Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 106
  1. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Ich denke schon den ganzen Nachmittag u.a. drüber nach, wie unfair ich es fände, wenn Umstandskleidung mein Privatvergnügen wäre. Länger her, dass ein Bym Thread mich so beschäftigt hat.

  2. Member

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Ich denke schon den ganzen Nachmittag u.a. drüber nach, wie unfair ich es fände, wenn Umstandskleidung mein Privatvergnügen wäre. Länger her, dass ein Bym Thread mich so beschäftigt hat.
    Und ich denke den ganzen Nachmittag darüber nach, was mit mir nicht stimmt. Ich bin nie auf die Idee gekommen, mir das Geld dafür vom Gemeinschaftskonto zu nehmen!?

    Bei uns halten sich die Ausgaben für die Kinder aber ansonsten absolut in der Waage.
    (Ein gemeinsames Konto will ich nicht, aber das ist wohl ne eigene Diskussion).

  3. Addict

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Zitat Zitat von Efeu Beitrag anzeigen
    Naja es ist euer Kind und wieso sollst du dann allein die Kleidung kaufen, die du beim Austragen des Kindes halt brauchst, weil sonst nichts mehr passt?
    Ja! Ich seh da keinen Unterschied zu Kinderwagen, MaxiCosi und Baby-Kleidung ... das sind ja alles Kosten, die ohne Schwangerschaft/Kind nicht entstanden wären

  4. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wir haben ein Gemeinschaftskonto und davon geht alles ab. Egal was und für wen. Faktisch zahlt er mehr, weil er mehr Gehalt hat und und ich nicht darauf achte ob "mein" Gehalt schon aufgebraucht ist oder nicht. Ich drösel ja nun nicht alle Ausgaben auf für wenn was wann war....das ist mir zu mühsam.
    Es gab auch jeweils Monate in denen ich gar kein Einkommen hatte, da habe ich auch einfach alles vom Gemeinschaftskonto gezahlt ohne irgendwas so erklären etc.
    Wir leben zusammen und wirtschaften auch gemeinsam.
    Mag für den ein oder anderen naiv sein, aber für uns passt es so.

  5. Member

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Zitat Zitat von lyn Beitrag anzeigen
    Ja! Ich seh da keinen Unterschied zu Kinderwagen, MaxiCosi und Baby-Kleidung ... das sind ja alles Kosten, die ohne Schwangerschaft/Kind nicht entstanden wären
    Ja, so betrachtet, verstehe ich das schon. Aber ich denke, ich bin da eben ganz anders gestrickt. Ich kaufe mir so Sache für mich halt immer lieber selbst. Ich hab schon als Kleinkind ungern Geschenke u.ä. angenommen. Ich bin wohl einfach komisch.

  6. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Ich glaube, manches kann ich auch nicht verstehen, weil mir Familienausgaben von getrennten Konten sehr fremd sind (ohne dass ich darüber urteile).

    Aber ich finde halt, ich mache durch die Schwangerschaften rein körperlich so viel mit und gehe so hohe Risiken ein, dass alles daran, was geteilt werfen kann, such geteilt werden sollte. Eben auch Ausgaben wie Unstandskleidung (wenn man sich jetzt Massen an super teurer Kleidung kauft, ist das vielleicht was anderes) und Kurse/Aktivitäten, die dem Erhalt oder der Wiederherstellung von körperlichen (und psychischem) Wohlbefinden in und nach der Schwangerschaft dienen.

  7. Inaktiver User

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Ich kauf das auch selbst, halt vom gemeinsamen Geld. Ich fühle mich dabei aber kein bisschen beschenkt. Anders wäre das allenfalls, wenn mein Mann und ich uns gegenseitig für die Stunden bezahlen würden, in denen der jeweils andere auf die gemeinsamen Kinder aufpasst :-p

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wir haben jeder ein eigenes Konto und eben ein gemeinschaftliches, auf das wir anteilig nach Gehalt einzahlen. Das haben wir auch erst seit meiner Schwangerschaft.
    Davon wird dann alles für die Kinder bezahlt (aber natürlich auch Essen, Miete, Auto …). Bei größeren Sachen (neue Betten, Kindersitze oder damals Kinderwagen …) sprechen wir ja eh vorher mal drüber, was wir uns vorstellen.

    Schwangerschaftsklamotten, Sportkurs, Rückbildung habe ich auch vom gemeinsamen Konto bezahlt. Weil es eben um unsere gemeinsamen Kinder ging und nicht nur meinen Spaß.

    Ich kaufe ungefähr 99% der Dinge für die Kinder. Würde mein Mann sich darüber äußern, dass ihm etwas nicht passt, könnte er sich gerne selber um die Anschaffungen kümmern (und davor den Kleiderschrank, die Schuhgrößen usw. im Blick behalten).


  9. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Zitat Zitat von moth Beitrag anzeigen
    Dito. Also, ich kann das Argument nachvollziehen, aber ich wäre auch nie drauf gekommen
    Ich auch nicht.

    Wir haben ein Gemeinschaftskonto, von dem alle Fixkosten abgehen.

    Aber Tickets, Schwangerschaftsklamotten, Kurse, Kleidung für die Kinder habe ich schon oft selbst bezahlt und nie richtig drüber nach gedacht.

    Dafür zahlt mein Mann sehr viel anderes, es ist eh alles "unser Geld". Es zahlt immer der, der gerade mehr Geld auf dem Konto hat oder zufälligerweise die EC-Karte in der Hand hat. Wir haben auch gemeinsame Bank-Apps und wissen, was der andere so auf dem Konto hat.

    Und wenn ich jetzt mit ner Freundin essen gehe und kein Bargeld hab, dann nehm ich mir auch oft einfach einen Fünfziger aus seinem Portmonee ( natürlich nach Absprache ...).

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wir haben ein gemeinsames Konto und jeder noch ein eigenes Konto. Grundsätzlich zahlen wir Kleidung für uns von unseren privaten Konten, Schwangerschafts- oder zum Teil auch extra Stillkleidung aber vom gemeinsamen. Ich zahle aber (auf eigenen Wunsch) von meinem Konto, wenn ich mir einfach mal etwas schönes/teures kaufen möchte, was ich jetzt eigentlich nicht oder nicht zu diesem Preis bräuchte. In der Praxis kombinieren wir Bestellungen für Kleider seit wir Kinder haben aber oft mit Bestellungen für die Kinder, sodass das dann oft der Einfachheit halber doch vom gemeinsamen Konto abgeht.

    Abgesehen davon, dass ich, wie wohl so ziemlich alle, die bisher hier schon geschrieben haben, nicht verstehe, warum sich der Vater nicht an den Kosten für Sachen für das gemeinsame Kind beteiligen sollte: Wir besprechen Kleidung, Deko, Spielsachen etc eh immer und suchen zusammen aus, was wir kaufen. Meist mache ich zwar eine Vorauswahl, aber nur, weil mir die Recherche weniger ausmacht als dem Papa. Aussuchen möchte er aber durchaus gemeinsam.
    1. Seien Sie vorbereitet!
    2. Werden Sie nicht panisch!
    3. Haben Sie einen Plan!



  11. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wir bezahlen auch alles vom Gemeinschaftskonto (auch meinen Mascara, den ich beim Einkauf im Drogeriemarkt neben den Baby-Utensilien in den Wagen gelegt habe). Das wäre mir viel zu umständlich das aufzudröseln. Wir haben (schon vor den Kindern) die Vereinbarung, dass geplante größere Anschaffungen über 100 Euro zumindest mitgeteilt werden. Hatte aber eher den Grund, dass mein Mann dazu neigt MASSEN an Fahrradzubehör zu horten und ich da gerne mal einhake, ob es das wirklich braucht.

    Wir hatten aber (vor bald 20 Jahren) auch schon die Situation (damals noch kein Gemeinschaftskonto, zwei Wohnungen und kinderlos), dass ich den Wocheneinkauf dezidiert nach „Verbraucher“ aufgeteilt habe und mir von ihm das Geld für „seine“ Waren (Softdrinks…) habe geben lassen. Das lag damals an meiner miserablen finanziellen Situation, da war ich froh, wenn am Ende vom Monat noch Geld da war.

  12. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Bei uns hat jeder sein eigenes Konto behalten, wir haben nur die Posten aufgeteilt. Ich trage alle Kosten für die Kinder, inkl. Kitakosten, Kleidung etc.
    Für die Wohnung (Miete, Strom) alles er.

    Jetzt könnte man natürlich alles einzeln aufdröseln, mache ich aber nicht. Klar wäre ich ohne ihn nicht schwanger, aber es ist ja meine Entscheidung, ob ich mir eine oder mehrere Hosen für 25€ oder für 80€ kaufe. Ich bin auf diesen Gedankengang überhaupt nicht gekommen.
    Manchmal in der Nacht denk ich, ich sollte lieber fliehen vor dir, solang ich es noch kann
    Doch rufst du nach mir, bin ich bereit dir blind zu folgen, selbst zur Hölle würd ich fahren mit dir
    Manchmal in der Nacht gäb ich mein Leben her, für einen Augenblick, in dem ich ganz dir gehör
    Manchmal in der Nacht möcht ich so sein, wie du mich haben willst und wenn ich mich selber zerstör
    Ich hör eine Stimme, die mich ruft, ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht

  13. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Zitat Zitat von knuddelente Beitrag anzeigen
    Wir haben ein Gemeinschaftskonto und davon geht alles ab. Egal was und für wen. Faktisch zahlt er mehr, weil er mehr Gehalt hat und und ich nicht darauf achte ob "mein" Gehalt schon aufgebraucht ist oder nicht. Ich drösel ja nun nicht alle Ausgaben auf für wenn was wann war....das ist mir zu mühsam.
    Es gab auch jeweils Monate in denen ich gar kein Einkommen hatte, da habe ich auch einfach alles vom Gemeinschaftskonto gezahlt ohne irgendwas so erklären etc.
    Wir leben zusammen und wirtschaften auch gemeinsam.
    Mag für den ein oder anderen naiv sein, aber für uns passt es so.
    So. Wir wirtschaften gemeinschaftlich für die Familie. Aber wir reden auch darüber, ob ich mit jetzt eine neue Hose für 90€ oder mein Mann irgendwas für 60€ für seinen Rechner kauft.

    Entscheidungen für die Kinder treffen wir eigentlich immer zusammen. Oft selbst wenn ich unterwegs bin und spontan einen Pyjama für den Großen kaufen will. Dann schreibe ich oft eine WhatsApp, ob er auch denkt, dass das sinnvoll ist. Mein Mann macht das umgekehrt auch so.

    Wenn er sich nicht daran beteiligen würde, würde ich ihn wohl fragen, ob er sich sicher ist, wirklich Vater sein zu wollen. Ich sehe das, wie die meisten hier. Das sind doch alles Beispiele, die an die (hoffentlich) gemeinschaftliche ebtscheidung für Kinder gekoppelt sind.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  14. Alter Hase

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Ich bin überrascht, dass viele von euch Ausgaben (für Kinder) so detailliert absprechen.

    Wir haben beide einen relativ guten Überblick über den Kleiderschrank der Kinder und kaufen im Zweifel einfach. Aber auch Spielzeug, das wir sehen und das Gefühl haben, dass es ne gute Idee wäre, sprechen wir nicht ab.

    Viele Anschaffungen passieren hier spontan. Ich war letztens mit meinen Kindern in einem Sportgeschäft. Da waren schöne Kinderfußballschuhe, die meinem Kind gefallen haben. Ich weiß, dass seine Fußballschuhe in den nächsten Monaten zu klein werden. Da verschwende ich doch keine Zeit für Absprachen mit dem Vater, sondern kaufe die Schuhe vom gemeinsamen Konto.

    Sonst muss einer von uns im Zweifel in 2-3 Monaten noch mal los, Fußballschuhe mit dem Kind kaufen.
    Ich sehe da auch einfach den Zeitfaktor.
    Geändert von Bibliophilia (23.10.2021 um 11:28 Uhr)

  15. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Sowas machen wir auch oft genug. Wenn keine Antwort kommt und man das so oder so für sinnvoll hält, wird es auch gekauft. Aber da geht es dann auch oft darum, oder der*die andere noch eine Idee hat, was gebraucht werden könnte.
    We are the angry mob
    We read the papers every day
    We like who we like, we hate who we hate
    But we’re also easily swayed.

  16. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Hm, dieser thread zeigt mir zum ersten mal, dass gemeinschaftskonten vielleicht doch einen sinn machen. Ich habe darüber in dieser weise in bezug auf kosten durch den gemeinsamen nachwuchs nie nachgedacht.
    Ich habe immer alles, was ich gekauft habe, von meinem eigenen konto gezahlt und mich schon auch durchaus darüber geärgert, weil ich mich eben viel mehr in dinge wie spielzeug, kleidung, bücher etc für die kinder gekümmert habe und dadurch quasi zur strafe auch noch mehr zahlen musste. Das war wirklich dumm von mir und im nachhinein betrachtet, eine grosse unverschämtheit vom vater. Das ist nach der trennung übrigens so weiter gegangen bzw hat sich das ungleichgewicht noch mehr ins extreme verschoben, weil sich der vater seitdem an gar nichts mehr beteiligt was zb kurse, kleidung und andere anschaffungen anbelagt. Ich habe da resigniert und zahle, ehrlich gesagt, lieber alles selbst, anstatt reihe zu diskutieren und mir den blödsinn zuhöten und dann dem geld hinterherzulaufen. Im nächsten leben bin ich dann schlauer.
    vi kysstes ivrigt. våra läppar blödde

  17. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    .
    Geändert von Whassup (02.12.2021 um 21:30 Uhr)
    Now is the winter of our discontent

  18. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Ich zahle das meiste vom Gemeinschaftskonto. Ab und zu - vor allem wenn unser Gemeinschaftskonto eher leer ist (wir zahlen da nur genug für Miete etc. und eben alltäglichen Bedarf drauf) - bezahle ich auch mal was selber. Vor allem auch wenn ich z.B. bei dm vorwiegend Sachen für mich kaufe und noch eine unnötige niedliche Alana-Dinolatzhose mitnehme oder sowas Bei uns kommt das aber eh nicht so genau, mein Freund zahlt auch mal von seinem „Privatgeld“ wenn wir Essen gehen o.ä.
    Ich will demnächst einen Rückbildungskurs machen, den ich selbst bezahlen muss, da dachte ich jetzt auch dass ich das ruhig vom Gemeinschaftskonto machen kann. Genau so natürlich wie meine Nacht im Einzelzimmer in der Entbindungsklinik. Sowas wie ÖPNV oder Babykurse zu meiner Belustigung, würde ich selbst bezahlen.

    Ich glaube, ich habe auch immer das Gefühl, dass mein Freund durch die Kinderbetreuung finanziell mehr zurücksteckt (er ist Freiberufler, verdient also nichts wenn er kranke Kinder betreut oder sich bei ihnen angesteckt hat oder wenn ich eigentlich gerade alleine Elternzeit habe, er aber trotzdem auch oft das Baby nimmt etc. - er hat auch spontan unsere Tochter während meiner Arbeitszeit 5 Monate länger als geplant betreut, weil wir keinen Kitaplatz hatten) und ich daher ruhig mal was bezahlen kann. So wirklich stimmt das aber wahrscheinlich gar nicht, ich arbeite in seiner Elternzeit auch Teilzeit um ihn zu entlasten und habe durch die Schwangerschaften und Elternzeiten wohl auch Gehaltsrunden verpasst.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

  19. Urgestein

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wenn man 50/50 Elternzeit macht, versteh ich irgendwie, dass man das "Freizeitprogramm" bei getrennten Konten jeweils selber zahlt. Bei zngleich verteilter Elternzeit leuchtet es mir null ein. Man steckt schon beruflich mehr zurück und zahlt dann auch noch für etwas Abwechslung wärend der schlecht bezahlten Carearbeit? Oder wird der kurz- und längerfristige Verdienstausfall durch den Partner sowieso ausgeglichen? Das dürfte idR ja finanziell deutlich mehr uns Gewicht fallen, als der Babymassagekurs.

    Und wann endet das dann, zahlt beim Eltern-Kind-Sport auch der Elternteil der mitgeht.. und später beim Kindersport der Elternteil, der den Sport für nötig hält (während der andere vllt findet, dass es nicht sein muss)?

  20. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Beteiligen sich die Väter eurer Kinder an...

    Wir hatten etwa gleich verteilte Elternzeit...ich finde es schwierig mich da reinzudenken wie ich das sonst machen würde mit den Babykursen, weil ich die Vorstellung, dass ich 18 Monate alleine Elternzeit gehabt hätte, an sich schon so inakzeptabel finde Also da würde ich wohl eher eine größere Kompensation erwarten als die Bezahlung von Babykursen, ja.

    Kurse fürs Kind (was ich bei Eltern Kind turnen auch schon so sehen würde) würde ich gemeinsam bezahlen - so Babykurse sehe ich als Elternbespaßung.
    Man soll schweigen oder Dinge sagen, die besser sind als das Schweigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •