Antworten
Seite 220 von 239 ErsteErste ... 120170210218219220221222230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.381 bis 4.400 von 4780
  1. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von butterfly lemon Beitrag anzeigen
    Alice, nur mit einem Nebenjob ein Pferd halten ist unglaublich schwer. Ich hatte auch während meinem Studium nur nen Nebenjob fürs Pferd, "mich" haben die Eltern finanziert. Ohne ein grooßes Sparkonto hätte ich das Pony nicht alleine stemmen können. Selbst ne Kleinigkeit kostet schnell mal 100€ beim Tierarzt, dann kommen Ersatzteile beim Sattelzeug dazu, Pflegemittel (unglaublich was einige da alles auf ihr Pferd schmieren...), ... an all sowas denkt man erst mal nicht.
    Ja, ich bekomme Bafög für mich und könnte eben mit dem Nebenjob das Pferd finanzieren, sodass zumindest Grundkosten gedeckt sind.
    Stimmt, diese Kleinigkeiten..bei unserem Dicken ist das halt mal zwischendurch ne Kleinigkeit,aber da sind die großen Kosten ganz andere.
    Wie gesagt - Sparkonto vorhanden.

    Zitat Zitat von LuCkee Beitrag anzeigen
    ja nachdem ich meine verklärte sicht von einem eigenen pferd in meinen letzten reitbeteiligungen ablegen musste, bin ich zu dem entschluss gekommen mir niemals ein eigenes pferd zu kaufen.
    es gibt so viel schnickschnack drumherum der richtig viel kohle kostet und das wäre mir einfach zu viel.
    ist die stallmiete billiger ist der service drumherum weniger und man investiert mehr zeit und aufwand fürs pferdchen.. ein tierarztbesuch schnellt generell in die hunderter, auch wenn nix gefunden wird. pflegemittel und gadgets rund ums pferd sind einfach teuer.
    so zahle ich 50€ im monat, kann bis auf do. immer zum pferd gehen und betüddeln und so kommt auch nicht zu kurz. vllt versuchst du es in der "akuten" phase mal erstmal mit reitbeteiligungen und wenn du dann irgendwann genug verdienst kannst du dir immernoch ein eigenes pferd kaufen..
    Hatte ich ja auch schon.Wie bereits erwähnt, ich hab ja auch ein eigenes halt mit meiner Mama zusammen, nur nicht hier stehen und werde ihn auch nicht hierher holen.
    Ich hab einfach keine Lust mehr auf RB, wobei ich auch sagen muss, dass ich nichts passendes finde und hier ist das auch so teuer,dass ich denke, die 200€, die ich in ein fremdes Pferd investiere um 2mal die Woche dort zu sein..naja, Selbstläufer,du weißt sicher.

    Zitat Zitat von LoveMeNots Beitrag anzeigen
    ich klinke mich mal ganz dreist eben mit ein-
    Pferdekrankenversicherung rate ich dir dringend auch mit an.
    Und selbst die Hufe ausschneiden halte ich für grob fahrlässig!
    Alles in allem kann man sagen, dass die Anschaffung das geringste ist.. Gerade wenn man Einsteller ist.
    Hatte eine Zeitlang zwei Pferde einstellen müssen in der Stadt, in der ich Studiere. Da hätten keine zwei Nebenjobs gereicht, um das finanziell zu packen.

    Bei meinen Eltern auf dem Hof haben wir auch eine junge Dame, die sich maßlos überschätzt hat mit den Kosten und den Tierarzt mehrmals jetzt schon "nur auf pump" von uns und Freunden zahlen konnte.. Also ich finde dass das nicht Sinn der Sache ist. Abgesehen von der Verantwortung. Urlaub ist meist dann Fehlanzeige, außer mann kommt aus wohlhabenden Hause..
    Ich mag es zwar nicht sagen, aber die Pferde habe ich schon teilweise eher als Fluch anstatt als Segen gesehen. So eine Reitbeteiligung ist alles in allem glaube ich wirklich das Vernünftigste. Gerade als Studentin.
    Danke!
    Ja, Anschaffung ist das geringste Problem, das weiß ich
    Für Notfälle hab ich ein Sparkonto, aber das geht halt auch irgendwann leer, deswegen wollt ich von euch nochmal eine Einschätzung.


    Ich bin halt hin- und hergerissen. Finde RBs prinzipiell nur noch nervig, hatte da bis jetzt auch eher weniger Glück.Andererseits hab ich auch ansonsten keine Hobbys.
    Also klar, geh ich viel mit Freunden raus oder klettern oder skaten usw.
    Aber ich bin mit Pferden groß geworden, hab die Tage teilweise ausschließlich im Stall verbracht und mir fehlt es unendlich. Es ist so viel meiner Lebensqualität, die verloren geht.
    Ich hab Depressionen und klar, das spricht prinzipiell erstmal gegen ein eigenes Pferd wegen Verantwortung, zusätzlicher Belastung, evtl. mehr Sorgen usw. aber für mich ist z.B. auch klar, dass ich keine Kinder will (hab noch zus.ne Krankheit) und Kraft fürs Leben konnte ich immer aus meinem Pferd bzw. der Stallarbeit ziehen.
    Ach.

    Ich danke euch für eure Auflistung
    und keine Sorge ob der Hufe - leichtsinnig bin ich nicht; sonst hätte ich wohl längst schon ein Pferd


  2. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von **Evita** Beitrag anzeigen
    schneidest du denn auch selber aus?
    und blöde frage warum machst du das? willst du geld sparen, was neues dazu lernen oder ein ganz anderer grund?

    ich kenne das übrigens aus australien, dass es da üblich ist, die hufe selber zu machen. aus dem einfachen grund, dass der schmied dort unter umständen hunderte kilometer weit weg wohnt.
    Ausschneiden tu ich nicht, das hat aber auch meine Hufpflegerin nie gemacht Klar mal lose Fetzen wegschneiden, aber das klassische Ausschneiden, das man oft sieht (nachdem die Hufe so schön neu aussehen ) wurde an meinem Pony noch nie praktiziert. Würde ich weder selbst machen, noch jemand anderen machen lassen. Sie ist Barhufgängerin, da soll sie mal schön eine dicke Sohle und nen festen Strahl aufbauen.
    hm, der Grund.. ich hab mich schon immer arg für Hufe interessiert, auch den Beruf mal favorisiert. Als dann meine Hufpflegerin so paar Tipps gab, fand ichs natürlich klasse und es hat mir einfach Spaß gemacht. Hobby wäre übertrieben, aber ich mach es einfach gerne und kann so je nach Bedarf was machen, ohne dass sie 6 Wochen ohne jegliche Bearbeitung läuft und dann viel auf einmal getan wird. Sie hatte (bzw hat) z.B. das Problem, dass sich eine Hufwand nach außen bog. Hätte ich da nicht regelmäßig milimeterweise was weggenommen, wäre die Wand nie entlastet gewesen und hätte nicht gerade nachwachsen können. In dem Fall wars natürlich eine Geldersparnis, klar.

    Ich denke, solange man weiß, was man tut und kann und vor allen Dingen auch weiß, was man NICHT kann, und noch dazu kontrolliert wird, ist das okay.
    Ich würde wie gesagt niemals Stellungsfehler, Problemhufe oder Hufe, die größere Eingriffe brauchen bearbeiten. Und darüber hinaus kann ich jederzeit aufhören, wenn irgendwas akutes ist, und die Hufpflegerin herbestellen.

  3. V.I.P.

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von alicewonderland Beitrag anzeigen
    Kein Stress Mädels, reagiert nicht gleich über.
    na ja,was heisst hier 'überreagieren' - wenn du einfach so sagst,daß du dir die hufe selbst zutraust,musst du halt auch mit solchen reaktionen rechnen.
    woher soll man wissen,daß du da scheinbar einen gewissen background hast ?!
    wobei für mich 'auf einem hof gross geworden' nicht impliziert,daß man automatisch vom hufe machen ahnung hat.
    wurde dir das denn mal von einem schmied gezeigt ? und regelmässig überprüft ?

    ich habe wie gesagt auch schon jahrelang mit pferden zu tun,dabei unzählige hufschmiedtermine gehabt und einen schmied im bekanntenkreis und dennoch oder eher gerade deshalb lasse ich die finger davon,weil ich weiß,was man da alles falsch machen kann.

    und als 'kleineres übel' würde ich den schmied auch nicht bezeichnen.
    wenn es blöd läuft,bist du schnell mal alle 6-8 wochen 120,-€ und mehr los (siehe alleine die beispiele hier).
    natürlich kann man auch glück haben und hat sein leben lang ein barhufpferd,aber das weiß man ja vorher nicht und es kann sich ja auch im nachhinein ändern.


    ich kann mich nur wiederholen - ich würde beim thema eigenes pferd auf keinen fall zu knapp kalkulieren.
    hätte da auch kein gutes gefühl bei,wenn ich immer hoffen & bangen müsste,daß bloß nichts unerwartetes kommt,was mich in (u.U. regelmässige) nicht grad niedrige kosten stürzt.



    vielleicht findest du ja erstmal jemanden,der dir ein pferd zur verfügung stellt ?!
    das wäre ja ein mittelding zwischen rb und eigenem pferd.
    Das geht uns alle etwas an.... -->

    Robbenschutz

    Haischutz





    NYC =

  4. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    .
    Geändert von **Evita** (27.04.2014 um 22:21 Uhr)

  5. Ureinwohnerin

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von butterfly lemon Beitrag anzeigen
    Ausschneiden tu ich nicht, das hat aber auch meine Hufpflegerin nie gemacht Klar mal lose Fetzen wegschneiden, aber das klassische Ausschneiden, das man oft sieht (nachdem die Hufe so schön neu aussehen ) wurde an meinem Pony noch nie praktiziert. Würde ich weder selbst machen, noch jemand anderen machen lassen. Sie ist Barhufgängerin, da soll sie mal schön eine dicke Sohle und nen festen Strahl aufbauen.
    .
    wird dann nur gefeilt? oder wie meinst du das mit "klassisch ausschneiden"?
    wir haben auch eine hufpflegerin, da wird trotzdem geschnitten. ich wüßte auch garnicht, wie das bei unserem pony ohne ausschneiden gehen sollte. bei der wachsen sowohl hufe, als auch strahl ins unermessliche.
    Out. For. A. Walk. Bitch.

    Some people just need a high-five. In the face. With a chair.

  6. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von Herzlos Beitrag anzeigen
    wird dann nur gefeilt? oder wie meinst du das mit "klassisch ausschneiden"?
    wir haben auch eine hufpflegerin, da wird trotzdem geschnitten. ich wüßte auch garnicht, wie das bei unserem pony ohne ausschneiden gehen sollte. bei der wachsen sowohl hufe, als auch strahl ins unermessliche.
    Ja also bei meinem Pony (minikleine Hufe, gute Hornqualität, recht gutes Verhältnis Abnutzung - Wachstum) wird an Sohle und Strahl so gut wie nichts gemacht. Mal ne Eckstrebe kürzen oder eben Fetzen am Strahl wegnehmen. Oder wenn die Sohle von selbst "bröckelt", sich also erneuert, dann mache ich das lose Horn manchmal weg. Aber nicht mehr, wie ich theoretisch mit dem Hufkratzer abkratzen könnte. Sonst aber nix.
    "Klassisch Ausschneiden" ist vielleicht dumm ausgedrückt, aber bei den meisten Pferden wo ich es beobachte, wird immer sowohl Strahl als auch Sohle bearbeitet und schön ausgeschnitten - der Huf sieht danach zwar toll und schön neu gemacht aus, aber ich sehe einfach den Sinn nicht, einem gesunden Huf die Sohle auszudünnen. Und auch der Strahl hat ja eine Funktion.

    Aber Achtung. Das ist nur meine Meinung, die auf meine Stute passt und auch schon immer so praktiziert wird. Mag gut sein, dass es Pferde gibt, bei denen es komplett anders ist usw. Deswegen würde ich mich ja auch nicht an fremde Pferde ranwagen.

  7. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Erstmal nochmal Danke an euch!

    Ich meinte das gar nicht pissig - ich weiß auch, wie ich reagiere, wenn Leute keine Ahnung haben und sich erstmal ein Pferd kaufen wollen. Deswegen finde ich eure Reaktionen auch nicht schlimm oder so.

    Icy, ja und ja.Aber wie schon gesagt, das ist lange her und ich dachte nur im ersten Moment,dass ich mir das auch zutraue. Mehr nicht.
    Und mit "kleinerem Übel" meinte ich, dass ich das in etwa (!) einkalkulieren kann. Klar, kostet das mal mehr oder weniger, aber diesbezügl. sind halt einfach regelmäßige Kosten.weißt du,wie ich meine? Und übrigens gehe ich gar nicht so davon aus, dass mein Pferd ein Barhufer sein könnte, eher umgekehrt.

    Evita,
    ich weiß das ja alles. Ich rechne auch hin und her, spreche mit vielen Leuten darüber und ALLE raten mir ab. Es ist nicht so, dass ich ein kleines Naivchen bin, die sich brüllend auf den Boden wirft,nur weil ich kein Pferd bekomme
    Und ja, die Preise sind normal für die RBs, die du mit den Öffis erreichen kannst (ausgenommen Ponys jetzt), wobei ich da für mich Fahrtkosten mit eingerechnet habe.
    Bist du schon probegeritten? In welchem Raum wohnst du denn?
    Ich hab keine Lust mehr
    Ich mach jetzt ja erstmal mein Abi nach 2 Jahre geht das. Und was dann kommt - wer weiß? Ausbildung, Studium, ... in meinen jetzigen Beruf will ich nicht mehr.

    und ja, ich denke eben auch, dass es mir hilft. Ich hab schon so viel Pech in meinem Leben gehabt, ich muss doch aktiv mal was tun für mein Glück.Und ich glaube, das ist das einzige, das mir hilft.

    Gibts jemanden hier eigentlich, der mit den Öffis zum Stall kommt?
    Hier muss man immer noch bisschen radeln.Was macht man da im Winter?
    Geändert von alicewonderland (30.05.2012 um 16:05 Uhr)

  8. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    .
    Geändert von **Evita** (27.04.2014 um 22:16 Uhr)

  9. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    [QUOTE=**Evita**;1070984979]
    ich glaube, andere leute raten immer ab, wenn sich jemand ein pferd kaufen will
    jap


    krass rb kosten bei uns so 40-80€.
    nein, ich hab mich auf keine anzeige gemeldet, weil es bisher nichts gab, was mich angesprochen hätte. ich hab das vor ein paar seiten schon mal geschrieben. im prinzip hab ich aber im moment auch eine rb, da mir eine frau aus meinem stall ihr pferd angeboten hat, weil ich ihr leid tat. das ist auch alles total nett, das pferd ist aber nicht so mein fall (kein warmblut, kann nicht viel) und ich hab den gedanken nach einem anderen pferd im hinterkopf. eigentlich weiß ich aber garnicht, was ich will
    sorry, hatte das jetzt nicht nachgelesen.
    ich kenn das.. hatte letztes Jahr eine RB auf einem süßen,schnuckligen Araber, der mir aber nichts beibringen konnte.Zu alt,aber dafür bin halt umgezogen und komm dort nicht mehr hin..mh.



    ach so. hm. ich würds nicht wagen.
    joa.ich mein, es wäre echt dumm, wenn ich das jetzt wage.andererseits - es kann doch immer was kommen.
    das ist wie mit Kindern, es gibt keinen guten Zeitpunkt. Gut, Kinder kann man mal schnell abgeben oder einpacken und wegbringen oder so,haha. (ihr seht,ich bin kein Kinderfreund). mh :/
    hab heut nacht von einer Andalusier-Apfelschimmel-Stute geträumt (wobei ich Stute für mich auschloss) und ich hab sie nicht genommen,weil ich mir unsicher war, aber da war ich richtig traurig dann.

  10. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von **Evita** Beitrag anzeigen
    ich glaube, andere leute raten immer ab, wenn sich jemand ein pferd kaufen will

    Wie wahr...

    auch wenn ich das genauso seh wie meine Vorschreiber (viel zu unsicher, zu wenig Einkommen, usw) - ich habs getan (mit dem Wissen, dass für den Notfall immer meine Eltern da sind) und ich bin überglücklich
    Das ist eben die Zwickmühle. Im Schul/Studiumszeit hat man relativ viel Zeit und wenig Geld, später dann Geld aber wenig Zeit. Ich hab mich auf Kosten des Sparbuchs fürs Studium entschieden und in der Zeit mein Pony zumindest grundausgebildet. Wenn ich jetzt bald arbeite, hab ich ein Pferd im Stall stehen, das gut reitbar ist, mit dem ich auch mal nur ein Stündchen ausreiten kann und wo einfach die Grundlagen sitzen. Klar fehlt ihr noch einiges an Ausbildung, aber sie ist gut reitbar und man kann sich mit ihr entspannen.

  11. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    .
    Geändert von **Evita** (22.05.2015 um 16:50 Uhr)

  12. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Hi,
    ich habe mir nach meinem Studium ein Pferd gekauft und muss sagen, ich habe auch deutlich unterschätzt, was mich der Spaß so im Monat kostet. Ich dachte, ja, worst case so um die 500 Euro - es gab bisher allerdings noch keinen Monat, in denen das gereicht hat.

    Dazu muss ich sagen, dass ich an den Beritt damals nicht gedacht habe, dass ich ihn solange in Anspruch nehmen würde, aber dennoch, 500 Euro reichen nicht.

    Bei uns kostet die Boxenmiete 375 Euro, VP und Reitunterricht ist mitr drin; das Rausstellen nopch mal 30 Euro, wären wir bei 405.
    Wenn man dann umrechnet, was die Versicherungen kosten (habe auch ne OP-Versicherung), Wurmkuren, Schmied (mache ich nun allerdings auch selber), Impfen, Zahnarzt (oh ja, sind wir bei 165 Euro... mit Sedieren)... kommt man gut auf den Betrag.

    Dann hatten wir am Anfang Trouble mit dem Sattel... auch so etwas kann schnell teuer werden. Auch ZUbehör, was ich noch so kaufen musste.

    Ich habe zudem ein sehr anfälliges Pferd, dass mir recht hohe Tierarztrechnungen beschert hat, das war im ersten Jahr im vierstelligen Bereich. Und das ist nicht vorhersehbar. Eine AKU gab es natürlich.

    Ich denke, bei unseren Boxenpreisen - sollte man gut in der Lage sein, auch mal ein paar Monate nen Tausender zahlen zu können, ohne größere Probleme zu haben, sonst würde ich mir (bei den Voraussetzungen hier), kein Pferd kaufen.

    Nicht zu vergessen natürlich Benzin .... ich fahre seitdem deutlich mehr Auto und auch das macht sich finanziell bemerkbar.

  13. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von butterfly lemon Beitrag anzeigen

    Wie wahr...

    auch wenn ich das genauso seh wie meine Vorschreiber (viel zu unsicher, zu wenig Einkommen, usw) - ich habs getan (mit dem Wissen, dass für den Notfall immer meine Eltern da sind) und ich bin überglücklich
    Das ist eben die Zwickmühle. Im Schul/Studiumszeit hat man relativ viel Zeit und wenig Geld, später dann Geld aber wenig Zeit. Ich hab mich auf Kosten des Sparbuchs fürs Studium entschieden und in der Zeit mein Pony zumindest grundausgebildet. Wenn ich jetzt bald arbeite, hab ich ein Pferd im Stall stehen, das gut reitbar ist, mit dem ich auch mal nur ein Stündchen ausreiten kann und wo einfach die Grundlagen sitzen. Klar fehlt ihr noch einiges an Ausbildung, aber sie ist gut reitbar und man kann sich mit ihr entspannen.
    Sind meine auch, das weiß ich. Auch wenn sie jetzt eher dagegen sind, sobald es ein Tier mehr gibt, ist es ein Familienmitglied und es wird alles dafür getan.
    und finanziell gehts ihnen super,aber SO dicke haben die es halt auch wieder nicht ...

    Und ja,genau. Zeit hätte ich eben, selbst mit Nebenjob.


    ich denke, es kommt auch darauf an, was für eine einstellug man hat. es gibt leute, die verkaufen ihr pferd, wenn es nicht mehr geht und sind die sorge dann los. da ich das aber nie könnte, weiß ich eben, dass es für mich aus der situation keinen weg raus mehr gäbe.

    mit kindern kann ich auch nicht so aber die haben dann wenigstens eine krankenversicherung und brauchen keine eigene wohnung so wie ein pferd


    Mir gehts genauso. Unser Dicker lebt ja auch noch und wird auch nur einen Weg von uns gehen.(darf gar nicht dran denken). Für mich gibts diese Option nicht.




    Zitat Zitat von AgnesGrey Beitrag anzeigen
    Hi,
    ich habe mir nach meinem Studium ein Pferd gekauft und muss sagen, ich habe auch deutlich unterschätzt, was mich der Spaß so im Monat kostet. Ich dachte, ja, worst case so um die 500 Euro - es gab bisher allerdings noch keinen Monat, in denen das gereicht hat.

    Dazu muss ich sagen, dass ich an den Beritt damals nicht gedacht habe, dass ich ihn solange in Anspruch nehmen würde, aber dennoch, 500 Euro reichen nicht.

    Bei uns kostet die Boxenmiete 375 Euro, VP und Reitunterricht ist mitr drin; das Rausstellen nopch mal 30 Euro, wären wir bei 405.
    Wenn man dann umrechnet, was die Versicherungen kosten (habe auch ne OP-Versicherung), Wurmkuren, Schmied (mache ich nun allerdings auch selber), Impfen, Zahnarzt (oh ja, sind wir bei 165 Euro... mit Sedieren)... kommt man gut auf den Betrag.

    Dann hatten wir am Anfang Trouble mit dem Sattel... auch so etwas kann schnell teuer werden. Auch ZUbehör, was ich noch so kaufen musste.

    Ich habe zudem ein sehr anfälliges Pferd, dass mir recht hohe Tierarztrechnungen beschert hat, das war im ersten Jahr im vierstelligen Bereich. Und das ist nicht vorhersehbar. Eine AKU gab es natürlich.

    Ich denke, bei unseren Boxenpreisen - sollte man gut in der Lage sein, auch mal ein paar Monate nen Tausender zahlen zu können, ohne größere Probleme zu haben, sonst würde ich mir (bei den Voraussetzungen hier), kein Pferd kaufen.

    Nicht zu vergessen natürlich Benzin .... ich fahre seitdem deutlich mehr Auto und auch das macht sich finanziell bemerkbar.
    Darf ich fragen, was du für ein Pferd hast? spielt zwar wahrscheinlich keine Rolle, interessiert mich aber
    Ja, bei uns sind Boxenpreise eben auch sehr hoch ...
    ich hab jetzt einen (!) Stall gefunden, der etwas günstiger ist,allerdings bräuchte ich ne knappe Stunde für einfach ...
    und ich bin halt auf die Öffis angewiesen.

  14. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Hast du denn gar keine Möglichkeit, mit dem Auto zu fahren? Könnte ich mri auf Dauer arg nervig vorstellen, weil man sich ja dann immer umziehen muss/will... undes ist halt arg lang, wenn man nur mal kurz beim Pferd vorbeischauen will...
    Ich hatte im längsten Fall bisher 25min zum Pferd und trotz Studium und viel Zeit war das schon teilweise nervig. Man will eben doch mal kurz gucken, ob ein Fuß dick ist, wenns Pony gestern gestolpert ist oder so.

    Ich stehe auch in nem relativ teuren Stall, der aber dafür recht nah ist. Aber ich schätze, wenn mans Benzin mit einrechnet, ists nicht viel teurer als der letzte (billige).

  15. Regular Client

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Zitat Zitat von alicewonderland Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, was du für ein Pferd hast? spielt zwar wahrscheinlich keine Rolle, interessiert mich aber
    Ja, bei uns sind Boxenpreise eben auch sehr hoch ...
    Klar, darfst du. ich habe ein englisches Vollblut, einen Wallach, der in diesem Jahr Teenager geworden ist

  16. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    butter,
    ich hab kein Auto also es lohnt sich nicht, wohne inmitten einer Großstadt und umziehen kommt derzeit nicht in Frage (wohne gut und günstig,super WG,quasi kein Schulweg dann )
    außerdem hätte ich ja dann bzgl. des Autos NOCH mehr Kosten..

    Agnes

    aaach,ich bin so traurig.

  17. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Ah okay. Dann ist natürlich doof schwierige Entsscheidung, ich kenn das...

  18. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    ich wär auch mit Auto nicht unbedingt schneller im Stall übrigens.Wie gesagt, wohne mitten in der Stadt, bis ich mit dem Auto draußen wär.. bin da mit den Öffis nicht unbedingt langsamer. Mit dem Umziehen der Stallklamotten usw. hast du natürlich recht.

    hm.

  19. Senior Member

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    Ja klar, ich hab irgendwie überlesen dass du mitten in der Stadt wohnst. Als Landkind denkt man da nicht unbedingt dran
    Ich schätze mal, du hast dann eh ne Monatskarte, dann ists natürlich finanziell auch sinnvoll.
    Was kostet denn der Stall?

  20. Newbie

    User Info Menu

    AW: Reiter Thread part 2!

    ja, weiß ich. unser Stall zuhause, wo unser Dicker steht, ist mit dem Radl in 5 Minuten erreichbar- da braucht man mit dem Auto teilweise länger :'D sowas wär halt perfekt. Tja, der Nachteil an der Stadt

    Also es gibt 2 Ställe, die ich ganz gut finde.
    Einmal der, mit 45 Minuten Fahrt kostet Offenstall 260€ oder Box 310.also beides VP.

    Ein anderer Stall hier kostet 350€,Innenbox,aber tägl.Koppelgang - ABER da steht ein Teil der Koppel an einer Bundesstraße - müsst ich mir noch genau angucken halt.Da bräucht ich wiederum nur 20Min+vlt 2 Min.Fahrrad.

    Mir ist halt auch wichtig, dass dort kein Schulbetrieb stattfindet .. RL kann ich jetzt eh noch nicht beurteilen..

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •