Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 296
  1. Member

    User Info Menu

    Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich komme durch den Instrumenten-Thread drauf.

    Ich bin gespannt, ob jetzt nur so Antworten kommen wie "es soll einfach glücklich sein!", "es kann manchen, was es will, Hauptsache, es brennt dafür!" Ich glaub das irgendwie nicht, da krieg ich schon zuviel im Umfeld mit.

    Merkt ihr, dass ihr etwas gerne für euer Kind hättet, was ihr selbst nicht gemacht/geschafft habt? Falls ja, könnt ihr das abschütteln, oder versucht ihr das Kind dahingehend zu motivieren?

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Oh nö: ich freue mich, wenn mein Kind glücklich ist . Er hat aber viele Interessen auf dem handwerklichen Gebiet und ich würde mir wünschen, dass er sich das behält und daraus eine Berufung macht. Studierte Bürohängste gibt es genug, ich würde mich wirklich freuen, wenn er seine Talente in dieser Richtung ausbaut.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Im Großen und Ganzen will ich tatsächlich vor allem, dass meine Tochter glücklich ist

    Ambitionen in Richtung Musikinstrument oder Sport hab ich für sie keine (würde aber beides sehr begrüßen), aber ich hoffe, sie wird wissbegierig bleiben und eine höhere Schulbildung anstreben - ich selbst bin gern zur Schule gegangen und wünsche mir das auch für sie SEHR!

    Ansonsten hoffe ich, dass sie selbstbewusst und resilient wird/bleibt. Das ist nämlich etwas, was ich selbst nicht immer gut geschafft habe in meinem Leben.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich wünsche ihnen natürlich vieles, was mir sofort einfiel, dass sie gute Freunde und ein gutes soziales Netz haben.
    Ich hab Zeit meines Lebens mit dem Thema Einsamkeit zu kämpfen (obwohl ich auch gute Freundinnen habe, ist kompliziert) und wünsche mir für sie, dass sie sich dahingehend geborgen fühlen.

    Was Sport angeht, nun ja, ich bin selbst der unehrgeizigste Sporttyp der Welt und hoffe einfach, dass beide was finden, das ihnen Spaß macht.

    Dass sie so kreativ bleiben wie sie sind und das ausleben können.
    let the good times roll.

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von talissa* Beitrag anzeigen
    Ich bin gespannt, ob jetzt nur so Antworten kommen wie "es soll einfach glücklich sein!", "es kann manchen, was es will, Hauptsache, es brennt dafür!" Ich glaub das irgendwie nicht, da krieg ich schon zuviel im Umfeld mit.

    Ich finde tatsächlich glücklich sein (zufrieden sein, mit sich selbst im Reinen sein) ein sehr hoher Wert und gar keine platte Kleinigkeit.

  6. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Natürlich ist das nicht platt. Was soll daran auch platt sein? Jeder wünscht sich ein glückliches Kind und natürlich auch, dass es stark und selbstbewusst ist. Irgendwie wusste sich, dass es wieder in die Richtung geht...schade.

    Ich sehe es in meinem Umfeld halt nicht, dass es ausreicht, wenn das Kind nach der Schule/Kita mit Lego spielt und dabei glücklich ist.

    Ich glaube schon, dass es hier auch Eltern gibt, die ihr Kind (z.B.!) in eine englischsprachige Kita geben, um für das Kind einen Vorteil zu schaffen.

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von talissa* Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass es hier auch Eltern gibt, die ihr Kind (z.B.!) in eine englischsprachige Kita geben, um für das Kind einen Vorteil zu schaffen.
    Ist der Wunsch danach, dass das Kind mit mehr als einer Sprache aufwächst, wirklich immer nur "Vorteil verschaffen" oder kann man das auch als "ich fände es schön, wenn mein Kind früh die Möglichkeit hat, sich mit möglichst vielen Menschen zu verständigen" sehen?
    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von talissa* Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das nicht platt. Was soll daran auch platt sein? Jeder wünscht sich ein glückliches Kind und natürlich auch, dass es stark und selbstbewusst ist. Irgendwie wusste sich, dass es wieder in die Richtung geht...schade.

    Ich sehe es in meinem Umfeld halt nicht, dass es ausreicht, wenn das Kind nach der Schule/Kita mit Lego spielt und dabei glücklich ist.

    Ich glaube schon, dass es hier auch Eltern gibt, die ihr Kind (z.B.!) in eine englischsprachige Kita geben, um für das Kind einen Vorteil zu schaffen.
    Ich kann mir vorstellen, dass viele Eltern glauben, dass zum Glücklichsein einfach viel dazugehört. Also muss ein guter Abschluss her, damit man genug Geld verdient, um glücklich zu sein. Die Kinder müssen ein Instrument lernen, damit sie ein Hobby haben, das sie beruhigt o.ä. und das macht sie widerum glücklich etc.

  9. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich möchte, dass meine Kinder Sport machen, weil ich das wichtig für die Gesundheit finde. Ob sie gut darin sind, ist mir egal.! Hauptsache, es macht ihnen genug Spaß, um motiviert zu bleiben. Instrumente lernen möchte ich ihnen gerne anbieten, aber wichtig ist es mir nicht, dass sie das machen. Beim Sport wäre ich tatsächlich hartnäckiger, etwas zu finden, das sie zumindest ok finden.

  10. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    gerade bei sprachen sehe ich sarahs gedanken im vordergrund - mein kind lernt inzwischen drei fremdsprachen parallel und findet es selbst spannend, immer mehr Menschen zu verstehen. insofern wünsche ich mir auch, dass die kleinen, bei denen die entscheidung gerade ansteht, sich für die freiwillige zusätzliche sprache entscheiden. auch wenn es für andere total eislaufmuttimäßig rüberkommt.

  11. Fresher

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    gerade bei sprachen sehe ich sarahs gedanken im vordergrund - mein kind lernt inzwischen drei fremdsprachen parallel und findet es selbst spannend, immer mehr Menschen zu verstehen. insofern wünsche ich mir auch, dass die kleinen, bei denen die entscheidung gerade ansteht, sich für die freiwillige zusätzliche sprache entscheiden. auch wenn es für andere total eislaufmuttimäßig rüberkommt.
    Ich glaube Sprache/n ist definitiv auch etwas wo ich gewisse "Ambitionen" habe das meine Tochter da am Ball bleibt. Sie waechst momentan zweisprachig auf und wir haben sie jetzt auch trotz Kosten an einer zweisprachigen Schule angemeldet weil ich moechte das sie da auf einem hoechstmoeglichen Niveau die Chance hat sich weiterzuentwickeln.
    Sport und Musik faende ich schoen wenn sie da etwas findet das ihr gefaellt und selber Ambitionen entwickelt. Das Schulsystem und das kulturelle System hier ist so aufgebaut das beides recht selbstverstaendlich ist aber es waere fuer mich auch total in Ordnung wenn sie da eher so mitlaeuft oder es bei absolutem Desinteresse auch ganz laesst.
    Fuer den Erhalt bzw die Erweiterung ihrer Sprachfaehigkeit wuerde ich aber durchaus auch Geld und Zeit investieren weil ich es auf vielen Ebenen wichtig fuer sie finde.

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Bei verschiedenen Muttersprachen der Elternteile fänd ich es auch sehr wichtig, dass das Kind beide Sprachen gut kann.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Da meine Tochter sich selbst gerade einen Mangel an Interessen, Talenten und Freundinnen bescheinigt, ist meine größte Ambition, ihr wieder Selbstbewusstsein und Lebensfreude zu geben - wie auch immer das gehen soll. Erfolgserlebnisse egal welcher Art wären auch schön.
    Bei meinem Sohn hoffe ich v.a. den Status quo beibehalten zu können, und dass er vielleicht noch vor 18 mal mit dem Einnässen aufhört.
    :coronamodusaus:

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich möchte tatsächlich abgesehen von glücklich sein, Zufriedenheit mit sich selbst etc. sehr gerne, dass meine Kinder weltoffene und tolerante Erwachsene werden bzw. möchte ich ihnen alle Grundlagen dafür mitgeben (soweit es eben geht). Andere Sprachen lernen/reisen bzw. Zeit in anderem kulturellen Umgebungen/mit Menschen verbringen ist bestimmt nicht alleine notwendig oder ausreichend dafür, aber das ist halt ein Schwerpunkt, den ich setze, soweit ich die Gelegenheit/Mittel dazu habe.

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ich möchte auch, dass meine Kinder glücklich sind und sehe da schon im Kindergarten regelmäßig Hürden/ Hindernisse. Ich mach mir fast Sorgen um zu großen Ehrgeiz und Perfektionismus. Ich versuche deshalb ein bisschen in die Richtung zu gehen den Kindern beizubringen dass der Weg schön sein kann und es nicht nur aufs Ergebnis ankommt. Bsp: mit großer Freude Bild gemalt, neue Techniken probiert und auf der Zielgeraden was „versaut“, so dass am Ende geheult wird. Kennt ihr, oder? Also meine Ambition für meine Kinder: Frustrationstoleranz, ein Auge auch für kleine Dinge am Wegesrand entwickeln...

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    also abgesehen von glücklich werden fände ich es gut

    - wenn sie das handwerklich-technische Verständnis vom Papa erbt und sich zumindest privat zu helfen weiß
    - Freude an Bewegung/Sport hat, weil es sicher gesundheitlich besser wäre als unser Couch-Potato-Leben

    Musik oder Sprachen kann sie gerne machen und würden wir auch entsprechend fördern, sofern da Interesse besteht

  17. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Ist „glücklich sein“ denn eine Ambition?
    Das halte ich eher für ne Grundlage.

    Ambition hat für mich eher mit Anstrengung und Durchhaltevermögen zu tun, Ehrgeiz vielleicht noch.
    Das habe ich für meine Kinder in keiner Hinsicht.
    Wenn die lieber Playstation als Geige spielen wollen, ist das okay. Wenn sie lieber im Park Skateboard fahren und dafür den Fußballverein aufgeben auch. Wenn sie ambitionierte Hobbyastronomen werden wollen, so what.

    Das absolute Minimalziel ist für mich, dass die Kinder bei dem, was sie machen, ihr Bestes geben.

    Ich habe die Ahnung, dass mindestens eins meiner Kinder so eins wird, das z.B. in der Schule nur das Allernötigste machen wird und kein Stück darüber hinaus, auch wenn es ohne großen Aufwand könnte.
    Damit klar zu kommen, wird wahrscheinlich schwer für mich. Aber das soll nicht das Problem meines Kindes sein.

  18. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Meiner Erfahrung nach ist es anders herum, ohne Frustrationstoleranz und Durchhaltevermögen ist man öfters als nötig unglücklich. Man schmeißt einfach zu früh hin.

    Meine Tochter hat z.B. gerade sowas mit dem Fahrradfahren. Sie sagt sie kann es einfach nicht. Einmal treten und sie sagt sie kann es nicht. Ja, das stimmt. Ich mach ihr auch keinen Druck. Aber es ist logisch, dass man es am Anfang nicht kann und dann macht man und probiert und irgendwann geht es.

    Es ist jedenfalls nicht leicht es später noch zu revidieren, wenn man früh in doofe Muster gerutscht ist. Z.B. erlernte Hilflosigkeit.
    Geändert von Pinkmelon (16.04.2021 um 21:49 Uhr)

  19. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Aber Frustrationstoleranz ist doch ein Punkt, in dem der Alltag genügend natürliche Anreize schafft, um diese Kompetenz zu erlernen.

    Das muss doch nicht künstlich durch Oboe üben aufgebaut werden.

    Gilt meiner Meinung nach genau so für Durchhaltevermögen. Natürlich ist das eine Eigenschaft, die ich meinem Kind wünsche. Aber mir ist lieber, es lernt Durchhalten an einem Thema, das es selbst ausgesucht hat und hinter dem es steht, als an meinem Anspruch, dass es jetzt angefangen hat mit Eislaufen und dann haben wir die Schuhe auch gerade erst gekauft und muss es jetzt mal lernen durchzuhalten, bis die Saison vorbei ist.
    Zu lernen, der eigenen Entscheidung zu vertrauen (und die zu vertreten), dass einen etwas nicht glücklich macht und weg sollte, finde ich genau so wichtig.

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Welche Ambitionen habt ihr denn so für euer Kind/eure Kinder?

    Oh ne, auf gar keinen Fall zwing ich mein Kind jetzt zu irgendeinem Thema damit es genau daran Durchhaltevermögen oder Frustrationstoleranz lernt.

    Ich bin - aber das ist mehr mein Problem - nur nicht so optimistisch, dass das eine Fähigkeit ist, die sich so ganz von allein entwickelt.

    Bei manchen sicher schon, bei manchen weniger.

    Ich versuch dem Kind halt mitzugeben, dass es sich lohnt nicht zu schnell aufzugeben. Wie jetzt beim Fahrradfahrenlernen. Da kommen echt so Sätze wie: Aber Mama, das kann ich nieee!!! Naja, mit 4 ist noch viel offen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •