaddykolumna
    Pingu kennt sie alle!


    Pingus Konfettiblog




  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Ich sage ja auch immer, dass Handwerker gesucht sind und man davon gut leben kann. Aber das wollen die wenigsten Eltern meiner SuS hören. Die Kinder selbst wollen allerdings auch nichts körperlich anstrengendes arbeiten.

    Ich hoffe, dass ich es schaffe, dass meine Kinder Durchhaltevermögen entwickeln. Und wenn sie ein Handwerk erlernen, werde ich sie darin unterstützen.
    Das wünsche ich mir u.a. für mein Kind. Dass es lernt und erkennen kann, dass letztendlich jeder Lebensweg und jeder Beruf mal Phasen enthält, die Durchhaltevermögen erfordern, und dass "von nichts auch nichts kommt". Letzteres nicht im Sinne von möglichst viel leisten zu müssen, sondern im Sinne von am Ball bleiben und weitermachen zu müssen, auch wenn eine Sache zeitweise mal langweilig/anstrengend/frustrierend/... ist, bis man dann das Ziel erreicht hat, auf das man gerade hinarbeitet.

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich muss mich mal bei wendo anhängen, weil es ums österreichische Schulsystem ging. Es macht hier nämlich einen großen Unterschied, ob man in der Stadt (sogar schon Kleinstadt) oder am Land wohnt: in ländlichen Gegenden ist die örtliche Hauptschule meist die einzige Schule im Umkreis, daher ist die auch als "gut" anerkannt. Mit einem Hauptschulabschluss vom Land gehen dann ganz viele mit 15 in die Stadt aufs weiterführende Gymnasium. In der Stadt dagegen, wo es meist mehrere Gymnasien gibt, gelten die Hauptschulen tatsächlich wenig.
    Wobei ich das Gefühl habe, dass die Hauptschulen durch die Umbenennung in "(Neue) Mittelschule" tendenziell im Ruf aufgewertet wurden.

  13. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Imogen Beitrag anzeigen
    Ich muss mich mal bei wendo anhängen, weil es ums österreichische Schulsystem ging. Es macht hier nämlich einen großen Unterschied, ob man in der Stadt (sogar schon Kleinstadt) oder am Land wohnt: in ländlichen Gegenden ist die örtliche Hauptschule meist die einzige Schule im Umkreis, daher ist die auch als "gut" anerkannt. Mit einem Hauptschulabschluss vom Land gehen dann ganz viele mit 15 in die Stadt aufs weiterführende Gymnasium. In der Stadt dagegen, wo es meist mehrere Gymnasien gibt, gelten die Hauptschulen tatsächlich wenig.
    Wobei ich das Gefühl habe, dass die Hauptschulen durch die Umbenennung in "(Neue) Mittelschule" tendenziell im Ruf aufgewertet wurden.
    Ja, das stimmt wohl. An einer Stelle hatte ich das nachher dann noch ergänzt deshalb... eine Freundin (auf dem Land aufgewachsen) hatte ich im Studium, bei der das genau so gelaufen ist, sie hatte einen Hauptschulabschluss, ist dann aufs Gymnasium gegangen (und hat im Internat gewohnt), und danach eben studiert...

    Handwerk und Ausbildung hat auf dem Land sicher nochmal einen anderen Stellenwert, meine Beobachtungen und Erfahrungen stammen primär aus der (Groß)Stadt und Umland.

  14. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Pinguine1981 Beitrag anzeigen
    Was bedeutet HA 10? Gar kein Abschluss? Also auch kein Hauptschulabschluss?
    Hauptschulabschluss nach klasse 10

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen
    Mein Papa hat immer gesagt "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Das geht grad in die Köpfe der Kids nicht rein.
    Das höre ich seit sicher zwanzig Jahren immer wieder aus der Generation meiner Eltern und ich finde das sehr gefährlich, weil Praktikant*innen und Azubis tatsächlich häufig ziemlich ausgebeutet werden und oft nicht in der Position sind, sich dagegen zu wehren. Klar gibts auch Teenies, die einfach keine Lust haben, hab ich selbst schon erlebt (das ist aber halt auch ein schwieriges Alter, in dem man genug andere Sorgen hat, als sich für das zu entscheiden, was man die nächsten 50 Jahre beruflich machen möchte), aber meistens sind sie eben vor allem billige Arbeitskräfte und auch wenn sowas wie Putzen sicher mal dazugehört, lernen sie im Praktikum den Berufsalltag ja auch nicht wirklich kennen oder finden gar Spaß an dem Beruf, wenn sie nichts anderes machen dürfen. Ich finds gut, wenn die inzwischen so selbstbewusst sind, dass sie sowas dann auch mal sagen und nicht eingeschüchtert einfach jeden Scheiß machen, der ihnen aufgetragen wird.

    Ich hab selbst auch ne Ausbildung gemacht und weiß ziemlich gut, wie schlimm das sein kann. Wenn man von zuhause dann noch dieses hier von einigen so hochgelobte Durchhaltevermögen und Pflichtbewusstsein mitbekommen hat, sieht man leider auch nicht, wie sehr einen das kaputtmacht, bis es schon zu spät ist. Ich war nach knapp drei Jahren körperlich und psychisch so durch, dass ich mich nicht hab übernehmen lassen und so ging es auch gut 75% meiner Mitschüler*innen aus der Berufsschule. Mich macht dieser Satz deshalb inzwischen richtig wütend!
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Was meint denn dieses brotlos?
    Irgendwie hm... mich macht es kribbelig, wenn die Vorstellung für ein Kind ist, dass es in diesem System gut funktioniert. Also ja klar, natürlich wünscht man seinem Kind keine Armut. Logo. Aber irgendwie würde ich dem Kind doch wünschen, dass es wild und frei ist. Against all odds usw... Bedeutet natürlich auch, dass es je nach Entscheidung eine gewisse Leidensfähigkeit mitbringen muss. (Also jemand, der sagen wir mal, BerufsmusikerIn werden will muss sich anders durchbeißen als jemand der Physik auf Lehramt studiert.)
    Hm, ich dachte, ich hätte es schon Recht klar formuliert... Wenn mein Kind etwas machen möchte, womit es eher nicht sooo wahrscheinlich ist, einen bescheidenen Lebensunterhalt verdienen zu können, weil es wenige Stellen gibt oder/und die schlecht bezahlt sind (mir ist schon klar, dass ich in vieler Hinsicht einfach Glück hab, dass mein Traumberuf anders als z.B. n paar hundert km weiter östlich hier und heute gut bezahlt und eher Mangelware ist, das ist ja nicht mein Verdienst), dann möchte ich schon, dass es ne Vorstellung entwickelt, wie es sich seine Brötchen verdienen wird.

    Wenn es sich eher unmotiviert für Anglistik und Germanistik auf Bachelor einschreibt weil das in der Schule die einfachsten Fächer waren und weder ne Vorstellung besteht, was es damit idealerweise vorhat, noch, was sonst möglich wäre, wär das ganz was Anderes als wenn es sich schon einige Zeit für das Alte Ägypten begeistert, liest, ins Museum geht, mir da alles Mögliche drüber erzählt und dann Ägyptologie studieren möchte und weiß, dass evtl. noch ein anderer Brotberuf nötig sein wird.

  17. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Aber gerade sowas wie Anglistik studiert man ja eigentlich nicht berufsbildenden, sondern erstmal weil Abschluss halt. Und dann landet man in ner Agentur, Redaktion oder sonstwo. Das findet sich doch einfach.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Viele Möglichkeiten lernt man ja auch erst im Studium kennen. Das weiß man vorher doch oft gar nicht.
    „Sie schauen mich grad an als bräuchte ich eine Farbberatung, aber ich bin ganz zufrieden mit schwarz!“

    Borte bra, men hjemme best.

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich hab mich nach dem Studium erst einmal total unmotiviert für die geisteswissenschaftlichen Fächer die ich in der Schule mochte eingeschrieben, das ist doch nichts schlimmes.

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Ocean Beitrag anzeigen

    Aber davon abgesehen. Mein Papa hat immer gesagt "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Das geht grad in die Köpfe der Kids nicht rein. Bei jedem Praktikum bekomme ich Beschwerden, dass man im Betrieb die Kinder unverschämterweise kehren oder die Theke abwischen lässt oder dass es morgens an der Baustelle kalt ist.
    Ich bin da voll bei Poppy - ich kann bei so einer Aussage nur noch genervt die Augen rollen.
    Und ich finde es toll, dass die heutige junge Generation gegen die bestehende Arbeitswelt aufbegehrt und nicht alles schluckt, so wie wir es gemacht haben.
    Das hätten wir schon tun soll, Grenzen aufzeigen, uns nicht bis zum Umfallen quälen.
    Und ja, Praktikanten und Azubis sollten etwas beigebracht bekommen und nicht putzen. Entweder ist man dann zu faul sich mit ihrer Ausbildung zu beschäftigen (ja, das ist ein Zeitaufwand und eine Verantwortung) oder man sucht einfach billige Arbeitskräfte.

    Ich erinnere mich an das Schulpraktikum in der neunten Klasse Realschule, eine Woche lang - wirklich explizit zum Reinschnuppern. Ich würde sagen 65% haben nur geputzt.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •