+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 54

Thema: segeln

  1. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    Ich habe mit Freunden angefangen, aber am günstigsten ist es für mich letztendlich über die Uni.

    Ich bin z.B. In München und weil ich mal an der Fernuni Hagen studiert habe und die keine eigenen Anlagen hat, darf ich die ZHS in Starnberg mitbenutzen.

    (Ich hatte zwar schon vor dem Eintritt dort SBF Binnen und See und SKS, aber man benötigt einfach sehr viel Praxis finde ich.)

  2. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: segeln

    Berlin und ich hatte eigentlich auch an den segelschein gedacht. Ich vermute ja, dass es hier, trotz vieler Angebote, ziemlich teuer wird.
    Ich kenne niemanden mit Boot, die Option fällt aus.
    Wobei mir das fürs erste auch recht wäre, mitzusegeln und Grundlagen zu lernen und in ein paar Jahren einen Schein zu machen. Letzten Endes soll es auf den aber hinauslaufen.

    Ein Verein ist bestimmt gut, weil ich ja auch, wenn ich mit dem Schein anfangen sollte, danach das als Hobby regelmäßig machen will und ohne Leute mit Boot wäre das sonst ja auch nicht einfach?

    Ich hab mal von verschiedenen Vereinen die Seiten angeguckt. Nur zwei haben auch was zu den Beiträgen geschrieben, das kenn ich von anderen Sportarten anders
    Dort waren die Beiträge für ordentliche Mitglieder 200 bzw 360€, beim zweiten dann noch über 100€ messegebühr (was ist das?) und 13 Arbeitsstunden im Jahr (was wohl nicht schwer zu erreichen ist mit wintervorbereitungen und ähnlichem?). Ist das ein üblicher Rahmen?
    Ah und was in Berlin immer nervt: natürlich liegen die (auf den ersten Blick) ab vom Schuss, auch was Bushaltestellen angeht. Und ich meine nicht nur in den Randgebieten, was mit dem Wasser ja nur logisch ist, sondern dort auch eigentlich nur mit dem Auto zu erreichen.
    Geändert von hui (24.04.2017 um 07:39 Uhr)

  3. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    Wenn Du Dich auf einem Bootstyp spezialisierst, der einen Liegeplatz an einer Boje / im Hafen benötigt und nicht einfach ins Wasser gezogen wird und der mindestens 2 mal jährlich ordentlich gewartet werden muss, dann nehmen die Vermieter dafür richtig Kohle.

    Am Ammersee 60 EUR für 2h auf einer abgegrattelten Jolle mit schlecht stehenden bollerigen Segeln. Kann sein, dass das so ein Münchner-Exzess ist, aber das macht keinen Spaß. Ein Verein hingegen hat gutes Material und es kostet wenig, weil Du Arbeitsdienste verrichtest.

    (Ich will nicht verschweigen, dass die Vereine aber auch sehr unterschiedlich sind. Manche elitäreren Clubs nehmen Erwachsene nur, wenn sie ein regattataugliches Boot der passenden Klasse mitbringen, das ist dann natürlich nicht so günstig. Aber immerhin bekommt man dann wohl einen Liegeplatz.)
    Geändert von Pinkmelon (24.04.2017 um 07:41 Uhr)

  4. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    13 Arbeitsstunden sind schon in Ordnung, Messegebühr kenne ich nicht.

  5. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: segeln

    Dass es elitedünkelmässig nach oben keine Grenzen gibt ist mir klar, aber so Clubs interessieren mich nicht.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  6. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    Naja, man muss regelmäßig üben und die Erreichbarkeit ist einer der wichtigsten Faktoren, da kann es sein, dass einem ein Verein vom sportlichen gefällt, menschlich aber nicht.

    Ich sag nur Stegkino... also das gezielte Beobachten und Lästern über die Anlege und Ablegemanöver der Segelkollegen... z.T. geh ich vom menschlichen gesehen inzwischen lieber surfen. :-(

    Trotzdem, ich hatte einige meiner allertollsten Urlaube bisher auf einem Boot.
    Geändert von Pinkmelon (24.04.2017 um 08:02 Uhr)

  7. V.I.P. Avatar von hui
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    10.195

    AW: segeln

    es ist mir klar, dass ich regelmäßig hinkommen muss. Aber wenn ich schon an den nächsten Verein eine Anfahrt von über einer Stunde inklusive 5 mal umsteigen habe (was in Berlin passieren kann), weiß ich nicht, ob ich es nicht doch sein lasse. Vielleicht hab ich auch Glück und es ist nur 3 mal umsteigen in 60 Minuten oder andere mit Auto können mich mitnehmen.
    Wir wohnen nicht in erster Linie, um zu repräsentieren, sondern um uns wohlzufühlen.


  8. V.I.P.
    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    10.267

    AW: segeln

    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Hm, Cat bin ich noch nie gesegelt, weder Hobie noch FahrtenCat... Aber irgendwann probier ich das auch mal noch aus.
    3 Freunde aus meiner Stamm-Crew von mir wollen jetzt Deinen Traum übrigens jetzt wahr machen und kaufen sich ein Boot für Weltumsegelung. Allerdings auch hier wieder ein klassischer Mono
    Die Ro kannte ich noch gar nicht, wo findet man diese Boote denn? Achja, und Menorca ist super schön, falls Du das jetzt noch nicht kanntest.
    Ich mag Katamaran, aber das ist halt echt Geschmacksache, die Lagoons sind halt eher für Bequemlichkeit gebaut als für optimales Segeln. Also jemand der wirklich segeln will langweilt sich da glaube ich schnell. Aber so für nen Mittelmeertörn mit Freunden ist er ideal... und für die Weltumsegelung auch. Hobie Cat bin ich bis jetzt nur einmal mitgesegelt, und ohne Wind, da bin ich gespannt wie das wird...

    Ich höre andauernd, dass irgendjemand eine Weltumsegelung macht! Irgendwie ist das zum Trend geworden.

    Die RO sind von Ronautica, spanische Boote... in Barcelona hat es einige. Sind keine besonders schönen oder gut ausgerüstete Boote, aber so zum lernen sind sie gut.

    Auf Menorca war ich übrigens noch nie Den Rest der Balearen kenn ich, aber Menorca nicht... ich werde aber auch diesmal nicht viel davon sehen, das ist ein Meilentörn für den Führerschein und wir bleiben höchstens ein paar Stunden zum Paella essen und Ensaimadas kaufen. Ich hatte gehofft, im Sommer vielleicht ein paar Tage auf Menorca zu sein aber es wird wohl am Ende doch Ibiza/Formentera, weil ich da bei nem Bekannten einfach mitsegeln kann.

  9. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: segeln

    @Philip:
    Kann man den SBF See auch vor dem SBF Binnen machen. Für die Binnen-Kurse bin ich bereits zu spät dieses Jahr, aber Ende Mai fängt ein SBF See bei mir in der Nähe an.
    Jollen-Kurs such ich gerade noch in der Nähe. Hoffentlich finde ich da noch etwas.

    Und danke dir für deine Ausführung zu den ganzen Kursen, so genau hab ich das bisher noch nicht gefunden.

  10. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    @Kiya: Das geht, ist auch komplett unabhängig voneinander. Aber das ist halt nur mit ganz ganz wenig Praxis verbunden. Im Prinzip übt man eine Stunde mit dem Motorboot an und abzulegen und auf dem Teller zu drehen. Und ein paar Knoten. Der Rest sind Verkehrsregeln.

  11. Senior Member Avatar von Kiya
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.000

    AW: segeln

    Das mit der Praxis ist mir klar. Aber man braucht ihn halt schon, wenn man doch irgendwann mal auf dem Meer segeln will.
    Den Binnen würde ich auch gern noch machen, aber irgendwie ist der gerade überall nicht im Angebot.

    Was denkst du, wie man die Praxis gescheit hinbekommt, wenn man nicht am Meer wohnt?

    Ich frag mich halt, ob es für mich überhaupt lohnt segeln zu lernen, wenn man nur ein bis zweimal im Jahr wirklich zum Üben kommt.

  12. Senior Member
    Registriert seit
    21.01.2002
    Beiträge
    5.340

    AW: segeln

    Ein Segel-Thread

    Ich bin seit 2,5 Jahren total angefixt, habe es aber leider immer noch nicht geschafft selbst einen Segelschein zu machen. Dafür aber diverse Segelurlaube (Mittelmeer, Karibik, Thailand). Bisher ist es am Binnenschein immer aufgrund der Zeit oder des Geldes gescheitert (für das Geld habe ich mir meistens dann doch lieber eine Woche Mittelmeer-Segelurlaub gegönnt). Aber vielleicht dieses Jahr Berlin bietet zumindest einige Seen.


  13. Enthusiast
    Registriert seit
    06.07.2016
    Beiträge
    978

    AW: segeln

    @Kiya: Es muss ja nicht gleich das Ziel "alles allein zu können" sein. Also Einhand-Weltumseglung... ;-)

    Wenn Dir das Segeln auch so Freude macht und Dich die Theorie interessiert (ich mochte die Kartenkunde / Navigation z.B. total) spricht überhaupt nix dagegen die Scheine zu machen.

    Man kann ja dann erstmal Co-Skippern. Und dann selbst Skipper auf Flottillentörn, oder so. Und wenn Du da sicher bist, dann mehr.

  14. V.I.P. Avatar von Philip
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    17.086

    AW: segeln

    @Kiya: Klar kannst Du den vorher machen, die Frage ist wozu? Hast Du vor Motorboote mit >15 PS auf dem Meer zu fahren?
    So weit ich das hier sehen konnte lebst Du im Binnenland, da würde ich doch eher an einen Einsteiger-Jollenkurs denken, maximal SBF Binnen wenn Du unbedingt einen Schein in den Händen halten möchtest (auch hier, Motor >15 PS?).

    Es macht halt immer Sinn sich erst mal zu überlegen, wo/wie man eigentlich segeln will. Dann ergibt sich der Weg da hin. Meistens sind Scheine dabei erstmal egal.

    Beispiel: Ich habe jetzt ein Kielkajütboot mit nem 5PS (reicht dicke!) Außenborder am Meer liegen. Dafür bräuchte ich überhaupt keinen Schein. Ohne das (irgendwo) gelernt zu haben wäre es aber schon ziemlich fahrlässig.

    Und dann noch so: Juhu war das genial gestern früh Feierabend zu machen und einfach den Abend aufm Boot zu verbringen

  15. V.I.P.
    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    10.267

    AW: segeln

    Ja, Feierabend auf dem Boot zu verbringen ist toll! Ich freue mich schon auf besseres Wetter und Abende auf dem Hobie Cat. Nächste Woche geht's los. Fürs Feierabendsegeln finde ich Jollen und kleine Boote generell toll. Für länger (Tagestörn oder Woche...) habe ich etwas größere Vorlieben. So ein 44er-47er Katamaran ist schon was tolles

    Sagt mal, vielleicht blöde Frage, aber ist es eigentlich schwer, von Meer auf Binnen zu wechseln? Ich bin bis jetzt nur auf dem Meer gesegelt. Und das stelle ich mir irgendwie einfacher vor... Wenn eine Wende nicht klappt, dann segel ich halt einfach ein Stück weiter, nehm Geschwindigkeit auf und probier's dann nochmal. Auf nem See hänge ich ja dann irgendwann am Ufer fest

    Ich bin übrigens froh, den Schein gemacht zu haben, auch wenn ich nicht vorhabe, in nächster Zeit alleine zu segeln. Aber ich mache jetzt vieles bewusster, weil ich die Theorie dazu gelernt habe, und finde, dass ich deshalb auch schneller vorankomme. Wirklich brauchen würde ich ihn aber nicht.

  16. V.I.P.
    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    10.267

    AW: segeln

    Heute Abend wollte ich einen gemütlichen Abend mit Jollensegeln verbringen... erstes Mal seit Oktober und in einem anderen Boot als sonst... und jetzt sagt Windfinder 23 Knoten Windböen und 1,5m Wellen Gemütlich wird das wohl nicht...

  17. V.I.P. Avatar von Philip
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    17.086

    AW: segeln

    Wende nicht klappt klingt aber sehr nach Cat, oder?!
    Also ich bin ja leidenschaftlicher See (Die, nicht der ) - Segler und habe fast keine Binnen Erfahrung. Letztes Jahr am Sneeker Meer (= ein See...) in Holland fand ich es schon deutlich ungemütlicher: Ständig ist ein Ufer im Weg und vor allem ziemlich viele Schiffe auf engem Raum wodurch man eben nur selten seinen Kurs gemütlich fahren konnte sondern ständig auf Ausweichen, was macht der jetzt als nächster, und komme ich dem nun in den Weg dann etc achten musste. Klar war da auch noch das unbekannte Boot ein Faktor #NiemehrGaffelsegel aber allgemein fand ich das nicht so gut wie auf dem Meer.
    Als schwer würde ich den Umstieg jetzt aber nicht bezeichnen wenn Du segeln kannst. Und klar, bevor man gar nicht aufs Wasser kommt würd ich jederzeit auch wieder auf einen See, je größer der ist umso besser

    Deine Wind/Wellen Angaben klingen aber nicht nach Ostsee, hm?! An welchem Revier bist Du denn grad mit der Jolle?

    Und gegen Scheine hab ich übrigens gar nichts, ich habe selber einige gemacht ja und gut was dabei gelernt. Nur ist mir wichtig klar zu stellen, dass man sie nicht haben muss und dass man sehr viel am Besten durch Segeln mit anderen und nicht durch Kurse lernt.

  18. V.I.P.
    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    10.267

    AW: segeln

    Mit dem Cat ist die Wende natürlich nochmal schwieriger, aber bei entsprechendem Wetter (Freitag hatten wir 23 Knoten Wind plus starke Böen) habe ich da auch mit dem Laser meine Schwierigkeiten... Freitag war echt nicht schön, das war mehr schwimmen als segeln. Mich hat es einmal erwischt, ich war aber auch nicht lange draußen. Mal sehen ob es heute besser ist. Bis jetzt sieht's noch ganz gemütlich aus, aber nachmittags ist es zur Zeit wg. thermischer Winde ziemlich unberechenbar. Gestern waren 6-8 Knoten vorhergesagt, und wir hatten letztendlich über 23 Knoten Bordwind.

    Was du so erzählst über Binnensegeln entspricht so ungefähr meinen Erwartungen... das klingt mir zu stressig Ich bin immer froh wenn ich vom Uferbereich und den ganzen Windsurfern, SUPs usw. weg bin. Das ständige ausweichen nervt. Aber wie du schon sagst... lieber (Binnen)See als nichts.

    Ich bin in Barcelona. Mein "Heimrevier". Und ab und zu - diesen Sommer hoffentlich öfter - auf den Balearen. Normalerweise ist es hier aber auch nicht so stürmisch. Wo segelst du denn normalerweise?

  19. V.I.P. Avatar von Philip
    Registriert seit
    11.05.2001
    Beiträge
    17.086

    AW: segeln

    Oh das ist ja genial, wusste nicht dass Du in Spanien lebst.
    Ich segele auf der Ostsee, gestern Abend nach Feierabend z.b. Total genial.
    törns sonst aber gerne im warmen Mittelmeer. Und letzte Woche tatsächlich auch auf Mallorca.

  20. V.I.P.
    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    10.267

    AW: segeln

    Ja, ich liebe es, hier zu segeln. Es ist fast immer sonnig

    Aber zur Zeit nerve es mich ein bisschen, dass wir meistens entweder null Wind haben oder 15-20 Knoten aufwärts... damit komme ich im Laser noch nicht so gut zurecht. Das ist allerdings ein Luxusproblem Ansonsten bin ich sehr begeistert.

    Nach Mallorca würde ich auch gerne nochmal gehen. Warst du auch auf Cabrera? Ein Bekannter schwärmt immer von Cabrera...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •