Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 122
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Zitat Zitat von Sternenratte.1 Beitrag anzeigen
    Forumstreffen im Rom?
    Poah
    Entschuldigen Sie bitte. Ich hatte eine Dringlichkeit.

  2. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Zitat Zitat von Serafina Beitrag anzeigen
    hier müssen gerade die zehnjährigen entscheiden, ob sie freiwillig eine zweite fremdsprache dazu wählen, und der jetzt zwölfjährige musste letzten sommer aus drei sprachen wählen, welche er als dritte nimmt. ich glaube nicht, dass sie einen fehler fürs leben begehen, wenn sie sich anders entscheiden bzw entschieden hätten, als ich es mir wünsche/ gewünscht hätte.
    ja ich bin erstaunt wie wenig vertrauen in das eigene kind herrscht. das kind einer kollegin soll sich zwischen französisch und spanisch entscheiden und die machen da ne ganze wissenschaft draus. das ziel und wichtig ist doch erstmal einfach nur dass man zusätzlich was lernt/mit nem zusätzlichen fach/fremdsprache beschäftigt ist.
    kann da persönlich null nachvollziehen warum da das kind nicht machen lässt.
    und Limonadenbaum..dann bist du eben meine Südseepalme

  3. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Lebenspraktisch würde ich ja wollen, dass es programmieren lernt, da es aber natürlich Medizin studieren soll, muss es natürlich Latein lernen #tigermom
    .
    stop making stupid people famous.

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    ich muss da jetzt mal ganz provokant dazwischen fragen (und nein, ich bin keine große lateinverfechterin...). findet ihr nur lebenspraktische dinge relevant in der schule?
    also mir geht es bei der entscheidung für latein schon auch - nicht nur bezogen auf latein, sondern auf schulische inhalte allgemein - um unseren kulturellen hintergrund oder wie auch immer man es nennen will. ganz viele themen/fragen der menschheit sind ja bereits thema in lateinischen texten.. wir haben ab der 10. oder so richtig viel geredet über die texte, es war nach den ersten jahren bei weitem nicht grammatik, vokabeln lernen und übersetzen, sondern viel philosophie und geschichte.
    wenn man es immer nur auf das lebenspraktische runterbricht, müsste man im deutschunterricht ja auch klassische literatur streichen und statt dessen nur lebensläufe, wissenschaftliches schreiben, erörterungen etc. durchnehmen? und das kann man ja auf viele andere dinge/inhalte übertragen.

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Mit klassischer Literatur kann man halt leicht in Berührung kommen, wenn man mag. Latein kann man im Alltag nur für Grabinschriften verwenden :]

    (Ich würde jetzt wohl trotzdem nochmal Latein wählen, einfach weil ich in dem Alter mit Französisch schlecht zurechtgekommen wäre. Das war mir damals schon klar.)
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Also mir hat das Nicht-Latinum den Zugang zum Gymnasiallehramtsstudium Französisch verbaut, klar, kann man nachholen, aber das war schon etwas ärgerlich.
    Trotzdem würde ich für mein Kind eher zu Informatik tendieren, wenn möglich natürlich beides, aber ich hab zum Beispiel mein Französisch und Spanisch auch ohne Lateinkenntnisse problemlos erlernt, da könnte ich ihm ja auch helfen.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Zitat Zitat von Jatzi Beitrag anzeigen
    Lebenspraktisch würde ich ja wollen, dass es programmieren lernt, da es aber natürlich Medizin studieren soll, muss es natürlich Latein lernen #tigermom
    Bei mir (die Wahl stand zur 7. Klasse an), hat das tatsächlich ne große Rolle gespielt, dass man das Latinum da noch für einige Studienfächer brauchte. Aber das ist ja kaum noch so.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Stimmt, wo braucht man das überhaupt noch?

    Der Vorteil der Lateiner im Anatomiekurs war auch nach einer Woche aufgeholt Sich dafür Jahre in der Schule ggf. zu quälen, hmm ich weiß nicht ob das Not tut.

    Informatik fand ich allerdings bei uns auch nicht so hilfreich in der Schule, um ehrlich zu sein.

    Ist bißchen wie Pest oder Cholera für mich.

  9. Member

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Zitat Zitat von NeroDAvola Beitrag anzeigen
    Stimmt, wo braucht man das überhaupt noch?
    Ich hatte es für Geschichte gebraucht. Allerdings war es damals schon so, dass man es an einer bestimmten Uni, wenn man auf Sek1 studiert hat, dann doch nicht gebraucht hat. Es war dann so, dass plötzlich einige gewechselt sind, nachdem sie zum ersten Mal durch die Lateinprüfung gerasselt sind.
    Es war natürlich sehr angenehm, dass ich mich damit nicht befassen musste. Ich hab Latein in der Schule aber auch gerne gemacht, genau wie Mathe. Ich hab auch schon gehört, dass das auch oft verglichen wird.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Für mich ist die Wahl zwischen Latein und x halt etwas qualitativ anderes als die Wahl zwischen französisch und Spanisch. Letztere würde ich auch entspannt dem Kind überlassen. Die Entscheidung für oder gegen Latein wird hier aber ohnehin über die schulwahl getroffen, von daher ist es rundum eine weitreichendere Entscheidung, die ich einen 9jährigen nicht (alleine) treffen lasse.
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    wird latein bei euch nur an altsprachlichen gymnasien angeboten oder weshalb hängt die entscheidung von der schulwahl ab?

  12. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Nee, an denen gibts altgriechisch!
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Das fand ich auch toll!
    geht doch adorno lesen, ihr lauchs!

  14. Member

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Zitat Zitat von nightswimming Beitrag anzeigen
    ich muss da jetzt mal ganz provokant dazwischen fragen (und nein, ich bin keine große lateinverfechterin...). findet ihr nur lebenspraktische dinge relevant in der schule?
    also mir geht es bei der entscheidung für latein schon auch - nicht nur bezogen auf latein, sondern auf schulische inhalte allgemein - um unseren kulturellen hintergrund oder wie auch immer man es nennen will. ganz viele themen/fragen der menschheit sind ja bereits thema in lateinischen texten.. wir haben ab der 10. oder so richtig viel geredet über die texte, es war nach den ersten jahren bei weitem nicht grammatik, vokabeln lernen und übersetzen, sondern viel philosophie und geschichte.
    wenn man es immer nur auf das lebenspraktische runterbricht, müsste man im deutschunterricht ja auch klassische literatur streichen und statt dessen nur lebensläufe, wissenschaftliches schreiben, erörterungen etc. durchnehmen? und das kann man ja auf viele andere dinge/inhalte übertragen.
    Ne, finde ich nicht, ich würde aus dem Deutschunterricht nichts streichen (was man da durchnimmt ist ja auch nur eine winzige Selektion) und Kultur ist ja auch nicht automatisch „lebensfremd“ und detached.

    Im Gegenteil: in Deutsch haben mich Texte immer dann beeindruckt, wenn sie mit meiner Lebenserfahrung oder meinen Lebensgefühl Berührung hatten und irgendwie klar wurde, da hat jmd, der schon lange tot ist, damals genau das Gleiche gefühlt. (Vermutlich hatte ich es daher in Latein mit dem gallischen Krieg nicht so. Obwohl Kultur.)

    Kultur ist (oft) toll, um sich selbst als Mensch zu verstehen, bzw. das Menschsein zu verstehen, trotzdem muss man auch praktische Dinge beigebracht bekommen und vor allem auch üben.

    Mathe z.B. ist ja in den ersten Jahren auch erstmal grundsätzliches Rüstzeug fürs Überleben. Irgendwie muss man ja seine Rechnungen prüfen können... oder ein Bankangebot mit Prozentangaben beurteilen. Später kommt ein breiter Abriss über Dinge, die man vielleicht (!) mal brauchen könnte. (Tatsächlich musste ich mich jetzt nach 20 Jahren erstmals wieder mit Matrix und Transformation auseinander setzen. War schon gut das mal gehört zu haben.)

    Es muss halt ausgewogen bleiben.
    Geändert von Pinkmelon (28.05.2021 um 14:36 Uhr)

  15. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Latein gibt's hier früh nur an den altsprachlichen Gymnasien, sonst wird es maximal ab der Mittel- wenn nicht erst Oberstufe angeboten und das finde ich viel zu spät. Es ist hier aber allgemein nicht sehr verbreitet
    πάντα ῥεῖ


    und jedem anfang wohnt ein zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben


    winter is coming

  16. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Puh, gute Frage. Ich war auf einem Kleinstadtgymnasium, da hatte man in der 7. die Wahl zwischen Latein und Französisch und in der 9. zwischen Französisch, Informatik, Bio/Chemie und Geschichte/Politik. Ich hätte gerne in der 7. Latein und in der 9. Französisch genommen, aber weil Französisch in der 9. fast nie zustande gekommen ist und ich darauf auf keinen Fall verzichten wollte, hab ich in der 7. Französisch und in der 9. Informatik genommen. Ich bin dann auch ohne Lateinkenntnisse Dolmetscherin für Französisch und Spanisch geworden und habe nicht den Eindruck, dass es mir gefehlt hat, schade finde ich es trotzdem. Wegen Informatik bin ich dann in der 9. fast sitzengeblieben und ich weiß genau nichts mehr von den zwei Jahren Unterricht und mein IT-Verständnis abseits simpler Anwendung ist eher unterdurchschnittlich ausgeprägt. Fehlt mir jetzt in meinem Alltag auch nicht wirklich, hätte aber evtl. bei besserem Unterricht noch andere Möglichkeiten eröffnet!? Generell glaube ich aber, dass die Relevanz dessen, was man in der Schule lernt, für die beruflichen Möglichkeiten eher überschätzt wird. Ich kenne viele Leute, die Fachbereiche studiert haben oder jetzt in solchen arbeiten, die sie in der Schule gar nicht oder nur rudimentär hatten. Ich glaube, wichtiger sind die Methoden und Herangehensweisen, die man in der Schule lernt, und die können in beiden Fächern vermutlich gleich gut oder schlecht vermittelt werden. Ergo würde ich mein Kind das selber entscheiden lassen.

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Hier gibt´s überall ab der 5. Klasse die Wahl zwischen latein und französisch. Finde ich ein bißchen mau, die Schulen hätten sich gern diesbezüglich etwas ausdifferenzieren können, aber naja.
    Now is the winter of our discontent

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    verpflichtende 2. fremdsprache in der fünften ist ja cool, gibt dann später noch weitere?

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das an der Regelschule auch verpflichtend ist. Auf dem Gymnasium schon. Eine weitere (also die, die man in der 5. nicht gewält hat, wieder latein oder französtisch ) gibt´s dann glaub ich als Wahlpflichtfach.
    Now is the winter of our discontent

  20. Member

    User Info Menu

    AW: Latein oder Programmieren?

    Sagt mal, bei denjenigen von Euch, die das (große) Latinum haben und deren Eltern bzw ein Elternteil auch... erinnert ihr Euch wie bei Euch die Entscheidung gefällt wurde? Ich hab da nochmal drüber nachgedacht.

    Bei meinem Papa klang das damals fast so, als müsste ich das machen, um in der besseren (Bildungsbürger) Gesellschaft dazu zu gehören, weil ich mich damit quasi in ein Ritual der Disziplin hineinbegebe und Tugenden wie Durchhaltevermögen beweise. Sowas wie der Schmiss des Bildungsbürgers. Bisschen Elitendenken war wohl dabei. Total verquer, ich kann es nichtmals richtig passend formulieren.

    Kennt ihr diese Denke noch?
    Geändert von Pinkmelon (28.05.2021 um 16:08 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •