Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. Addict

    User Info Menu

    Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Wir haben eventuell die Möglichkeit in einigen Monaten Jobs in Berlin anzufangen (also mein Mann und ich) und überlegen daher wegen Umzug. Wir haben beide noch nie in Berlin gelebt und kennen auch niemanden aus der Familie.
    Habt ihr Berliner Bymsen (oder wer sich sonst warum auch immer dort auskennt) Tipps, in welchen Himmelsrichtungen/wo im Umland es sich gut als Familie leben lässt, wenn man zum Job nach Mitte reinpendelt (aber nicht täglich). Richtig städtisch wohnen fällt für uns eher raus, wir suchen eher Haus/Garten/Nähe zu Wald/Natur. Kleinstadtfeeling wäre auch ok, ist aber kein Muss. Wir kalkulieren lange Pendelwege also prinzipiell ein , trotzdem ist gute Anbindung natürlich ein Argument.

    Eventuell ist der Süden von Berlin wegen Flughafennähe (Dienstreisen) von Vorteil, aber das ist noch nicht fix. Grundsätzlich sind wir erstmal für alle Richtungen offen.
    Ich brauch einfach mal Ideen, wo ich meine Suche so anfangen soll.

  2. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Wie würdet ihr denn pendeln wollen? Mit dem Auto? Und was wäre so die Maximalzeit? Abgesehen davon, dass es ggf. auch mit Parken schwierig werden könnte (die Chancen, dass es in Mitte was über den Arbeitgeber gibt, würd ich mal bei bestenfalls 50:50 sehen), kann es schon ab direkt hinter der Stadtgrenze an Werktagen auf 1,5 h Fahrtzeit hinauslaufen (das würd ich mal über Google Maps mit Startzeitangabe abchecken). Daher würd ich mich zumindest mal grob an die S-Bahn-Endstationen oder ggf. irgendwas, wo ne Regionalbahn vorbeikommt, halten.
    When I'm good, I'm very good, but when I'm bad, I'm better.

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Was ist das Budget? Wollt ihr mieten oder kaufen? Wo ganz grob in Mitte?
    Geändert von moth (17.04.2021 um 08:26 Uhr)

  4. Fresher

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Ach, und ich würde (je nach Budget) auch im Hinterkopf behalten, dass es auch innerhalb der Stadtgrenzen zumindest nicht allzu dicht bebaut sein muss (Nähe zu Natur... schwankt dann halt ): Das Fliegerviertel (=Neu-Tempelhof) sieht imho aus wie ne Kleinstadt, Rudow besteht quasi nur aus Einfamlienhäuschen und Friedrichshagen könnte auch als Ferienörtchen in Ostseenähe durchgehen. Letzteres könnte auch tatsächlich eine Option für euch sein (wenn's nicht zu "eng" wirkt): S-Bahn-Anbindung und Müggelsee etc. direkt vor der Tür.
    When I'm good, I'm very good, but when I'm bad, I'm better.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Ich kann von unserer Recherche zum Thema Haus kaufen oder bauen berichten. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich an den nordöstlichen Rand ziehen, also die Ausläufer von Pankow. Ich mag einfach den Bezirk sehr.

    Beim Pendeln kommt es echt drauf an, wie das passieren soll. Wenn ihr zwei Autos habt und Parkplätze beim Arbeitgeber, seid ihr ja sehr flexibel. Mit Stau kann man da aber auch locker 1h in der Rush Hour verbringen.

    Alles was eine gute ÖPNV-Anbindung hat, ist gerade sehr sehr teuer. Man bezahlt die Lage so krass mit.

    Schlecht angebunden ist für mich, 30 Min. mit der S-Bahn fahren, die alle 20 Min. fährt, dann umsteigen in den Bus für 20 Min., dann noch 1km laufen oder Fahrrad fahren. Da ist man mit Fußwegen echt lange unterwegs, aber solche Grundstücke und Häuser findet man zu okayen Preisen.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Oranienburg ist z.B. sehr nett und super angebunden nach Mitte. Mit dem Auto pendeln würde ich auf keinen Fall machen, Pendelverkehr in Berlin ist furchtbar.
    Wenn ihr ländlich wohnen wollt, solltet ihr je nachdem was für Orte sonst noch in frage kommen aber vielleicht überlegen, ob es wirklich passt mit Berlin, ländlich kann man anderswo schöner und günstiger wohnen.

  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Danke für eure ganzen Antworten!
    Also pendeln mit S-Bahn bzw. mit einer Kombination ggf., also mit Auto/Rad/Roller oder so zu P+R und dann mit Bahn weiter. Ich glaub parken beim Büro geht (zumindest bei meinem Mann) eher eh nicht. Max. 1,5 Stunden pro Strecke wären schon ok, gerne natürlich auch eher 60-70 min. (das weniger nicht geht, ist mir schon klar). Ich bin mir bezüglich meines Jobs mit Parken noch nicht ganz sicher, es ist aber eher wahrscheinlich, dass es da schon Parkmöglichkeiten gibt.
    Innerhalb der Stadtgrenzen mit typischer Einfamilienhausbebauung/Kleinstadtfeeling geht natürlich auch, also es muss nicht zwingend "in der Natur" sein. Ich gucke mir alle oben genannten Sachen mal näher an auf Google Maps & Co.
    Ideal würden wir gern Eigentum kaufen direkt, Haus in welcher Form auch immer. Keine Ahnung, ob das aus der Ferne (wir wohnen ja aktuell noch in den USA) und den aktuellen Reisebedingungen machbar ist in den kommenden Monaten. Ggf. würden wir sonst auch erstmal mieten.

    Gibt's irgendwelche fundamentalen Unterschiede zwischen Berlin und Brandenburg was Kinderbetreuung oder Schulen angeht? Also so etwas wie Kita-Kosten frei im letzten Jahr etc? Oder ist das eh immer Einzelfallabhängig je nach Ort? Kinder sind 3 und 5 (damit beide noch Kita für ein Jahr, danach kommt der Große zur Schule).
    Geändert von orako (17.04.2021 um 15:03 Uhr)

  8. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    kita/kindergarten in berlin ist grundsätzlich kostenfrei. das ist schon ein faktor. meine schwester wohnt mit ihrer familie in lichtenrade, direkt an der grenze zu brandenburg. einen ort weiter zu ziehen, um sich zu vergrößern, würde da schon finanziell zusätzlich was ausmachen.

    lichtenrade wäre günstig zum flughafen. da kommt es (meiner einschätzung als besucherin nach) aber drauf an, wo man wohnt. direkt im grünen ist möglich, aber es ist an anderen ecken nicht gerade ein dörflicher stadtteil. dafür mit der s-bahn in 30 minuten am potsdamer platz.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    .
    Geändert von Sternenratte.1 (17.04.2021 um 16:56 Uhr)
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  10. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Noch eine Stimme für das Fliegerviertel in Tempelhof! Dort ist es wirklich schön und „kleinstädtisch“, eine ganz eigene Welt innerhalb des S-Bahn-Rings. Und den allerallerbesten Kindergarten gibt es dort auch!

    Freunde von uns wohnen auch in Lichtenrade und arbeiten beide in Mitte, die sind schon morgens eine Stunde unterwegs, nachmittags ggf. schon mal länger. Ansonsten kenne ich eher den Berliner Süden, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Teltow sind auf jeden Fall nett.




  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Danke für die ganzen Tipps, ich hab schon eine gemeinsame Liste an Vierteln mit meinem Mann geteilt und wir arbeiten uns jetzt mal durch 😜

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    werder ginge auch. von da ist man mit dem re1 in einer halben stunde am alex. der fährt alle halbe stunde.

    bernau wäre auch ähnlich. da fährt auch eine s-bahn hin. die braucht aber recht lang. eine rb fährt auch.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  13. Member

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Zitat Zitat von e-punk Beitrag anzeigen
    ...Berliner Süden, Stahnsdorf, Kleinmachnow und Teltow sind auf jeden Fall nett.
    Öh, da muss man aber schon deutlich überdurchschnittlich verdienen, um dort wohnen zu können, oder? Oder hast du einen Geheimtipp?

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Ohne deutlich überdurchschnittliches Gehalt kann man doch an keinem der hier genannten Orte ein Haus kaufen?

  15. Member

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Naja, aber für mich gibt es schon einen Unterschied zwischen einem normalen Einfamilienhausgebiet und einem Villenviertel.

    Kleinmachnow ist bei mir z.B. letzteres, aber vielleicht hab ich da auch ein falsches Bild im Kopf.

  16. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Was ich wirklich utopisch und unbezahlbar finde ist das Fliegerviertel. (Aber ja, das ist mega schön da!)
    Me gusta como eres

    Stranger Muri...

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Vielleicht ist das interessant Immer am Rand lang: Attraktive Wohnlagen rund um Berlin

    Wenn 1,5 Stunden Abfahrt noch ok sind, wären vielleicht sogar einige nette Orte/Städte weiter weg in BB interessant zB Templin, Angermünde, Buckow...

  18. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Ah danke, ich les mal.
    Ja, da es kein täglicher Pendelweg ist (und mein Mann ist auch teilweise eh auf Dienstreise/anderswo im Office), sind wir schon bereit, lange Wege in Kauf zu nehmen. Das IST alles total teuer innerhalb des Rings, klar, deshalb gucken wir ja nach Alternativen. Bernau oder auch alles in Landkreis Barnim sieht grundsätzlich schon etwas machbarer aus, Werder war auch nochmal ein guter Tipp, danke.

    Was ist eigentlich in östlicher Richtung los? Da sieht man kaum etwas.

  19. Member

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Zitat Zitat von orako Beitrag anzeigen
    Ah danke, ich les mal.
    Ja, da es kein täglicher Pendelweg ist (und mein Mann ist auch teilweise eh auf Dienstreise/anderswo im Office), sind wir schon bereit, lange Wege in Kauf zu nehmen. Das IST alles total teuer innerhalb des Rings, klar, deshalb gucken wir ja nach Alternativen. Bernau oder auch alles in Landkreis Barnim sieht grundsätzlich schon etwas machbarer aus, Werder war auch nochmal ein guter Tipp, danke.

    Was ist eigentlich in östlicher Richtung los? Da sieht man kaum etwas.
    Wir gucken ja viel im Osten und es wurde extrem viel gebaut in den letzten Jahren und Jahrzehnten, mittlerweile gibt es neue Baugrundstücke noch z.B. in Ahrensfelde, Kaulsdorf Süd, Petershagen, Hoppegarten, Strausberg. Dort findet man auch ab und zu noch Angebote für bezahlbare Häuser.

    Französisch Buchholz wäre nach euren Kriterien mein Favorit, da es der Ausläufer von Pankow ist.

  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Wohntipps fürs Berliner Umland für Familien

    Osten: Freunde sind vor einer Weile nach Grünheide gezogen, da ist es ganz nett und nicht so absurd teuer. Zieht aber auch an seit Corona und Tesla. Oder halt Märkische Schweiz, da haben andere Freunde ein Haus gekauft, auch recht günstig.

    Edit: ah und storkow. Oder halt Köpenick aber das ist noch Berlin und auch echt teuer inzwischen glaube ich.
    Geändert von moth (18.04.2021 um 20:31 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •