Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 84
  1. Addict

    User Info Menu

    Stillen in der Öffentlichkeit

    Gab es das Thema schonmal?

    Ich komme darauf, weil ich auf Instagram mal wieder sowas gelesen habe wie "natürlich sollst du überall da stillen, wo es auch normal wäre, eine Flasche zu geben".

    Und gefühlt bin ich irgendwie die Einzige, die sowas tut.

    Sehr ihr stillende Frauen in der Öffentlichkeit? Und wo genau? "Vorzeigbar" am Spielplatz mit Tuch drüber, oder auch so wie es mir gefühlt immer passiert, am Bahnsteig, in der sbahn, im Café, mit auslaufenden Brüsten...?

    Oder bleiben die Mütter von (kleinen) babies, die alle wenige Stunden trinken wollen, zu Hause (so kommt es mir so vor... Oder gehen zum Stillen heim??)

    In meiner Wahrnehmung gibt es stillende Frauen in der Öffentlichkeit irgendwie nicht. Daher interessiert mich der Austausch dazu.

  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Meine Stillzeit fiel mit Corona zusammen, wenn ich unterwegs war, dann irgendwo draußen, und zum stillen hat sich immer eine Bank gefunden.
    Ich finde es ok, überall zu stillen, würde es selbst aber nicht machen, weil meine Brüste einfach keinen etwas angehen.
    Mach einfach Dein Ding. Irgendjemand findet es eh scheisse.

  3. Foreninventar

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich hab meine Kinder überall gestillt (bzw. tue es bei meiner 18 Monate alten Tochter noch) und sehe das hier (= Berlin) auch viel, finde es NULL ungewöhnlich.

    Sehe das Problem der Brüste aber auch gar nicht. Also finde Brüste per se nicht problematisch, aber beim Stillen ist ja eh der Babykopf davor? Ist vielleicht was anderes wenn man ein ganz zappeliges Kind hat oder Stillhütchen benutzt oder so.
    don't let the salt get in your wound.
    don't let the ghost get in your heart.


  4. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Jetzt gerade sehe auch selten Stillende (höchstens auf dem Spielplatz), aber vor Corona habe ich oft welche gesehen. Ich gehe gerade nicht in Cafés und Restaurants (und mit dem Baby schon dreimal nicht) und draußen wird es langsam ungemütlich kalt, also bleiben da nicht viele Möglichkeiten übrig…

    Ich glaube, oft kriegt man das auch gar nicht mit.
    Hochtechnologie in modernen Küchen treibt immer mehr unfähige Frauen ins Berufsleben.

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Dank Corona musste ich auch nicht total oft in der Öffentlichkeit stillen. Meistens auf dem Spielplatz. Und da hab ich in den kalten Monaten hauptsächlich in der Trage gestillt, weil es mir sonst zu kalt war... Das hat kaum einer gemerkt, Jacke war ja davor.

    Beim ersten Kind hab ich schon im Café, im Park usw gestillt. Und auch andere gesehen.

  6. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Zitat Zitat von Tinelli Beitrag anzeigen
    Jetzt gerade sehe auch selten Stillende (höchstens auf dem Spielplatz), aber vor Corona habe ich oft welche gesehen. Ich gehe gerade nicht in Cafés und Restaurants (und mit dem Baby schon dreimal nicht) und draußen wird es langsam ungemütlich kalt, also bleiben da nicht viele Möglichkeiten übrig…

    Ich glaube, oft kriegt man das auch gar nicht mit.
    Ja genau.

    Meine Tochter habe ich überall gestillt - wobei es die erste Zeit nur nötig war, wenn wir wirklich lange draußen waren. Ich habe sie ausschließlich getragen und da hat sie super geschlafen, wenn ich z.B. zwei Stunden ins Café/Restaurant bin, habe ich sie vorher gestillt und gewickelt und dann ist sie auf dem Weg ins Café eingeschlafen und hat da durchgepennt. Nicht weil ich da nicht stillen wollte, sondern weil ich die Auszeit in Ruhe Quatschen und Kuchen essen, ohne mit dem Baby hantieren zu müssen, genossen habe.
    Im Sommer habe ich dann aber sehr viel draußen gestillt und die anderen Mütter, die ich getroffen habe, haben das auch alle gemacht. Teilweise habe ich, als L nicht mehr so viel geschlafen hat, auch in der Trage gestillt. Es fällt vielen glaube ich wirklich nicht auf. Highlight war wahrscheinlich in einem sehr teuren schicken Mode-und-Interieur-Geschäft auf einem teuren Sofa (dass man das auch kaufen kann und es nicht nur Shopping-Sitzgelegenheit ist, ist mir erst beim Stillen aufgefallen, aber es war schon zum Sitzen gedacht). Da wurde ich mal komisch angeguckt, sonst ist es mir nie aufgefallen.
    Als es dann wieder kälter wurde, bin ich wieder arbeiten gegangen (da habe ich allerdings auch ein paar mal „öffentlich“ gestillt) und L hat schon ganz gut gegessen, da kam draußen Stillen schnell nicht mehr oft vor (aber länger unterwegs habe ich dann doch eher noch gestillt als extra Essen mitzunehmen).

    Jetzt mit Corona und im Winter werde ich wohl kaum in der Öffentlichkeit stillen, vielleicht mal auf dem Spielplatz.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  7. Stranger

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich stille überall, bei beiden Kindern. Bisher sind zweimal Fremde zu mir gekommen und haben mir zu meiner Entscheidung zum Stillen gratuliert. Beide sind während des Stillens zu mir gekommen, um mir das zu sagen. War mir natürlich beide Male sehr unangenehm, aber ich hab sie nicht scharf zurechtgewiesen, weil es Leute waren, die mir irgendwie leid getan haben, wohl auch weil sie sich so gefreut haben mir die frohe Botschaft zu übermitteln und nett sein wollten, leider war’s nur übergriffen und dumm („es stört mich wirklich überhaupt nicht. Heutzutage nimmt Sich ja keiner mehr die Zeit...).

  8. Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich sehe eigentlich auch relativ oft stillende Mütter, in Parks, Cafés, auf Spielplätzen natürlich und im Schwimmbad.

  9. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich hab viel unterwegs gestillt und sehe das auch öfter.

  10. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich hätte mich in der Öffentlichkeit total unwohl gefühlt. Es war aber auch immer ein riesen Gefriemel mit Stillhütchen etc.

  11. Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich stille meinen Sohn auch immer dann, wenn er gerade möchte. Erst heute wieder im vollen Baumarkt auf einer Leiter in einem ruhigeren Gang.

    Aber ich geb dir recht. Sooo häufig sehe ich keine stillende Frauen.

  12. Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich nehme es momentan auch eher selten wahr. Das liegt aber wohl an Corona.
    Meine 1. Tochter habe ich oft im abgedunkelten Auto oder in einem Wickelraum o.ä. gestillt. Es war immer eine Sauerei bei ihr (sie schlief oft mal ein und es lief aus dem Mund etc.). Die 2. Tochter kam während Corona und da war ich auch echt froh, kaum unterwegs Stillen zu müssen. Sie war eine total unruhige Trinkerin.

    Woah, ich stelle grad fest: ich bin so froh, dass es vorbei ist. Ich finde es generell gut, aber bei dem 2. Kind war es echt anstrengend. Ich beneide echt alle Mütter, die das Kind mal eben in der Trage stillen können u.ä.

  13. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich Stille eigentlich immer und überall (Kind 16 Monate), Straßenbahn, Cafe, Restaurant, in der trage, bei der Familie und Freunden*innen, eigentlich echt überall. meist macht es mir gar nichts aus, nur gibt es manchmal Situationen, in denen dann Männer komisch schauen, dann find ich es etwas komisch. Mein Kind ist auch eher unruhig, also meine Brust ist schon des öfteren Mal entblößt.
    neu.gierig.toll.kühn

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Hier in der Gegend scheint es eher unüblich zu sein, ich sehe nur ganz selten mal jemanden stillen und wenn, dann sind es meist keine Schweizer.

    Ich selbst stille auch zuhause nicht sehr gerne und in der Öffentlichkeit noch viel weniger, vor allem auch, da ich Stillhütchen verwende. Oft gebe ich unterwegs dann eher Fläschchen, aber wenn es sich mal nicht vermeiden lässt, dann leg ich meist ein Tuch drüber. Wohl fühle ich mich dabei aber nicht so richtig.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  15. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich glaube auch, dass man es meistens einfach nicht merkt.
    Oft erkennt man ja gar nicht, ob jemand ein schlafendes Baby im Arm hält oder gerade stillt.

    Ich habe auch draußen gestillt, wenn es sich ergab und von der Brust hat man da nie was gesehen.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Ich habe auch überall gestillt, auch in der S-Bahn, wenn nötig. Ich fand es sehr einschränkend, als ich mich das noch nicht getraut habe, bin aber recht früh mit Baby auch allein Zug gefahren etc, und so wurde es dann irgendwie normal. Ich musste mich eher manchmal daran erinnern, dass es manche (zB ältere männliche Verwandte) vielleicht komisch finden, wenn ich am Tisch nebenher plötzlich stille.

  17. Inaktiver User

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    ich habe auch überall gestillt. die zwillinge draußen aber nicht parallel, da das anfangs echt ein akt war und später eher nach raubtierfütterung aussah.

  18. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Zitat Zitat von _Sophie_ Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass man es meistens einfach nicht merkt.
    Oft erkennt man ja gar nicht, ob jemand ein schlafendes Baby im Arm hält oder gerade stillt.
    Ja! Gerade mit stilloberteilen ist ja oft wirklich nur der relevante Teil der Brust frei plus überall noch 1-2 cm, die vom babykopf überdeckt werden.

    Ich hab überall und sehr häufig draußen gestillt, auch im Laufen, und hab tatsächlich nie komische Kommentare oder Blicke registriert dazu.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich habe auch überall gestillt. die zwillinge draußen aber nicht parallel, da das anfangs echt ein akt war und später eher nach raubtierfütterung aussah.
    Bis zu welchem Alter hast du die beiden gleichzeitig gestillt? Wenn ich hier an meine turnenden Trinker denke, muss das mit zweien echt Slapstickcomedy sein

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Stillen in der Öffentlichkeit

    Jetzt wo ihr von den unruhigen Trinkern redet...es gab eine Phase, da war L schnell abgelenkt und hat dann ständig abgedockt um rumzugucken. Da habe ich mir möglichst eine ruhige Ecke gesucht und ein Tuch über sie gehängt, aber das ist ja eigentlich auffälliger als einfach mit Stilloberteil zu stillen. Es haben bei letzterem öfter mal Leute angefangen mit mir zu sprechen (mit Baby wird man ja gern mal angesprochen) und haben dann bei genauerer Baby-Betrachtung erst bemerkt, dass ich stille. Im Hochsommer hatte ich oft normale Tops an und habe die dann einfach runtergezogen, da lag dann mehr frei, wird bei mir aber auch ganz gut vom Babykopf bedeckt.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •