+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 74
  1. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Jack White Beitrag anzeigen
    ich hab übrigens jetzt eins von kaliber skateboards
    die sehen echt nice aus, aber mich würde auch das model interessieren und was du/ihr so damit machst/macht. ich würde halt gerne zur arbeit und uni skaten und ansonsten eher cruisen.

  2. Foreninventar Avatar von Jack White
    Registriert seit
    30.05.2002
    Beiträge
    56.662

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Pepparmint Beitrag anzeigen
    als anfänger nimmt man dann was für ein modell von denen? und was koscht der spaß? (die kohlenpotts sind ja )
    keine ahnung, ich habs mir im skateshop zusammen bauen lassen, das hat dann ca 320 gekostet, wenn ich mich recht erinnere. sind halt gute deutsche bretter
    over and out into the wild

  3. Foreninventar Avatar von Jack White
    Registriert seit
    30.05.2002
    Beiträge
    56.662

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    die sehen echt nice aus, aber mich würde auch das model interessieren und was du/ihr so damit machst/macht. ich würde halt gerne zur arbeit und uni skaten und ansonsten eher cruisen.
    ich glaub es ist das bill hickock aus der wild west serie. ist aber in echt nicht so stark gemasert, und oben drauf hab ich schwarzes griptape. ist aber sehr schönes holz. ich glaub aber die mit seitlichen ausschnitten (weiß jetzt den fachbegriff dafür nicht mehr) sind anfängertauglicher, weil da das brett tiefer liegt und man nicht so weit runter muss zum pushen.
    und machen, bloß so bisschen freizeitcruisen
    over and out into the wild

  4. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    cat, mit dem board bin ich total zufrieden. dass es nicht so hoch ist ist echt gut beim pushen und muskelkater hatte ich trotzdem. muss nur glaub die achsen bisschen härter einstellen, weil ich noch ziemlich wackel, wenn ich nur mit einem bein draufstehe... ansonsten machts echt spaß, nur, dass ich voll der angsthase bin. ich bin sooo langsam, und jetzt hab ich mir mal nen MINI-hügel ausgesucht, um die footbrake auch bei geschwindigkeiten üben zu können, die ich beim pushen noch nicht hinkrieg, und trau mich nicht, den fuß zum bremsen runterzunehmen, wenns mal schneller wird als 15 kmh. oh mann. ich lass einfach auslaufen, und das geht ja mal gar nicht, ich will ja auch mal durch die stadt... an dem punkt häng ich jetzt seit zwei tagen und komm nicht weiter. habt ihr tipps, wie man die bescheuerte angst wegbekommt?

  5. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    ach ich würde da einfach schritt vor schritt vorgehen und mich bei der geschwindigkeit langsam steigern. und ja, das board sieht für den preis auch echt nice aus. ich will noch mal hier zum longboardshop in meiner stadt, aber viel mehr als 150€ will ich auch erst mal nicht ausgeben. aber ist natürlich immer noch mal was anderes, wenn man das board vorher ausprobieren kann. ich hatte mein skateboard damals im internet bestellt und die trucks viel zu hart eingestellt. deshalb bin ich da immer noch so ein bisschen skeptisch, obwohl ich ein ganz gutes von globe gesehen hatte.

  6. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Jack White Beitrag anzeigen
    ich glaub es ist das bill hickock aus der wild west serie. ist aber in echt nicht so stark gemasert, und oben drauf hab ich schwarzes griptape. ist aber sehr schönes holz. ich glaub aber die mit seitlichen ausschnitten (weiß jetzt den fachbegriff dafür nicht mehr) sind anfängertauglicher, weil da das brett tiefer liegt und man nicht so weit runter muss zum pushen.
    und machen, bloß so bisschen freizeitcruisen
    die maserung ist echt schön. aber ich stehe eher auf comickram und sowas, wobei man da bei skateboards eigentlich besser bedient ist. naja ich habe bei meinem budget eh nicht so die auswahl und will jetzt erst mal nix teures kaufen. und ein pintail wollte ich mir nicht holen, weil die anderen modelle ein bisschen vielseitiger sind. obwohl es zum cruisen ja eigentlich echt völlig ausreichen würde. naja mal sehen was ich so damit anstelle.

  7. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Wie nur? Beitrag anzeigen
    Ich würd mein Slalomboard nehmen für den Arbeitsweg. Aber da ist ein steiler Hügel und ich mag mir die Schuhe nicht wegbremsen. Daher benutze ichs leider nie.
    es gibt auch boards mit bremse.

  8. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    Hab das Video gestern zufällig gefunden:

    Longboard lernen für Anfänger: Bremsen, Lenken, Pushen - YouTube

    Ich hätte auch gerne eins, aber ich wohne auch so hügelig .

  9. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    cat, hat sich mittlerweile was getan bei dir? ich mach langsam fortschritte, werde etwas schneller und hab mich letztens am cross step versucht - mit mäßigem erfolg, haha. macht aber ewig spaß, und grad kam die sonne raus, ich glaub ich schnapp mir mein brett und geh ne runde cruisen.

  10. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    oh das klingt doch gut. bei mir hat sich noch nix getan, aber ich habe ein board von globe gesehen, dass ich mir vielleicht holen werde. ich wollte mir das board vom freund leihen, aber sein neffe hat es nicht so gut behandelt und jetzt müssen die gummis von der achse erst mal ausgewechselt werden.

  11. Stranger
    Registriert seit
    15.05.2014
    Beiträge
    29

    AW: longboard fahren

    Zitat Zitat von Jack White Beitrag anzeigen
    macht das hier jemand?
    und mag mir erzählen, wie man das am besten lernt, als jemand der noch nie auf so einem ding gestanden ist?
    Ich bin leidenschaftliche Longboardfahrerin, ist auch tatsächlich einfacher als Skateboard-fahren und erinnert mich persönlich ja son bisschen ans Surfen.

    Ich habe meines online gekauft - bin sehr zufrieden - vor allen Dingen gefallen mir die ausgefallenen Designs, schau mal hier: http://www.junky-sports.de/sommer/longboarding/longboards
    Fragen die dur dir stellen solltest:
    - Willst du eher durch die Stadt fahren und es ehre als "Fun-Brett" nutzen?
    - Oder bist du doch eher ein amibitonierter Longboarder?
    Falls du eher den Spaßfaktur suchst, empfehle ich dir eher ein kürzeres Brett, das kannst du dir dann auch mal unter den Arm klemmen.

    Willst du schnell oder langsam fahren?
    harte Rollen = schnell
    weicher Rollen = eher langsamer

    Für den Beginn empfehle ich dir weichere Rollen.

    Longboarden rockt!!
    Geändert von LongB85 (16.06.2014 um 15:43 Uhr)

  12. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    wie läufts denn mittlerweile bei euch? und gibt es vielleicht noch mehr longboarder hier? ich fahre im moment ziemlich viel strecke und merke, dass ich immer sicherer werde, gerade bei unebenheiten oder hindernissen aufm weg. schneller bin ich auch geworden. hab jetzt neue rollen, mit denen man ganz gut sliden können soll. ich kriegs noch nicht gebacken, aber das ist mein nächstes projekt: den coleman-slide hinbekommen. ohne mir die hose hinten aufzureißen. das passiert mir gerade ständig...

  13. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    oh cool, dann hast du ja riesige fortschritte gemacht, wenn du schon beim sliden angekommen bist. aber was passiert denn da immer mit deiner hose, reißt du dir die am asphalt auf? ich glaube so ganz weiß ich noch nicht, was du damit meinst. ich habe mich ja noch eine ganze weile mit dem boardkauf herumgeschlagen (achtung, wir lang, aber vielleicht überlegen hier ja noch andere leute, sich eins zu kaufen):

    ich wollte ja erst mal das board vom freund leihen, aber die neuen bushings haben es nicht besser gemacht. das teil ist einfach im eimer und er ist sauer auf seinen neffen, haha. ich habe dann noch mal ne weile recherchiert, was in meiner preisklasse denn gut sein könnte. das board von globe wurde eher nicht so gut bewertet. das boobam wird ja immer gelobt, aber ich war wegen der unterschiedlichen ausführungen (flex) irgendwann nur noch verwirrt. ich war dann auf einem skatefestival und dachte, dass ich da vielleicht eins kaufen könnte. ein hersteller hat auch günstige komplettboards verkauft, aber es gab kein drop-thru.

    ich hab dann noch mal ein bisschen recherchiert und mir ist aufgefallen, dass boards in uk wirklich billiger sind als bei uns. ich bin dann auf die madrid basics serie gestoßen, die in den deutschen shops nicht so verbreitet ist, aber in uk gerne gefahren wird und habe das bestellt: Madrid Basics Trance Drop-Through Fur Complete - Completes - Longboards UK. ich habe jetzt aufgrund des versands nur 30€ gespart, aber bei teureren modellen sind bis zu 90€ unterschied drin. so und jetzt warte ich gerade auf das board und muss mir noch schoner bestellen, weil ich meine alten nicht finden kann und die eh abgerockt sind. ich werde wahrscheinlich das basic set von tsg in rot kaufen: http://www.roll-laden.tv/uploads/ima...32f443b7a1.JPG. das muss erst mal reichen. also ich hoffe, dass das board dann bald ankommt und ich in den nächsten zwei monaten noch viel fahren kann.

  14. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    ja, hose plus asphalt = risse. hab aber fortschritte gemacht. po bleibt oben, allerdings krieg ichs immer noch nicht geslidet sondern lande im gras neben der straße. ich fahre nur schöne enge carves, und das board bricht einfach nicht aus. denke, ich bin zu langsam, aber ich hab immer noch schiss wenns schneller wird.

    das madrid sieht toll aus, ähnlich wie meins, nur runder wenn du aber später mal tricksen willst oder über boardsteine hüpfen, dann werden dir vielleicht die kicks fehlen. so gehts mir gerade. das pintail von meinem freund kann man da so schön mit über kleine unebenheiten lupfen. das schützerset hab ich auch, allerdings in klassisch schwarz. wollte dann irgendwie nicht noch mehr farben an mir rumtragen, obwohl es ja echt ziemlich cool aussieht. berichte unbedingt mal, wie es bei dir läuft!

  15. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    hm, kannst du mit jemandem fahren, der es kann und dich korrigiert? in meiner stadt gibt es z.b. auch extra kurse zum sliden. und das mit den hosen ist ja echt ärgerlich.

    ein board mit kicks brauche ich denke ich eher nicht. wenn ich in der richtung wieder was machen wollte, würde ich mir eher einen cruiser oder ein normales skateboard holen, als mich da mit nem schweren longboard zu bemühen. ich habe halt auch hin und her überlegt, welches board ich nehme und drop-thru boards werden immer als ganz gute allrounder empfohlen. so zum einstieg reicht das denke ich erst mal.

  16. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    ne, gibt keine kurse. und es gibt auch niemanden, den ich kenne, der's mir zeigen könnte. ich könnte natürlich in nem entsprechenden forum nachfragen, ob's mir jemand beibringt, aber ist mir peinlich. ich bin schließlich der abartige schisser und brauch eeewig bis ich sowas kann/mich traue. das will ich niemand fremdem zumuten...

  17. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    ja, das kann ich verstehen. ich bin auch eher ein schisser, da ich schon mehrere sportverletzungen hatte. kann total verstehen, dass du da nicht irgendwen aus nem forum fragen willst. das würde ich auch nicht machen, obwohl ich schon zu einem kurs gehen würde. ich habe hier zum glück zwei anbieter, aber wohne auch in einer sehr großen stadt.

  18. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    oh und da du auch das schoner-set hast: wie fällt das denn aus? ich habe einfach mal schnell m bestellt, aber habe das dumme gefühl, dass es zu groß sein könnte...

  19. Member Avatar von luna
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    1.345

    AW: longboard fahren

    auf der tsg-seite sind maßangaben. ich habs in s, knie- und ellenbogenschützer passen super, handgelenkschoner prinzipiell auch, allerdings sind da die beideren "kürzeren" klettverschlüsse (nicht der mit dem tsg-schriftzug) etwas zu kurz geraten. krieg die gerade so um die hand, obwohl ich schmale handgelenke hab.

    wenn du in einer großen stadt wohnst - kannst du da nicht in nen shop und die teile da anprobieren? die sind so standard, dass es die eigentlich in fast allen skateshops hat.

  20. Inaktiver User

    AW: longboard fahren

    ok, danke.und ja, das könnte ich, aber ich hasse shoppen. also ich habe wirklich nur ganz selten mal lust, mich durch geschäfte zu wühlen und dann auch eher 2nd hand. ich habe aber bei titus bestellt und normalerweise kann man ja immer im laden umtauschen. wenn die sachen nicht passen rufe ich sonst an und frage, ob das geht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •