Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 133
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von kaikoura Beitrag anzeigen
    Eine feste Mittagspause gibt's bei uns nicht. Es gibt dann eher nach Bedarf ruhige Phasen am Tag, wo sie in ihrem Zimmer spielt.
    Macht sie das von alleine? Wenn ja, dann ist ja alles super.
    Es gibt ja Kinder, die nie alleine im Kinderzimmer spielen, sondern das mühsam lernen müssen. Für diesen Zweck finde ich eine Mittagspause super, weil sie überschaubar ist, fest im Tagesablauf drin ist und sich die Kinder so am ehesten daran gewöhnen, finde ich.
    Bei mehreren Kindern ist das auch gut für die Erwachsenen, weil dann alle Kinder auf einmal "ruhig" sind, und nicht jeder dann, wenn er gerade Lust hat, während die anderen weiter um die Eltern rumhüpfen.
    Now is the winter of our discontent

  2. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ruhige Phasen existieren hier auch einfach nicht. Außer das Kind guckt ne Serie, was ja aber nun auch nicht sonderlich gut ist wahrscheinlich.
    I will dance
    when I walk away

  3. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Also sie schafft ab und zu 20 Min. alleine beschäftigen in ihrem Zimmer - so 1-2 mal am Tag. Ansonsten geht auch ne Serie gucken (seit den Home-Office-mit-Kind-Tagen ist hier die Bildschirmzeit total aus dem Ruder gelaufen).

    In der Kita habe ich mitgekriegt, dass es Kinder gibt, die auf Änderungen bei der Mittagsruhe total stark reagieren und wenn die mal ausfällt dann totmüde 19 Uhr einschlafen. Das ist bei und halt gar nicht so, J. merkt man das kaum an. Sie ist abends immer wach und spielt, da ist nix mit früher ins Bett gehen. Von daher (und weil wir nur ein Kind haben) haben wir keine festen Regeln für eine Mittagspause.

  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich bräuchte auch mal eure Einschätzung: Mein Kind ist 23 Monate alt und braucht abends eine Dreiviertelstunde aufwärts zum Einschlafen, was uns extrem nervt. Ich glaube auch, dass er (dadurch?) insgesamt zu wenig schläft.

    Bis vor ein, zwei Monaten wurde er zum Einschlafen gestillt, und auch nachts, das haben wir abgeschafft (also schlafen und stillen wurde komplett entkoppelt, damit er durchschläft, das tut er jetzt). Seitdem wird er abends noch einmal im Hellen gestillt, und erst danach kommt der Schlafsack, das Zimmer wird abgedunkelt, das Nachtlicht inklusive Geräusch wird eingeschalten, und einer von uns (meist ich, oft löst mein Mann irgendwann ab) legt sich dazu, singt, kuschelt etc.. Es hat schon beim Einschlafstillen eher lang gedauert, aber jetzt dauert es ewig. Das Kind wirkt beim Stillen meist ruhig und müde, aber danach ist er irgendwie wieder putzmunter, singt mit, erzählt, verlangt andere Lieder, kullert durchs Bett, setzt sich wieder auf, trinkt noch mal Wasser, legt sich andersherum hin, legt sich auf uns drauf etc.., es wirkt, als wäre er einfach nicht müde, aber dasselbe passiert auch, wenn man ihn deutlich später ins Bett bringt.

    Momentan fangen wir mit dem Bettgehen so um 19:30 an und so um 20:00 liegt er, schläft aber oft erst nach 21 Uhr ein. Er macht noch Mittagsschlaf, der ist am Wochenende manchmal zu spät, aber in der Kita nicht (endet vor 14 Uhr, soweit ich weiß) und es scheint nichts zu ändern. Er schläft in der Kita auch nur so eine Stunde. Morgens wacht er momentan zwischen 6:00 und und 6:30 auf. Er kommt also oft nur auf 10h Schlaf in 24 Stunden, das finde ich insgesamt sehr wenig für sein Alter (sein Bruder ist knapp 5 und kommt eher auf mehr Schlaf, weil er besser einschläft und morgens länger schläft). Ich glaube, dass er morgens zu früh aufwacht, weil er erst nach dem Aufwachen noch mal gestillt wird, deshalb schaffen wir jetzt das morgendliche Stillen auch ab, aber das hilft uns für abends ja nichts.

    Jemand Ideen? Ich könnte mir vorstellen, dass es bei uns abends nicht ruhig genug ist (Kind und großer Bruder drehen abends meist beim Zähneputzen etc. noch mal ziemlich auf, rennen durch die Wohnung, machen Quatsch, hauen uns ständig ab etc.), aber das können wir irgendwie schlecht verhindern, und durch das Stillen bringen wir ja eigentlich dann Ruhe rein...

  5. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    sora, keinen hilfreichen Hinweis, aber bei uns ist es auch so (eine Stunde zum Einschlafen, egal, wann es ins Bett geht und frühes Aufwachen, was in Kombination zu spürbarem Schlafmangel führt). Ich setze auf das Abschaffen des Mittagsschlafs und hoffe, dass mein Kind dann abends keine Energie für eine Stunde Einschlafquatsch hat

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Hier auch sehr ähnlich seitdem sie wieder in der Kita ist und dort Mittagsschlaf macht. Habe leider bisher keine Lösung gefunden. Eine Weile lang haben wir ihr erlaubt, alleine leise und mit gedämpfter Beleuchtung zu spielen wenn sie nicht schlafen kann, aber nachdem es dann gerne mal 22 oder sogar 23 Uhr wurde bis sie schlief haben wir das auch wieder abgeschafft.

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Hier ist es auch so mit Mittagsschlaf. Ewig keine Ruhe am Abend. Mein Kind schläft auch schon ewig so ca. 10 Stunden am Tag. Und ohne Mittagsschlaf ist er abends wenigstens wirklich müde. Mit Mittagsschlaf könnte ich manchmal durchdrehen.
    I will dance
    when I walk away

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Hier ist es auch so mit Mittagsschlaf. Ewig keine Ruhe am Abend. Mein Kind schläft auch schon ewig so ca. 10 Stunden am Tag. Und ohne Mittagsschlaf ist er abends wenigstens wirklich müde. Mit Mittagsschlaf könnte ich manchmal durchdrehen.
    Ja!

    Wenn dein Sohn tagsüber aufgeweckt ist und nicht überreizt/nölig/offensichtlich müde (es klingt so, als würdest du 10h zu wenig finden, aber er ist eigentlich fit?), würde ich es so laufen lassen, ihn aber eventuell doch später ins Bett bringen, um eure Nerven zu schonen. Mit knapp zwei könnte man ihm vielleicht auch ein einfaches Hörspiel oder Musik anmachen vor dem Einschlafen, damit ihr nicht die ganze Zeit entertainen müsst.

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich habe mich schon gefragt, ob es sowas wie Entspannungsübungen für sehr aktive Kleinkinder gibt. Oft glaube ich schon, dass sie eigentlich müde ist, aber nicht wirklich runterkommt, wenn ich danebenliege noch weniger. Manchmal klappt es, wenn wir uns leise und schläfrig noch etwas über den Tag unterhalten und was wir morgen machen, aber oft bringt es gar nichts und die putscht sich wieder so auf, dass sie nach ein paar Minuten Purzelbäume macht und auf meinem Kopf sitzt

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich sitze inzwischen mit Buch daneben und versuche das Kind so gut es geht zu ignorieren. Der kaut mir sonst nämlich auch noch 3 Stunden ein Ohr ab.
    Versuche es ab und zu immer mal wieder mit rausgehen, aber bisher geht das immer nur kurz
    I will dance
    when I walk away

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich würde auch beim Mittagsschlaf ansetzen und hatte bei meinen Zwillingen auch das Gefühl dass sie sich hochschaukeln. Leider hat dann einer auch immer morgens geweckt...
    mittagsschlaf halbe Stunde probieren?

  12. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Geht halt schlecht mit Kita. Wir haben schon gefragt, ob sie sie nicht nach 30 min wecken können aber dürfen/wollen sie nicht

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Ich habe mich schon gefragt, ob es sowas wie Entspannungsübungen für sehr aktive Kleinkinder gibt. Oft glaube ich schon, dass sie eigentlich müde ist, aber nicht wirklich runterkommt, wenn ich danebenliege noch weniger. Manchmal klappt es, wenn wir uns leise und schläfrig noch etwas über den Tag unterhalten und was wir morgen machen, aber oft bringt es gar nichts und die putscht sich wieder so auf, dass sie nach ein paar Minuten Purzelbäume macht und auf meinem Kopf sitzt
    Als Buch/Hörspiel gibt es das, bei uns war das nicht besonders erfolgreich, aber viele finden es super.
    Oder Yoga? (kenne ich nicht)

    Kinder zum Einschlafen zu bringen ist ein lukrativer Markt, verzweifelte Eltern sind gute Käufer*innen.

  14. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Als Buch/Hörspiel gibt es das, bei uns war das nicht besonders erfolgreich, aber viele finden es super.
    Oder Yoga? (kenne ich nicht)

    Kinder zum Einschlafen zu bringen ist ein lukrativer Markt, verzweifelte Eltern sind gute Käufer*innen.
    Das KinderYoga Buch aus dem Loewe Verlag kann ich sehr empfehlen! Meine Kinder sind zwar schon 4, aber sehr aktiv, vor allem ein Zwilling (der hat auch immer sehr wenig geschlafen, leider bis heute; sehr hibbelig und mitteilungsbedürftig). Das Buch bzw. die Übungen bringt die beiden aber echt zur Ruhe.
    (Von einer Freundin von mir bekamen sie neulich größere Yoga-Karten, die sind auch toll. Kann ich bei Gelegenheit raussuchen, sollte es jemanden von euch interessieren)

    Danach liest einer von uns Eltern noch etwas vor und sie schlafen ein. Soooo herrlich nach all den Jahren gefühlter stundenlanger Einschlafbegleitung.

    Toitoitoi! (und sora: wie schön, wieder von dir zu lesen!)

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ah Sora, ich hatte deinen Post überlesen. Hier ist es ähnlich abends, allerdings ist es schon lange so. Überlege immer mal, ob wir später mit dem ins Bett gehen starten sollten, keine Ahnung.
    Das schlimmste ist eigentlich, dass ICH es unerträglich finde.
    Also: Keine Tipps, aber Mitgefühl.

  16. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Danke, Stina!

  17. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Heute ist es mal wieder richtig beschissen - wir wollten die Nacht in einer kleinen Hütte auf dem Land verbringen. Ich habe schon überhaupt erst um 20.30 angefangen, sie ins Bett zu bringen. Als sie um 22:30 immer noch so laut getobt hat, dass das Baby ständig wach wurde, hat mein Freund sie ins Auto gepackt und fährt jetzt heim mit ihr. Eigentlich wollte er nur etwas fahren bis sie schläft, aber sie schläft immer noch nicht und inzwischen sind sie dann auch bald zuhause

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Ich merke einen deutlichen Unterschied in der Bettzeit bei beiden seit es so warm ist. Trotz Rollladen scheint was durch und man selbst geht ja auch m Sommer tendenziell später ins Bett. Da kann man halt nichts gegen tun
    Außerdem ist er auch seit dieser Woche wieder in die Kita und schläft seitdem nur noch von 20 bis 5 Uhr, aber das ist in vier Wochen durch und dann gibts in der neuen Kita zum Glück keinen Mittagsschlaf mehr, nur eine Ruhestunde.
    Ich hab jetzt mal den CD-Player ans Bett gestellt, damit er wenigstens morgens noch eine Stunde was anhören kann, bevor er uns weckt... Ob das funktioniert, ich zweifle
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Heute ist es mal wieder richtig beschissen - wir wollten die Nacht in einer kleinen Hütte auf dem Land verbringen. Ich habe schon überhaupt erst um 20.30 angefangen, sie ins Bett zu bringen. Als sie um 22:30 immer noch so laut getobt hat, dass das Baby ständig wach wurde, hat mein Freund sie ins Auto gepackt und fährt jetzt heim mit ihr. Eigentlich wollte er nur etwas fahren bis sie schläft, aber sie schläft immer noch nicht und inzwischen sind sie dann auch bald zuhause
    Oha, das ist ja wirklich krass, woher kommt diese Energie? Mein Neffe (5) ist auch so ein Wenigschläfer und nicht Selbstbeschäftiger, der geht jetzt zur Ergotherapie, ich muss mal fragen, ob das schon half.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  20. Addict

    User Info Menu

    AW: Kleinkindschlaf

    I feel you

    Bei uns liegt es am Mittagsschlaf in der Krippe. Weglassen ist leider nicht, wenn die Kinder bei der Mittagsruhe einschlafen, werden sie auch nicht geweckt

    Abends schläft sie dann meistens erst gegen 10, dadurch müssen wir früh wecken und sie ist mittags erst recht müde. Zuhause macht sie seit Weihnachten keinen Mittagsschlaf mehr und ist auch bis abends bestens gelaunt

    Zusätzlich hält sie sich bei mir abends ewig wach, auch wenn sie todmüde ist. Vor ein paar Tagen hab ich nach ner halben Stunde an den Papa abgegeben, der war 5 Min später wieder draußen

    Wir wissen auch keine Lösung und fiebern dem Kindergarten ab September entgegen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •