Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Bitte nicht zitieren:

    Ich fand die ganzen Tipps, die ich gelesen und gehört habe, sehr wenig hilfreich, meiner Meinung nach ist das alles Quatsch. mit der richtigen Technik muss man dabei auch an nix spezielles denken oder so. (bei tieren funktioniert das ja auch rein mechanisch, ohne ihnen Fotos vom Kälbchen vorzulegen.)
    Wichtig ist, dass man sich erst mal klar macht, wie das Kind trinkt: es drückt den vorderen Teil der Brust (Brustwarze und Vorhof) an seinen Gaumen und macht dann mit seiner Zunge melkende/streichende Bewegungen (rollt die Zunge quasi zur Brustwarze hin ab). Und genau diese Bewegung muss man beim Ausstreichen imitieren - der Daumen ist die babyzunge, die anderen Finger entsprechen den babygaumen.

    Und man muss den milchspendereflex auslösen (bis dahin läuft es eher tropfenweise), aber das geht prinzipiell auch mit derselben Technik, macht das Baby ja auch nicht anders.
    Die effektivste Entleerung ist immer in Richtung babykinn, also durch die Zunge bzw beim Ausstreichen da, wo der Daumen streicht/rollt - also möglichst so drehen, dass der Daumen auf der Seite der Brustwarze liegt, wo auch der milchstau liegt (oder, wenn man ausstreicht, um mich zum verfüttern zu gewinnen, Hand immer wieder drehen, so dass die Brust überall gleichmäßig entleert wird).

    Wenn nahm den Milchspendereflex nicht selbst ausgelöst bekommt, kann man auch das Baby anlegen und dann, wenn der msr ausgelöst ist, wieder abdocken und weiter ausstreichen (falls das Baby eigentlich keinen Hunger hat oder man halt Milch zum verfüttern gewinnen möchte).
    Geändert von narzisse (02.05.2021 um 00:50 Uhr)

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Ich musste auch immer an melken denken habe die Brust von hinten nach vorne zugedrückt, mit „streichen“ hatte das nicht viel zu tun.
    Aber wie schon andere geschrieben haben, ich würde einfach nochmal ein Rezept holen und die Medela behalten.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Ich fand die Medela Swing super cool, die hab ich mir gekauft, weil ich regelmäßig abgepumpt habe, um auszugehen. Und weil eine geerbte Pumpe von Avent meinen MSR nicht auslösen konnte. Ausstreichen habe ich in über zwei Jahren Stillzeit nie ohne Unterstützung durch Hebammen/Stillberaterinnen hinbekommen. Empfehle daher: ordentliche Pumpe kaufen (oder eben leihen auf Rezept) und gut ist.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Welche Swing meinst du? Es gibt ja zumindest mal die flex oder die max...?
    With the record selection
    With the mirror reflection
    I'm dancing with myself
    Well there's nothing to lose
    And there's nothing to prove
    I'll be dancing with myself



  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Zitat Zitat von das gnu Beitrag anzeigen
    Welche Swing meinst du? Es gibt ja zumindest mal die flex oder die max...?
    Ah und die Freestyle
    With the record selection
    With the mirror reflection
    I'm dancing with myself
    Well there's nothing to lose
    And there's nothing to prove
    I'll be dancing with myself



  6. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Warum willst du denn unbedingt eine kaufen? Für das akute Problem (geht’s dir inzwischen besser??) ist das ja nicht nötig.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  7. Addict

    User Info Menu

    AW: Milch ausstreichen

    Meine zweite Stillzeit war in den ersten Monaten geprägt von Milchstaus. Mir hat letztlich auch immer abpumpen geholfen, ich habe eine elektrische Pumpe von Medela. Das wurde auch von der Stillberaterin empfohlen. Vor dem Abpumpen habe ich immer laaaange mit einem Kirschkernkissen o.ä. gewärmt. Ich habe so eins für den Nacken, da bleibt die Brustwarze frei.
    Die Stillberaterin hat mir das mit dem Ausstreichen in Melkbewegungen gezeigt, habe ich aber selbst nie hinbekommen. Und ganz ehrlich, mir haben die Staus immer so weh getan, ich hätte diese Zone in der Brust niemals fest berühren können, hat mir die Stillberaterin auch abgeraten, durch festes Streichen würde man zu häufig die Milchgänge zudrücken und dadurch kommt du Milch nicht raus.
    Intermittiernd kühlen fand ich bei sehr schlimmen Staus mit Fieber sogar eher unangenehm.
    Anfangs hat mir auch Stillen/pumpen mit der Schwerkraft im Vierfüßlerstand oder stark vorgebeugt geholfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •