Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Regular Client

    User Info Menu

    Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Mein Papa ist leider an Demenz erkrankt
    leider ist der Verlauf deutlich vorangeschritten

    Und leider müssen wir uns ja dann mit dem Gedanken "anfreunden",dass er womöglich irgendwann ins Heim muss.
    Meine Mama hatte einmal in einem Heim nachgefragt, da wurde von einem monatlichen Betrag von über 3000 Euro gesprochen
    Das kann meine Mama unmöglich bezahlen.

    ich weiß leider nicht wo man sich am besten hinwendet um sich beraten zu lassen.
    Meine Eltern wohnen im Eigenheim, haben aber noch nen Kredit laufen ,da sie ein neues Dach machen ließen vor 3 Jahren
    Meine Schwester wohnt mit ihrer Familie ebenfalls im Haus

    Nun haben wir natürlich auch Angst um das Haus

    Was können wir tun?

    Wer berät?
    Anwalt? Steuerberater? Sozialamt?

  2. Inaktiver User

    AW: Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Habt ihr denn schon eine Pflegestufe? Das ist das wichtigste. Davon wird dann ja einiges bezahlt.
    Meine Oma ist auch vor Kurzem ins Pflegeheim gekommen. Ich kriege es also auch nicht ganz direkt mit, aber 3000€ sind es nicht, da eben ein Teil durch die Pflegestufe abgedeckt ist.
    Habt ihr eine Betreuungsvollmacht und sowas?

  3. Inaktiver User

    AW: Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Ich würde mich bei einem Pflegestützpunkt in eurer Nähe beraten lassen. Die kennen sich normalerweise gut aus und ich vermute, dass die Finanzthematik dort häufig für Angehörige relevant ist.

  4. Inaktiver User

    AW: Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Ich kenne mich durch einige Fälle in der Verwandtschaft damit aus. Der erste Schritt sollte sein, die Krankenkasse anzufragen und einen Termin zwecks Pflegestufe auszumachen, falls er noch keine hat. Habt ihr private Pflegeversicherungen? Sowas auch mal checken. Ansonsten kommt man um Zuzahlung nicht drumrum, aber deine Mama muss sicher nicht die 3.000 Euro selbst zahlen, es sei denn, sie hat ein höheres Vermögen als den Eigenbehalt. Der ist aber recht hoch aktuell und (wir) kamen da bisher nicht drüber. Und ja, man kann sich auch anwaltlich beraten lassen. Das schadet generell nicht, auch in Hinblick auf späteres Erbe.

  5. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Pflegestufe hat er schon sehr lange (mittlerweile auch 4)

    private Pfleversicherung haben wir keine

  6. Inaktiver User

    AW: Pflegeheim bezahlen, Eigentum - wer kann beraten

    Aber dann sollte das doch gar kein Thema sein, bei Pflegegrad 4 bekommst du doch schon richtig viel gezahlt. Lasst euch doch vom Heim mal sagen, was der Platz kosten würde und sprich mit der Krankenkasse was für euch an Eigenleistung noch übrig bleiben würde. Das hängt auch immer von den tatsächlichen lokalen Kosten des Heimes ab, jedes ist anders.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •