+ Antworten
Seite 125 von 126 ErsteErste ... 2575115123124125126 LetzteLetzte
Ergebnis 2.481 bis 2.500 von 2504
  1. Ureinwohnerin Avatar von Indigo
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    27.572

    AW: Laufen für Anfänger

    Bei mir gut

    Donnerstag 12 km und heute 5,5.



  2. Member
    Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    1.906

    AW: Laufen für Anfänger

    Naja...ich will mich für einen 10km lauf im september anmelden aber trau mich nicht bin gestern so ca 5km gelaufen mit sprints dazwischen, das war ne quälerei. Bis jetzt hab ich immer nur oma-zuckel-läufe gemacht mit maximal ein bis zweimal sprinten oder etwas schneller laufen zwischendrin.

  3. Ureinwohnerin Avatar von Milly
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    33.660

    AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von Indigo Beitrag anzeigen
    Bei mir gut

    Donnerstag 12 km und heute 5,5.
    Mega cool
    böse gibts nicht! nervös und bewaffnet, das gibts... (nuhr)

  4. Member Avatar von Serendipity1
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    1.784

    AW: Laufen für Anfänger

    super - du bist eh mein läufer-vorbild.
    schlechtes gewissen machen funktioniert.

    ich war gestern endlich wieder laufen. bei mir wärs gut gegangen, aber die kollegin hatte nach 4 km heftige knieschmerzen, so dass wir den rest gegangen sind. aber egal, hauptsache wir waren eine grosses runde unterwegs!
    Wenn die Winde der Veränderung wehen,
    bauen einige Menschen Mauern, andere Windmühlen


  5. Ureinwohnerin Avatar von Skall
    Registriert seit
    31.03.2004
    Beiträge
    34.741

    AW: Laufen für Anfänger

    Bei mir geht es auch ganz gut. Bin jetzt meistens 3x die Woche laufen und gehe dann direkt morgens nach dem Aufstehen. Da klappt es irgendwie am Besten. Bin am Wochenende das erste Mal länger gelaufen und das auch ohne Pause - fast 50 Minuten. Heut hab ich nach ca.20 Minuten kurz Pause gemacht um ein Foto zu machen und dann kam ich nicht mehr rein.. ist mir schon öfter aufgefallen.. sobald ich kurz stehen bleibe, bin ich völlig kaputt und hab keine Kraft & Kondition um weiter zu machen.. hat das noch jemand?

  6. V.I.P. Avatar von Salina
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    16.521

    AW: Laufen für Anfänger

    Bei mir ist es mittlerweile eher das Gegenteil. Entweder stören mich die Ampelpausen nicht oder sie tuen mir sogar gut
    Ich bin jetzt übrigens dabei mir eine Laufgruppe oder Partnerin via Facebook zu organisieren, um den sozialen Druck zu erhöhen. Nächste Woche gehen wir wohl zum ersten Mal zusammen laufen.

  7. Member Avatar von snaus
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    1.803

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich war jetzt ziemlich raus. Erst war ich krank und jetzt bin ich immer spät abends erst zuhause und würde mich dann am liebsten direkt ins Bett legen.
    Heute hab ich mich aber endlich wieder aufgerafft und war 6 km laufen.

    Atair, mach es! Das schaffst du!

  8. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    262

    AW: Laufen für Anfänger

    Die letzten zwei Wochen habe ich es sehr gut hinbekommen, dreimal die Woche laufen zu gehen. Zwar immer "nur" 3,5 km, doch immerhin. Ich möchte es langsam angehen lassen, weil ich Angst habe, wieder Knieschmerzen zu bekommen. Gestern war ich dann ohne Knieschutz laufen und es hat nichts weh getan. Mein Programm scheint bisher gut zu funktionieren.

    Derzeit baue ich ein bis zwei Sprints in meinen Lauf ein, damit ich schneller werde. Habt ihr damit schon gute Erfahrung gemacht?

  9. Stranger
    Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    91

    AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von Riddra Beitrag anzeigen
    Derzeit baue ich ein bis zwei Sprints in meinen Lauf ein, damit ich schneller werde. Habt ihr damit schon gute Erfahrung gemacht?
    Hauptsache du veränderst immer ein wenig. Du kannst ja einen Tag mehr Sprints machen und nächstes mal dann eben dein Ausdauertempo durchhalten. Wenn du Sprints machst, ist es besser für die Erholung, mit der zeit lernt man dann schneller wieder den Puls zu beruhigen. Dann macht dir ein Zwischensprint nichts mehr aus, man kommt dann wieder auf den Punkt zurück, an dem man vor dem Sprint war. Das braucht man um nicht einzugehen wenn man mal im roten Bereich ist.
    Probiere es auch mal nicht nur auf geraden Strecken sondern bergauf-bergab.

  10. Member Avatar von Momang
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    1.661

    AW: Laufen für Anfänger

    Ja Atair, meld dich einfach an
    Ich will Anfang September auch 10km laufen und irgendwie komm ich nicht so richtig rein. Heute bin ich ziemlich langsame 5km gelaufen.

    Und pünktlich nach 3,5 km bekomme ich leider seit ein paar Wochen immer so ein Zwicken im rechten Hintern/Hüfte, was sich dann zu leichten Schmerzen steigert. Voll blöd, ich hab keine Ahnung ob ich da einfach drüber laufen soll und sich da nur was anpassen muss oder ob ich das ernster nehmen soll. Früher hatte ich das nie und da bin ich deutlich mehr gelaufen und hab mir weniger Zeit zwischen den Läufen gelassen.

  11. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.350

    AW: Laufen für Anfänger

    Sagt mal, ab was für einer Strecke (km oder Zeit) nehmt ihr was zu trinken mit? Und wie nehmt ihr das mit?
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  12. Fresher
    Registriert seit
    04.05.2018
    Beiträge
    262

    AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von Zwysby Beitrag anzeigen
    Hauptsache du veränderst immer ein wenig. Du kannst ja einen Tag mehr Sprints machen und nächstes mal dann eben dein Ausdauertempo durchhalten. Wenn du Sprints machst, ist es besser für die Erholung, mit der zeit lernt man dann schneller wieder den Puls zu beruhigen. Dann macht dir ein Zwischensprint nichts mehr aus, man kommt dann wieder auf den Punkt zurück, an dem man vor dem Sprint war. Das braucht man um nicht einzugehen wenn man mal im roten Bereich ist.
    Probiere es auch mal nicht nur auf geraden Strecken sondern bergauf-bergab.
    Ah, okay. Vielen Dank für Infos! Dann scheine ich bisher alles richtig zu machen. Ich bin nur mal gespannt, ab wann ich dann einen Effekt sehe.
    Am liebsten wäre es mir ja, wenn der sofort eintreffen würde.

    Zitat Zitat von Momang Beitrag anzeigen
    Und pünktlich nach 3,5 km bekomme ich leider seit ein paar Wochen immer so ein Zwicken im rechten Hintern/Hüfte, was sich dann zu leichten Schmerzen steigert. Voll blöd, ich hab keine Ahnung ob ich da einfach drüber laufen soll und sich da nur was anpassen muss oder ob ich das ernster nehmen soll. Früher hatte ich das nie und da bin ich deutlich mehr gelaufen und hab mir weniger Zeit zwischen den Läufen gelassen.
    Drüber laufen würde ich nicht. Das habe ich bei meinen Knieschmerzen immer wieder gemacht und es war nicht gut.
    Wenn es nur ein leichtes Zwicken ist, könntest du ja mal gezielte Dehn- und/oder Kraftübungen probieren. Falls du das nicht eh schon machst.

    Zitat Zitat von phaenomenal Beitrag anzeigen
    Sagt mal, ab was für einer Strecke (km oder Zeit) nehmt ihr was zu trinken mit? Und wie nehmt ihr das mit?
    Ich habe mal in einem Blog gelesen, dass ab eine Laufzeit von einer Stunde es ratsam ist, etwas zu trinken mitzunehmen. Da soll der Körper dann mehr als 1 Liter ausschwitzen, was ausgeglichen werden soll.
    Da ich die 10 km anstrebe, habe ich mir darüber auch schon Gedanken gemacht. Es gibt ja die Möglichkeit Laufrucksäcke mit einer Wasserblase mitzunehmen. Oder ein Hüftgurt, in dem die Wasserflaschen dann drin sind.
    Ich stelle es mir nur umständlich vor, während des Laufens zu trinken. Ob ich dazu den Atem hätte?

  13. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.350

    AW: Laufen für Anfänger

    Hm, also ich laufe so langsam, dass das wohl gehen würde. Ich kann auch gut ausschnauben zB. (hier wurde ja neulich schon über das Nase-lauf-Problem geschrieben )
    Ich laufe aktuell immer so eine Stunde +/-, das ist aber aktuell noch weit unter 10km. Aber manchmal habe ich dann am Ende schon extrem Durst und habe mich halt gefragt, ob Trinkrucksack oder vielleicht auch eine einfache faltbare Flasche, die ich dann halt leer trinke und wegstecke, nicht eine Möglichkeit wäre. Oder ob ich meine Strecke in einen Park mit Trinkbrunnen umlegen sollte. Hm.
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  14. Ureinwohnerin Avatar von Indigo
    Registriert seit
    04.07.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    27.572

    AW: Laufen für Anfänger

    @phaeno: ich will ja nun auch öfter mal längste Strecken laufen. Für die 12 km brauchte ich 1:23 Stunden. Da hatte ich so einen Brand, dass ich kurz auf dem Weg nach Hause an der Arbeit angehalten und am offenen Fenster nach Wasser gebettelt hab. Da waren aber auch 26 Grad

    Ich wollte nächste Woche zu Decathlon und mir mal diesen Rucksack mit der Trinkblase anschauen. Alles um die Hüfte herum nervt und stört mich immer.

  15. Ureinwohnerin Avatar von phaenomenal
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    26.350

    AW: Laufen für Anfänger

    Es gibt halt auch Trinkrucksäcke mit so mehreren Miniflaschen zB.! Ich weiß nicht, ob ich so einen Schlauch so geil fände. :')
    „Wir müssen unbedingt Raum für Zweifel lassen, sonst gibt es keinen Fortschritt, kein Dazulernen. Man kann nichts Neues herausfinden, wenn man nicht vorher eine Frage stellt. Und um zu fragen, bedarf es des Zweifelns.“ R. P. Feynman

  16. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.091

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich liebäugle aktuell mit diesem Rucksack.
    Trailweste Flaschenhalter 5 Liter Running grau/gelb | Kalenji | DECATHLON
    Aktuell habe ich 2 kleine Flaschen und eine Hose aus der Herren Trailabteilung, an der ausreichen Taschen sind. Dann kann ich wenigstens 500ml Wasser mitnehmen
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  17. Ureinwohnerin Avatar von detta
    Registriert seit
    24.07.2003
    Beiträge
    32.960

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich war, trotz fester Vorsätze, im Urlaub nur einmal laufen - in Kroatien war es einfach zu heiß (das eine Mal war dann noch vorher in Österreich, bei sehr angenehmen Temperaturen)
    Effi, komm!


    I had a dream my life would be
    So different from this hell I'm living
    So different now from what it seemed
    Now life has killed the dream I dreamed



  18. Member Avatar von Momang
    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    1.661

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich bin heute einen Teil der Strecke vom 10km-Lauf im September gelaufen (aber nur 6km ). Ich glaube das war ganz gut, denn jetzt weiß ich, dass es nach der miesen Steigung auch wieder besser wird.

    Die Hüftschmerzen sind leider immer noch da. Ich habe jetzt immer mal wieder ein bisschen den Piriformis gedehnt, aber so ganz genau die Stelle ist das nicht. Immerhin kommen die Schmerzen inzwischen erst bei 4.5 km.
    Ich würd das glaube ich doch gerne mal abklären lassen. Würdet ihr dafür zum Sportarzt oder zum kompetenten Laufladen gehen? (Es könnte einfach sein, dass ich eine Einlage brauche - ich hab nämlich ziemliche X-Beine...)

    Und habt ihr einen Trick, um beginnendes Seitenstechen während des Laufens wieder loszuwerden? Also eine Atmung, an die ihr euch dann haltet, damit es besser wird?
    Bei mir kommt das manchmal ganz plötzlich, obwohl ich nichtmal besonders kaputt bin. Heute z.B. nachdem ich aufgestoßen habe

  19. Ureinwohnerin Avatar von DieKathi
    Registriert seit
    31.10.2002
    Beiträge
    20.091

    AW: Laufen für Anfänger

    Kannst du in die Seitenstichte atmen? Also richtig in den Schmerz rein? Das mache ich meist so lange, bis es weg ist. Manchmal mache ich dabei komische Geräusche, weil ich richtig tief rein atmen muss.
    Nina (08:22 PM) :
    als intoleranter mensch muss man nix erklären *find

  20. V.I.P. Avatar von Salina
    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    16.521

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich versuche bei Seitenstichen besonders tief auszuatmen und alle Luft loszuwerden, um dann wieder frische einzuatmen.
    Wegen der Schmerzen würde ich zum Arzt gehen. Der kann dir dann Einlagen verschreiben.

    Ich war heute das erste mal mit einer Laufgruppe unterwegs. Wir wohnen alle in der gleichen Ecke und sind heute eine Stunde laufen gegangen. Das war total super, weil wir ganz langsam gelaufen sind. Das war eine ganz neue Erfahrung für mich, so komisch das auch klingt. Ich bin in letzter Zeit selber schon langsam gelaufen, aber das war heute nochmal eine Ecke langsamer. Das war insgesamt richtig angenehm und die Zeit ging super schnell rum! Sie treffen sich zweimal die Woche und mein Plan ist einmal die Woche mitzulaufen (der andere Termin passt mir nicht gut).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •