Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Unsere Tochter hat auch trotz Corona regelmäßig Schnupfen aus der Kita mitgebracht (und einmal Dreitagefieber und einmal mysteriöses anderes Fieber ohne weitere Symptome), aber ich habe schon das Gefühl, dass die ersten Kitawochen (für uns Eltern) am schlimmsten waren (und der Winter vor der Kita war auch fies, da hat L sich eben in Krabbelgruppen angesteckt) und jetzt verläuft es meist sehr glimpflich (so ein Tag Halskratzen oder sowas). Weiß gar nicht mehr wann ich mich zuletzt krank melden musste. Nur jetzt pünktlich zum Urlaub hatten wir dann beide eine Woche fiese Halsschmerzen vom Schnupfen, den L am letzten Kitatag mitgebracht hat (also wir hatten keinen Schnupfen, L hat eigentlich immer nur Schnupfen und ist sonst fit)

    Ich supplementiere immer Zink (und Kupfer und Spurenelemente, dauerhaft Zink ohne Kupfer soll nicht gut sein) und Vitamin D. Und wasche mir immer immer die Hände bevor ich was esse und (soweit kontrollierbar) bevor ich mir ins Gesicht fasse. Keine Ahnung was davon wie viel bringt - aber ich vermute letzteres viel, zumindest war ich ohne Kind eigentlich nie krank, auch wenn sich sonst zb alle KollegInnen angesteckt haben. Kontakt zu Kleinkind ist natürlich hygienisch schwierig , aber ich achte zumindest darauf mir kein Besteck zu teilen und sowas.
    Geändert von wieauchimmer (18.06.2021 um 22:44 Uhr)
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  2. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Ich kann mir immer nicht vorstellen, dass Hygienemaßnahmen im Kontakt mit dem eigenen Kleinkind viel bringen (außer wirklich Maske und ständig Hände waschen ) - aber vielleicht liege ich da auch völlig falsch. Also Hygiene beim Wickeln etc bringt sicher was gegen dort übertragene Krankheiten, aber für wirksame Maßnahmen gegen Schnupfen sind Kinder einem doch sowieso viel zu nah?!

    Was für Zink nimmst du ein, Wieauchimmer?

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Ja, meine Tochter niest mir auch mal ins Gesicht... Vielleicht bringt es trotzdem ein bisschen was, wenn man die Virenlast etwas eindämmt. So richtig glaube ich auch nicht dran, ich kann mir auch schlecht vorstellen, wie man sich mit Hygienemaßnahmen vor CMV durchs eigene Kind schützt (angeblich soll das gehen, vielleicht ist es einfach sehr wenig ansteckend!?).

    Ich nehme im Moment immer die Zink immunkur von Schaebens. Da ist auch schon Vitamin D drin, aber ich nehme noch mehr (und habe trotzdem immer nur einen mittelmäßigen Spiegel).
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  4. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Hast du noch nicht bei Bym oder anderswo gelernt, dass man TK Obst erhitzen soll?
    Werde das mal testen mit täglichen Smoothies o.ä., ich hab eh eine Schwäche für TK Himbeeren.
    Erhitzen? Igitt, gerade die kalten Himbeeren im warmen Porridge sind doch das leckere.


  5. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Zitat Zitat von nekani Beitrag anzeigen
    Wie hast du das mit der chronischen Entzündung herausgefunden?
    Ich hatte wiederkehrende Nasennebenhöhlenentzündungen und galt von HNO-Seite austherapiert, bekam eine Einweisung fürs Krankenhaus zur OP und eine Überweisung zum Kieferchirurgen, um vorher noch auszuschließen, dass es von den Zähnen kommt - kam es dann aber, Ursache waren verkappte Zahnwurzelentzündungen.
    BauchSagtZuKopfJa

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Also ich vermute fast, dass das auch ein bisschen Veranlagung ist. Mein Sohn war das erste Kitajahr fast durchgehend krank und ich hab nie etwas davon abbekommen. Meine Ernährung ist unterirdisch, seit Jahrzehnten weder Obst noch Gemüse und keinerlei Nahrungsergänzung.
    Nun geht er übrigens seit zwei Wochen wieder in die Kita und zack, krank, Schwester gleich mit angesteckt.
    Confusion
    Solution
    Conclusion
    Resolution


  7. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Eigenes Immunsystem vs. Kita-Krankheiten

    Ich habe in Coronazeiten angefangen, Vitamin D einzunehmen (jetzt im Sommer nehme ich es gerade nicht mehr), und wenn ein Kind krank wird, nehme ich zusätzlich ein paar Tage eine Zink+Vitamin C-Kombi (alles einfach Präparate, die es bei DM oder Rossmann gibt).

    Ich weiß natürlich nicht, ob das eine wirklich das andere bedingt, aber seitdem habe ich mich nie wirklich angesteckt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •