Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 55 von 55
  1. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Ich glaube, hier könnten wir es mittlerweile sogar durchziehen, dass wir die Videos vom Zähne putzen entkoppeln. Aber ich bin einfach froh, dass es so gut läuft...ich kenne soo viele, bei denen Zähneputzen einfach täglich mit Gewaltanwendung durch die Eltern verbunden ist (also jetzt vor allem bei kleinen Kindern, deine sind ja auch schon älter?). Hier wurden ja auch schon mehrfach Tips ausgetauscht, wie man am besten fixiert etc. „Funktioniert ohne Anreize“ ist bei vielen einfach keine Option, fürchte ich.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  2. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Ja, alles gut. Meine Kinder sind außerdem, wenn sie einen Bildschirm vor der Nase haben, so darauf fixiert, dass sie nichts anderes mehr machen können (Obst nebenher funktioniert da auch nicht). Also man würde ihnen vermutlich problemlos die Zähne putzen können, aber sie sind ja in einem Alter, in dem sie es auch selbst tun sollen, und das würde nie und nimmer funktionieren. Multi-Tasking ist nicht so ihre Stärke.

  3. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Tigerente, hier auch. Eine zeitlang war das Tablett das Lockmittel zum Zähne putzen und Anziehen aber irgendwann war sie wie benommen davor und ich hab sie wie eine Puppe zurecht gemacht, das war mir dann zu dumm. mittlerweile ist es mir wichtig dass sie selbst putzt, sich wäscht und anzieht

  4. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Es bleibt hier schon auch immer noch Zeit zum Serien schauen. Aber trotzdem ist das Kind ja erst mal den ganzen Tag in der KiTa bis irgendwie 15/16 Uhr. Dann treffen wir noch Freunde, es gibt Abendessen, Badewanne..... Kind wird auch einmal die Woche vom Babysitter abgeholt und die basteln und spielen.
    Manchmal bin ich aber auch froh, dass das Kind sich auch mal ne halbe Stunde vorm Tablet parken lässt, wenn ich was zu erledigen hab oder meine Nerven auch mal Entspannung brauchen. Hörspiele funktionieren hier irgendwie bisher nicht.
    I will dance
    when I walk away

  5. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Wir parken die Kinder auch in stressigen Momenten von dem Ferseher. Das ist schon nicht unpraktisch. Als sie kleiner waren ging das noch nicht so gut, bzw. kamen wir da nicht auf die Idee.
    Now is the winter of our discontent

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von Whassup Beitrag anzeigen
    Wir parken die Kinder auch in stressigen Momenten von dem Ferseher. Das ist schon nicht unpraktisch. Als sie kleiner waren ging das noch nicht so gut, bzw. kamen wir da nicht auf die Idee.
    Ich wollte das gestern tun, weil ich alleine war und wirklich noch arbeiten musste. Ich habe den kleinen Eisbären angemacht, der natürlich gleich in der ersten Folge seinen Papa verloren hat, so dass die Vierjährige die ganze Zeit geschrien hat „Mama, komm, ich hab Angst!“ Wenn man‘s einmal braucht…

  7. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Übrigens haben sie gestern gefragt, sobald wir zu Hause waren. Ausmachen war dann aber kein Problem. Ich glaube, die lesen hier mit!

  8. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ich wollte das gestern tun, weil ich alleine war und wirklich noch arbeiten musste. Ich habe den kleinen Eisbären angemacht, der natürlich gleich in der ersten Folge seinen Papa verloren hat, so dass die Vierjährige die ganze Zeit geschrien hat „Mama, komm, ich hab Angst!“ Wenn man‘s einmal braucht…
    Ganz kurz: wir haben so eine ce von dem, und da zählen der Eisbär und die Eltern aus wie der kleine Eisbär schon verloren ging/ von den Eltern getrennt wurde, und das ist einfach MEGA oft ! Ich denke, da kann man mit recht annehmen dass die Eltern einfach gar nicht aufpassen
    Wenn nix unheimliches vorkommen soll empfehlenich peppa wutz

  9. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Unsere Zweijährige darf beim Zähneputzen und beim Haare kämmen/frisieren Videos gucken (meistens von sich selbst oder ihren Freunden oder Verwandten, manchmal auch ein Kinderlied, je nachdem was sie gerade möchte). Das sind dann maximal 2 Minuten am Tag. Manchmal lassen wir sie aber auch zwischendurch mal kurz ein Video gucken, um sie von anderen Untaten abzulenken oder wenn sie richtig mies gelaunt ist oder sich wehgetan etc. Das kommt bestimmt auch mindestens jeden zweiten Tag vor.

    Resultat ist jedenfalls auch, dass sie schon häufig danach fragt, eine Zeit lang auch direkt nach dem Aufstehen. Aktuell geht es zum Glück und sie findet andere Dinge (neue Spielsachen) spannender.
    Generell übt aber alles auf dem Mobiltelefon und allem voran Videos gucken eine extreme Faszination aus und sobald sie irgendwo ein Telefon vermutet (auch in Hand- oder Hosentaschen) fängt sie an danach zu suchen und dann auch direkt darauf rumzutippen.
    Ich glaube, das könnte man wirklich nur dadurch vermeiden, dass die Dinger in Ihrer Anwesenheit gar nicht mehr ausgepackt werden, aber das ist ja auch kaum umsetzbar, vor allem auch nicht nur von den Eltern, sondern auch allen Besuchern, Freunden usw..
    Muss aber zugeben, dass mein Mann und ich in Erziehungsdingen generell und auch bei dieser Sache nicht superkonsequent sind leider. Heisst, wenn sie richtig nervt und heult, bin ich schon dankbar, dass man sie mit einem kurzen Video wieder runterholen kann. Wenigstens dann kein Schnuller mehr

  10. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Wenn nix unheimliches vorkommen soll empfehlenich peppa wutz
    und "Simon" (gibts auch bei Netflix)

  11. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von ana. Beitrag anzeigen
    Ganz kurz: wir haben so eine ce von dem, und da zählen der Eisbär und die Eltern aus wie der kleine Eisbär schon verloren ging/ von den Eltern getrennt wurde, und das ist einfach MEGA oft ! Ich denke, da kann man mit recht annehmen dass die Eltern einfach gar nicht aufpassen
    Wenn nix unheimliches vorkommen soll empfehlenich peppa wutz
    Ok, danke. Ich hatte die Bücher von früher als harmlos in Erinnerung. Aber Eltern weg ist halt auch der absolute Trigger für meine Kinder. Wir sind dann auf Conni umgestiegen.

  12. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von Tigerente99 Beitrag anzeigen
    Ok, danke. Ich hatte die Bücher von früher als harmlos in Erinnerung. Aber Eltern weg ist halt auch der absolute Trigger für meine Kinder. Wir sind dann auf Conni umgestiegen.
    ja das dachte ich direkt, dass das bei euch nochmal extra doof ist...
    wir haben auch ein paar Bücher, und die finde ich vor allem furchtbar langweilig :') also auch für Kinderbücher.
    conni ist auch superharmlos, das stimmt.

  13. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Ihr hört noch nicht große Conni

    Wir reglementieren tatsächlich Hörspiele, da N sonst von nach der Kita bis schlafengehen hören würde. Dabei ist sie relativ gut absorbiert.
    .
    stop making stupid people famous.

  14. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Zitat Zitat von Flashmuellarin Beitrag anzeigen
    Unser 5 Jähriger darf täglich abends ca. 20 Minuten (eine Folge Heidi hat bspw. 24 Minuten glaub ich) schauen. Am Wochenende zusätzlich in der Mittagspause noch ne Stunde extra. Er kann mit klaren Regeln gut umgehen und weiß wie lange er wann gucken darf. Da halt aber die Erfahrung und Konsequenz unsererseits, anfangs war das ausmachen auch schwierig.
    Hier ähnlich.

    Der 5-jährige darf abends vor dem schlafen gehen eine Folge gucken (meist avengers, Robin Hood, phones & ferb oder abhorchend auf Disney+). Am Samstag und Sonntag darf er jeweils 3x20min was gucken, jeweils nach den Mahlzeiten. Er macht sich das auf seinem iPad selbst an und wieder aus. Morgens darf er Zeit dem iPad spielen wenn er angezogen ist und es noch was dauert bis er zur Kita geht. Ansonsten darf er spielen, wenn er fragt und es sonst kein Programm gibt. Hörbucher darf er unbegrenzt hören, die macht er sich mit er Spotify App selbst an. VR Brille darf er auch immer spielen wenn er fragt, ist aber nicht sooo oft.

    Bei uns ist es aber so, dass er sich das gucken mit Haushaltshilfe verdienen muss, 1x gucken ist zB einmal Spülmaschine ein- und ausräumen oder Blumen drinnen und draußen gießen etc. Dafür gibt’s Gutscheinkärtchen. Wenn er keine hat darf er auch nix gucken, aber er hat inzwischen gut im Blick wann er was machen sollte.

    Auf Autofahrten darf er quasi unbegrenzt gucken. Wir haben auf seinem tablet immer diverse Filme und Serien runtergeladen. Wir machen gerade einen Roadtrip wo wir alle 2-3 Tage ein paar hundert Kilometer fahren. Da hat doch keiner was davon, wenn er gelangweilt auf der Rückbank sitzt.

    Er hat bestimmt mehr Medienkonsum als andere, aber so lange er noch noch nach der Kita jeden Tag draußen spielt, mehrmals die Woche beim Training ist, sich viel verabredet etc ist das für uns vollkommen ok.

    @ana: wir haben letztens die alte Wii rausgeholt. Mario cart ging schon gut. Super Mario auf dem uralt Gameboy auch. Zur Switch kann ich aber nix sagen.

  15. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Kleinkinder und Medien

    Jaaaaa, leider haben wir keine mehr

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •