Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 132
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Mit 18 Monaten liegt das dann doch sehr nah, dass ein Schläfchen an den meisten Tagen reichen müsste. Das klappt bestimmt mit der Umstellung, vor allem wenn der erste Tagschlaf schon so viel "Einsatz" braucht.

    Könnte mir vorstellen, dass der Umbau des Bettchens erstmal warten kann, wenn er dann wieder müder ist zu den neuen Schlafenszeiten.
    den Einsatz brauchte er immer schon, auch wenn er todmüde ist...

  2. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Finde es ungewöhnlich, dass er um 7 Uhr aufsteht und dann um 9:30 schon wieder schläft, ist das vielleicht eine Folge des schlechten/späten Nachtschlaf? Zwei Nickerchen in dem Alter finde ich auch eher viel, versuch doch mal, auf eines um die Mittagszeit zu reduzieren, dann könnte es abends auch besser klappen mit dem schlafen.

  3. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Hm, es gibt Kinder, die lassen den Vormittagsschlaf weg, und solche, die lassen den Nachmittagsschlaf weg. Wir hatten beides, ein Kleinkind hat immer am Nachmittag geschlafen, das andere am späten Vormittag, vor dem Mittagessen. Klappte auch gut.
    Bei euch klingt es so, dass am ehesten der Vormittagsschlaf wegfallen könnte, und dann der Nachmittagsschlaf vorverlegt wird. Sicher schrittweise, mit erstmal ganz frühem Mittagessen.
    Now is the winter of our discontent

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Das klingt auf jeden Fall nach viel Schlaf und spätem Nachmittagsschlaf. Da wär mein Kind bis 22 Uhr wach...

  5. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Und es ist ganz normal, dass das Kind bei der Umstellung erst mal etwas knatschig ist. Einfach versuchen gut abzulenken während der Schlafenszeit und ne Weile aushalten....
    Vor allem, wenn du sagst, dass es Kinderwagen/Auto braucht um einzuschlafen.
    I will dance
    when I walk away

  6. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Meine Kinder wurden auch viel gefahren und geschoben.
    Aber mit 1,5 habe ich es so gemacht:
    Sie sind so zwischen 6 und 7 aufgewacht und dann war ich meist vormittags im Garten mit ihnen.
    Um 11 Uhr gab es ein frühes schnelles Essen und dann sind sie (leider auch einschlafgestillt oder tragend einer hinten und einer vorne eingeschlafen und wurden dann abgelegt)
    so haben sie ca 45 Minuten bis höchstens 1,5h geschlafen und waren abends 19 Uhr müde.
    In dieser Übergangszeit gab es dann keine langen Autofahrten Nachmittags mehr usw.
    Bis sie 2 waren hat sich das immer mehr von 11:30 auf 13 Uhr nach hinten verlegt.
    Viel Erfolg!

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich schließe mich den anderen an. Klingt so, als ob der Schlaf vormittags wegfallen bzw. weiter nach hinten könnte und dafür am Nachmittag nicht mehr geschlafen werden sollte.
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Für mich klingt es auch insgesamt nach sehr viel Schlaf. Ein Tagschläfchen reicht vermutlich, das würde zum Alter passen. Oder man lässt die Schläfchen so und lässt das Kind abends länger wach. Einigen Eltern würde das vermutlich gut passen.

  9. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Wann kommt er denn in die Krippe? Das hat bei uns total viel Struktur gegeben und den Schlaf insgesamt verbessert. Ansonsten schließe ich mich an, zweimal am Tag ist insgesamt recht viel und ich würde auch das Bett unbedingt runterbauen, damit er nicht rausfällt.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ja, wir haben das Bett dann aufgebockt, so dass das Gitter maximal hoch, aber die Liegefläche trotzdem auf unserer Matratzenhöhe ist. Na ja, jetzt mag sie eh nicht mehr drin schlafen...vielleicht das Baby dann.

    Hier gab es auch mal eine Phase (als wir schon auf einen Schlaf umgestellt hatten und L das auch aus der Kita gewöhnt war), in der L mittags gar nicht schlafen wollte und ewig rumgeturnt ist. Im Nachhinein denke ich, dass sie da wahrscheinlich oft drüber war, weil wir halt nicht schon um 11:15 Mittag Essen. Mittlerweile legt sie sich (fast immer) einfach neben mich ins Bett und schläft relativ schnell ein.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  11. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Neapolitana Beitrag anzeigen
    Wann kommt er denn in die Krippe? Das hat bei uns total viel Struktur gegeben und den Schlaf insgesamt verbessert. Ansonsten schließe ich mich an, zweimal am Tag ist insgesamt recht viel und ich würde auch das Bett unbedingt runterbauen, damit er nicht rausfällt.
    Ja, bei uns auch... der Rhythmus in der Krippe war zu dem Zeitpunkt (auch 15 Monate) anscheinend genau das Richtige.

    Aufstehen um 6.30, Mittagessen um 10.45/11.00, schlafen legen um 11.15/11.30, aufstehen gegen 13.00/13.30, Abendessen um 17.00, schlafen um 18.00, spätestens 18.30 - so hat sich das ziemlich schnell ziemlich gut eingependelt, nach einem den Tagesrhythmus betreffen echt sehr chaotischen Sommer vorher.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Aufstehen um 6.30, Mittagessen um 10.45/11.00, schlafen legen um 11.15/11.30, aufstehen gegen 13.00/13.30, Abendessen um 17.00, schlafen um 18.00, spätestens 18.30 - so hat sich das ziemlich schnell ziemlich gut eingependelt, nach einem den Tagesrhythmus betreffen echt sehr chaotischen Sommer vorher.
    Woah, solche Zeiten hatten wir nie.
    Hier ist im Kindergarten (incl. Krippe) die MIttagspause von 12-14 Uhr, ganz kleine Kinder werden auch länger schlafen gelassen. Bei uns zuhause war Abendessen zwischen 18 und 19 Uhr, Bettgehzeit zu 20 Uhr angepeilt. Bis das Kind schlief / schläft, dauert(e) es je nachdem noch länger.
    Now is the winter of our discontent

  13. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Mittagessen um 10:45

    Ich finde es bei uns schon krass, dass sie teils um 11:30 schon gegessen haben...“offiziell“ ist aber um 11:30 Essen und um 12:00 schlafen (bis 14:00). Normalerweise gibt es auch erst um 9:00 Frühstück (aktuell noch später und länger, weil man erst um 9 statt um 7 bringen darf).

    Aber L steht auch erst zwischen 7:30 und 8:00 auf.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  14. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Naja, sie haben das halt quasi angepasst an die Aufsteh- bzw Bringzeiten der Kinder. 90% waren ab 8.00 dort, dann gabs direkt Frühstück/Jause bis 8.30 (von der Krippe vorbereitet). Spätestens 2,5 Stunden später waren die allermeisten schon wieder hungrig bzw. ko und müde. Waren ja nur ganz kleine zwischen 1 und 2,5 Jahren.

    Ich hab mir auch gedacht, dass das unglaublich früh ist, aber der Rhythmus hat - zumindest für unser Kind - super gepasst. Meistens haben sie um 11 gegessen, manchmal schon eher wenn das Essen eher da war.

    Die Umstellung auf den Kindergartenrhythmus war dann auch erstaunlich problemlos, da gibts Mittagessen gegen 12.00/12.15, Mittagsschlaf macht unser Kind dort gar nicht mehr, weil sonst kein Kind schläft (sind zwischen 2,5 und Einschulung alt, wobei max. 2-3 2,5-Jährige pro Gruppe).

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ja, so ähnlich lief es in unserer Krippe auch. Bis 8:30 Uhr Frühstück, dann Morgenkreis, um 11 Mittagessen, bis 13 Uhr Mittagsschlaf, 13:30 Uhr Vesper, dann raus. Ab 18 Uhr war er spätestens bettreif.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  16. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Wahnsinn, ist das nicht nachmittags stressig, wenn das Kind spätestens (!) um 18 Uhr schlafen geht? Da muss man ja 17 Uhr zu Hause sein.
    Geändert von helgoland (13.05.2021 um 13:18 Uhr)

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Helgoland, ja tatsächlich ist das stressig, insbesondere im Sommer. Dafür hat man als Eltern abends "frei".

    In der Krippe gab es auch für die jüngsten um 10:30 "Mittagsessen", danach dann schlafen bis max. 13:30. Je älter die Kinder waren um so später war das Essen und um so kürzer der Mittagsschlaf. Für uns hat das auch sehr gut gepasst, unsere Kinder waren immer früh wach und haben meist um 6h zu Hause gefrühstückt, da hat man auch um 10:30 wieder Hunger.

    Die Umstellung zum Kindergarten (essen um 12h) war dann auch kein Problem. Irgendwann sind die Kinder ja nicht mehr ganz so von den Zeiten abhängig.

    Ich würde auch eher einen frühen langen Mittagsschlaf machen lassen und ggf. erst danach Mittagessen geben.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    OT, aber os langsam wird mir klar, wie kleine Kinder so früh ohne Mittagschlaf auskommen können. Wenn sie so (für mich extrem) früh abends ins Bett gehen.
    Bei uns wurde nie vor 20 Uhr geschlafen, oft auch viel später. Dafür ist hier im Kindergarten Mittagschlaf im Prinzip bis zur Einschulung, wobei in der Vorschulgruppe sukzessive nicht mehr geschlafen wird.

    Mein kleines Kind hat bis 2 Jahre eher so von 10-12 geschlafen, vor dem Mittagessen, nachmittags dafür dann nicht mehr.
    Now is the winter of our discontent

  19. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ist ja auch nicht immer so, bei uns ist zwischen 19 und 20 Uhr Bettgehzeit und der Mittagsschlaf wurde zum 2. Geburtstag abgeschafft. Dafür schläft sie super ein und 12-13 Stunden durch.

  20. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Bei uns hat nie jamnd länger als 11 Stunden nachts geschlafen, im späteren Kleinkindalter eher 10. Aber klar, mit Mittagschlaf.
    Now is the winter of our discontent

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •