Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 296
  1. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich muss wirklich sagen, dass ich die letzten Tage viel über den Thread nachgedacht habe und auch mit meinem Mann darüber gesprochen habe.

    Mir ist wichtig, dass die Kinder glücklich sind. Sie sollen zufrieden mit ihrem Leben sein, Selbstvertrauen haben, Resilienz und Durchhaltevermögen. Sie sollen sich geliebt fühlen und ich wünsche ihnen entsprechende Freundschaften und/oder LebenspartnerInnen.

    Mein Mann hat psych. Schwierigkeiten aufgrund familiärer Geschichten. Wir arbeiten hart daran, dass sich seine Probleme nicht weitervererben (wir vermuten, dass er es von seinen Eltern hat).

    Ich fänd gut, wenn sie einen Sport finden, den sie aktiv im Verein treiben.
    Ein Instrument müssen wir noch ausloten. Ich könnte mir auch etwas wie Chor oder auch Theater (bei der Großen) vorstellen.

    Was die berufliche Zukunft betrifft, wäre es mir wichtig, wenn sie einen Beruf finden, den sie gerne machen und von dem sie so leben können, dass sie unsere Unterstützung irgendwann nicht mehr brauchen. Klar, wäre Studium toll, aber ich finde einen Handwerksberuf auch vollkommen ok.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Lustig übrigens, dass Skifahren hier bei manchen unter "Lifestyle" fällt und die Kinder machen es eben einfach mit und dass ein Instrument spielen dann eher so als Individualaktivität mit viel Üben gesehen wird. In der Familie meiner Cousine war das Musizieren Lifestyle, der Vater war halbprofessioneller Geiger (ist aber aus Vernunftgründen Lehrer geworden) und eine seiner Töchter ist auch eine fast professionelle Geigerin geworden (und hat dann aber auch aus Vernunftgründen beruflich etwas anderes gemacht.) In der Familie gab es wöchentlich oder monatlich (oder zweimal im Monat, Details weiß ich nicht mehr so genau) ein Hauskonzert, bei dem die Mutter Klavier gespielt hat und ihr Mann und die Töchter Geige (vllt auch mal Bratsche) und teilweise noch andere Musiker dazu gekommen sind. Dem hätte man sich als Kind auch nicht wirklich entziehen können, es sei denn, man hätte sich im Zimmer eingeschlossen oder so.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  3. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Naja doch das geht. Meine drei Onkel/Tanten sind alle professionelle Musiker und mit solchen verheiratet. Die PartnerInnen auch alle. Haus Konzerte gabs auch immer wieder. Und irgendwelche Bands (Jazz) usw. Von deren insgesamt zwölf Kindern hat eins Blockflöte gelernt und einer ist jetzt Heavy Metall Musiker. Alle anderen haben sich komplett verweigert.

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    Im schulischen Bereich wünsche ich mir tatsächlich eine gute Ausbildung, idealerweise mit Hochschulabschluss in einem nicht-brotlosen Studiengang, den sie sich aber selbst gewählt hat und ihren Neigungen entspricht.
    Nicht-brotlos wäre mir z.B. nicht zentral wichtig, aber ich würde bei jedem Studienwunsch schon aus Interesse fragen, was es damit machen möchte, wie es sich das dann so vorstellt (auch bei Lehramt kann man ja an ne große oder kleine Schule o.ä. denken oder bei Medizin an ne bestimmte Richtung - was sich natürlich dann auch noch ändern kann), bei eher brotlosen Sachen wär mir wichtig, dass sie ne Vorstellung entwickeln, wie sie sich ernähren wollen, den Anspruch hätte ich an gesunde 15-17jährige schon. Planlos losstudieren lassen würde ich nicht, auch keine Fächer mit sicherem Arbeitsmarkt, das ist ja schon ein wichtiger Schritt, den würde ich schon begleiten wollen.

  5. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich muss jetzt mal ketzerisch, in Erinnerung an mein eigenes 15jähriges Ich, fragen: für wie realistisch haltet ihr diese Bildungstechnischen Erwartungen?
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Abi oder gar Hochschulabschluss finde ich auch echt krass als Anspruch, muss ich sagen, zumal in einem Alter, wo noch gar nicht absehbar ist, ob das irgendwie realistisch ist. Ich habe gerade mal nachgeschaut, 22 % einer Alterskohorte in Deutschland sind Akademiker*innen, es ist also auch schlicht eher unwahrscheinlich. Das ist tatsächlich auch ein Anspruch, der mir völlig fern ist, obwohl ich aus einer Akademikerfamilie komme. Ich würde mir wünschen, dass meine Kinder einen Beruf erlernen, der ihnen Spaß macht und mit dem sie ihr Leben finanzieren können, aber ob das jetzt Anwältin, Industriekauffrau oder Küchenhilfe ist, wäre mir tatsächlich völlig egal.

  7. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    ich wäre ja schon froh, wenn die kinder nach der schule überhaupt etwas machen. habe im näheren umfeld inzwischen mehrere male erlebt, dass die 18-20jährigen nur ein bis zwei jahre lang zuhause rumhängen und gar nichts machen. das würde mich wahnsinnig machen. sie dürfen gerne ein jahr herumreisen oder praktika machen oder was auch immer. aber monatelanges zuhausehocken, weil die schule soooo anstrengend war, würde das verhältnis sehr strapazieren. und wenn man mich zu beginn meines studiums gefragt hätte, was ich mal machen möchte, hätte ich meinen job in diesem zusammenhang noch nicht einmal in erwägung gezogen.

  8. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich habe auch nicht den Anspruch, dass die Kinder Abi machen sollen. Allerdings ist es doch in Deutschland nicht sehr unwahrscheinlich, dass die Kinder Abi machen, wenn die Eltern Akademiker sind. Ich habe jetzt keine genauen Daten, aber ich meine mich zu erinnern, dass es nicht so viele Bildungsabsteiger gibt.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Ich muss jetzt mal ketzerisch, in Erinnerung an mein eigenes 15jähriges Ich, fragen: für wie realistisch haltet ihr diese Bildungstechnischen Erwartungen?
    abitur halte ich auch dann für durchaus realistisch.
    .
    stop making stupid people famous.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    @tigerente: sollten sich die kapitalistischen strukturen in D. nicht sonderlich ändern, dann empfinde ich prekäre Jobbedingungen wie die einer Küchenhilfe oder einer Paketzustellerin nicht als sonderlich erstrebenswert für mein Kind und glaube auch nicht, dass diese mit all ihren Bedingungen glücklich machen.
    .
    stop making stupid people famous.

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Upps....ich hatte eher sture 15jährige im Kopf und nicht das Klischee, dass man ohne Abitur automatisch unglücklicher Paketzusteller wird.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    „Planlos losstudieren lassen würde ich nicht“ das halte ich nicht für realistisch, also die Idee, dass man da so viel Kontrolle hat oder haben sollte

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    @tigerente: sollten sich die kapitalistischen strukturen in D. nicht sonderlich ändern, dann empfinde ich prekäre Jobbedingungen wie die einer Küchenhilfe oder einer Paketzustellerin nicht als sonderlich erstrebenswert für mein Kind und glaube auch nicht, dass diese mit all ihren Bedingungen glücklich machen.
    Ja, na ja, deswegen sagte ich ja, einen Beruf, der sie glücklich macht und es ermöglicht, ihr Leben zu finanzieren. Dass das als Küchenhilfe per se nicht möglich ist, halte ich auch für eine ziemlich gewagte These. Natürlich wünsche ich meinen Kindern keine prekären Jobbedingungen, aber Küchenhilfe habe ich als Beispiel sehr bewusst auch deswegen gewählt, weil ich tatsächlich zwei kenne, die das seit vielen Jahren machen (obwohl sie eigentlich etwas Anderes gelernt haben und vermutlich auch etwas Anderes finden würden), damit ihre Familie ernähren (die eine ist alleinerziehend) und mit ihrer Jobsituation sehr zufrieden sind.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    „Planlos losstudieren lassen würde ich nicht“ das halte ich nicht für realistisch, also die Idee, dass man da so viel Kontrolle hat oder haben sollte
    ja, durga, was würdest du dann machen? einfach sagen, "das finanzier ich nicht?" ist interesse, kein angriff

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Was das Studieren angeht, ist es doch oft normal, dass der Lebensweg nicht so straight verläuft, oder? Ich meine viele studieren doch und wechseln dann doch oder brechen ab und machen etwas ganz anderes. Ich finde das jetzt nicht schlimm. Daran wächst man ja auch.
    Ich würde aber von meinen Töchtern dann auch erwarten, dass sie es (zumindest teilweise) durch Nebenjobs finanzieren.

    Edit: Und nein, nicht jeder 18jährige weiß genau, wohin die Reise gehen soll. 15-17jährige schon gar nicht.
    Um ehrlich zu sein, war ich bei Studienbeginn nicht sicher, ob ich in dem Beruf wirklich landen werde am Ende.

  16. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von SarahYasemin Beitrag anzeigen
    Upps....ich hatte eher sture 15jährige im Kopf und nicht das Klischee, dass man ohne Abitur automatisch unglücklicher Paketzusteller wird.

    du solltest halt mit einbeziehen, dass man auch als sturre 15 jährige das abi machen möchte.
    .
    stop making stupid people famous.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von gewitter Beitrag anzeigen
    Naja doch das geht. Meine drei Onkel/Tanten sind alle professionelle Musiker und mit solchen verheiratet. Die PartnerInnen auch alle. Haus Konzerte gabs auch immer wieder. Und irgendwelche Bands (Jazz) usw. Von deren insgesamt zwölf Kindern hat eins Blockflöte gelernt und einer ist jetzt Heavy Metall Musiker. Alle anderen haben sich komplett verweigert.
    Stimmt, Rebellion geht natürlich auch, meine Cousinen waren einfach immer sehr brav... Aber ich meinte auch, dass Musik in manchen Familien eher so ein Lifestyle-Ding ist als eine Ambitionen-Angelegenheit. Also so wie jemand, ich denke wieauchimmer, geschrieben hat, dass sie davon ausgehen würde, dass ein kleines Kind mit in den Skiurlaub kommt und da schon etwas lernt, so sind mein Onkel und meine Tante auch an das Musizieren herangegangen - für sie war das weniger eine Ambition und ein Leistungsmessen, sondern eben eine angenehme gemeinsame Familienangelegenheit, man hätte auch zusammen gärtnern können.
    כל המקומות שבהם היית
    עולמות שראית וגילית
    כל השאלות שבדרך שאלת
    לפעמים לא העזת לגלות

    אורות מהבהבים
    בשתי שניות
    חולפים חיי אל מול עיני
    קולות מזמן אחר
    הלב אומר להתעורר מהר

    אורות - אברהם טל

  18. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    So war das auch angelegt. Die wollten halt trotzdem alle nicht.
    "Es gibt keine harmlosen Zivilisten."

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ja, na ja, deswegen sagte ich ja, einen Beruf, der sie glücklich macht und es ermöglicht, ihr Leben zu finanzieren. Dass das als Küchenhilfe per se nicht möglich ist, halte ich auch für eine ziemlich gewagte These. Natürlich wünsche ich meinen Kindern keine prekären Jobbedingungen, aber Küchenhilfe habe ich als Beispiel sehr bewusst auch deswegen gewählt, weil ich tatsächlich zwei kenne, die das seit vielen Jahren machen (obwohl sie eigentlich etwas Anderes gelernt haben und vermutlich auch etwas Anderes finden würden), damit ihre Familie ernähren (die eine ist alleinerziehend) und mit ihrer Jobsituation sehr zufrieden sind.
    ok, das sind ja ganz andere ausgangsbedingungen. Beide sind quereingestiegen mit guten/ zum leben passenden Bedingungen und ausreichend gutem Gehalt.
    Das halte ich tatsächlich nicht für den Standard als Küchenhilfe.
    .
    stop making stupid people famous.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ja, snow, ich seh das auch so. Musik spielt in unserem Leben einfach eine total große Rolle und Klavier spielen ist mein allerliebstes Hobby, das meine Lebensqualität ungefähr um 50% erhöht. Musik machen und in einem guten Chor singen oder im Orchester spielen sind totale Glücksmomente für mich. Ich fände es deshalb auch echt toll für meine Kinder, wenn sie in dem Bereich auch was fänden, was ihnen so viel Spaß macht. Mit meiner 7-jährigen Tochter spiele ich seit dem Winter ganz viel Klavier 4-händig, das klappt schon echt gut und gehört irgendwie eben auch zum lifestyle bei uns.
    Und bei 3- oder 4-jährigen Kindern auf Skiern hab ich dagegen ehrlich gesagt immer überambitionierte Eltern im Kopf... Also was da jetzt als lifestyle und was als Förderwahn eingestuft wird, ist halt was total individuelles.

    Ein Abi oder gar einen Hochschulabschluss zu wollen finde ich auch ziemlich krass, vor allem weil ich im schulischen Umfeld immer wieder Kinder erlebe, die von ihren Eltern aufs Gymnasium gesteckt werden, obwohl sie sich da sehr schwer tun und trotz viel Fleiß einen Misserfolg nach dem anderen einheimsen und darüber echt sehr sehr unglücklich sind. Ich hatte schon Schülerinnen, die heulend vor mir saßen und erzählt haben, dass sich ihr ganzes Leben nur noch um Lernen und Noten und Nachhilfe dreht und sie an überhaupt nichts mehr anderes denken können. Deshalb ist es mir total wichtig, dass meine Kinder auf der Schulart landen, an der sie Erfolgserlebnisse haben können und die zu ihnen passt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •