Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zitat Zitat von bella.vendetta Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass auch die Beispiele hier im Thread deutlich zeigen, dass du dich dringend (und am besten zeitnah) rechtlich zu den Themen Kinder und Finanzen beraten lassen solltest. Einen Überblick über deine Möglichkeiten zu haben, hilft dir bestimmt, auch, wenn du dich letztendlich für eure Beziehung entscheiden solltest.
    Das sehe ich auch so.

    Es ist sehr wichtig sich über die wirtschaftliche Lage und die Möglichkeiten einen Überblick zu verschaffen.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  2. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Vielen Dank für Eure Antworten, das hilft mir wirklich sehr!

    Dass mir eine Therapie negativ ausgelegt werden könnte, hab ich auch schon gedacht. Er sagt ja auch, dass ich die Kinder kaputt mache. Andererseits mache ich fast alles mit den Kindern und im Zweifel wollen sie auch ihre Mama. Die Paartherapeutin, mit der ich zuletzt alleine gesprochen habe nach seinem Abgang, meinte es sei nicht so einfach für ihn die Kinder zu kriegen. Sie findet sein Verhalten auf jeden Fall grenzüberschreitend und glaubt, dass in einem familienpsychologischen Gutachten ich als Hauptbezugsperson genannt werden würde. Ich denke, wenn er nicht mehr wütend ist, wird er selber sehen, dass er sich sowieso nicht so viel um die Kinder kümmern kann und will. Er setzt das eher als Druckmittel ein. Er geht halt nichtmal allein mit denen auf den SPielplatz. Ich kann mir gar nicht vorstellen was er einen ganzen Tag mit denen machen will. Und ich will auf jeden Fall auch hier in der Nähe wohnen, so dass die Kinder ihren Papa auch oft sehen können. Das Wechselmodell stelle ich mir sehr anstrengend für die Kinder vor. MICH würde es stressen mal hier und mal da zu schlafen/leben. Abgesehen davon, dass er noch keine Nacht allein mit den Kindern verbracht hat. Aber klar, das kann sich alles ändern und vielleicht stellt er auch jemanden dafür ein. Aber eigentlich denke ich, dass er für die Kinder schon das Beste will.

    Das finanzielle Gefälle ist bei uns immens. Aber ich stehe trotzdem finanziell ganz gut da. Aber er kann sich natürlich den besten Anwalt und sonstwas leisten. Verheiratet sind wir nicht.

  3. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Ungefähr 75% aller Familiengutachten sind mangelhaft. Da kommen die schrägsten Sachen raus. In kurzer Zeit schaut sich jemand die Familien an und oft wird vom Gericht schon eine Tendenz vorgegeben.
    Ich kann dir wirklich nur raten dich gut beraten zu lassen und sehr strategisch vorzugehen.
    Wenn du nicht genug Geld hast, dann kannst du Prozesskostenhilfe beantragen. Beratungsscheine für den Anwalt, bekommt man glaub ich über das Jugendamt.
    I will dance
    when I walk away

  4. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zitat Zitat von Sockenmonster Beitrag anzeigen
    Würde es euch schon etwas bringen wenn ihr euch die Freizeiten gebt, die ihr bei einer Trennung hättet? Er scheint ja auch mehr Zeit für sich zu brauchen (im Zimmer einschließen)?
    Das hab ich auch schon überlegt, aber ich glaube solange wir zusammen wohnen, gibt es weiterhin diese Streitpunkte. Und ich find es auch schwer da eine Grenze zu ziehen. Auch für die Kinder. Platz haben wir hier genug. Aber wenn er da ist, fühle ich mich nicht frei, sondern bin eher so in Lauerstellung. Meist gibt es dann irgendwas, was ihm nicht passt oder was ich erledigen soll.

    Zitat Zitat von Sockenmonster Beitrag anzeigen
    Bezüglich des Arbeitens von dir, kann man dort keine Lösung finden?
    Arbeiten würde ich gerne, sobald K2 in der Kita ist (im Herbst). Aber auch das redet er mir madig, weil ich mich früher öfter über meinen Job beschwert habe. Und er versteht es auch nicht warum ich arbeiten will (Selbstbestimmung, eigenes Geld, was anderes machen als immer nur Kinder...).

  5. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zitat Zitat von Delisha Beitrag anzeigen
    Ungefähr 75% aller Familiengutachten sind mangelhaft. Da kommen die schrägsten Sachen raus. In kurzer Zeit schaut sich jemand die Familien an und oft wird vom Gericht schon eine Tendenz vorgegeben.
    Ich kann dir wirklich nur raten dich gut beraten zu lassen und sehr strategisch vorzugehen.
    Wenn du nicht genug Geld hast, dann kannst du Prozesskostenhilfe beantragen. Beratungsscheine für den Anwalt, bekommt man glaub ich über das Jugendamt.
    Ok, gut zu wissen. Bevor ich hier irgendwas final mache, gehe ich auf jeden Fall erst zum Anwalt und lasse mich beraten. Irgendwie ist da noch so eine Hemmschwelle. Und ich brauche noch jemanden, der mich dabei auch emotional begleitet, weil ich Angst hab, dass ich dann doch wieder zurückgehe.

  6. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Hast Du vielleicht auch mal die Möglichkeit 1-2 Wochen raus aus der Situation zu kommen und in eine Ferienwohnung/zu Eltern/Freunden etc. zu gehen? Vor allem nachdem Du ihm ggf eine Trennung verkündest?
    Oder ist das schlecht?

  7. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Hast du denn sonst noch Unterstützung? Vielleicht kannst du dich auch an so eine Familienberatungsstelle wenden. Einfach, damit du emotional aufgefangen wirst und dich insgesamt sammeln kannst. Das ist jetzt wichtig für dich und deine Kinder, dass du rausfindest was du willst und was du erreichen möchtest.
    I will dance
    when I walk away

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Je nachdem wo du wohnst, haben die Jurabymsen bestimmt einen Anwältinnentipp für dich

  9. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Wie gehts Dir?
    Alles gut?

  10. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zitat Zitat von Katzenschmusi Beitrag anzeigen
    Vielleicht hilft es dir auch, mal hier etwas reinzulesen:

    re-empowerment

    Nicht erschrecken, es geht auf den ersten Blick um häusliche Gewalt - doch aus deinen Beschreibungen lassen sich da schon einige Anhaltspunkte finden (anschreien, beleidigen, abwerten, manipulieren, die Schuld zuschieben, drohen,...), sodass es dir vielleicht eine Einschätzung geben kann, inwiefern die Beziehung für dich überhaupt noch sinnvoll ist.

    Ich finde es gut, dass du den Mut gefunden hast, die Beziehung infrage zu stellen und nicht einfach aushalten willst, "weil es ja gar nicht sooo schlimm ist".

    Alles Gute auf jeden Fall für dich und die Kinder!
    Das alles IST doch häusliche Gewalt.


    Und auch, wenn in gewissen Konstellationen eine Therapie negativ für die Person ausgelegt wird, die sie initiiert hat, oder was auch immer... dass er anscheinend massive häusliche (psychische) Gewalt ausübt, wird auf jeden Fall ein Argument für den Verbleib der Kinder bei der Mutter/TE sein.


    zweitnick1, habt ihr getrennte Konten? Hast du im Moment überhaupt irgendwelche Einnahmen abgesehen vom Kindergeld? Hast du (Bar)-Vermögen, das ausschließlich dir gehört?

  11. Addict

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zumal die Antidepressiva eh schon in der Akte stehen.
    Don’t believe everything you think.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Zitat Zitat von wendo Beitrag anzeigen
    Das alles IST doch häusliche Gewalt.
    Okay, habe es oben doof formuliert, du hast Recht:

    Natürlich ist das bereits häusliche Gewalt – WIR wissen das. Aber die meisten verbinden den Begriff ja in der Regel vor allem damit, dass die betroffene Person körperlich angegangen wird.

    Ich wollte vermeiden, dass die TE sich die Seite anguckt und sich dann nur denkt "betrifft mich nicht, er hat mich ja gar nicht verprügelt".
    Formerly known as Katzenschmuser

  13. Stranger

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Mir geht es ganz ok. Er bemüht sich im Moment. Wir hatten ein Gespräch mit der Therapeutin von K1. Ich werde mir ein paar Wochen Zeit nehmen, um für mich zu klären, ob die Beziehung so noch Sinn hat. Und auch wie es um meine Gefühle steht. In der Zeit werd ich mich auch beraten lassen.
    Ja, ich denke auch, dass es an verbale Gewalt grenzt und glaube nicht, dass er darüber hinaus gehen wird, aber das ist natürlich trotzdem kein Zustand. Ich frag mich nur immer wieder, ob er so ist, weil er selber mit der Beziehung total unzufrieden ist. Weil ich ihm Verhaltensänderungen in Aussicht gestellt habe, die bisher nicht eingetreten sind.

    Ich bekomme Geld von ihm zum Ausgleich meiner Altersvorsorge, weil ich momentan nicht arbeite. Und hab aber auch relativ viel Barvermögen.

    Richtig enge Freunde hab ich hier noch nicht, aber einige Freundschaften mit Potential. Ich glaube, wenn ich darüber erzählen würde, würde ich Support bekommen. Das hab ich im echten Leben aber noch nicht so richtig gemacht.

  14. Fresher

    User Info Menu

    AW: Gehen oder bleiben, Trennung mit Kindern

    Das hört sich doch nach einem guten Plan an und ich habe das Gefühl, dass sich bestimmt die richtige Türe auftut, denn manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Vielleicht schafft ihr es nochmal in Ruhe zu sprechen jeder für sich über seine Bedürfnisse und dann findet man auch Lösungen: sei es er akzeptiert dass du arbeiten willst für dein Bedürfnis (was du ja bei einer Trennung wahrscheinlich auch dann zangsweise müsstest) und ihr sucht euch Unterstützung Babysitter/Putzkraft, du könntest ggf. bei ihm arbeiten (er ist selbstständig, oder?) und er kann dadurch einen "Kindersportkurs" begleiten, wie Wassergewöhnung (wenn das wieder stattfindet), er oder du oder ihr beide geht mit den Kindern in Eltern-Kind-Kur um Kraft zu sammeln. Wenn man mit dem Rücken an der Wand ist kann man glaub nicht gut agieren.

    Zitat Zitat von zweitnick1 Beitrag anzeigen
    Weil ich ihm Verhaltensänderungen in Aussicht gestellt habe, die bisher nicht eingetreten sind.
    Willst du denn diese Verhaltensänderungen????

    Zitat Zitat von zweitnick1 Beitrag anzeigen
    Ich bekomme Geld von ihm zum Ausgleich meiner Altersvorsorge, weil ich momentan nicht arbeite. Und hab aber auch relativ viel Barvermögen.
    Ich glaube, dass das nicht in allen Partnerschaften schon so gelebt wird, das hört sich gut an. Oder erwartet er damit auch was/ Familienbild: Frau am Herd?

    Zitat Zitat von zweitnick1 Beitrag anzeigen
    Richtig enge Freunde hab ich hier noch nicht, aber einige Freundschaften mit Potential. Ich glaube, wenn ich darüber erzählen würde, würde ich Support bekommen. Das hab ich im echten Leben aber noch nicht so richtig gemacht.
    Wenn Potential da ist, würde ich das da ein bisschen mehr intensivieren, vielleicht auch nur um andere Sichtweisen zu bekommen, wie andere Paare Lösungen gefunden haben.

    Ich wünsche dir eine klare Sicht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •