+ Antworten
Seite 15 von 120 ErsteErste ... 513141516172565115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 2381
  1. Inaktiver User

    AW: Laufen für Anfänger

    Von gestern hab ich keinen Muskelkater bekommen und mit meiner Mum hab ich eine nette Runde gedreht, fast 1,5 h Nordic walking.

    Alter Mann, ich hab da mal einen Beitrag von dir gelesen, find ihn jetzt aber leider nicht mehr. Darum muss ich dich das jetzt fragen. Wie bau ich denn ein möglichst effektives Lauftraining auf?
    Da war doch was mit Kraft und Ausdauer und was war das Dritte doch gleich? Könntest du das nochmal ein bisschen erklären für mich? Das wäre toll!

  2. Member Avatar von CampariOrange
    Registriert seit
    27.03.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.455

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich habs geschafft. Die 10km heute in 58:38 netto (59:30 brutto). . Mensch, ich freu mich so

  3. Foreninventar Avatar von schnaengs
    Registriert seit
    24.10.2002
    Beiträge
    40.566

    AW: Laufen für Anfänger

    glückwunsch

    If Plan A doesn't work the alphabet has 25 more letters.


  4. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger



    Glückwunsch! Schön gemacht, und gleich den Sprung aus der Wandererklasse zu den Läufern (>=10 km/h) geschafft

  5. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.476

    AW: Laufen für Anfänger

    Cool, Glückwunsch!

    Hoffenltich schaffe ich es heute Laufen zu gehen, ohne dass ich total spät und totl gestresst ausm Büro komme, weil mein Chef mich nicht gehen lässt....
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  6. Senior Member Avatar von Bitbit
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    5.243

    Daumen hoch AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von huhn
    Meinste mit "echtem" Dehnen dann aber schon Krafttraining bzw. mit Geräten, oder?

    Hier mal ein Link, den ich vor ner Weile entdeckt hab und total toll & praktisch finde...falls ihr den nicht schon eh kennt...

    Ist ein Laufstreckenrechner. Es reicht aus, wenn man oben auf "neue Strecke berechnen" klickt und einfach den Ausgangspunkt einträgt und schon kann man auf der google map seine Strecke vermerken und rechts automatisch berechnen lassen.. : http://www.unitedrunners.net/communi...p?mapmode=edit


    Grüße!
    Ui, der Link ist toll und genau das, was ich gebraucht hab.

    Danke

  7. Member Avatar von AnnyBlueEyes
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    1.787

    AW: Laufen für Anfänger

    so, ich reih mich auch mal wieder bei den laufanfängern ein. nach 6 monaten lauffaulheit, fang ich also wieder bei null an.
    mein start, sonntag und heute jeweils 30 minuten zum testen, wie gut ich noch unterwegs bin. geht ganz gut bis jetzt.
    als ausgleich will ich dann noch 1-2 mal in der woche schwimmen gehen.

  8. Senior Member Avatar von Bitbit
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    5.243

    AW: Laufen für Anfänger

    Frühstückt ihr eigentlich vor dem Laufen? Also wenn ihr morgens geht natürlich Und wenn ja, was?

    Ich bin mir irgendwie immer unschlüssig, ob ich vorher was essen oder auf leeren Magen laufen gehen soll. Mit vollem Magen laufen ist ja ganz schlecht, aber auch wenn ich davor nichts frühstücke wird mir nach ner Weile schlecht Kann mir da vielleicht jemand Anregung geben, was man davor essen sollte?


    Am Sonntag war ich zum ersten Mal seit 8 Monaten wieder laufen und es ging überraschender Weise ganz gut. Allerdings hab ich wieder (wieder, weil ich das letzten Sommer auch fast jedesmal hatte) Atemprobleme, als es einen ziemlich starken Hang hochging und musste daher auch den Rest hochlaufen statt zu joggen. Hat sich dann mit der Zeit wieder reguliert und ich konnte den Rest der Strecke durchlaufen.
    Jetzt werd ich versuchen wenigstens 2x die Woche joggen zu gehn, mit meiner Ausdauer steht's irgendwie trotz regelmäßigem Training auf dem Crosstrainer & dem Heimfahrrad nicht zum Besten.

  9. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger

    Dann solltest du auf Crosstrainer, Heimfahrrad und Laufschuhen einfach mal eins machen: Langsamer. Wenn du immer "anstrengendes" Tempo trainierst, erzielst du keine Ausdauerwirkung - und das merkst du dann am Berg.

    Beim Laufen heißt die Kunst "dosieren": Bergauf Tempo rausnehmen, so dass die Kreislaufbelastung die gleiche bleibt wie in der Ebene. Bergab dann Gas geben, damit der Puls nicht abfällt.

    Und beim Frühstück vielleicht mal "halbvoll" versuchen, wenn leerer und voller Magen nicht geht Empfindliche Mägen brauchen vor dem Sport leichtverdauliche Kohlenhydrate, kein Zucker, keine Ballaststoffe, möglichst wenig Fett, keine sauren Säfte und kein Kaffee.
    Geändert von alter_mann (22.04.2008 um 17:56 Uhr)

  10. Senior Member Avatar von Bitbit
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    5.243

    AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von alter_mann
    Und beim Frühstück vielleicht mal "halbvoll" versuchen, wenn leerer und voller Magen nicht geht Empfindliche Mägen brauchen vor dem Sport leichtverdauliche Kohlenhydrate, kein Zucker, keine Ballaststoffe, möglichst wenig Fett, keine sauren Säfte und kein Kaffee.
    Ja, das wär natürlich ne Idee Wobei mir das mit dem Kaffee wohl schwerfallen wird.

    Mit dem langsamen Tempo hab ich allerdings so meine Probleme, das ist wahr. Da muss ich mich arg konzentrieren, damit ich nach einer Weile nicht wieder schneller werd. Ich hab mir aber (nach durchlesen des gesamten Threads hier) vorgenommen, beim nächsten Lauf auf jeden Fall mal drauf zu achten!

  11. Senior Member Avatar von Bitbit
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    5.243

    AW: Laufen für Anfänger

    So, heute war ich dann zum zweiten Mal laufen und es hat super geklappt. Ich hab besonders drauf geachtet, dass ich auch immer schön langsam mach (wobei ich immer das Gefühl hatte dass es meiner Freundin aufn Keks geht aber was soll's) und auf diese Weise hab ich auch schön 53 Minuten durchgehalten (wär wohl auch länger gegangen, aber es wurde schon dunkel). Auch mitm Atmen ging es viel besser - wir sind an einem kleinen See gelaufen, eine Runde ist jeweils ca. 1 km und ich hab das Gefühl diese etwas feuchtere Luft war ganz gut für meine Lungen. Insgesamt waren's dann nachher etwas mehr als 6 Runden, also so ungefähr 6,2 km.

    Hach bin ich stolz

    Auch wenn natürlich 6,2 km in 53 Minuten nicht wirklich schnell sind War auch immer etwas peinlich von unheimlich schnellen Joggern überholt zu werden. *g*

  12. Urgestein Avatar von Efeu
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    8.476

    AW: Laufen für Anfänger

    Ich war heute auch los... es war wohl überall schönes Wetter
    Bin aber nur 40 Min. halb gewalkt und halb gejoggt. Immer wenn der Puls zu hoch wurde, bin ich ins Walken gefallen.
    Hatte heute aber auch nicht den Anspruch, was Großes zu reißen - Hauptsache mal wieder raus und den Kopf vom Tag freikriegen. Und da ich den ganzen Tag nicht so richtig was gegessen hatte, hat das heut abend dicke ausgereicht an Bewegung.... Mag jetzt war trainingstechnisch unklug gewesen sein, aber nur zu Walken hatte ich einfach keine Lust zu... Ich war so gernervt vom Tag
    „Du musst nur langsam genug gehen, um immer in der Sonne zu bleiben.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

  13. Urgestein Avatar von snabela
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    8.940

    AW: Laufen für Anfänger

    Kann mir mal jemand nochmal die richtige Atemtechnik erklären, ich hab nämlich das starke Gefühl, dass meine Probleme grüßtenteils mit dem Atmen zusammenhängen.

    Ich habe eine gebogene Nasenscheidewand und auch sonst ist wohl alles zu eng in meiner Nase. Bis letzten Jahr hab ich das nicht gemerkt, der Arzt sagte, ich sei wohl einfach daran adaptiert gewesen. Aber beim Sport könnte es ja echt was ausmachen, dass ich schlechter Luft bekomme.

    Ich fürchte ich muss es doch im Herbst, wenn das Studium es zulässt mal 2-3 Wochen auszufallen, operieren lassen, danach weiß ich wohl ob ich dann merklich besser atmen kann.
    alles im leben ist überbewertet -außer essen und schlafen

  14. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger

    Beim Sport atmet man sowieso durch den Mund, Nasenprobleme sollten da nicht wirklich stören.

    Ansonsten: Einatmen, Ausatmen ... Reihenfolge nicht verwechseln und durch locker geöffneten Mund (und zwangsläufig auch Nase) frei atmen. Nicht pusten, nicht pressen, nicht schnaufen, und schon gleich gar nicht zwanghaft nur durch die Nase ziehen. Die Luft soll frei strömen, wir wollen so viel Sauerstoff wie möglich ins Blut kriegen.

    Leuten, die immer das Atmen vergessen (das gibt's!) hilft es, den Atemrhythmus an den Bewegungsrhythmus zu binden ... beim Laufen z.B. zwei Schritte ein- und zwei Schritt ausatmen, bei langsamem Tempo gerne auch drei oder vier oder wie's halt eben passt. Beim Schwimmen geht's eh nicht anders, beim Radfahren oder Skaten kann man das genauso machen.

  15. Urgestein Avatar von snabela
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    8.940

    AW: Laufen für Anfänger

    Zitat Zitat von alter_mann
    Beim Sport atmet man sowieso durch den Mund, Nasenprobleme sollten da nicht wirklich stören.

    Ansonsten: Einatmen, Ausatmen ... Reihenfolge nicht verwechseln und durch locker geöffneten Mund (und zwangsläufig auch Nase) frei atmen. Nicht pusten, nicht pressen, nicht schnaufen, und schon gleich gar nicht zwanghaft nur durch die Nase ziehen. Die Luft soll frei strömen, wir wollen so viel Sauerstoff wie möglich ins Blut kriegen.

    Leuten, die immer das Atmen vergessen (das gibt's!) hilft es, den Atemrhythmus an den Bewegungsrhythmus zu binden ... beim Laufen z.B. zwei Schritte ein- und zwei Schritt ausatmen, bei langsamem Tempo gerne auch drei oder vier oder wie's halt eben passt. Beim Schwimmen geht's eh nicht anders, beim Radfahren oder Skaten kann man das genauso machen.
    Wirklich durch den Mund?? Ich hab mein Leben lang gesagt bekommen, dass man davon Seitenstiche bekommt.
    Also ruhig gleich lang ein udn aus atmen? Hab nämlich ein bischen gegoogelt und da gibt es leute die sagen, einen schritt lang einatmen, 3 schritte lang ausatmen und das kam mir sehr komisch vor.
    Bei allen anderen Sportarten läuft das atemen bei mir automatisch und problemlos, nur beim joggen....

    Ach, ist das ein scheiß, also wenn meine prüfung rum ist, versuch ich mich erstmal wieder am walken, bis dahin werd ich wohl eher ne runde zu lauter musik in meinem zimmer rumhüpfen und tanzen, wenn ich dampf amlassen muss, und wenn ich frische luft brauch geh ich spazieren.

    Die scheiß erkältung ist immer noch nicht ganz weg und bis zur Prüfung kann ich nichts riskieren.
    alles im leben ist überbewertet -außer essen und schlafen

  16. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger

    Wer erzählt denn so einen Schmarrn? Seitenstechen kriegt man von schleichendem Luftmangel - und dass durch Mund und Nase zusammen mehr Luft durchkommt als durch die Nase alleine, sollte offensichtlich sein ...

    Mundatmung verbietet sich in großer Kälte, so ab -20°C, weil sonst die Lunge schnell auskühlt, und das Blut gleich mit. Das ist dann schlecht.

    Den Atem- an den Laufrhythmus zu binden kann jeder machen wie er mag. Ein ruhiges Einatmen ergibt sich halt, wenn man sich mehr als einen Schritt Zeit lässt dafür, finde ich. Du darfst das durchaus anders toll finden

  17. gesperrt Avatar von Tuborgjugend
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    4.439

    AW: Laufen für Anfänger

    Das wurde uns in der Grundschule auch erzählt. Durch die Nase ein, durch den Mund aus. Kam mir damals schon zu blöd vor.

    Wegen des Rhythmuses: 3 Schritte ein-, 3 Schritte ausatmen. Oder auch 4-4 oder 3-4 oder 4-3, je nach belieben

  18. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger

    Gerne auch 2-2, nicht jeder hat sechseinhalb Liter Lungenvolumen und mit zu "langen" Empfehlungen sind manche schon wieder unterversorgt wie die Nasenatmer.

    Wenn's ein Ausdauertraining werden soll, muss die Atmung noch unangestrengt sein, und das Gefühl "außer Puste" muss WEIT weg sein.

  19. gesperrt Avatar von Tuborgjugend
    Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    4.439

    AW: Laufen für Anfänger

    ich hab nur 5,2... wie viel ist denn gut oder schlecht?

  20. V.I.P. Avatar von alter_mann
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    15.750

    AW: Laufen für Anfänger

    Wenn du Opernsänger werden willst, hast du halb so viel wie nötig ansonsten sind fünf schon ganz passabel.

    Frauen haben im Durchschnitt weniger Brustkorb und damit auch weniger Lunge - allerdings auch weniger Muskulatur zu versorgen, so gleicht sich's dann wieder aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •