Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 132
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    25 minuten zwischen aufstehen und das haus verlassen? davon träume ich bei meinen kindern. leider essen sie mindestens 20 minuten lang... :/
    10 min, bis sie am Frühstückstisch sitzt, 10 min Frühstück, 5 min Zähneputzen und Anziehen ;-)
    Früher aufstehen ist doch Schlafverschwendung! Geschrei gibt es keins, richtig glücklich ist beim frühen Aufstehen meistens niemand von uns, aber es ist so ein stoisches "mööööp-okeeee, wenn's sein muss".
    Ich selbst frühstücke gar nicht (nur an meinen freien Tagen, wenn alle Kinder weg sind, oder halt am Wochenende gegen halb 11 mit allen zusammen), weil ich lieber länger schlafe als früher aufzustehen zum Essen.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Da habt ihr aber Glück gehabt, dass alle eure Kinder euren lockeren (und späten!) Tagesablauf mitmachen
    Now is the winter of our discontent

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von narzisse Beitrag anzeigen
    10 min, bis sie am Frühstückstisch sitzt, 10 min Frühstück, 5 min Zähneputzen und Anziehen ;-)
    Früher aufstehen ist doch Schlafverschwendung! Geschrei gibt es keins, richtig glücklich ist beim frühen Aufstehen meistens niemand von uns, aber es ist so ein stoisches "mööööp-okeeee, wenn's sein muss".
    Ich selbst frühstücke gar nicht (nur an meinen freien Tagen, wenn alle Kinder weg sind, oder halt am Wochenende gegen halb 11 mit allen zusammen), weil ich lieber länger schlafe als früher aufzustehen zum Essen.
    Echt beneidenswert.
    Ich bin minimum 15 Minuten damit beschäftigt, meine Kinder zum anziehen zu animieren bzw. dabei mitzuhelfen. Nach der Unterhose haben sie meistens schon vergessen, dass es noch mehr anzuziehen gibt (also es ist nicht generell eine Verweigerung, dass sie sich nicht anziehen wollen. Aber sie werden ständig von spannenderen Dingen abgelenkt).
    Wir sind quasi jeden Morgen spät dran, obwohl Morgens 1-1,5h Zeit ist. Wahrscheinlich wäre es sogar besser, wenn weniger Zeit wäre. Dann gäbs keine Ablenkung.

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Mein Kind (3,5) schläft echt maximal 10 Stunden und es macht mich wahnsinnig. Vor allem, wenn er dann noch in der KiTa schläft. Ich weiß manchmal nicht wie ICH es dann mal schaffen soll Zeit für mich zu haben und ausreichend zu schlafen.
    I will dance
    when I walk away

  5. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Bei so viel geballter Schlaferfahrung frage ich doch auch mal nach. Nachdem wir von unserem Sohn seit er 1,5 Jahre alt ist, schlaftechnisch total verwöhnt sind (20.00 Uhr ins Bett, 7.00 Uhr aufstehen), sieht das bei unserer vierjährigen Tochter anders aus.
    Sie geht auch um 20.00 Uhr ins Bett, wacht dann aber jeden Abend um Punkt 23 Uhr auf. Wenn wir schon im Bett sind, kommt sie hoch, wenn wir wach sind, müssen mein Mann oder ich mit ihr in unser Bett.
    Es ist ok für mich, dass sie nachts zu uns kommt, mein Ziel wäre aber schon eine etwas längere Phase in ihrem eigenen Bett. denn wenn sie bei uns schläft, findet das mit total engem Körperkontakt statt, ich kann mich nicht drehen, mein Mann liegt total am Rand. Eigenes Bett in unserem Schlafzimmer klappt nicht.
    ich merke einfach zunehmend, wie mich das rädert, dieser schlechte Schlaf und würde gerne sanft etwas ändern, um zumindest die erste Schlafphasen zu verlängern.

  6. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Muss sie vielleicht aufs Klo oder so?
    Meine Lösung für dieses Problem ist ein 2 Meter breites Bett
    I will dance
    when I walk away

  7. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Muss sie vielleicht aufs Klo oder so?
    Meine Lösung für dieses Problem ist ein 2 Meter breites Bett
    Klo oder Durst ist es (leider) nicht...mehr als 180cm ist bei uns platztechnisch leider nicht möglich. Bisher hatte ich einfach die Hoffnung, das wird schon. Aber gerade bin ich ungeduldig, weil hundemüde. Aber sie hat eigentlich in ihrem ganzen Leben vielleicht 2x mehr als 4 Stunden am Stück geschlafen und einmal-warum auch immer-wirklich bis morgens. D.h ich fürchte, das wird vermutlich auch so schnell nicht besser. ich denke manchmal nur, ich übersehe vielleicht irgendwas.

  8. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Dann vielleicht noch irgendwie kalte Füße, zu warm im Zimmer.....
    Irgendwie geht draußen das Licht aus/an.
    Oder noch irgendeine Blockade oder sowas?
    I will dance
    when I walk away

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Dann vielleicht noch irgendwie kalte Füße, zu warm im Zimmer.....
    Irgendwie geht draußen das Licht aus/an.
    Oder noch irgendeine Blockade oder sowas?
    Ja, ich denke tatsächlich auch eher an letzteres...Sie ist im bekannten Umfeld (Oma/Opa, hier bei uns, mit ihrer besten Freundin) ein ziemlich aufgeschlossenes Kind, aber in fremden Situationen wirklich extrem verschlossen (versteckt sich hinter uns, meidet Blickontakt, spricht nicht). Wenn Leute beide Seiten kennen, sind sie immer ganz perplex, wie das zusammengehen kann. Ich hab mal versucht sie zu fragen, warum sie wohl aufwacht, dann sagt sie immer nur, sie schläft lieber bei uns. Licht haben wir gedimmt im Flur an, dass sie was sieht, wenn sie aufwacht, weil wir eine STock höher schlafen und nicht wollen, dass sie im stockdunklen Flur die Treppe hochstolpert. Das kann ich mal noch probieren anders zu lösen.

  10. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Habt ihr (bei den Kindern, die keinen Mittagsschlaf mehr machen), „Ruhezeit“ nach dem Mittagessen eingeführt? Wenn ja, wie?
    Ich hab es ein paar mal probiert mit aufs Sofa legen und was anhören oder Buch vorlesen, aber spätestens nach 10 Minuten springt mein Sohn auf und rennt wieder rum. Ich glaube aber schon, dass ihm (und mir &#128556 das ganz gut tun würde.

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Nein, dafür hat N. zu viele Hummeln im Hintern. Lesen z.B. klappt tagsüber nur mit brandneuen Büchern und bei Hörspielen muss sie immer noch was anderes machen

  12. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Leni4561 Beitrag anzeigen
    Habt ihr (bei den Kindern, die keinen Mittagsschlaf mehr machen), „Ruhezeit“ nach dem Mittagessen eingeführt? Wenn ja, wie?
    Ich hab es ein paar mal probiert mit aufs Sofa legen und was anhören oder Buch vorlesen, aber spätestens nach 10 Minuten springt mein Sohn auf und rennt wieder rum. Ich glaube aber schon, dass ihm (und mir &#128556 das ganz gut tun würde.
    Mein Sohn hat lange noch Mittags geschlafen, meine Tochter nicht. Wir haben das bis heute so etabliert, dass wir nach dem Mittagessen (wenn ich da bin, sonst bei meinen Eltern) ein Hörspiel hören und zusammen auf dem Sofa liegen. das klappt meist, aber nicht immer. Tut definitiv allen Beteiligten gut.

  13. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Hat das sofort geklappt?
    Er hört schon gerne was an, aber nur wenn er abends im Bett liegt oder wenn er morgens noch müde ist. Aber irgendwie ist er mittags da auch viel zu unruhig zu.

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Agenda, hier klappt es, wenn das nicht-durchschlafende Geschwisterkind neben der großen Schwester schläft. Die kuschelt eh gern mit ihm und ist völlig unempfindlich beim Schlafen, neben ihr kannst du staubsaugen und sie schläft weiter. Ist das eine Option? Ansonsten würde ich eine Barriere in Bett bauen (mach ich mit schwerem Stillkissen) oder eine Matratze vors Bett werfen als Gästematratze.




    Falls sich hier noch andere mit langer Einschlafbegleitung rumplagen: es gibt Einschlafhörbücher (etwa vom Elefanten, der so gern einschlafen wollte; aber auch andere), das hilft bei uns gut.
    Mein 2.5-jähriger wurde gerade nach 10 Minuten von Ellen Elefant erlegt, obwohl er geschworen hat, er ist nicht müde und er bleibt die ganze Nacht wach.

  15. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von perry_moppins Beitrag anzeigen
    Agenda, hier klappt es, wenn das nicht-durchschlafende Geschwisterkind neben der großen Schwester schläft. Die kuschelt eh gern mit ihm und ist völlig unempfindlich beim Schlafen, neben ihr kannst du staubsaugen und sie schläft weiter. Ist das eine Option? Ansonsten würde ich eine Barriere in Bett bauen (mach ich mit schwerem Stillkissen) oder eine Matratze vors Bett werfen als Gästematratze.




    Falls sich hier noch andere mit langer Einschlafbegleitung rumplagen: es gibt Einschlafhörbücher (etwa vom Elefanten, der so gern einschlafen wollte; aber auch andere), das hilft bei uns gut.
    Mein 2.5-jähriger wurde gerade nach 10 Minuten von Ellen Elefant erlegt, obwohl er geschworen hat, er ist nicht müde und er bleibt die ganze Nacht wach.
    Leider ist unser Sohn das absolute Gegenteil, er will nicht kuscheln und nachts seine Ruhe.
    Matratze vor dem Bett klappt leider auch nicht, denn unsere Tochter will dringend Körperkontakt.
    Deshalb sehe ich eigentlich nur die Lösung, die erste Schlafphase zu verlängern. Die Frage ist nur, wie?

  16. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zum Thema Mittagsruhe: Ja haben wir. Aber die Kinder haben eben sehr lange mittags noch geschlafen. Mit 2 Jahren oder so wäre das hier niemals gegangen.
    Beim ersten Kind musste es zwangsläufig gehen, als ich mich mit der kleinen Schwester mittags hinlegen musste. Da war er aber schon 5.

    Dieselbe kleine Schwester macht mit bald 7 noch Mittagspause nach der Schule, hört dann Hörspiel und puschelt so vor sich hin. Ohne so eine Ruhephase ist der Nachmittag im Eimer.
    Am Wochenende ziehen wir das oft nicht so strikt durch, mal ja, mal nein, je nachdem, was so los ist. Manchmal schläft der Kleine auch doch nochmal (wird bald 5).
    Now is the winter of our discontent

  17. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Agenda, ist sie 20 Uhr schon so richtig richtig müde? Sonst könnte sie vielleicht mal später schlafen gehen, in der Hoffnung, dass das den Rhythmus verändert.

    Ansonten: Ich habe rausgelesen, dass sie aktuell allein in ihrem Zimmer schläft. Könntet ihr das wieder einschlafen dorthin verlegen? Also dass ihr versucht, sie zu hören, bevor sie aufsteht und sich einer dann zu ihr ins oder ans Bett setzt bis sie wieder schläft?

  18. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    mittagsruhe hatten wir sehr lange.
    einfach, weil ihc ne pause brauchte bzw. auch weil die geschwister etwas ruhe zum schlafen brauchten.
    hier war die ansage, ruhig im zimmer beschäftigen (also nicht toben oder turnen, sondern malen, bücher angucken, was bauen, hörspiel etc., aber es musste nicht explizit liegen oder so sein).
    bei uns hatte es auch ein bisschen den hintergedanken, dass eins unserer kinder lernen sollte, sich selbst zu beschäftigen. es hat natürich nicht ab tag eins funktioniert. ne zeitlang haben wir eine küchenuhr gestellt. sobald die geklingelt hat, war die mittagspause vorbei.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Hier gibt's Hörspielzeit. Anfangs auf dem Sofa, inzwischen nicht mehr, sondern er macht, was er will - mal ist er tatsächlich im Bett/auf dem Sofa und schaut ein Buch an, mal spielt/malt/baut er.
    [Das ist die einzige Zeit des Tages in der das Kindergartenkind sich selbst beschäftigt, ruhiggestellt durch die Hörspiele. Ich würde mir eigentlich wünschen, dass das auch ohne Kopfhörer auf den Ohren mal klappen würde.]

  20. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Agenda, ist sie 20 Uhr schon so richtig richtig müde? Sonst könnte sie vielleicht mal später schlafen gehen, in der Hoffnung, dass das den Rhythmus verändert.

    Ansonten: Ich habe rausgelesen, dass sie aktuell allein in ihrem Zimmer schläft. Könntet ihr das wieder einschlafen dorthin verlegen? Also dass ihr versucht, sie zu hören, bevor sie aufsteht und sich einer dann zu ihr ins oder ans Bett setzt bis sie wieder schläft?
    Wir haben zwischen 19.00 (früher, weil ev. schon drüber und auch 20.30 und sogar 21.00 Uhr schon alles probiert). Macht keinen Unterschied. Auch früher aufstehen ringt nichts. Gerade kam sie schon, ich hab mich jetzt wieder mit ihr hingelegt und bin gespannt, wie lange das jetzt gut geht. Auc

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •