Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35

Thema: Treue

  1. Enthusiast

    User Info Menu

    Treue

    Da hier ja glaube ich einige schon sehr lange in Beziehungen mit dem selben Partner sind, würde mich mal interessieren, wie ihr das Thema Treue handhabt.
    Ich hatte gestern ein ganz interessantes Gespräch mit einem Freund, der meinte, dass ja nach vier Jahren Beziehung die Verliebtheit gemeinhin vorbei sei oder zumindest in eine neue Phase eintrete und es dann eben schwerfalle, nicht auch andere Menschen gutzufinden. Aus diesem Gutfinden/Schwärmen muss natürlich nicht zwangsläufig was folgen. Also mich interessiert: Wie geht ihr damit um, wenn ihr jemand anderen gut findet? Fällt es es euch schwer, darauf zu verzichten, dem nachzugehen? Inwieweit lasst ihr euch überhaupt auf eine Schwärmerei ein? Oder kennt ihr sowas gar nicht? Oder habt ihr da mit eurem Partner sogar irgendwelche Arrangements/offene Beziehungen? (Natürlich können auch Sachen berichtet werden, auf die man nicht stolz ist, ich bin da nicht so judgy.)

    Ich selbst war noch nie in einer Beziehung, die länger als 2,5 Jahre ging, und das ist nun auch schon sehr lange her. Mich interessiert das Thema, weil ich mir im Grunde wünsche, jemanden zu finden, mit dem ich sehr lange zusammen sein kann, und das auch gerne monogam, ich aber nicht weiß, wie ich selbst in einer solchen langen Beziehung mich verhalten würde und es ja eben auch nicht unwahrscheinlich ist, dass man sich MAL fremdverknallt. in so einer langen Beziehung.

  2. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Treue

    Ich weiß nicht, ob ich mittlerweile so anspruchsvoll bin oder ob es einfach nur am Mangel an Gelegenheit liegt, aber ich bin jetzt seit fast 10 Jahren mit meinem Freund zusammen und mir gefällt sonst einfach niemand. Kann mich an niemanden erinnern, der mich im vergangenen Jahrzehnt gereizt hätte.

    Vielleicht ist das ja auch traurig, keine Ahnung. :‘D

  3. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Treue

    @Cyan: Wenn ihr glücklich miteinander seid, ist das doch super.

    (Ich wünsche mir natürlich, mein zukünftiger Partner wäre genau wie du und würde nur an mich denken. : P )

  4. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treue

    Geht mir auch so, in den acht Jahren Beziehung sind sogar irgendwelche Promi-Schwärmereien total abgeflacht und da war ich wirklich sehr aktiv

    Ich bin auch noch sehr verliebt. Ich finde nicht, dass das abnehmen muss.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treue

    Also, ich bin nicht so verliebt, wie anfangs, aber schon auch noch.
    Trotzdem fand ich zwischendurch auch mal jemand anderen gut. Das hab ich aber unter anderem deswegen nicht weiterverfolgt, weil es ein Kollege war und das hätte blöd werden können.
    Ansonsten haben wir theoretisch ne offene Beziehung (und Jochen wusste auch irgendwann, dass ich den Typen gut finde. Fand er nicht so cool, aber ist damit klar gekommen. Ist dann auch irgendwann wieder vorbei gegangen), aber praktisch lernen wir niemanden kennen, suchen auch nicht aktiv über tinder oder so und ich würde jetzt auch eh niemanden nach Hause in die WG oder geschweige denn das Ehebett nehmen.
    Mit nem fremden Mann nach Hause gehen kann ich mir aber auch absolut gar nicht mehr vorstellen.
    "Ich verlange nicht nach einem Leben ohne Schwierigkeiten,
    aber ich will auf seiner Höhe sein können, wenn es schwierig wird." (Camus)


    ʕ•͡ᴥ•ʔ »Katzen-Insta « ^ᴥ^

    “Gaslighting doesn’t exist. You made it up ‘cause you’re fucking crazy.”

  6. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Treue

    Die Aussage, dass nach 4 Jahren die Verliebtheit gemeinhin vorbei sei, finde ich ein wenig seltsam

    Wir sprechen ziemlich offen darüber, wenn wir jemanden attraktiv finden. Da keiner von uns zu Eifersucht neigt, ist das okay und teilweise auch ganz interessant. Aber dabei bleibt es dann eben auch, weil wir keine offene Beziehung führen.

    Aber ähnlich wie bei den anderen auch, ich merke zwar, wenn mir ein attraktiver Mann gegenüber steht, aber der Punkt, dass ich Interesse an ihm entwickle ist in den letzten 11 Jahren nicht wieder vorgekommen
    Geändert von Bibliophilia (14.09.2021 um 13:10 Uhr)

  7. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Aber ähnlich wie bei den anderen auch, ich merke zwar, wenn mir ein attraktiver Mann gegenüber steht, aber der Punkt, dass ich Interesse an ihn entwickle ist in den letzten 11 Jahren nicht wieder vorgekommen
    Das. Und die Verliebtheit ist überhaupt nicht vorbei, Gott sei Dank. In meiner letzten längeren Beziehung war das so, aber das hatte auch Gründe.
    «Le monde est irréel, sauf quand il est chiant.»

  8. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treue

    Mir passiert es schon gelegentlich, dass ich einen Crush auf jemand anderen entwickle. Ich bin mir da aber nicht so sicher, inwiefern dabei tatsächlich ICH an der Person interessiert bin, und inwiefern es vielleicht eher um einen Ego-Push geht, also ich von der anderen Person interessant gefunden werden möchte. Ich finde das jedenfalls (für mich) normal und kenne das so auch von Freundinnen in Langzeitbeziehungen und sehe das nicht als Zeichen dafür, dass an meiner Beziehung grundlegend was nicht stimmt. Kann auch mal jahrelang nicht passieren.

    Ich muss schon sagen, dass mir diese spannende "Anbandelungsphase" fehlt und ich es schade finde, dass ich das womöglich nie mehr haben werden, aber es hat nun mal alles einen Preis (eine offene Beziehung zu führen, um diese Phasen doch wieder haben zu können, hätte dann eben einen anderen Preis).

    Wir sprechen nicht darüber, das muss, finde ich auch nicht sein, und das würde ich von ihm nicht wissen wollen.

  9. Enthusiast

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Mir passiert es schon gelegentlich, dass ich einen Crush auf jemand anderen entwickle. Ich bin mir da aber nicht so sicher, inwiefern dabei tatsächlich ICH an der Person interessiert bin, und inwiefern es vielleicht eher um einen Ego-Push geht, also ich von der anderen Person interessant gefunden werden möchte. Ich finde das jedenfalls (für mich) normal und kenne das so auch von Freundinnen in Langzeitbeziehungen und sehe das nicht als Zeichen dafür, dass an meiner Beziehung grundlegend was nicht stimmt. Kann auch mal jahrelang nicht passieren.
    naja ich glaube Verliebt- bzw. verknalltheit ist immer auch ein gegenseitiges ego-pushen. aber ich glaube auch, dass man wahrscheinlich bei vielen menschen, die man gut findet (während man in einer Beziehung ist) ganz schnell merken würde, dass es doch nicht so gut passt, wenn die Möglichkeit gegeben wäre, das zu verfolgen.

  10. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treue

    Ich bin da bei sora.

    Und ja, wenn das Mal passiert, dann weiß ich ja idR auch, was dann in der Realität nicht passen würde (man wird ja alt ). Ernsthaft, son bisschen was-wäre-wenn ist ja mal ganz nett, aber ich weiß ja auch mittlerweile, was ich will und mir wichtig ist, und da kommt einfach keiner an meinen Mann ran (auch wenn so ne Ehe natürlich auch nicht in allen Punkten perfekt ist). Ich denke eher, dass ich gar keine Lust hätte, nochmal alles auszuboxen mit jemand anderem, und falls ich noch mal Single sein sollte, das auch dann einfach bleibe.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Treue

    Was sora sagt!

    Ich möchte bitte auf gar keinen Fall wissen, ob und wen mein Mann gerade gut findet

  12. Get a life!

    User Info Menu

    AW: Treue

    Ich hatte das meistens, wenn ich gerade selbst mit was unzufrieden war. Manchmal mit der Beziehung, manchmal aber auch insgesamt mit meinem Leben. Da klingt es immer total verlockend jemand Neuen zu haben, der einen bewundert und plötzlich ist alles aufregend und toll. Aber auch das bleibt ja nie.
    Insofern war das für mich immer ein Zeichen, dass sich bei mir was ändern muss oder ich darauf warten muss, dass es irgendwann von alleine wieder besser wird. Fremdgegangen wäre ich deshalb nicht.
    I will dance
    when I walk away

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von Bibliophilia Beitrag anzeigen
    Die Aussage, dass nach 4 Jahren die Verliebtheit gemeinhin vorbei sei, finde ich ein wenig seltsam
    Ja!

    Ich bin aber erst drei Jahre mit meinem Freund zusammen. Wir führen eine offene Beziehung und es war auch von Anfang an klar, dass das so sein würde – es hat sich nicht dazu entwickelt.
    Meinen ersten Crush innerhalb der Beziehung hatte ich nach so 6 Monaten, wenn ich mich richtig erinnere. Für mich schließt sich nicht aus, in jemanden verliebt zu sein und parallel einen Crush oder eine Verknalltheit in jemand anderen zu haben (es ist nur manchmal anstrengend). Ich bin aber auch ständig in irgendwen verknallt. Also auch in (potentielle) Freund:innen, oder ich war zB. mal sehr verknallt in eine Chefin. Ich finde das schön und natürlich auch, wenn bzw. dass ich das dann offen ausleben kann. Ist natürlich nicht immer so.
    Im Rausch der Liebe ist Wahnsinn immer süß.

  14. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treue

    Mir gefällt tatsächlich einfach niemand.

    Treue betrachte ich allerdings auch nicht als körperliche oder emotionale Exklusivität, sondern eher sich zu vertrauen und an Vereinbarungen zu halten.

  15. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von sora Beitrag anzeigen
    Mir passiert es schon gelegentlich, dass ich einen Crush auf jemand anderen entwickle. Ich bin mir da aber nicht so sicher, inwiefern dabei tatsächlich ICH an der Person interessiert bin, und inwiefern es vielleicht eher um einen Ego-Push geht, also ich von der anderen Person interessant gefunden werden möchte. Ich finde das jedenfalls (für mich) normal und kenne das so auch von Freundinnen in Langzeitbeziehungen und sehe das nicht als Zeichen dafür, dass an meiner Beziehung grundlegend was nicht stimmt. Kann auch mal jahrelang nicht passieren.

    Ich muss schon sagen, dass mir diese spannende "Anbandelungsphase" fehlt und ich es schade finde, dass ich das womöglich nie mehr haben werden, aber es hat nun mal alles einen Preis (eine offene Beziehung zu führen, um diese Phasen doch wieder haben zu können, hätte dann eben einen anderen Preis).

    Wir sprechen nicht darüber, das muss, finde ich auch nicht sein, und das würde ich von ihm nicht wissen wollen.
    So.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von jadore Beitrag anzeigen
    naja ich glaube Verliebt- bzw. verknalltheit ist immer auch ein gegenseitiges ego-pushen. aber ich glaube auch, dass man wahrscheinlich bei vielen menschen, die man gut findet (während man in einer Beziehung ist) ganz schnell merken würde, dass es doch nicht so gut passt, wenn die Möglichkeit gegeben wäre, das zu verfolgen.
    ja, das denke ich auch.

    Und selbst wenn es passt: meine jetzige Beziehung passt ja auch. Mit dem Neuen wäre ich da doch bestenfalls (!) irgendwann nur wieder da, wo ich jetzt bin: im Großen und Ganzen alles gut, aber iiiirgendwie wäre es ja auch mal wieder spannend, jemanden kennenzulernen

  17. Stranger

    User Info Menu

    AW: Treue

    Ich bin da auch bei Sora.

    Ich finde die Kennenlern-/Anbandelungsphase auch einfach immer sehr reizvoll. Das Knistern, das in der Luft liegt, wenn man noch nicht so 100%ig weiß ob der andere einen auch gut findet, Flirten, sich freuen wenn man sich wieder sieht, der erste Kuss, der erste Sex... Das hat man halt in einer Beziehung irgendwann alles nicht mehr.

    Außerdem mag ich halt die Bestätigung und das Gefühl, begehrt zu werden. Also eben diesen Ego-Push.

    Einen Crush entwickle ich aber eher selten. Es gibt viele Männer, die ich zwar als attraktiv einordne, aber von denen ich einfach nix will. Schwärmereien stellen sich bei mir erst ein, wenn ich jemanden auch sympathisch finde und eine gewisse Zeit mit ihm verbringe, die Gespräche gut sind etc.

    Richtig verknallt hab ich mich immer erst dann wenn mit der aktuellen Beziehung was nicht stimmte. Ansonsten spielt sich das bei mir eher auf der harmlos-spielerischen Ebene ab.

  18. Junior Member

    User Info Menu

    AW: Treue

    Ich fand bei meiner letzten Beziehung auch niemanden außer meinem Ex-Freund interessant. Es gab einen Kommilitonen, den ich sehr attraktiv und interessant fand, aber das war keine Schwärmerei. Wäre ich Single gewesen, dann hätte ich da etwas initiiert, aber da ich vergeben war, war es für mich kein Thema. Ich habe mich dann gegen Ende der Beziehung in jemanden verknallt, als bereits fest stand, dass wir uns trennen müssen. Diese Verknalltheit war für mich einerseits Eskapismus und andererseits hat sie mir sehr dabei geholfen, mich von meinen Ex zu lösen.

  19. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Treue

    Zitat Zitat von Shawna Beitrag anzeigen

    Ich finde die Kennenlern-/Anbandelungsphase auch einfach immer sehr reizvoll. Das Knistern, das in der Luft liegt, wenn man noch nicht so 100%ig weiß ob der andere einen auch gut findet, Flirten, sich freuen wenn man sich wieder sieht, der erste Kuss, der erste Sex... Das hat man halt in einer Beziehung irgendwann alles nicht mehr.

    Außerdem mag ich halt die Bestätigung und das Gefühl, begehrt zu werden. Also eben diesen Ego-Push.
    Sorry, wenn ich Bezug auf deinen Thread nehme, ich lösche das wieder wenn du willst.

    Aber es ist schon etwas bezeichnend, dass du die fett markierten Dinge, nicht als etwas siehst, was nach Jahren in Beziehung auch noch da ist.
    Wichtige Aufklärung: https://www.clankriminalitaet.de

    “Ob Links- oder Rechtsterrorismus – da sehe ich keinen Unterschied”

    “Doch, doch”, ruft das Känguru, “die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos sind schlimmer, denn es hätte meines sein können. Ausländer besitze ich keine.”

  20. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Treue

    Kannst Du das echt nicht nachvollziehen, dass das in einer langen Beziehung was ganz anderes ist, als bei einer neuen Bekanntschaft? Ich freue mich ja auch, wenn ich meinen Mann sehe (nicht immer), aber ich bin doch nicht vor jedem Treffen total aufgeregt mit Schmetterlingen im Bauch. Das wäre auch etwas anstrengend, wenn man zusammen wohnt.

    Und das mit der Bestätigung ist doch eigentlich auch einleuchtend, dass es eine andere Art von Bestätigung ist, wenn einen jemand Neues attraktiv findet, als der Mann, von dem man das ja eh schon lange weiß.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •